314

Nach Affaire zurück zum Partner

BitterTaste

BitterTaste


722
4
1138
Vielleicht kurz zum Verständnis.
Mein persönliches Kindheitstrauma war, dass ich Situationen aushalten musste, in denen ich todesangst hatte. Meine engsten Bezugspersonen haben mich in größter Not im Stich gelassen. Diese Verzweiflung darüber hat mich so Loyal mit allen Menschen die Not empfinden werden lassen, dass ein Nichthelfen existenzbedrohend für mich ist.

19.10.2021 07:51 • #166


DieDirekte


718
1293
Er klebt am Alk, weil er süchtig ist.
Du klebst an ihm, weil du in der Co. Abhängigkeit steckst.

Seine Gedanken drehen sich den Alk.
Deine Gedanken drehen sich um ihn.

Er würde das kalte Grausen bekommen, würde man ihm den Alk wegnehmen.
Du bekommst die innere Unruhe, wenn du nicht mehr an ihn denken kannst, ihn nicht mehr richtig mitbekommst. Dir keine Sorgen und Gedanken mehr um ihn machen kannst.

Wieviele anstrengende Runden möchtest du noch drehen? Wie lange diese permanente Unruhe aushalten?

Geh zur Suchtberatung, die sind auch für die Angehörigen und Co. Abhängigen da. Dort bekommst du auch kurzfristig einen Termin, ein Gespräch, eine Beratung.
Geh zu einer Selbsthilfegruppe für Co. Abhängige.
Lies dich im Internet in einem Forum ein für Alk und Angehörige + Co. Abhängige.

Aber bitte lass dir helfen. Du bist nicht allein.
Damit dein Leben wieder schöner wird, entspannter, friedlicher. Und bitte achte auch gut auf dich, Co. Abhängigkeit ist sehr anstrengend und kann auf Dauer richtig krank machen, es ist eine permanente seelische Belastung. Bitte lass dich unterstützen.

19.10.2021 08:02 • x 2 #167



Nach Affaire zurück zum Partner

x 3


BitterTaste

BitterTaste


722
4
1138
@DieDirekte

Vielen Dank für deinen Input.
Ich weiß nicht ob du meine vorigen Beiträge gelesen hast.
Aber wenn nicht, ich bin mir dessen durchaus bewusst.
Mich an dem Punkt festzuhalten, wäre eher ein Rückschritt.
Aber trotzdem vielen Dank!

19.10.2021 08:07 • #168


Butterblume63


6744
1
15601
Te, eine Kopfwäsche reicht nicht. Hast du professionelle Hilfe um deine Kindheit aufzuarbeiten? Du bist nicht für den Rest der Welt verantwortlich sondern für dich. Wo versteckt sich die Loyalität dir selbst gegenüber? Leite doch endlich Schritte ein die dir gut tun und auch die dich vor dir selbst schützen.

19.10.2021 08:13 • x 3 #169


DieDirekte


718
1293
Ja, BitterTaste, ich habe deine Beiträge gelesen.

Irgendwann erwähnst du nachträglich (!), in einem kleinen Nebensatz, dass er Alk ist.

Seine Verhaltensweisen sind typisch. Deine leider auch.

Aber du kannst und darfst selbst entscheiden, wie du leben möchtest, in welchem Tempo, in welcher Qualität.

Du "wehrst" dich im Moment noch ganz gut für die volle Einsicht, dieses sich selbst eingestehen, Selbstverantwortung zu übernehmen.
Der Alk. gibt übrigens meistens auch nicht zu / kann es nicht zugeben, dass er ein Suchtproblem hat - und redet sich gerne vieles schön und raus.

Hast du schon einmal in einem Alk Forum bei den Angehörigen / Co. Abhängigen gelesen? Da dürfte dich vieles sehr berühren - und du wirst feststellen, du bist nicht allein.

Und ich wiederhole meinen Wunsch an dich:
Bitte lass dir helfen. Du bist nicht allein.
Damit dein Leben wieder schöner wird, entspannter, friedlicher.

Alles Gute

19.10.2021 08:31 • #170


BitterTaste

BitterTaste


722
4
1138
@DieDirekte

Ich habe 2 mehrjährige Therapien hinter mir, ich bin zur Zeit im Gespräch mit einem Therapeuten, ich habe alle Bücher dazu gelesen und war auch in einem Alk. Forum.
Ich höre Hörbücher dazu und spreche viel mit Familie und Freunden darüber.
Ich danke dir.

19.10.2021 08:36 • x 1 #171


Scrawled


Zitat von BitterTaste:
Diese Verzweiflung darüber hat mich so Loyal mit allen Menschen die Not empfinden werden lassen, dass ein Nichthelfen existenzbedrohend für mich ist.



Das Ding hier ist, dass er gar nicht im Not steht bzw. er weiß, wie er sich aus einer Situation rausnehmen kann, wenn er nicht mehr zufrieden ist. Er hatte sich eine Affäre ausgesucht bzw. gestartet als du nicht mehr ausreichend warst. Jetzt versucht er wieder bei dir zu landen. Solltest du nicht verfügbar sein, dann würde er woanders probieren, Ex Frau etc. Was macht es denn mit dir? Menschen helfen ist gut. Er braucht keine Hilfe, er versucht dich zu manipulieren.

19.10.2021 08:41 • x 2 #172


BitterTaste

BitterTaste


722
4
1138
Zitat von Scrawled:
Das Ding hier ist, dass er gar nicht im Not steht

Das ist nicht ganz richtig..

Er empfindet große Not gerade.
Die gleiche große Not, die seine Existenz bedroht.

19.10.2021 08:45 • #173


Scrawled


Zitat von BitterTaste:
Er empfindet große Not gerade.
Die gleiche große Not, die seine Existenz bedroht.


Meine Hilfe wäre ihm vorzuschlagen, sich bei seiner AF auszuheulen.

19.10.2021 08:48 • x 1 #174


Butterblume63


6744
1
15601
Zitat von BitterTaste:
Das ist nicht ganz richtig.. Er empfindet große Not gerade. Die gleiche große Not, die seine Existenz bedroht.

Und falls es so wäre...... Es ist dein Leben und nochmals du bist nicht verantwortlich,wenn er dies an die Wand fährt. Es gibt genügend Hilfen für Suchtkranke an die er sich wenden könnte,wenn er denn wollte.

19.10.2021 08:49 • x 3 #175


Butterblume63


6744
1
15601
Zitat von Scrawled:
Meine Hilfe wäre ihm vorzuschlagen, sich bei seiner AF auszuheulen.

Die war höchstwahrscheinlich so intelligent und hat ihn abserviert als sie merkte wie er drauf ist.

19.10.2021 08:50 • x 1 #176


BitterTaste

BitterTaste


722
4
1138
@Butterblume63

Ich hoffe dass du im Umkehrschluss nicht meinst, dass ich nicht so intelligent war.

19.10.2021 08:53 • #177


Scrawled


Zitat von Butterblume63:
Die war höchstwahrscheinlich so intelligent und hat ihn abserviert als sie merkte wie er drauf ist.

Genau. Glaubt er wirklich, er kann mit Frauen so umgehen? Sehr egoistisch finde ich das.

19.10.2021 08:54 • x 1 #178


Butterblume63


6744
1
15601
Zitat von BitterTaste:
@Butterblume63 Ich hoffe dass du im Umkehrschluss nicht meinst, dass ich nicht so intelligent war.

Nein,du bist über die Jahre immer tiefer in den Sumpf rein geraten und hast es nicht bemerkt. Deine Vita trägt zusätzlich dazu noch bei. Falls seine Geliebte selbst nicht trinkt konnte sie mit einem anderen Blick darauf sehen. Sie war emotional nicht nicht so verstrickt.

19.10.2021 09:00 • x 1 #179


DieDirekte


718
1293
"Er empfindet große Not gerade.
Die gleiche große Not, die seine Existenz bedroht"

Liebe BitterTaste,

die meisten seiner Probleme sind doch da, weil er eben Alk ist, oder?

Wieviel trinkt er eigentlich? Wie ist er so drauf?

Und wenn du schon Therapien und Selbsthilfe kennst, warum hängst du immer noch so drin?

(Ich weiß, meine Fragen sind vermutlich unbequem für dich. Ich will dich nicht verletzen, sondern dir eher mehr die Augen öffnen. Welche echte Unterstützung hättest du gerne hier aus dem Forum?)

19.10.2021 09:11 • x 1 #180



x 4