42

Nicht die Gefühle sind weg eine neue Frau ist im Spiel

Dormer_192

43
3
13
Hallo Zusammen,
ich hatte vor einigen Wochen schon mal in "Liebeskummer & Trennungsschmerz" geschrieben.
Noch einmal in Kurzform: Mein Partner mit dem ich 14 Jahre zusammen war, wir haben 2 Kinder, hat mir Anfang des Jahres gesagt, dass er keine Gefühle mehr für mich hat. Für mich brach eine Welt zusammen wir hatten Probleme, aber ich dachte, die könnten wir lösen. Meine Versuche, die Beziehung zu retten scheiterten. An ihn war kein rankommen. Ich wollte eine 2. Chance für die Beziehung aber er blockte ab. Er sagte, er hätte eine Mauer, die er nicht überwinden könne. Und auch bei den Gesprächen, hatte ich das Gefühl, er ist nicht ehrlich. Meine Fragen nach einer anderen Frau verneinte er immer.

Nun habe ich seit einer Woche erfahren, dass er doch eine Neue hat. Mir zog es den Boden unter den Füssen weg . ich fühlte so verraten und hintergangen. Ich sagte es ihm auf den Kopf zu und er stritt alles ab. Solange bis ich im weitere Details mitteilte und er dann einbrach und es mir sagte. Für mich ist diese Lügerei auch so schmerzlich . und auch woran ich sehr zu knabbern habe.
Ich sagte ihm auch, dass das Lügen das schlimmste ist was er mir antun konnte. Er sagte dann zu mir, dass er mir nicht noch mehr weh tun wollte und des deshalb nicht gesagt hat. Dazu kommt, dass die Affäre schon seit September besteht unsere Krise aber erst seit Novmber. zumindest was von mir als Krise wahrgenommen wurde. Jetzt wurde mir auch alles klar, die vielen Diensteisen und Termine die er seit Oktober hatte . er hat also schon ein 1/2 Jahr Zeit das Für und Wider abzuwägen .

Ich kann ihm diese Lügen nicht verzeihen . aber auf der anderen Seite sind wir 14 Jahre zusammen und haben zwei Kinder ein Hause . ich weiß nicht wie es weiter gehen soll. Wie viel Prozent der Männer trennen sich von ihren Frauen für die Affäre?

Ich habe das Gefühl, er hat schon mit unserer Beziehung abgeschlossen. Er wirkt so gefühlsbeherrscht. Wir haben auch schon darüber gesprochen, wie es weiter gehen soll. er sagt, das Wohl der Kinder steht an erster Stelle und mir soll es auch gut gehen. Er ist sehr nett und fürsorglich. Noch wohnen wir zusammen, aber seit ich es rausbekommen habe, schlafen wir getrennt. Für mich ist diese Vakuumzustand schwer auszuhalten. Ich muss mir auch eine neue Bleibe suchen, da es sein Haus ist. Aber hier gibt es kaum Wohnungen. Mir geht es seit dem sehr schlecht . Das alles ist gerade knapp 2 Monate her und ich fühle mich wie von einer Dampflok überrollt . für ihn war es ja schon ein längerer Prozess.

Auf meine Frage, wie es weitergehen soll, wusste er keine Antwort. Zu der Frau ziehen, will er auch nicht. sie hat auch 2 Kinder und ist getrennt. er sagt, er hat sie in sein Herz geschlossen . sie treffen sich 1 x in der Woche . aber danach ist er hier bei mir und den Kindern und tut als wenn nichts ist. Was ich nicht verstehe, er nimmt unsere Trennung in Kauf und zerstört die Heile Weilt unserer Kinder, für eine Frau die er 1x in der Woche sieht und die auch 2 Kinder hat. Ich verstehe es nicht. am liebsten würde ich Ohrfeigen, damit er zur Besinnung kommt.

Es geht vielen hier so und wenn ich mir die Beiträge durchlese, fühle ich mich nicht so allein . aber ich weiß im Moment nicht weiter . ich will ihn noch mal ansprechen, auf die Frau und das er mir alles erzählt, wie es entstanden ist und wie es weiter gehen soll. ich will für mich auch endlich Klarheit . aber ich weiß auch, dass wir hier noch ne ganze Weile zusammen wohnen werden, solange bis ich was für mich und meine Kinder gefunden habe.

So ist viel geworden . ich danke fürs Lesen! LG Dormer

22.02.2019 13:12 • #1


Wölkchen82


1359
2
1727
Hallo
es tut mir sehr leid, was Du erleben musst
14 Jahre sind kein Pappenstiel - vor allem, wenn Kinder im Spiel sind.
Wenn Du ganz tief in Dich gehst: liebst Du ihn noch? Oder ist es eher eine Angst vor dem Alleinsein? Glaubst Du ganz fest, dass Du ihm verzeihen könntest, dass er Dich belogen, betrogen und hintergangen hat?
Hat er gesagt, was ihm gefehlt hat, dass er sich auswärts vergnügen musste?

Ihr wohnt noch zusammen?

22.02.2019 13:17 • x 1 #2



Hallo Dormer_192,

Nicht die Gefühle sind weg eine neue Frau ist im Spiel

x 3#3


Mctea


Zitat von Dormer_192:
Ich muss mir auch eine neue Bleibe suchen, da es sein Haus ist. Aber hier gibt es kaum Wohnungen.

Nicht zwingend, eine Frau mit Kindern kann man nicht zumuten, sich was zu suchen, auch wenn es sein Haus ist. Da würde jeder Richter ihn zum Auszug bewegen.

22.02.2019 13:19 • x 4 #3


Dormer_192


43
3
13
Zitat von Wölkchen82:
Hallo
es tut mir sehr leid, was Du erleben musst
14 Jahre sind kein Pappenstiel - vor allem, wenn Kinder im Spiel sind.
Wenn Du ganz tief in Dich gehst: liebst Du ihn noch? Oder ist es eher eine Angst vor dem Alleinsein? Glaubst Du ganz fest, dass Du ihm verzeihen könntest, dass er Dich belogen, betrogen und hintergangen hat?
Hat er gesagt, was ihm gefehlt hat, dass er sich auswärts vergnügen musste?

Ihr wohnt noch zusammen?



Ich glaube schon dass ich ihn liebe, aber durch den Verrat sind meine Gefühle so abgestürzt und weiß gerade nicht was ich fühle... wir haben zwar schon einige Mal geredet, aber ich finde er rückt nicht so raus mit der Sprache ... er sagt,dass die Gefühle weniger geworden sind über die Jahre und er weiß, er hat auch Schuld, weil er nie was gesagt hat .. aber was ihm wirklich fehlte .. hat er eigentlich -wenn ich so darüber nachdenke- nicht erwähnt. Ich vermute auch dass er vor mir noch nicht so viele Freundinnen hatte und er sich jetzt noch mal beweisen will .. vllt. auch neues entdecken oder ausprobieren ..

JA wir wohnen zusammen in seinem Haus ..

22.02.2019 13:31 • #4


Wölkchen82


1359
2
1727
Zitat von Dormer_192:
. Er sagte dann zu mir, dass er mir nicht noch mehr weh tun wollte

Solche Aussagen halte ich für eine Selbstschutz behauptung. Hätte er Dir nicht wehtun wollen hätte er den ehrlcihen Weg der Trennung gewählt. Aber wenn man sich selbst noch in den Spiegel schauen möchte, ist eine solche BEhauptung vermutlich hilfreich.

Zitat von Dormer_192:
Auf meine Frage, wie es weitergehen soll, wusste er keine Antwort. Zu der Frau ziehen, will er auch nicht

Kochst und wäscht Du noch für ihn? Schläft er noch im Schlafzimmer?
Wenn er sich eine andere sucht so soll er doch bitte auch den A*sch in der Hose haben und mit den Konsequenzen leben. Heißt: nicht mehr das brave Frauchen, das kocht und putzt und wäscht und einkauft - darum kann er sich gern selbst kümmern. Oder die andere. Wenn er merken soll, was er an Dir hat, dann wird er das nur merken, wenn Du ab sofort konsequent (mit den Kindern batürlich) Deinen eigenen Weg gehst. Und Deinen Fokus auf Dich richtest. Hast Du mindestens einen Abend in der Woche, an dem er sich um diie Kinder kümmert, und Du ausgehen kannst? Falls nicht: dann solltest Du Dich da schleunigst drum kümmern. Er ist der Vater und kann sich ebensogut um den Nachwuchs kümmern. Du gehst schwimmen, in die Sauna, ins Kino, wonach immer Dir der Sinn steht. Und: es geht ihn nichts an, was Du tust oder wohin Du gehst. Den Kindern zuliebe würde ich zwar sagen, wann Du ungefähr wieder zu Hause bist - aber was Du mit Deiner Freizeit machst ist Deine Sache.
Trennung durchziehen so gut eben unter einem Dach möglich. Getrennte Kühlschrank-fächer. Getrennte Konten. Getrennte Betten. Getrennte Kochtöpfe. Er will die andere? Also muss er mit allen! Konsequenzen leben.

Zitat von Dormer_192:
Ich habe das Gefühl, er hat schon mit unserer Beziehung abgeschlossen.

Er ist Dir einige Zeit voraus, liebe Dormer. Auch in dem Sinne schau, dass Du Dich jetzt in allererster Linie um Dich und die Kinder kümmerst.

Der Weg wird nicht einfach.
Welche Pläne hast Du? Ganz unabhängig von ihm? Wie willst Du Dein Leben gestalten, was willst Du erleben, womit Deine Zeit verbringen?

22.02.2019 13:56 • x 1 #5


Lug


Was heisst denn sein haus. Wenn ihr 14 Jahre ein paar seid, hast du es denn nicht mit finanziert?
Er will nicht ausziehen oder?
Wir haben dasselbe Problem. Ich bekomme natürlich keine Wohnung mit drei Kindern trotz Vollzeit Arbeit. Keine Chance. Und er zieht nicht aus. Und daher schaue ich schon seit drei Jahren zu wie er seinen Spass hat. Wir schlafen auch getrennt, trotzdem kann ich mich nicht weiter entwickeln und muss ihn immer Sehen. Man will ja auch wegen den Kindern befreundet sein d h. Dass ich immer noch sein bester Freund bin wie früher. Und eigentlich sollte man genau das entziehen. Leider wollen die Kinder auch nicht vom Papa weg. Eins der Kinder ist schwer behindert und ja nimm ihm den tollen Papa weg und die spezielle Schule usw...
Da hat natürlich der Mann voll abgesahnt.
Du musst eine Lösung finden oder dich arrangieren. Er wird dir sonst auf der nase Rum tanzen.

22.02.2019 14:14 • #6


Gast38


Ich kann aus Erfahrung sagen das die Männer zum Großteil ihre Familie nicht verlassen
Das Gefühle schwinden nach so langer Zeit ist völlig normal. War bei mir und meinem Mann zumindest auch so. Wir sind auch schon 20 Jahre zusammen.
Ich kann euch eine Ehe Beratung empfehlen. Uns hilft es sehr.
Viel Glück wünsche ich dir
Lg

22.02.2019 14:31 • x 1 #7


Wölkchen82


1359
2
1727
Zitat von Gast38:
Ich kann euch eine Ehe Beratung empfehlen. Uns hilft es sehr.

Grundsätzlich ja - aber dafür sollte er sich erstmal von der anderen trennen, bevor man darüber nachdenken kann. Derzeit nimmt er ja das bequeme aus beiden Welten mit. Und er hat auch nicht so viel Respekt vor der TE, dass er sich sauber trennt. Ja - ich finde sein Verhalten sehr respektlos ihr gegenüber. Sie soll sich jetzt mit der Tatsache irgendwie arrangieren, dass es eine Geliebte gibt und brav mitspielen. Bei so viel Egoismus und Respektlosigkeit -und das nach 14 Jahren Ehe!- da krieg ich Plaque.
Eine Eheberatung funktioniert nur, wenn beide die Ehe retten wollen. Er macht mir nach dem bisher geschilderten nicht den Eindruck.

22.02.2019 14:34 • x 1 #8


Isely

Isely


4136
2
6442
Und wieder ist eine Affäre der Auslöser zu einer Übersprungshandlung, unsortierte Gefühle, alle Zeit der Welt gehabt Probleme oder fehlende Bedürfnisse einfach mal mitzuteilen.,stattdessen wird auf ein neues Pferd gesetzt.

Es tut mir sehr leid, ich fühle mit dir, das ist ein Riesen Schock. Ich hoffe du hast jemanden um dich der Dir etwas Halt geben kann.

Jeder weiss was Affären anrichten, nämlich nur Gefühlsverwirrungen und Elend, gerade wenn noch Kinder da sind.
Vermutlich hat er die Affäre zumindest schon früher ins Auge gefasst, als er Dir sagt. Ich vermute ab da wo er Dir seine plötzlich nicht mehr vorhandenen Gefühle gestanden hat.
Wenn Männer wen neues kennenlernen, was sie anziehend finden, ist der Blick auf die eigene Frau sehr getrübt, Affäre beginnen immer wenn Symphatie, Anziehung und Gelegenheit sowie die Paar Beziehung angreifbar wird, aufgrund von fehlenden Bedürfnissen.
Statt zu reden nimmt man das passende Ventil, jemand der einem neue Impulse bringt.

In den seltensten Fällen ist das Liebe auf den ersten Blick und auch nicht wirkliche Verliebtheit, sondern einfach dort Gefühle zu bekommen, die man meint schon lange entbehrt zu haben.

Die wenigsten Männer trennen sich für ihre Affäre, dass kannst du hier im Forum viel lesen.
Entweder Beichten sie alles beim auffliegen und bereuen es umgehend, weil sie plötzlich der Illusion beraubt sind, was sie vorher noch so schön durchgeplant hatten, viele sind selbst geschockt was sie da gemacht haben, oder sie gehen für wenige Tage und kommen reumütig zurück.

22.02.2019 14:36 • x 1 #9


Lug


Ich denke auch nicht dass er sich trennen will alleine aus finanziellen Gründen.
Aber solange die andere das mitmacht wird er weiter bei ihr weitermachen und ihr das blaue vom Himmel versprechen.obwohl er dich hat.
Wenn du ihn unbedingt haben willst rate ich dir die Frau zu besuchen. Wahrscheinlich denkt sie ihr wärt getrennt etc. Du solltest sie Mal aufklären.

22.02.2019 14:58 • #10


Notch


Zitat:
Nicht zwingend, eine Frau mit Kindern kann man nicht zumuten, sich was zu suchen, auch wenn es sein Haus ist. Da würde jeder Richter ihn zum Auszug bewegen.


Aus seinem eigenen Haus?

22.02.2019 15:32 • x 1 #11


Isely

Isely


4136
2
6442
Zitat von Notch:


Aus seinem eigenen Haus?[/quote

Das nicht, aber ich denke es wird schwer sie unter 1 Jahr dort raus zu bekommen. Da gilt auch das Kindeswohl zu berücksichtigen und das geht nicht so einfach, Frau und Kinder rauszusetzen. Mit welcher Begründung auch ?

22.02.2019 16:14 • #12


6rama9

6rama9


4906
4
8080
Ja, Notch. Das Wohl der Kinder hat grundsätzlich Vorrang. Können die Ehepartner bei einer Trennung nicht adäquates finden, wird er bei einer Trennung ausziehen müssen, bis etwas gefunden ist. Er kann natürlich adäquate Miete verlangen oder das Haus etsprechend umbauen, damit eine räumliche Trennung entsteht. Natürlich kann auch die Mutter ohne die Kinder ausziehen und auf das Sorgerecht verzichten.

22.02.2019 16:19 • #13


frechdachs1


1341
1
1389
Zitat von Dormer_192:
Ich glaube schon dass ich ihn liebe, aber durch den Verrat sind meine Gefühle so abgestürzt und weiß gerade nicht was ich fühle... wir haben zwar schon einige Mal geredet, aber ich finde er rückt nicht so raus mit der Sprache ... er sagt,dass die Gefühle weniger geworden sind über die Jahre und er weiß, er hat auch Schuld, weil er nie was gesagt hat .. aber was ihm wirklich fehlte .. hat er eigentlich -wenn ich so darüber nachdenke- nicht erwähnt. Ich vermute auch dass er vor mir noch nicht so viele Freundinnen hatte und er sich jetzt noch mal beweisen will .. vllt. auch neues entdecken oder ausprobieren ..

JA wir wohnen zusammen in seinem Haus ..


Das ist klar, das er das so sieht. Eine neue Liebe lässt die alte erst mal in einem dunkleren Licht erscheinen. Vorerst! Auch diese wird irgendwann Alltag, aber momentan überwiegen die Hormone und da kann man nicht gegen an. Schon gar nicht nach sovielen gemeinsamen Jahren.

Hast du die Möglichkeit erst mal woanders unter zu kommen, denn ich denke du musst da raus und das schnell damit du zur Ruhe kommst. Dein "Problem" marschiert ja den ganzen Tag vor dir rum.

22.02.2019 16:27 • #14


Isely

Isely


4136
2
6442
[quote="frechdachs1"]Das ist klar, das er das so sieht. Eine neue Liebe lässt die alte erst mal in einem dunkleren Licht erscheinen. Vorerst! Auch diese wird irgendwann Alltag, aber momentan überwiegen die Hormone und da kann man nicht gegen an. Schon gar nicht nach sovielen gemeinsamen Jahren. [/quote

Gilt auch nicht für jeden Mann, manche werden auch am Tag des Aufdeckens panisch und merken was sie da angerichtet haben und beenden die Affäre postwendend und merken plötzlich schmerzhaft was sie da aufs Spiel gesetzt haben. Sind also voller Reue.

22.02.2019 16:39 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag