73

Neuer Partner alles aufgegeben

Julietta80

Julietta80


25
2
11
Entschuldigt bitte meine Schreibweise. Ich bin müde, hab nicht geschlafen und bin endlos traurig. Ich bin einfach nur einsam und allein. Dann kommt, tut mir leid Schatz. Es liegt nichts an Dir, ich hab dich sehr lieb.

17.12.2020 06:14 • #16


Chrisi

Chrisi


735
1
910
Dein Traummann ist einfach nur ein netter, kranker Mann, der das Bett nicht verlassen kann.
Er schreibt mit anderen Frauen um zu kommunizieren und etwas zu tun zu haben.
Mit sanften, lieben Worten.
Er will keinen Streit und keine zusätzlichen Probleme.
Er liegt einfach im Bett und wird bemuttert.
Er ist dein Anker.
Du textest ihn voll.
Du möchtest, dass er für dich da ist. Für dich einsteht.
Er ist handlungsunfähig und steht unter Medikamenten.

Erkenne einfach das er nichts geben kann. Wärme dich an seiner sanften Art. Sei dankbar das liebe Menschen dich aufgenommen haben. Sollte seiner Mutter etwas zustoßen kannst du sicher gerne ihre Stelle übernehmen.
Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich, deine Energie auf deine neue Wohnung zu legen. Hausrat und Möbel per eBay geschenkt zu bekommen. Organisiere dann den Transport.
Er bietet dir Freundschaft. Sei damit zufrieden.
Du musst für dich sorgen und stark sein.
Er bewundert dich sicher dafür. Kann dir aber keine Stärke geben. Er ist krank. Ohne Medikamente sicher ein total anderer Mann.
Du bist in diesem Kreis noch die Aktive, mit monatlichen Einkommen. Sehe die beiden, Mutter und Sohn, als nette Menschen an, die dir in der fremden Stadt etwas Wärme geben. Dafür muss man dankbar sein. Die wirst du immer besuchen können.
Dein Leben musst du aber selbst organisieren.
Ich finde, dass gelingt dir bisher ganz gut. Deine Vergangenheit hört sich nicht einfach an. Du hast aber immer eine Lösung für dich gefunden. Ist doch schön die beiden kennengelernt zu haben.

17.12.2020 06:45 • x 3 #17



Neuer Partner alles aufgegeben

x 3


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3090
12
3110
Zitat von Julietta80:
Was soll ich bloß tun ? Er ist mein ein und alles

Also ich finde da wirklich alles zu viel.

Dein "ein und alles" ist er ganz sicher nicht.
Ihr habt eigentlich gar keine echten Berührungspunkte, außer dass ihr beide traurig seid.
Er wird aber sicher nicht plötzlich schockgeheilt, nur weil du dir das wünschst.
Es wird eher so sein, dass du dich irgendwann erholst und er dann weiter an deiner Kraft saugt.
Am Ende seid ihr dann beide unglücklich.

Du solltest einfach die Zeit dort als eine Hilfe seiner Mutter sehen.
Versuche zu dir zu kommen, geh in deine neue Wohnung und starte von dort dein Leben neu.

Alles andere solltest du dann erstmal hinter dir lassen und dich voll und ganz auf dich konzentrieren.

Gehe langsam, aber gehe vorwärts.

Er wäre nur eine Bremse und würde dich niemals glücklich machen.

17.12.2020 08:05 • x 1 #18


Julietta80

Julietta80


25
2
11
Wir haben heute früh geredet. Er hat sich entschuldigt hat gesagt das er mit mir zusammen sein möchte und will. Das er mich unendlich lieb hat. Er hat viele Sachen gelöscht und will versuchen mehr für mich dazusein. Er hat ein schweres Tief was nichts mit mir zu tun hat ich soll das bitte nicht denken. Und es wird alles besser. Er will mehr an sich arbeiten. Und will für uns kämpfen. Er sagt es ist grade alles sehr schwer aber wir schaffen da zusammen raus. Ich werde ihn so nehmen wie er ist, werde weiter für beide da sein und werde weiter seine Freundin sein. Ihr habt in vielen Recht aber ich werde für die Beziehung kämpfen weil so bin ich halt. Er war so süß und lieb heute morgen und so kuschelig das mag ich so sehr <3

17.12.2020 09:56 • x 1 #19


Hallozusammen


Ja mei, wer nicht hören will... Ich glaube, es gefällt ihm sehr, daß er der Pascha ist und immer wenn er merkt, daß du weg gehen wirst, dann ist er Ach so lieb und kuschelig.

Bei einer richtigen Depression reagieren Betroffene nicht auf sowas. Die sind dann völlig in ihrer Welt. Schon alleine das sollte dir zu denken geben.

Aber wenn du beratungsresistent bist, bringen alle Ratschläge nichts.

Viel Glück in deinem weiteren Leben mit diesem Mann

17.12.2020 10:15 • x 1 #20


Julietta80

Julietta80


25
2
11
Zitat von Hallozusammen:
Ja mei, wer nicht hören will... Ich glaube, es gefällt ihm sehr, daß er der Pascha ist und immer wenn er merkt, daß du weg gehen wirst, dann ist er Ach so lieb und kuschelig.

Bei einer richtigen Depression reagieren Betroffene nicht auf sowas. Die sind dann völlig in ihrer Welt. Schon alleine das sollte dir zu denken geben.

Aber wenn du beratungsresistent bist, bringen alle Ratschläge nichts.

Viel Glück in deinem weiteren Leben mit diesem Mann


Ich danke Dir sehr. Ich weiß nicht was er genau hat, aber er schafft nichts fast am Tag. Will Sport machen, nein ich kann nicht, will lernen, bekommst psychosomatische Schmerzen, möchte viel schaffen nein klappt auch nicht. Kein antrieb und keine Lust kein Elan kein Null. Ich war ja in den anderen Forum und da hat er viel geschrieben und auch viel berichtet, da war es so seit 5 Jahren ist es so schlimm. Ich bin eine Kämpferin und ich bin sehr gut gläubig. Ja das stimmt aber ich habe noch nie so jemanden tolles kennengelernt: ich weiß klingt paradox aber ich fühle so. Wir haben auch schöne Momente , liebevolle und kuschelige Momente. Viel reden spazieren gehen. Hand in Hand seine Familie mag mich sehr und ist sehr lieb. Seine Freunde wissen von uns alles. Er verleumdet mich ja nicht

17.12.2020 10:19 • #21


Charla

Charla


213
2
315
Du hast dein Ziel klar geäussert und willst weiterhin zu ihm halten und musst deine Erfahrungen selber machen. Sei dir dennoch darüber im klaren, dass er es bisher nicht geschafft hat von seinem Bett und vom Laptop und von seiner Ex loszukommen und nichts unternimmt um seine jahrelangen Depressionen zu mindern.

Du selbst bist nicht gesund und könntest (und bräuchtest) deine Kraft eher für deine Gesundheit und dein Wohlergehen einsetzen. Du könntest deinem Freund das Ultimatum einer Psycho-Therapie stellen, die ihn aus seiner Starre heraushelfen könnte.
Du kannst dafür nicht der Motor sein, denn du brauchst deine Energie für dich, verschwende sie deshalb nicht.

Viel Glück !

17.12.2020 10:38 • x 3 #22


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3090
12
3110
Ich denke fast, dass du das ausprobieren musst.
Unsere Ratschläge spielen ja offensichtlich keine Rolle für dich.

Vielleicht denkst du ab und zu an die Warnungen die du hier bekommen hast und erkennst dann rechtzeitig wann du dich retten musst.

Ich wünsche dir viel Glück und alles gute.

17.12.2020 10:38 • x 3 #23


Julietta80

Julietta80


25
2
11
Zitat von Charla:
Du hast dein Ziel klar geäussert und willst weiterhin zu ihm halten und musst deine Erfahrungen selber machen. Sei dir dennoch darüber im klaren, dass er es bisher nicht geschafft hat aus seinem Bett und vom Laptop und von seiner Ex loszukommen und nichts unternimmt um seine jahrelangen Depressionen zu mindern.

Du selbst bist nicht gesund und könntest (und bräuchtest) deine Kraft eher für deine Gesundheit und dein Wohlergehen einsetzen. Du könntest deinem Freund das Ultimatum einer Pscho-Therapie stellen, die ihn aus seiner Starre heraushelfen könnte.
Du kannst dafür nicht der Motor sein, denn du brauchst deine Energie für dich, verschwende sie deshalb nicht.

Viel Glück !



Er kommt schon vom bett raus, versucht es ja. Dann gehen wir spazieren und er Schaft 1-2 mal die Woche Crosstrainer oder Laufen. Aber ich war immer aktiv, immer voll im Leben. Nie antriebsschwäche. Aber so haushalt alles nein würd er gerne schafft es nicht wenn ich ihn ganz lieb bitte und abknutsche dann schaffe ich schon mal das er hilft er macht seit 11 Monaten Psychotherapie. Verhaltenstherapie er ist beim Neurologen und war dieses Jahr in der Klinik. Er will es schaffen das ist das Problem nur er leider so er kommt nicht hoch.

Das mit seiner Ex war sehr extrem er sagt es ist nur noch minimal aber das die Trennung sehr hart war und ich denke er hat Angst ich bin ja verheiratet noch und hab 2 Kinder. Könnte jeder Zeit in Zug steigen und zurück.

Seine Ex trennte sich weil ihre Eltern es wollten, und sie unter Druck gesetzt haben. Sie hatten kein Streit sie hat einfach per WhatsApp Schluss gemacht sie haben sich nie wieder gesehen und es gab nie eine Aussprache das hat ihn den Boden unter den Füßen weg gerissen.

Er sagt wenn sie jetzt kommen würde würde er trotzdem nicht mehr mit ihr sondern mit mir zusammen bleiben.

17.12.2020 10:44 • #24


Julietta80

Julietta80


25
2
11
Zitat von Zweizelgänger:
Ich denke fast, dass du das ausprobieren musst.
Unsere Ratschläge spielen ja offensichtlich keine Rolle für dich.

Vielleicht denkst du ab und zu an die Warnungen die du hier bekommen hast und erkennst dann rechtzeitig wann du dich retten musst.

Ich wünsche dir viel Glück und alles gute.


Ich werde da beobachten und dann handeln je nachdem wie es weiter läuft. Ich gebe noch eine Chance ich habe viel Geborgenheit von den beiden bekommen und Hilfe was ich von Familie und besten Freundinnen nicht bekommen habe daher will ich allen noch mal eine Chance geben. Außerdem wusste ich wie krank er ist und alles. Aber ich finde eure Ehrlichkeit klasse und werde über alles nachdenken.

17.12.2020 10:51 • x 3 #25


Charla

Charla


213
2
315
Zitat von Julietta80:
Aber so haushalt alles nein
würd er gerne schafft es nicht wenn ich ihn ganz lieb bitte und abknutsche
dann schaffe ich schon mal das er hilft . . .

. . . er macht seit 11 Monaten Psychotherapie. Verhaltenstherapie er ist beim Neurologen und war dieses Jahr in der Klinik.

Er schafft es ja doch haushaltsmäßig wie du siehst, und er schafft es auch seine Zeit am Laptop zu verbringen ...
Er fühlt sich einfach nur wohl in der Kompfortzone, die Mama und du ihm bieten.

Wozu sich selbst anstrengen wenn die Rosinen ihm direkt in den Mund fallen . . . und ihr ihn damit füttert ?

Wie realistisch siehst du es ihn dahingehend zu motivieren aktiver zu werden und sein Leben selbst in die Hand zu nehmen - ohne vorherige Knutscherei oder sonstige Leckerlies ?
Wenn selbst Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Neurologe und Klinik es nicht geschafft haben ?

17.12.2020 11:16 • #26


Chrisi

Chrisi


735
1
910
Ja, ich denke auch er ist derzeit dein Projekt. Deine Mission und Aufgabe. Hier kannst du was tuen und aktiv sein. Für dich erscheint dir hier auch ein Stück Zukunft.
Und natürlich spürst du auch ein wenig Wärme, wer ersehnt sie sich nicht.

Für Außenstehende sieht das Bild anders aus. Kaputte Ehe, 2 Kinder, Verhältnis zu den Eltern gestört, fremde Stadt, leere Wohnung, Berentet. Das ist schon hart.
Da sind zwei Menschen die dich aufnehmen und dadurch ja auch Hilfe anbieten schon wie eine warme, umhüllende Decke. Ich hoffe für dich, das diese Wärme dich noch lange begleitet. Dieses Glück hat in Corona Zeiten nicht jeder.
Ich wünsche dir eine schöne Zeit und ein spannendes neues Jahr. Alles Gute!

17.12.2020 11:19 • x 4 #27


meineMeinung

meineMeinung


1115
2101
Zitat von Julietta80:
Ich weiß nicht was er genau hat, aber er schafft nichts fast am Tag. Will Sport machen, nein ich kann nicht, will lernen, bekommst psychosomatische Schmerzen, möchte viel schaffen nein klappt auch nicht. Kein antrieb und keine Lust kein Elan kein Null.


Du musst sofort da raus. Dieser Mensch lebt in einer Traumwelt und ist wahrscheinlich ohne seine Mama nicht überlebensfähig. Er liegt in seinem Bett und macht sich in seiner Phantasie die Welt, wie es ihm gefällt. Im wahren Leben bekommt er keine richtige Beziehung zu Stande (eure Beziehung bezeichne ich nicht als Solches), aber in seine Wunschdenken bekommt er viele Frauen. Zumal er wohl in der Lage ist, sehr einfühlend und überzeugend zu Sprechen und zu Schreiben. Er lebt auf Kosten Anderer, dabei meine ich nicht nur Geld, sondern vor Allem Energie, die er aus ihnen saugt. Und er wird das weiter so machen, solange man ihn das lässt, solange man ihm seinen Computer und sein Smartphone lässt, solange man ihn mit Essen versorgt und und und.

17.12.2020 11:25 • x 1 #28


Dracarys


1052
7
2485
TE, ich glaube, Du verrennst Dich da in einer romantischen Idee.
Dein ganzes Leben steht Kopf und ein psychisch kranker Mann soll das richten?
Du bist verheiratet, kannst nicht arbeiten und beziehst Rente.
Deine Freundin schmeißt Dich unter einem guten Vorwand raus, mit Deinen Eltern bist Du verkracht.
Deine eigene Psyche ist weder gesund noch stabil, das Setzen auf eine Karte ist nichts Romantisches, es ist schlicht unvernünftig und fast manisch.

Du hockst mit dem Popo voller Probleme ohne Geld in einer fremden Stand bei fremden Leuten.
Um es mal hart zu sagen, Du läufst allen Problemen einfach davon.
Der Beginn bei Null ist aber nicht möglich, verabschiede Dich von dieser Idee.

Vielleicht wäre es klüger gewesen, die Beziehung zu Deinen Eltern (ja, in mühsamer und langwieriger Arbeit) auf stabile Füße zu stellen?
Denn Dein Schwarm redet viel und tut nichts, wie auch?
Er wird kein Anderer werden, egal, welche Tagebücher Du liest (finde ich eh befremdlich) und welche Briefe Du schreibst (Wozu? Geh rüber zu ihm und führe Gespräche, das ist das, was Du üben musst), er hat gewaltige Probleme.
Ihr klammert euch aneinander, aber zwei Lahme ergeben keinen Gehenden.

17.12.2020 12:05 • x 2 #29


Wollie

Wollie


776
1354
oje....glaube du wirst irgendwann ganz hart auf dem Boden der Tatsachen aufschlagen und das reale Leben ist nunmal kein Ponyhof und auch kein Disneyland.....spätestens in einem Jahr bist du wieder hier und jammerst über deine schlechte Beziehung und darüber dass dein Freund trotz Therapie usw. seinen A....nicht hochbekommt......merkst du nicht was da läuft ?....aber es wurde schon alles dazu geschrieben.....alles Gute trotzdem für dich.....das Erwachen kommt dann in Teil 2 dieses Dramas

17.12.2020 12:12 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag