6

Offene Ehe möglich oder bin ich total verrückt ?

Hanima14

17
2
3
Hallo an alle, dies ist mein erster Beitrag, ich schreibe ihn im Wohnzimmer sitzend, meine Töchter sehen fern u. mein Mann hat grad tschüß gesagt und trifft sich mit seiner Kollegin mit der er seit letzten Donnerstag eine Affäre hat.
Aber von Anfang an:
Ich bin 39, seit 19 J. mit ihm zusammen, seit 13 J. verheiratet, wir haben 3 Kinder zwischen 15 u. 7., renovieren momentan sein geerbtes Elternhaus, wollen eigentlich in einigen Monaten einziehen.
Die Ehe hatte ihre Höhen u. Tiefen, aber alles in allem lief es gut mit uns, wir haben viel zusammen gemacht, geredet, miteinander geschlafen. Gut der Alltag ist oft heftig anstrengend mit Jobs u. Kids, jeder hat seine Fehler, aber ja ich liebe ihn.
Am Montag beim Renovieren leih ich mir sein handy (meins vergessen) stolpere über ein whatsapp-bild,
überfliege den Gesprächsverlauf ( ja, macht man nicht, weissich ), lese nur ein paar einzelne Worte, er kommt sofort dazu, ich ihm gesagt, dass ich da grad was gesehen hätte.
Seine Erklärung: ( er war recht mitgenommen) er hat mich letzen Do u. So mit einer Kollegin betrogen u. ist froh, dass es raus ist u. es sei noch viel schlimmer, er habe Gefühle für sie u. jetzt weiß er nicht mehr weiter, wg. mir, den Kindern, dem Haus. Er kann sich nicht entscheiden, sei total durch den Wind.
Ich war erst total geschockt, sowas war undenkbar. mein erster Schräger Gedanke war, wann hatten wir zuletzt S. u. hat er mit ihr verhütet. war auch so ziemlich d. erste Frage.
Wir habe auf dem Heimweg kurz angehalten u. das 2. Gespräch geführt.
Ich war seltsam verständnisvoll, will ihn nicht verlieren.
Die Nacht war einsam u. sehr kurz, er schläft seitdem im Whz..
Ich habe viel geweint, bin regelrecht krank, esse kaum, breche oft in Tränen aus, muß es wg d. Kinder jedoch alles unterdrücken.
Am nächsten Morgen mir wieder sein Handy geschnappt, erstmal d. Nummer geklaut , im Gesprächsverlauf geschnüffelt .
dann ihr folgendes geschrieben u. nach diesem ersten Text ging es eine Weile hin u. her aber ich war recht cool und hab sie laut meinem Mann ( ist ihm gestern rausgerutscht) auch ordentlich getroffen : UNbegreiflich u. unverzeihlich nämlich sie ist selbst betrogen u. verlassen Mutter u. ehefrau war etwas über 40.;
laut dem Gesprächsverlauf dachte sie auch er hätte es von sich aus gebeichtet, u. das konnte ich so nicht stehenlassen
Wissen Sie, er hat es mir nicht gesagt, ich habe es zufällig mitbekommen als ich mir sein Handy lieh .....
....Bis letzte Woche waren wir wirklich glücklich, haben oft miteinander geschlafen u. d. Zukunft geplant.
.... Sie zerstören gerade mit Ihrer Verfügbarkeit eine Beziehung u. Ehe, nehmen 3 Kindern eine intakte Familie. .... Mein Mann glaubt auch vielleicht wieder zu mir zu finden. Sie sind frisch, neu, aufregend,
ich bin grad sein wandelndes schlechtes Gewissen. Ich kann meinem Mann vieles bieten, nur frisch verliebt sein u. gleichzeitig seine Dreckwäsche waschen u. Launen ertragen geht schlecht.
Ich liebe meinen Mann.
Wie können Sie so grausam sein?
Ich weiß dass 2 dazu gehören. Aber verheiratete Männer mit 3 Kindern sind tabu ! ( gekürzt)

Jetzt finde ich den Text recht theatralisch, sorry.
Mein Mann ist wie gesagt grad bei ihr u. ich gerade die Eisfrau .
Wir haben mehrfach geredet.
Sie whatsappen ständig, ich bin brav u. hab sie wieder gelöscht
Ich habe ihm auch geschrieben, damit er es mehrfach lesen kann:
dass ich fix u. alle bin,
dass ich ihn trotzdem liebe, nicht verlieren will,aber auch nicht einfach nur zurück will, weil er viel kaputt gemacht hat, dass wir beide Zeit brauchen u. vorallem niemand etwas davon wissen darf, ich will erstmal vorallem die Kinder schützen.
Er stimmt mir zu.
Heute geht es mir etwas besser, oder gewöhnt man sich sogar an sowas furchtbares?
Weil ich ihn liebe lasse ich ihm seine Freiraum um sich zu finden u. um selbst herauszufinden was ich will.
Trotzdem sterbe ich seit Montag tausend kleine Tode.
Ich muß hier weiter Alltag machen, was schwer ist u. hilft.
Meine Familie u. alles ist einfach zu kostbar um es so schnell wegzuschmeissen.
Und meine Ehe ist nicht zerrüttet, deshalb bin ich auch wütender auf sie als auf ihn.
Mir geht es so mies und ich weiß nicht ob ich wirklich richtig handle.
Sorry war lang.
Also kann einen offene Ehe funktionieren, denn das scheint mir im momentan das kleinere Übel.

30.10.2014 21:10 • #1


Kundalini


Liebe Hanima,
das tut mir leid für dich und deine Familie!
Liebt er dich denn auch noch?
Könnte es sein, dass die Affäre sich einfach irgendjemand geschnappt hat, um sich für ihr eigenes Unglück zu rächen? Es kommt mir so vor. Normal finde ich das nicht, sollte da wirklich Berechnung hinter stehen. Gerade eine Frau, der so etwas passiert ist, macht doch dann nicht das Gleiche, wenn sie weiß, wie weh das tut....finde ich psychomäßig! Hilft dir nur wenig, ich weiß
Ich glaube, dass es Ausrutscher in ansonsten intakten Beziehungen geben kann und das man auch wieder zueinander finden kann. Nur ehrlich gemeint sein sollte es und nicht aus Bequemlichkeit und Gewohnheit geschehen.
Und eine offene Beziehung kann auch funktionieren, dann sollte dein Gatte dir aber auch gewisse Freiräume zugestehen, kann er das?

Ich wünsche dir viel Kraft! Du schaffst das!
Lg K.

30.10.2014 21:36 • #2



Offene Ehe möglich oder bin ich total verrückt ?

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8033
3
17869
Liebe Hanima,

ich kann die Affäre meines Nochmannes auch leiden wie Pest und Cholera...
(Nein, ich kenne sie nicht, kann sie aus Prinzip nicht leiden, verständlich, oder?) - aber betrogen und belogen hat ER mich. ER war mir verbunden, sie nicht.

Konzentriere Deine Wut nicht auf sie; schon gar nicht würde ich irgendwelche Klärungsgespräche mit ihr führen. Damit entlässt Du ihn aus der Verantwortung, da soll er mal selber gerade stehen und entscheiden, was er will.

Nach meinem Verständnis bezieht sich eine offene Ehe nur auf S.u.elle Außenbeziehungen. Alles andere ist Polyamorie - soll ja in bestimmten Gesellschaften auch funktionieren, z. B. bei den Mormonen.

Hier sind Gefühle seitens Deines Mannes im Spiel. Da wird es ungleich schwieriger. Oder auch nicht. Schmetterlinge verfliegen sich auch wieder, manchmal wird festgestellt, dass das Gras auf der anderen Wiese auch nicht grüner ist.

Ich denke, in einer Ehe zu Dritt wird keiner von Euch auf Dauer glücklich.

30.10.2014 22:06 • #3


Endlichfrei

Endlichfrei


274
3
55
Ich habe nichts gelesen außer deiner Überschrift und meine Erfahrung sagt: 'die offene Ehe ist in unserer Zivilistation ein Freibrief zur Untreue. In unserer Zivilistation ist die Frau viel zu anspruchsvoll und der Mann viel zu empfindsam, als dass so ein lustiges Konstrukt ungefährlich für eine Beziehung wäre.

Und auch dieses lockerflockige 'Hey, die Welt tickt doch heute völlig anders, wer ist den wem noch sicher und verpassen wir nicht am Ende doch was sehr wichtiges?' ist der blanke Dummfug und ein Freischein zum Freivö..ln.. Männer sind da unglaublich erfinderisch, wenn sie Defizite haben.

Und jeder Mann, so er europäisch aufgewachsen ist und so einen Vorschlag macht, hat einen Haumich und ist emotional tief gestört. Wer sowas braucht, macht da mit. Wer die Möglichkeit zur Distanz hat und sich noch selbt wertschätzt, steigt aus.

Ich habe es getan, aber viel zu spät. Meine Lehrjahre dauerten länger und waren schmerzhaft. Jetzt sind sie überwunden.

Jeder braucht seine Zeit. Du hast gefragt, das ist ein Zeichen, dass du alarmiert bist und dass dein tiefstes Inneres weiß, das da was nicht richtig läuft und dir nicht gut tut.

Aber vielleicht magst du es ja noch ein weilchen testen und gucken, wo du stehst. Ich warne niemanden vor seinem Leben, bei mir konnte auch keiner diesbezüglich landen.

Jeder macht seine eigenen Erfahrungen, heute mehr denn je. Also höre in dich rein und passe auf dich auf und hab dich lieb. Mehr nicht, das reicht schon.

Alles Liebe.

Nochwas zum Schluss: EINE Beziehung kann die Welt sein, wenn man in ihr aufgeht und in ihr alles gibt, ohne Einschränkung und ohne Kompromisse. Ein Erlebnis.

30.10.2014 22:32 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8033
3
17869
Ich habe nichts gelesen außer deiner Überschrift Lol.

Schreib ein Buch im Selbstverlag oder erzähl es einer Parkuhr. Ich finde es schon sehr anmaßend und selbstverliebt, hier einen langen Beitrag abzusetzen, der Null auf das Anliegen der TE eingeht.

Ich frag mich, wer hier Narziss ist. Und wer heute noch Stöckelschuh sagt statt High heels.

Und nach Deinem ersten Satz habe ich auch nicht weitergelesen!

30.10.2014 22:48 • #5


Endlichfrei

Endlichfrei


274
3
55
Zitat von VictoriaSiempre:
Ich habe nichts gelesen außer deiner Überschrift Lol.

Schreib ein Buch im Selbstverlag oder erzähl es einer Parkuhr. Ich finde es schon sehr anmaßend und selbstverliebt, hier einen langen Beitrag abzusetzen, der Null auf das Anliegen der TE eingeht.

Ich frag mich, wer hier Narziss ist. Und wer heute noch Stöckelschuh sagt statt High heels.

Und nach Deinem ersten Satz habe ich auch nicht weitergelesen!


Es geht darum, dass, wenn man selbst tiefste Tiefen aufarbeitet und dann dennoch zur Ablenkung hier im Forum liest, doch hin und wieder auf Beiträge trifft, die tiefer gingen, ließe man sie komplett an sich heran. Und du weißt schon, Victoria, dass auch einer, der einen Text bist zum Anschlag durchliest, nicht unbedingt der ist, der auf dieses Thema eingeht. Oder machst du das ganz selbstlos immer so, dass du dich komplett auf den anderen einschießt und nur seine Belange im Blick hast?

Da das nie so ist, ist es sehr viel ehrlicher, wenn man gleich zu Anfang mitteilt, dass das elementare Thema des Erstellers nicht erfasst werden kann und man mehr aus seiner eigenen Erfahrungskiste plaudert.

Oder soll ich dir, Victoria, vormachen, dass mich dein Leben interessiert, oder das, was du schreibst? Lies doch mal, was auf dich herabkommt, wenn du schreibst. Geht es den Antwortenden da wirklich nur um dich? Glaubst du das wirklich? Tsstsss... Schau mal hin, alle schreiben nur von ihren Erlebnissen, keiner geht auf dich ein und wenn, dann doch nur, weil er von seinen ähnlichen Erlebnissen spricht. Es geht keinem anderen jemals NUR UM DICH. Oder dachtest du das? Also kannst du das mir auch nicht wirklich unterstellen. Find.

30.10.2014 22:57 • #6


Hanima14


17
2
3
Danke ihr 2!
Ja, ich denke er liebt mich noch, aber halt anders nach fast 20 j. was nicht zu vergleichen ist mit was neuem.
Er hat eine Grenze überschritten, und diese Frau war eine sich anbietende Gelegenheit dazu. Wäre sie nicht zu weit gegangen, wäre es beim Flirt geblieben.
Sie ist. Übrigens ne nette verständnisvolle, was es noch schlimmer macht.
Ich will einfach nix überstürzen, brauche Zeit um Luft zu holen, trage soviel Verantwortung.
Meine Strategie gerade:
Mach es ihm schwer durch Verständnis u. Liebe,
Aber bettle nicht, gib ihm Zeit, zermürbe das Ganze durch Einschränkungen.
Mein Vorteil ist unser gutes Verhältnis u. Dass er mir sehr entgegen kommt.
Heute gab ich ihm während wir den ganzen Tag gemeinsam renovierten meine Tabus schriftlich .
D. Kinder, unsere Häuser, Freunde u. Familie, meine Vespa u. Ich absolutes kontaktverbot! Gehört alles mir Er verstehts.
Was haben die 2 denn außer S. ? Ich hoffe, dass es einfach verpufft.
Zumal er genau weiß, dass er alles u. Alle verlieren kann wenn ich Krieg wollte.
Trotzdem will ich ihn gar nicht wirklich richtig zurück.
Hab mir vor lauter Wut gleich am Di. die Spirale ziehen lassen. Dieses Schwein!
Trotzdem, ich will ihn u. Unser Leben nicht in den Sand setzte! Wie gesagt, brauche Zeit zum klar werden

30.10.2014 22:59 • #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8033
3
17869
Du bist sehr speziell...

Die Einäugige unter den Blinden

30.10.2014 23:00 • #8


Hanima14


17
2
3
Du bist sehr speziell...

Die Einäugige unter den Blinden Mr. Green

Ist das ein Kompliment ?

30.10.2014 23:08 • #9


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8033
3
17869
Damit war Endlichfrei gemeint, sorry für off topic!

30.10.2014 23:10 • #10


Endlichfrei

Endlichfrei


274
3
55
Wenn du ihn nicht wirklich zurück willst so ist das ein STATEMENT. Das ist gut.

Lass dich nicht über den Tisch ziehen.

Mach dich nicht klein!

Sei, auch wenn du es nicht bist, AGGRESSIV!

Das hilft!

30.10.2014 23:13 • #11


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8033
3
17869
Du stehst - verständlicherweise - unter Schock und brauchst Zeit, das ist doch ganz klar.

Ich rate Dir, alle Möglichkeiten* gedanklich durchzuspielen und Dich zu wappnen.
Es ist gut, dass Du ganz klar Deine Grenzen setzt. Er sollte schon wissen, wie weit er bei Dir gehen kann.

*z. B.
- er entscheidet sich für die andere
- er kommt zu Dir und seiner Familie zurück
- er will zurück, aber Du kannst nicht mehr verzeihen und vertrauen
- tbc.

Ich kann absolut nachvollziehen, wie es Dir gerade geht. Und auch ich habe mitbekommen, dass die Affäre meines Mannes eine ganz normale, durchaus nette Frau ist, die einfach nur ihr Stück vom Kuchen haben möchte.

30.10.2014 23:20 • #12


Hanima14


17
2
3
Naja, im Moment will ich ihn nicht mehr, schon gar, nicht komplett, er hat mich zu tief verletz u. Ich bin noch ganz durch den Wind!
Aber wir müssen hier grad weiter machen wg d. Kinder u. d. Haus.
Er weiß Bescheid wie ich ticke, wir haben einen langen Weg vor uns, wer weiß ...
Ich lass mir den Mann aus dem Bett klauen, nicht jedoch den Partner, Vater meiner Kinder, die Existenz.
..... Und nachher heul ich mich in den Schlaf, morgen einige Sekunden Vergessen bevor ich richtig wach bin und das Entsetzlich wieder weiß .
Es ist fast als sei jemand näherstehendes verstorben .
Es ist wie eine Krankheit.

30.10.2014 23:35 • #13


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8033
3
17869
Ja, ein bißchen ist es so wie bei einem Todesfall. Und es ist ja auch etwas gestorben: Das Vertrauen, das Du in ihn hattest.

Ob das wiederbelebt werden kann, muss sich zeigen.

30.10.2014 23:40 • #14


Hanima14


17
2
3
Sorry für meine Radikale denke, aber:
Welche Frau lässt es so weit kommen, wenn der Typ verheiratet ist u. Kinder hat.
Da müsste schon allgemein bekannt sein, dass die Ehe getrennt, futsch, lange zerrüttet ist.
Und unsere Ehe war intakt!
Klar kann unsere Liebe nicht mit frischverliebtheit konkurrieren . Diese Gelegenheit war so unfair u. Die 2 machen einen auf Gefühle. Pah!
Ich habe auch Gefühle, aber im Griff!
Wenn ich es mir recht überlege, könnte ich durchaus
1 bis 3 Ehen von Freunden Schrotten indem ich die Männer anflirte u. Flach lege, schließlich läuft es bei denen allen nicht so rund durch Kinder, Alltag u. Lange Laufzeiten.
Ich bin vielleicht altmodisch, aber meine Ehe ist mir heilig u. Ich lasse mir das nicht so einfach kaputt machen!
Käme mein Mann zu mir u. Wollte die Trennung ... Aber so wie es ist kämpfe ich!

30.10.2014 23:54 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag