15835

Neustart 2023 - Ex, Next und Kinder

Balu85
Zitat von Heffalump:
Weil die TE schrieb, aus dem Gedächtnis zitiert, etwas Besseres als mich, findet er eh nicht.
Aber - was wenn unsere Exen, nichts besseres sondern was anderes suchten, oder deren besser, was anderes bedeutet, als wir glauben zu sein. Dem Trugschluss zu Anfang der Trennung, sich in anderer Position zu sehen, passiert doch vermutlich jedem von uns - oder was denkt Ihr?

den Gedanken hatte ich auch schon einmal. Und die Worte der TE die dir im Gedächtnis blieben hab ich auch schon einmal sinngemäß auf der Zunge gehabt. Nur eher in die Richtung So nen Blödmann wie mich findet sie kein zweites mal.
Aber ich habe mich wohl getäuscht. Und ich denke das Next gar nicht sooo viel anders ist. Aber er hat mehr Möglichkeiten sich um SIE zu kümmern. Er kümmert sich ja auch noch hin und wieder rum seine Ex...und die sind wohl schon einige Jahre getrennt.
Ich habe ja auch zunehmend auf Eigenverantwortung gesetzt und auch angefangen mitzuteilen was mir fehlt und kommuniziert das MIR das wichtig ist.


Zitat von Heffalump:
Wir hatten die von Intex. All die Jahre in Rund, war ganz ok zum Abkühlen, aber zum Schwimmen dann doch lieber an den See

ich bin jetzt gerade bei Bestway. Ein Badesee ist leider das einzige was es hier bei mir nicht wirklich gibt. Die einzige Pfütze ist im Sommer auch überrannt und eher ein inoffizieller Badesee. Leider mit Abfall am Strand...zerbrochenem Glas usw. Das muss ich mit der Maus nicht haben. Dann doch lieber im eigenen Garten....und da kann man auch mal schnell reinspringen.

12.02.2024 07:27 • x 1 #8716


Heffalump
Und oder - um zu Schwimmen dann Freibad

12.02.2024 07:32 • #8717


A


Neustart 2023 - Ex, Next und Kinder

x 3


Balu85
Ja sicher...aber Freibad...ich weiß garnicht ob das dieses Jahr wieder aufmacht. Soll wohl saniert werden. Und weil es das einzige in der Ecke ist auch arg überlaufen. So ein Pool ist schon ne feine Sache für die Gurke und kann auch mal schnell genutzt werden um sich mal fix abzukühlen.

12.02.2024 07:53 • #8718


EngelohneFlügel
Da habe ich es einfach....unser Freibad ist 500 m entfernt. Haben wir auch schon für die schnelle Abkühlung genutzt. Bei Mama haben die Kinder einen Pool, besser gesagt ein Chlor-Bleiche-Becken weil wirklich damit auskennen tut sich weder Mama noch ihr Partner.

12.02.2024 08:15 • x 1 #8719


B
Zitat von EngelohneFlügel:
besser gesagt ein Chlor-Bleiche-Becken we

Sehr praktisch. Porentief reine Kids und mit dem Wasser kann man auch prima den Kühlschrank sauber wischen.

12.02.2024 08:18 • x 2 #8720


B
@Balu85
Ich finde Pool total toll.
Wir haben nur einen umgebauten ibc. Das war ein Projekt von meinem großen während Corona.
Leider ist das Ding undicht.

12.02.2024 08:57 • x 1 #8721


Balu85
Wie jetzt so einen IBC Tank umgebaut...? Und der ist undicht? Wie bekommt man das denn hin?

12.02.2024 09:09 • x 1 #8722


B
@Balu85
Naja.
Umgebaut wurde wie folgt:
Aufsagen. Deckel weg
Gestell höhenmäßig anpassen
Die Wände in den Ecken einsagen bis zur gewünschten Höhe.
Umbiegen mittels Heißluft
Isolieren und mit Nut und Feder verkleidet.
Durchführungen für Blubber und Umwälzpumpe einschneiden.
Irgend wo dort ist es undicht
Vielleicht ist auch der Wasserstand zu hoch, die Pumpe ist gebraucht von so einem aufblasding.

12.02.2024 09:15 • x 1 #8723


Balu85
Zitat von BernhardQXY:
Durchführungen für Blubber und Umwälzpumpe einschneiden.
Irgend wo dort ist es undicht

vielleicht nochmal neu mit Dichtmasse einschrauben.
Aber lustige Idee....so zum abkühlen. Denn an sich sind die IBC-Tank ja unverwüstlich.

