811

Nicht die selbe Liebe

PuMa

PuMa


1121
2
2541
Zitat von Schlurfi2020:
Btw, ich bin auch negativ getestet worden


Danke, Auch dir herzlichen Glückwünsch.

Genau, dann geht's nur um meine Beziehung. Eine neue Situation für mich. Muss ich zugeben.

13.01.2021 11:18 • x 1 #331


Drops81

Drops81


407
2
613
Zitat von PuMa:
Und tatsächlich, dass erste mal, vermisse ich nun meinen Freund. Fühlt sich komisch an. auch neu!


Und schon war das Ganze für was gut Damit kann man doch arbeiten

Freut mich natürlich auch zu hören, dass du negativ getestet wurdest.

13.01.2021 11:21 • x 3 #332



Nicht die selbe Liebe

x 3


PuMa

PuMa


1121
2
2541
So Quarantäne ist für meinen Freund vorbei seit Montag.
Er ist noch etwas am Husten weswegen wir entschieden haben unser geplantes Date für heute zu verschieben.
Sicher ist sicher.

Ob ich es schlimm finde? Irgendwie gerade nicht. Um ehrlich zu sein, ich hab das Gefühl er findet es auch nicht schlimm. vielleicht irre ich mich ja, aber es ist eben ein Gefühl.

Es fühlt sich wieder komisch an. Wisst ihr was ich meine? Es fühlt sich wieder danach an als hätten wir ein Ablaufdatum. Das klingt nicht schön, ich weiß. Aber ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll. Dabei möchte ich nicht dass es sich so anfühlt. Das macht mich nachdenklich...

Gestern 13:01 • x 1 #333


Drops81

Drops81


407
2
613
Zitat von PuMa:
dass erste mal, vermisse ich nun meinen Freund.

Zitat von PuMa:
Ob ich es schlimm finde? Irgendwie gerade nicht.


Irgendwie passt das nicht zusammen. Hat sich das in der Zeit in der ihr nun zwangsläufig getrennt wart so geändert? Und wenn ja gabs nen Grund dafür?

Gestern 13:06 • #334


PuMa

PuMa


1121
2
2541
Zitat von Drops81:
Irgendwie passt das nicht zusammen. Hat sich das in der Zeit in der ihr nun zwangsläufig getrennt wart so geändert?


Ich vermisste ihn in den Moment, ja.

Dienstag legten wir beide unsere letzte Prüfung ab. Es gab von beiden Seiten nur ein Hi und wie geht's... Mehr nicht. Er ging eher, da er sich nicht konzentrieren konnte hat er die Prüfung dann doch nicht mitgemacht. Als ich fertig war, sagte ich ihm Bescheid aber seine Reaktion war, eher kühl. Es hörte sich nach Bemühungen an seinerseits.

Tja und Zack... Merkte ich selbst das ich mich wieder distanziere von ihm. Das geht jetzt seit ein paar Tagen so.

Gestern 13:10 • x 2 #335


Drops81

Drops81


407
2
613
Hmm ok. Dann bleibe ich bei meiner Aussage von ein paar Seiten vorher. Setzt euch beizeiten zusammen und redet darüber. Offen und ehrlich. Sag ihm was du fühlst genau so wie du es grad geschrieben hast und dann hör dir an wie er das Ganze sieht. Und dann schaut wo ihr steht und ob bzw wie es weitergeht.

Ich kenn deinen Freund/Mann jetzt nicht aber mir sind ehrliche klare Gespräche ohne Rumgeeiere immer schon am liebsten gewesen.

Gestern 13:16 • x 6 #336


PuMa

PuMa


1121
2
2541
Zitat von Drops81:
Ich kenn deinen Freund/Mann jetzt nicht aber mir sind ehrliche klare Gespräche ohne Rumgeeiere immer schon am liebsten gewesen.


Mir auch. Hätten wir heute getan wenn er "gesund genug" wäre.

Wenn es etwas gibt, dann das ich noch nie etwas durch die Blume gesagt habe. Was oft zu Missachtung gegen mich führte. Ich versuche allerdings zu überlegen wie ich Dinge ihm sagen kann ohne dass er sich angegriffen fühlt und ohne das er sich verletzt fühlt. Ob das überhaupt geht?

Gestern 13:26 • x 2 #337


Cocolores


257
1
559
Zitat von PuMa:
Ich versuche allerdings zu überlegen wie ich Dinge ihm sagen kann ohne dass er sich angegriffen fühlt und ohne das er sich verletzt fühlt. Ob das überhaupt geht?

Kommt darauf an wie man etwas sagt, aber leider auch, wie es beim Anderen ankommt. Sender-Empfänger-Prinzip.
Es gibt halt leider auch Menschen, da kann man manche Dinge noch so dick in Watte packen - es kommt falsch an...

Versuch es mit den allgemein bekannten Ich-Aussagen und versuche Dir vielleicht vorher auch schon zu überlegen, was genau Du sagen möchtest, dann kannst Du evt. im Kopf schon etwas daran herumfeilen

Gestern 13:38 • x 3 #338


Drops81

Drops81


407
2
613
Zitat von PuMa:
Ich versuche allerdings zu überlegen wie ich Dinge ihm sagen kann ohne dass er sich angegriffen fühlt und ohne das er sich verletzt fühlt. Ob das überhaupt geht?


Offene und ehrliche Gespräche bergen immer das Risiko den anderen vor den Kopf zu stoßen. Das lässt sich nie 100% vermeiden. Aber was würde es euch bringen um den heißen Brei zu reden nur um nichts falsches zu sagen? Und @Cocolores hat ja schon nen guten Tipp gegeben. Den unterschreibe ich so.

Gestern 13:42 • x 1 #339


Finii


2942
1
4146
Zitat von PuMa:
Ich versuche allerdings zu überlegen wie ich Dinge ihm sagen kann ohne dass er sich angegriffen fühlt und ohne das er sich verletzt fühlt. Ob das überhaupt geht?


Ich würde einfach erstmal abwarten, ob und was er denn vielleicht so zu sagen hat ubd zuhören. Deine Botschaften dann halt versuchen, so gut es geht in ich-Botschaften zu verpacken.

Ich drück die Daumen

Gestern 13:55 • x 2 #340


Sohnemann

Sohnemann


10640
1
13985
Naja, man kann und sollte schon sehr deutlich machen, ob man sich über das Verhalten des anderen beschwert oder seine Person kritisiert.

Gestern 13:57 • x 1 #341


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4552
1
8664
Puma, für mich persönlich wäre ein Partner mit solchen Eigenschaften (keine Verantwortung zeigen / fehlendes Risikobewusstsein) nicht tragbar. Da wären wir auch sonstige Eigenschaften herzlich egal. Aber das ist auch nur mein Anspruch. Als Frau musst Du immer damit rechnen, dass Du mit so jemand auch mal Kinder großziehen musst. Hätte ich als Frau absolut keine Lust drauf. Dann soll er sein Singel-Leben weiterführen und sich weiter mit 20 Kumpels in die Bude setzen, wenn er Frust hat.

Gestern 14:29 • x 1 #342


PuMa

PuMa


1121
2
2541
@Gorch_Fock da hast du Recht.

Ich sehe es wie du.
Weißt du, er sagt ständig es tut ihm leid was da passiert ist. Ich glaube ihm, keine Frage. Aber dann stellt sich mir automatisch die Frage, was ist wenn wir zusammen wohnen würden. Und wir Streit hätten, was stellt er dann für dumme Dinge an?

Und das vor meinen Töchtern? Nein. Nein. Ich kann das nicht. Ich will das nicht. Nicht so. Und das ist ein Gedanke der mich extrem beschäftigt.

Er sagt, er habe daraus gelernt. Er führt keinen weiteren Kontakt zu jenen "Kumpels" mehr von den Abend. Okay, aber wenn es eines Tages neue Kumpels geben wird die ihn so beeinflussen? So sehr, das er wieder fahrlässig mit UNS umgeht. Und dann?

Ich merke wie etwas ungutes auf mich zu kommt. Was ich nicht will. Ich versuche es auszublenden. Aber wenn es etwas ist womit mich ein Mann weg stoßen kann, dann damit das er resigniert.
Ich hoffe dass kommt jetzt nicht komisch rüber aber... vielleicht versteht ihr was ich meine. Ich empfinde es als unglaublich unattraktiv ( um es mal sachlich zu nennen). Er resigniert, oder andere Männer zuvor resignieren und ich falle automatisch zurück und werde wieder Stück für Stück kühler.

Und im nächsten Moment denke ich, soll ich uns Zeit lassen? Soll ich es weiter beobachten was noch kommt, ob es besser wird? Ob es wieder dass selbe Gefühl wie vorher gibt? Oder ein neues, noch näheres Gefühl der Zusammengehörigkeit? Fair klingt es nicht wenn ich es schreibe, ich weiß. Aber ich möchte auch nicht dass Handtuch sofort werfen nur weil ich mich selbst nicht einordnen kann. Und nicht ohne ein persönliches Gespräch...

Vor 15 Minuten • #343


Karili


414
1
1204
PuMa, eine Garantie für zukünftiges Verhalten gibt es nie - von niemandem. Ich fand es schön, dass du in einem vorherigen Beitrag über deine Gefühle gesprochen hast, die ja offenbar da sind. er hat jetzt ganz konkrete Schritte eingeleitet, das ist ebenfalls sehr stark und zeigt was du ihm bedeutest. Vor allem auch, dass er für sich selbst so ein Handeln in Zukunft ausschließen möchte. Das übliche Gespräch wäre doch gewesen:"Wenn du willst, dann sehe ich die nicht wieder." Er hat aber schon Nägel mit Köpfen gemacht und nicht erst eine Antwort von dir abgewartet. Mir zeigt das, dass er sich und sein Handeln gut im Blick hat und für sich gut entscheiden kann. - Mist passiert uns allen und niemand agiert immer perfekt.

Ich finde deine Idee viel zu sprechen, ich-Botschaften zu nutzen sehr, sehr gut. Ihr müsst nichts überstürzen. Nicht alles sofort abbrechen und auch nicht plötzlich so tun, alles wäre nichts gewesen. Für euch gemeinsam und für jeden einzelnen von euch beiden kann die Situation jetzt eine tolle Chance zum Wachsen sein und sich positiv zu verändern. Ich würde jetzt nicht angebliche Kopfentscheidungen mein Handeln bestimmen lassen, denn die wären in deinem Fall jetzt sehr emotional und aus einer Angst- und Wutmischung geboren. Geht beide Schritt für Schritt aufeinander zu.

Gerade eben • #344



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag