244

Nach Affaire zurück zum Partner

Melanie35


330
7
608
Die Frage ist will er überhaupt noch? Ist er überhaupt noch so wie er war, vielleicht gibt es den Menschen gar nicht mehr den du liebst, es ist einfach schon zu viel vorgefallen!

Du schreibst er ist party machen usw also wer weiss wieviele andere Frauen nun schon das Vergnügen hatten mit ihm!

Aber wenn du nicht abschließen kannst dann musst du dich melden bei ihm.

08.11.2021 11:43 • #196


Butterblume63


6158
1
14287
Melanie,sich bei einem Alkoh oliker freiwillig melden wäre sehr dumm. Die Te hat soviele eigene Baustellen die sie aufarbeiten sollte.

08.11.2021 11:51 • #197



Nach Affaire zurück zum Partner

x 3


irgendwann2


383
3
195
Kannst du denn mit niemandem darüber reden? Eine beste Freundin? Ich finde das hilft sehr wenn es einem schlecht geht.

08.11.2021 12:25 • #198


BitterTaste

BitterTaste


505
4
768
Danke für eure Meinungen!

Ihr habt alle recht.
Es gibt den Mann von früher nicht mehr. Wahrscheinlicher ist noch, dass es ihn nie gab. Sondern nur ein Konstrukt aus dem, was er gerne wäre!
Und ja, er wird sicherlich schon einige Frauen zur Ablenkung benutzt haben. Er kann nicht alleine sein.

Ich habe schon rausgefunden, dass es ja nicht der Betrug an sich ist. Immer wieder frage ich mich, was genau mich denn so verzweifeln lässt?! Und ich bin wirklich verzweifelt. Es fühlt sich so unendlich besitzergreifend an.

Ich bin mittlerweile sicher, dass ich mit dem Widerspruch zwischen Wort und Tat nicht zurecht komme. Das ist wie ein Fehler im System. Etwas was ich nicht begreifen und gut sein lassen kann. Mich frisst das regelrecht auf.
Ich suche immer noch nach einem Therapieplatz, bekomme aber (natürlich) nur Absagen.
Außerdem bin ich mir unsicher ob das etwas bringt.
Denn eigentlich weiß ich ja schon, wo das herkommt. Und was ich falsch gemacht habe. Selbst was ich tun muss um das in Zukunft zu verhindern und auch, was ich tun muss um dieses hier zu überstehen.
Aber es funktioniert irgendwie nicht.
Es ist so tief und so.... ach keine Ahnung....
Das Wissen um all das, lässt mich trotzdem weder anders fühlen noch handeln.

P.S.
Nein, er würde wahrscheinlich nicht zurück kommen. Und an sich ist das auch völlig indiskutabel. Ich will mich nur bei ihm melden, weil ich weiß dass es erstmal helfen würde. Für diesen Moment aber nur.

Und nein, ich habe niemanden zum Reden. Das kann auch keiner mehr nachvollziehen. Die ewig gleiche Leier will auch keiner mehr hören. Mit Recht.

08.11.2021 16:23 • x 1 #199


Löwe83


177
1
87
Hey,

Für mich hört sich vieles nach Unbekannten an, also keine Klarheiten sondern nur Vermutungen z.b Wahrscheinlich, sicherlich , eigentlich....

Du hast viele Fragezeichen im Kopf, und die lassen dich durchdrehen. Ich bin ein Mensch der immer redet, egal wie oft bis ich meine Antworten habe die ich brauche zum runterkommen.
Ich glaube du brauchst auch einfach nur diese Antworten um für dich selber ruhe zu finden. Du fragst dich ständig wieso,weshalb,warum und das quält dich.

Hol dir deine Antworten , egal ob es dir wehtun wird oder nicht. Wie schmerzhaft oder nicht. Lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne Ende.
Bei dir ist es seit Mai so, da ist doch klar das man langsam durchdreht.

08.11.2021 20:49 • #200


irgendwann2


383
3
195
Zitat von BitterTaste:
Danke für eure Meinungen! Ihr habt alle recht. Es gibt den Mann von früher nicht mehr. Wahrscheinlicher ist noch, dass es ihn nie gab. Sondern nur ...

Beste Freundinnen hören sich das immer wieder an.

08.11.2021 23:30 • #201


BitterTaste

BitterTaste


505
4
768
Hey...

Ich würde gerne mal eure Meinung hören.

Ich habe vor einigen Wochen einen Mann kennengelernt. Ich habe den Kontakt allerdings oberflächlich gehalten und eher abgeblockt.
Ich hab ihm gesagt warum ich im Moment kein Interesse an Männern im Allgemeinen hab. Eben weil mein Herz noch nicht frei ist und ich erstmal für mich alleine bleiben möchte.
Er hat trotzdem immer wieder geschrieben und mich angerufen.
Er brachte mich mit seinen Nachrichten zum lachen (was mir sehr wichtig ist- Humor) und ich ließ mich immer mehr auf die Schreiberei ein.
Irgendwann vor wenigen Wochen war ich das erste mal wieder unterwegs mit meiner Schwester und ich hatte was getrunken, woraufhin ich ihm dann schrieb, ob er nicht vorbei kommen möchte.
Er kam dann auch und irgendwann haben wir uns geküsst. Der Abend war mega lustig und alles hat gut miteinander funktioniert.
Am nächsten Morgen hatte ich allerdings ein sauschlechtes Gewissen meinem Ex gegenüber.
Weil ich ihn doch liebe / liebte.
Wie kann man da jemand anderes küssen? Alptraum!

Der Kontakt ging weiter und wurde nach und nach immer intensiver.
Er ist ein wirklich toller Mann. Jackpot würden andere sagen (Freunde, Familie freuen sich für mich). Er sieht gut aus, ist lustig, ehrlich (so weit ich das bis jetzt beurteilen kann), charmant, reich (!?), und echt langsam in mich verliebt.
Und ich?
Denke jeden Tag mehr, dass er es nicht ist. Dass ich eigentlich nur meinen (betrunkenen, lügenden, betrügenden) Ex zurück möchte.
Ich weiß nicht ob ich mit Gutem einfach nicht umgehen kann? Ob mir das Andere einfach vertrauter ist?
Oder ob es zu früh ist?
Andrerseits habe ich Sorge, etwas zu verlieren, was mal richtig gut wäre!?
Wie ist eure Meinung dazu?

12.11.2021 15:09 • #202


ElGatoRojo

ElGatoRojo


3874
1
5886
Zitat von BitterTaste:
Er kam dann auch und irgendwann haben wir uns geküsst. Der Abend war mega lustig und alles hat gut miteinander funktioniert.

Was geht das deinen Ex an? Ex ist Ex. Oder doch nicht? Man kann sich natürlich auch das Leben komplizierter machen als es ist.

12.11.2021 15:17 • x 1 #203


BitterTaste

BitterTaste


505
4
768
@ElGatoRojo

Ja ich weiß. Rein theoretisch hast du ja Recht.
Ich weiß eben auch nicht, warum ich mir noch soooo viele Gedanken darum mache, mich schlecht fühle, und nicht einfach zugreife, wenn das Glück quasi auf einem Silbertablett serviert wird.
Dass ich mir um meinen Ex an sich keine Sorgen mehr machen muss, so weit war ich auch schon...

12.11.2021 15:26 • x 1 #204


Butterblume63


6158
1
14287
Hallo Te!
Wahrscheinlich ist es zu früh. Bei dir wäre es so,wenn man einem Jun kie der sich bemüht clean zu werden seine Dro ge auf den Tisch hinstellt.
Du kannst gar nicht mit einem gesunden normalen Mann zusammen kommen,denn dein kranker Ex hat dich noch fest emotional im Griff.
Was ich nicht verstehe warum in aller Welt muss man sich so ins Leben stürzen wollen bevor man die eigenen Baustellen bearbeitet hat? Konzentrieren dich auf dich selbst
...ist gesünder.

12.11.2021 15:33 • x 1 #205


BitterTaste

BitterTaste


505
4
768
@Butterblume63

Ja, auch du hast vermutlich recht. Allerdings stürze ich mich wirklich nicht wild ins Single-Leben...
Und klar, an den Tagen an denen es mir mit mir ganz gut geht, denke ich schon, dass man auch mal rausgehen sollte. Wieder Spaß am Leben haben.
Und dass ich diesen Mann jetzt kennengelernt habe, das war nicht geplant. Im Gegenteil.
Gut, ich hätte ihn betrunken nicht fragen sollen ob er kommt, vielleicht.
Aber das ist ja jetzt nun mal passiert.
Auf der einen Seite denke ich eben, Mädchen, mach dir das Leben nicht so schwer! Für wen? Warum? Ich gewinne nichts daran!
Auf der anderen Seite denke ich, brich den Kontakt ab. Du bist noch nicht so weit.
Aber dann? Was dann?
Der Ex kommt nicht zurück. Der "Neue" (echt gute) ist dann auch weg.
Und ich bin sicher, auch er würde mir fehlen . Denn er tut mir gut. Bringt mich zum Lachen. Zeugt mir, wie schön und normal (!) das Leben sein kann.

Und ich dumme Pute will nur weglaufen.

12.11.2021 15:43 • #206


BitterTaste

BitterTaste


505
4
768
Zitat von Butterblume63:
Du kannst gar nicht mit einem gesunden normalen Mann zusammen kommen,denn dein kranker Ex hat dich noch fest emotional im Griff.

Denkst du, das richtet sich von allein mit der Zeit?

12.11.2021 15:44 • #207


Butterblume63


6158
1
14287
Zitat von BitterTaste:
Denkst du, das richtet sich von allein mit der Zeit?

Nein,den du bist Co-Abhängig. Erst dir musst du mit Hilfe heraus finden. Dafür gibt es Al Anon Gruppe. Ich glaube dir würde der Austausch mit Betroffenen helfen. Denn diese haben die praktische Erfahrung was es mit einem macht.
Persönlich finde ich es egoistisch einen Mann zu gebrauchen nur um mich besser zu fühlen. Er mag dir in diesem Moment gut tun aber tust du ihm auch gut? Oder soll er Bedürfnisse in dir stillen?
Was ist,wenn er dann deine Erwartungen nicht erfüllt oder merkt,dass er nur eine Option für dich ist?
Hat der Mannnur einen Hauch Selbstachtung ist er weg. Und dann?

12.11.2021 16:36 • #208


BitterTaste

BitterTaste


505
4
768
Ich habe mir eben nochmal 2 Gruppen rausgesucht, die sich mit Co Abhängigkeit beschäftigen. Wenn ich es schaffe (und wenn diese zur Zeit überhaupt stattfinden), werde ich da nächste Woche mal hingehen.
Ich beantrage auch gerade bei der Krankenkasse eine Kostenübernahme, um schneller an eine Verhaltenstherapie zu kommen. Das dauert leider auch alles sehr lang.
Tja... und zwischendurch versuche ich mein Leben zu leben.
Was den neuen Mann angeht, kann ich nur sagen, dass ich zu jeder Zeit ehrlich mit ihm bin. Ihm sage wie es in mir aussieht. Und dass ich eigentlich immer nur diesen einen Tag glücklich sein möchte und versuche das beste zu tun.
Ob das reicht, das weiß ich nicht.

12.11.2021 16:55 • #209


ElGatoRojo

ElGatoRojo


3874
1
5886
Zitat von Butterblume63:
Persönlich finde ich es egoistisch einen Mann zu gebrauchen nur um mich besser zu fühlen.

Och, das tun doch Tausende von Frauen täglich ohne viel darüber nachzudenken. Der Neue von @BitterTaste ist ja nun auch erwachsen und kann sich entsprechend vorsehen und ihr Feedback geben, wenn er vielleicht ein paar Sachen nicht so schön findet.

12.11.2021 20:32 • #210



x 4