12.02.2024 09:30 • x 1 #8724


C
Zitat von Unterwegs2023:
Dieser Paar-Freundeskreis - das passte nicht.

Das merke ich auch ganz deutlich, obwohl das bei uns in der Beziehung auch kein zentrales Element war - also, wir haben auch da nicht so viel mit anderen Paaren gemacht, sondern jede/r eher mit seinem Freundeskreis. Hängt vermutlich auch damit zusammen, dass wir bei Beziehungsstart beide schon über 30 (O.K., ich ganz knapp) waren.
Zitat von Unterwegs2023:
Und ich finde übrigens auch alle Sprüche über neue potenzielle Partnerschaften super ätzend: Du musst offen sein, Du darfst es nicht so wollen, sei geduldig, irgendwann kommt der richtige, geh aus, geh nicht zu viel aus, mach Online-Dating, Online-Dating ist die Hölle ....

Ja, ich auch - aber die Leute wissen halt nicht, was sie sagen sollen und wollen irgendwas Positives, Aufmunterndes bringen. Verstehe ich ja auch. Hier rein, da raus.
Zitat von Unterwegs2023:
Ich glaube schon, dass vieles Entscheidungen sind.

Ja, das meinte ich gestern, als ich schrieb, dass mir klar ist, dass ich viel tun könnte, um die Chancen auf eine neue Partnerschaft zu steigern. Ich bin sehr sicher, dass ich es nicht tue, weil mir eine neue Partnerschaft zum jetzigen Zeitpunkt nicht wichtig genug ist, als dass ich diese Mühen auf mich nähme. Ich finde das prinzipiell sogar eher gut, weil man ja auch dann, wenn man die Mühen auf sich nimmt, nicht sicher sein kann, dass es klappt, es steigt lediglich die Wahrscheinlichkeit. Und für mich gilt seit einigen Monaten (direkt nach der Trennung war es anders) auch dieses Zitat:
Zitat von Unterwegs2023:
Aber ich bin nicht sicher, ob für mich das Leben ohne Beziehung schlechter ist - völlig ernst gemeint.

Ich genieße, vor allem, seit ich in der neuen Wohnung bin und seit sich (auch dadurch) der Kontakt zum Ex noch mehr reduziert hat, ganz viele Aspekte des Alleinlebens. Manche davon wären in einer Partnerschaft, und wäre sie noch so toll, nicht mehr gegeben - auch wenn ich, wie geschrieben, natürlich auch Dinge vermisse, die einem nur eine Partnerschaft geben kann.
Zitat von Balu85:
Gibt da noch ein paar Projekte die ich umsetzen muss Fenster tauschen, Kletter/Spielhaus bauen...und einen Pool wünscht sich der Raketenkäfer. Das sind alles Dinge die ich nur machen kann (zumindest die Grobarbeiten) wenn die Gurke nicht da ist. Und ich hab in 8 Wochen nur 1 freies WE und 2 Werktage. Sonst Arbeit und/oder Gurke.


Zitat von Balu85:
Und wenn ich weiß das die Maus unglücklich ist und einfach nur will das ich bei ihr bin könnte ich auch keine Freizeitaktivität genießen. Da ist man ja mit den Gedanken nur zuhause beim Kind.

Ich verstehe Dich und glaube, dass das dann wirklich einfach momentan auch Deine Priorität ist. Wenn ich an Deine Tochter denke, wird mir immer ganz warm ums Herz - sie hat einen tollen Papa. Und Du wirst ja, je älter sie wird (und das geht schnell - sage ich Dir als Mutter von großen Kindern - sie waren eben noch Babys und jetzt können sie mir auf den Kopf spucken, alle drei), auch wieder mehr Valenzen für eine potentielle Partnerschaft haben. Das heißt nicht - da bin ich voll bei Dir - dass es dann klappt - aber die Wahrscheinlichkeit steigt. Zudem bist Du in einem Alter, in dem Du häufig auf die Problematik stoßen wirst, dass eine potentielle Partnerin in Deinem Alter noch eigene Kinder will. Wenn Du das gesichert nicht mehr willst, könnte das schwierig werden. In ein paar Jahren sollte sich das Thema erledigt haben, was vieles leichter machen wird.
Zitat von acre:
Mein Ex war für mich nie dazu da, alle Bedürnisse zu erfüllen. Aber er gab mir die Sicherheit, alle Bedürfnisse erfüllen zu können, die ich sonst so hatte.

Meiner auch nicht. Aber ich glaube, ich für ihn.
Zitat von acre:
Ich war freundlicher und offener vor dieser schmerzhaften Trennung. Jetzt merke ich oft Hemmungen neue Leute kennenzulernen.

Das hat sich bei mir in den letzten Monaten, wie ich glaube, geändert. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei Dir einfach etwas verzögert ist, WEIL Du noch so lange an der Beziehung zu Deinem Ex festgehalten hast und weil Ihr ja vor wenigen Wochen noch auf Beziehung 2.0 zugesteuert seid:
Zitat von acre:
Ich denke auch, dass ich noch so lange an der Beziehung zu Ex festgehalten habe, weil ich durch ihn schon eine andere Lebensqualität hatte.

Ich denke, wenn Du das wirklich ablegen kannst, d.h. auch gedanklich Beziehung 2.0 zu den Akten legen kannst, wird sich nochmals ganz viel für Dich tun. Ich hatte ja (wie wahrscheinlich die meisten hier) einige Wochen bis Monate nach der Trennung auch noch eine Phase, in der ich insgeheim geglaubt habe (nein, eigentlich sicher war), dass das Ganze jetzt einfach nicht wahr ist und dass wir früher oder später wieder zusammenkommen werden. Ich glaube, das hat auch meine Außenwirkung beeinflusst, also es könnte sein, dass man mir das angemerkt hat, ich war nicht offen.
Zitat von Heffalump:
Aber - was wenn unsere Exen, nichts besseres sondern was anderes suchten, oder deren besser, was anderes bedeutet, als wir glauben zu sein.

Das ist auf jeden Fall so. Besser in Bezug auf Menschen kann man ja ohnehin kaum definieren .
Zitat von Balu85:
Und ich denke das Next gar nicht sooo viel anders ist. Aber er hat mehr Möglichkeiten sich um SIE zu kümmern.

Das ist hier, glaube ich, auch so. Manchmal denke ich, zumindest aufgrund der Eckdaten, die ich von ihr kenne (kenne sie nicht persönlich), dass sie mehr meinem Ich zu Beginn meiner Beziehung zum Ex ähnelt. Vielleicht hat er das gesucht.

12.02.2024 09:52 • x 2 #8725


M
Mir ist Samstag noch einmal ein anderer Blickwinkel gegeben worden,den ich zwar intuitiv auch habe aber es tut gut den auch mal von aussenstehenden zu bekommen.
Wir waren auf einer Veranstaltung und da hab ich massig alte Bekannte getroffen,da redet man ja über vergangene Zeiten.Ob Ich schon jemand Neues hätte,überhaupt Lust dazu und es mir ja wohl nicht schwerfallen sollte jemand zu finden.
Hab dann darauf verwiesen das ich noch absolut keine Lust dazu verspüre und ein kleiner Mensch ganz weit oben in meiner Priorität steht:
Da kam dann:Maenneken,diese Zeit gibt Dir niemand wieder,diese Jahre und Erlebnisse sind entweder erlebt oder einfach verstrichen-diese,jetzt investierte Zeit mit dem Kind,wird Euch ein Leben lang tragen und bestenfalls ganz eng binden.Das ist absolute Quality time,hätte ich auch die Möglichkeit gehabt.
Du machst das absolut richtig.
Wie Bernhard sagt,alles hat seine Zeit und die Zwerge werden ganz schnell größer und selbstständiger

12.02.2024 10:15 • x 2 #8726


Balu85
Zitat von Caecilia:
Ich verstehe Dich und glaube, dass das dann wirklich einfach momentan auch Deine Priorität ist. Wenn ich an Deine Tochter denke, wird mir immer ganz warm ums Herz - sie hat einen tollen Papa.

Danke...ich hoffe das dass JA oder Familiengericht (je nachdem wie weit es geht das auch so sieht)
Zitat von Caecilia:
Und Du wirst ja, je älter sie wird (und das geht schnell - sage ich Dir als Mutter von großen Kindern - sie waren eben noch Babys und jetzt können sie mir auf den Kopf spucken, alle drei), auch wieder mehr Valenzen für eine potentielle Partnerschaft haben.

Ja...sie werden schnell größer. Es macht ja schon vieles einfacher wenn sie dann einfach mal bissl mit draußen herumwurschteln kann und man nicht immer daneben sein muss, sondern es reicht wenn man in Hör und Sichtweite ist um mal was zu machen.
Ansonsten steht ja die Möglichkeit im Raum das ich in ca 1 1/2 Jahren mehr Freizeit habe als mir lieb ist. Das kommt auf NF und im Ernstfall auf das Familiengericht an.
Zitat von Caecilia:
Du in einem Alter, in dem Du häufig auf die Problematik stoßen wirst, dass eine potentielle Partnerin in Deinem Alter noch eigene Kinder will. Wenn Du das gesichert nicht mehr willst, könnte das schwierig werden.

Das kann ich für mich gesichert ausschließen. Ich spiele sogar mit dem Gedanken das medizinisch endgültig klären zu lassen. Im Augenblick hält mich davon eigentlich nur der Umstand ab, das die Kosten dafür aufgrund von fehlender Notwendigkeit nicht gerechtfertigt sind. Und ich auch kein sonderlicher Fan von Ärzten bin...insbesondere nicht von Urologen.
Zitat von Caecilia:
In ein paar Jahren sollte sich das Thema erledigt haben, was vieles leichter machen wird.

Da könnte was dran sein, schrieb ich ja auch schon einmal. Meine Freunde/Bekannte sind alle ein paar Jahre älter als ich...bei ihnen lief das alles etwas anders.
Zitat von Caecilia:
Das ist hier, glaube ich, auch so. Manchmal denke ich, zumindest aufgrund der Eckdaten, die ich von ihr kenne (kenne sie nicht persönlich), dass sie mehr meinem Ich zu Beginn meiner Beziehung zum Ex ähnelt. Vielleicht hat er das gesucht.

Ich habe Next 2x gesehen. Einmal vor der Trennung bei NF auf Arbeit. Da war mir klar das er mehr sein wollte als nur ein Kollege und einmal zufällig kam er mir im Auto entgegen.
Ich würde auch garnicht unbedingt sagen das er so ist wie ich am Anfang der Beziehung war. Ich denke das aufgrund unserer Situation NF sich im Stich gelassen fühlte. Das aber nicht so Kommunizierte das es für mich ersichtlich war. Das Lesen von Gedanken ist nicht gerade meine Stärke, das muss ich zugeben. Da tat ihr der AM sicher gut, er hörte ihr zu als ich mit DRUCK VON IHR die letzten Züge im Haus machte damit wir umziehen können.
Ich denke das im Grunde durch die Affäre für NF klar war das es aus ist...sie traute sich nur nicht zu gehen....erst recht nicht allein. Und Next konnte etwas was ich eben nicht mehr konnte. Ihr bei allem und jedem helfen und unterstützen, beraten usw. Er hat soweit ich weiß sonst keinerlei Verpflichtungen (Haus,Kinder oder ähnliches, keine Hobbys) Er kümmerte sich um SIE. Bei mir hingegen wusste sie das SIE etwas tun muss...das auch sie sich ändern muss. Ich denke das war ihr zu viel und das ganze war es ihr nicht wert.
Mal völlig wertfrei, ist das logisch und nachvollziehbar.

12.02.2024 10:28 • x 1 #8727


EngelohneFlügel
Zitat von maenneken:
Da kam dann:Maenneken,diese Zeit gibt Dir niemand wieder,diese Jahre und Erlebnisse sind entweder erlebt oder einfach verstrichen-diese,jetzt investierte Zeit mit dem Kind,wird Euch ein Leben lang tragen und bestenfalls ganz eng binden.Das ist absolute Quality time,hätte ich auch die Möglichkeit gehabt.


Genau das gleiche hatte ich damals auch gehört und war auch meine Einstellung dazu. Bzw. ist sie immer noch. Die Zeit die ich jetzt habe mit den Knirpsen kommt nicht wieder, die Große ist in 4-5 Jahren voll in der Pubertät und die Abnabelung wird voll in Arbeit sein. Alles Zeit die meine Ex-Frau sich nicht nimmt. Gut, ist ihre Sache aber ich möchte diese nutzen.
Einziger Unterschied vielleicht zu bisher, da sie heute schon etwas Größer sind könnte ich mir mittlerweile schon vorstellen das eine Partnerschaft möglich wäre sofern es die Richtige ist. Die Große fragt ja selber schon ob ich nicht auch mal jemanden suchen will.

12.02.2024 10:37 • #8728


J
Guten Morgen, ich habe zwar versucht viel hier zu lesen, aber die Ferien in Wien waren schon sehr intensiv aber gut. Es gab wenig Konflikte mit Kids und neuem Partner, weil wir alle großzügig sein wollten und es auch umsetzen konnten. Habe einen Tag allein mit den Mädchen gemacht, Shoppen und Eislaufen und sonst alles zu Viert. Unkompliziert. Hatte ein interessantes Gespräch mit der Großen wegen der Therapie. Erzähle ich später. Jetzt will ich meine Gedanken zu den unterschiedlichen Auffassungen zu neuen Wegen in eine neue Beziehung beschreiben. Ich ordne drei große Gruppen hier ein. Die Schreiibenden, die in der Ehe immer mehr erdrückt wurden und dann wie@ heffalump krank werden oder flügellahm werden, die die um ihre Beziehung ungeheuer gekämpft haben und trotzdem nicht gewinnen konnten wie zum Beispiel @ balu und die die völlig unvorbereitet aus dem Nest gefallen sind, wie zum Beispiel @ acre und ich. Natürlich weiß ich, dass es grobe Einteilungen sind. Uns verbindet alle der Verlust des Partners einer langen Lebenszeit und der Verrat. Aber jeder trägt eigene innere Momentaufnahmen in sich. @ caecilia hat gestern geschrieben, dass sie schnell mit OD angefangen hat, um mit ihrem Ex gleichzuziehen, aber gemerkt hat , dass das noch gar nicht ihr Weg ist. @ unterwegs kann sich nach außen öffnen, @ balu war gestern etwas angefasst, obwohl ihm @ schlittenengel ein Kompliment machen wollte, so wie ich es verstanden habe. Es hat mich gerührt, wie @ heffalump beschrieben hat, wie sie zu sich selber findet und ich habe es verstanden, dass @ acre ihre innere Sicherheit nach dem Verlust der Ehe wiederfinden muss. Jeder muss wieder Vertrauen in sich finden und kann dann entscheiden, ob er sich wieder öffnet. Wichtig ist, dass man nicht verhärtet und in einem Liebe bleibt, die wie @ maenneken schreibt, erst einmal auf die Kinder richtet. Wieder ein schönes Gefühl so unterschiedlichen Menschen zuzuhören. Ich habe am Anfang der Trennung geklammert, ganz viel Unterstützung gebraucht , war innerlich zerrissen und verletzt. Begonnen hat die Phase der Heilung mit Abgrenzung von mir lieben Helfern. Nicht grob, aber latent, weil ich mir beweisen wollte, dass ich es schaffen kann allein. Als ich das gemerkt und begriffen habe, dass es nicht leicht ist, aber zu schaffen, konnte ich wieder toleranter werden. Und irgendwann auch bereit für eine neue Beziehung. Bei mir war es Zufall,ihn zu finden. Aber das innere Gefühl dafür muss da sein.
Und mit der Toleranz kamen auch viele gute Momente der inneren Sicherheit meiner Person wieder.

12.02.2024 11:00 • x 2 #8729


C
Zitat von Balu85:
Ansonsten steht ja die Möglichkeit im Raum das ich in ca 1 1/2 Jahren mehr Freizeit habe als mir lieb ist. Das kommt auf NF und im Ernstfall auf das Familiengericht an.

Ich wünsche Dir und vor allem auch Deiner Tochter ganz, ganz dolle, dass Ihr eine gütliche Einigung findet.
Zitat von Balu85:
Ich spiele sogar mit dem Gedanken das medizinisch endgültig klären zu lassen.

Würde ich ohne Not in Deinem Alter glaube ich nicht machen. Es ist immerhin doch eine OP (wenn auch eine kleine), die Kosten erwähnst Du selbst - und auch, wenn Du jetzt niemalsnie sagst und ich Dir das auch so abnehme, kann sich das doch nochmal ändern, das weiß man einfach nicht.
Zitat von Balu85:
Er hat soweit ich weiß sonst keinerlei Verpflichtungen (Haus,Kinder oder ähnliches, keine Hobbys) Er kümmerte sich um SIE. Bei mir hingegen wusste sie das SIE etwas tun muss...das auch sie sich ändern muss. Ich denke das war ihr zu viel und das ganze war es ihr nicht wert.
Mal völlig wertfrei, ist das logisch und nachvollziehbar.

Ist hier bei Next genauso. Sie hat, soweit ich weiß, einen nine-to-five-Job ohne großartigen Stress oder Verantwortung (insbesondere ohne Personalverantwortung), ihr Kind ist groß, ihre Eltern sind tot / im Pflegeheim und am WE (bzw. bei Telefonaten, Besuchen etc. unter der Woche) kann sie sich voll dem Ex widmen - und für diese Kümmerung muss er sich nicht mal anstrengen. Ich verstehe, dass das für ihn deutlich attraktiver ist als unser Leben (auch völlig ohne Wertung) und gehe davon aus, dass das, was ich zu bieten hatte (und Next vielleicht eher weniger) für ihn dagegen aufgewogen wahrscheinlich einfach weniger schwer wiegt.

12.02.2024 11:42 • x 1 #8730


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag