815

ONS beichten? Ich hab tierisch Mist gebaut

Gast2000


761
1349
Zitat von Mienchen:
Das klingt ein bisschen nach Abschied.. Ich will keine Angst machen, das du ehrlich zu deinem Bockmist stehst, das imponiert mir. Aber ich denke, das Vertrauen in dich wird es nicht mehr retten. Er wird vielleicht zusammen bleiben mit dir, aber was kaputt ist, wird nie wieder so sein wie es war.

Es tut mir leid um euch

@ Mienchen, es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es so kommen kann. Aber, für mich ist das nun
als Prognose zur weiteren Entwicklung zu negativ. Ich denke, es ist für die meisten Menschen ein Unter-
schied ob es nach einer Feier mit Alk. zu einem ONS kam, oder ab es eine Affäre gab/gibt, die
aufgeflogen ist und Gefühle im Spiel sind.

Ob das Vertrauen wieder hergestellt werden kann, ist auch eine Frage wie die TE und ihr Mann mit der
nun eingetretenen Situation umgehen, ob bei beiden nicht nur der feste Wille, sondern auch die Liebe
zueinander vorhanden ist und ob man gemeinsam den steinigen Weg gehen möchte die Ehe wieder
auf alle Füße zu stellen und das zu bewahren.

Ja, das ist möglich und in diesem Fall hoffentlich, zumal Kinder im Spiel sind, auch wünschenswert.

08.11.2019 18:02 • x 1 #301


hahawi

hahawi


9614
2
18556
Zitat von paulaner:
Die TE hat sich abgemeldet. Für sie ist wohl alles okay.

Ich denke, sie wird sich gedacht haben, dass sie hier in dieser munteren Diskussion nur im Weg ist mit ihren Problemen und wollte nicht weiter stören.

08.11.2019 18:03 • x 3 #302


Mienchen

Mienchen


229
1
272
Zitat von hahawi:
dass sie hier in dieser munteren Diskussion

Ja aber was soll man denn hier sonst machen?! Natürlich wird diskutiert und beratschlagt, das ist ein Forum..

08.11.2019 18:29 • x 1 #303


kuddel7591

kuddel7591


6510
2
5756
Zitat von LouiZa:
@kuddel7591

ich glaube kaum, daß sich ausgerechnet die FL oder die fiktive TE über zusätzlich Klicks echauffieren werden......
Wie kommst du darauf?


@louza
@ HeartOfGold

worum geht es den TE....das ist das entscheidende. "AM Thema vorbei" zu schreiben, ist unhöflich
den TE gegenüber, den anderen interessierten, hilfsbereiten Usern gegenüber, der LF gegenüber,
dem Forum insgesamt gegenüber.

Woran könnte die FL interessiert sein - warum hat sich die FL dazu entschlossen, ein SOLCHES
Forum zu erstellen? Es ist daher schnuppe, ob und wie viele Klicks auf das Forum erfolgen....denn
wirtschaftliche Gründe werden kaum die Triebfeder für ein solches Forum gewesen sein.

Und...es ist nicht das 1. Mal, dass sich TE´s umgehend abmelden, wenn IHR Thema "kein Thema" mehr ist. In wie weit die TE jetzt ihr "Ding" macht - nach so kurzer Zeit - ich weiß nicht, was sie bewogen hat, sich abzumelden. Da IHR "Thema" nicht mehr Thema war....na ja...

08.11.2019 19:17 • #304


Gast2000


761
1349
Zitat von kuddel7591:

@louza
@ HeartOfGold

worum geht es den TE....das ist das entscheidende. "AM Thema vorbei" zu schreiben, ist unhöflich
den TE gegenüber, den anderen interessierten, hilfsbereiten Usern gegenüber, der LF gegenüber,
dem Forum insgesamt gegenüber.

Woran könnte die FL interessiert sein - warum hat sich die FL dazu entschlossen, ein SOLCHES
Forum zu erstellen? Es ist daher schnuppe, ob und wie viele Klicks auf das Forum erfolgen....denn
wirtschaftliche Gründe werden kaum die Triebfeder für ein solches Forum gewesen sein.

Und...es ist nicht das 1. Mal, dass sich TE´s umgehend abmelden, wenn IHR Thema "kein Thema" mehr ist. In wie weit die TE jetzt ihr "Ding" macht - nach so kurzer Zeit - ich weiß nicht, was sie bewogen hat, sich abzumelden. Da IHR "Thema" nicht mehr Thema war....na ja...

@ kuddel7591, die TE hat sich ja, wenn ich das richtig behalten habe, indirekt aus dem eigenen
Thread verabschiedet.

Ich denke, in ihrer größten Not ist sie hier aufgeschlagen um für sich das heraus gefiltert was für sie
relevant und wichtig war. Es wurde bereits einiges, wenn auch mit anderen Worten wiederholt, die
verschiedenen Sichtweisen, bis hin zum abgleiten vom eigentlichen Thema, eingestellt. Für sie ist
das ganze offenbar glimpflich - zumindest vorerst - ausgegangen.

Ich vermute, sie verspricht sich hier im Forum nichts mehr was für sie noch wesentlich ist. Wenn sie
die Zeit im Forum nun im realen Leben nutzt um zusammen mit ihrem Mann das angeschlagene Ehe-
schiff wieder auf Kurs zu bringen und zu halten, wäre das klug.

08.11.2019 19:43 • x 2 #305


Nachtlicht

Nachtlicht


385
700
Ich glaube schon, dass auch Randdiskussionen einiges an hilfreichem Input liefern können, sofern es nicht völlig OT wird wie in manchen Albereien. Kenne es zumindest von mir so, dass es mir umso besser geht, wenn ich mein Problem und seinen Kontext aus möglichst vielen Perspektiven und mit möglichst viel "Analyse" reflektieren kann. Da ist dann durchaus so mancher Teil- oder Randaspekt von Interesse bei Verstehen und Verarbeiten der gesamten belastenden Situation.

Zitat von kuddel7591:
.es ist nicht das 1. Mal, dass sich TE´s umgehend abmelden, wenn IHR Thema "kein Thema" mehr ist.


Kein unbekanntes Phänomen, sich Hilfe holen und dann wieder verschwinden sobald der Schuh nicht mehr drückt ist gang und gäbe , aber manche User bleiben doch und geben etwas von dem an andere weiter, was sie an Unterstützung erhalten haben.

Ich weiß, so hattest du es nicht gemeint...

08.11.2019 20:42 • #306


whynot60


3159
5084
Zitat von Trebor72:
Was glaubst du wer du bist?


Das weiß ich leider oder zum Glück selber nicht, und mit bloßem Glauben gebe ich mich nicht zufrieden, schon gar nicht, geht es um mich selbst.
Aber ich bin mir sicher, Du hast auch dafür die Voraussetzungen, es mir sagen zu können.

Zitat von Trebor72:
Ich kann eine Frau glücklich machen, habe alle Voraussetzungen dafür.


Das bedeutet aber, dass Du weißt, was eine Frau glücklich macht, auch über die Blumensträuße und Treuegelübde und sonstigen Plattitüden hinaus.
Soweit mir bekannt ist, gibt es aber nicht nur DIE Frau, EINE Frau, sondern es gibt so vieles Glücklichmachende bei den Frauen wie es Frauen gibt (bei den Männern ja ebenso, auch wenn nicht gar so vieles aufgrund eines gewissen Reduktionismus).

Für mich glänzt eine Beziehung dann, wenn sie auf möglichst vielen Ebenen, aber durchaus nicht auf allen stimmig ist. Mit diesem blödsinnig verstanden "Betrügen" hat das nicht das Geringste zu tun. Was habe ich denn von einer Frau, die bedingungslos "treu" ist in diesem einen körperlichen Punkt, ansonsten aber daneben wie durchlöcherte Gießkanne? Gerade diese "Treue" ist die erste, auf die ich verzichten kann. Ich bin ja kein Vogelkäfigwärter und Spaßverderber in eigener Sache und möchte das auch gar nicht sein.

Etwas selber zu geben und es zugleich von anderen zu erwarten, ist eine Zwangsjacke, in die ich weder stecken würde noch mich stecken ließe. Schon gar nicht dann, wenn das, was ich oder andere zu bieten haben, überholt ist vom Lauf der Dinge, den Du zwar erfolgreich für Dich aufgehalten hast, aber der eben auch ohne Dich weiterläuft und Dich nicht nur überholt, sondern auch überrollt.
Aber jedem sein eigenes widerspenstiges Vergnügen.

08.11.2019 21:38 • x 4 #307


6rama9

6rama9


3955
4
6280
Zitat von whynot60:

Das weiß ich leider oder zum Glück selber nicht, und mit bloßem Glauben gebe ich mich nicht zufrieden, schon gar nicht, geht es um mich selbst.
Aber ich bin mir sicher, Du hast auch dafür die Voraussetzungen, es mir sagen zu können.



Das bedeutet aber, dass Du weißt, was eine Frau glücklich macht, auch über die Blumensträuße und Treuegelübde und sonstigen Plattitüden hinaus.
Soweit mir bekannt ist, gibt es aber nicht nur DIE Frau, EINE Frau, sondern es gibt so vieles Glücklichmachende bei den Frauen wie es Frauen gibt (bei den Männern ja ebenso, auch wenn nicht gar so vieles aufgrund eines gewissen Reduktionismus).

Für mich glänzt eine Beziehung dann, wenn sie auf möglichst vielen Ebenen, aber durchaus nicht auf allen stimmig ist. Mit diesem blödsinnig verstanden "Betrügen" hat das nicht das Geringste zu tun. Was habe ich denn von einer Frau, die bedingungslos "treu" ist in diesem einen körperlichen Punkt, ansonsten aber daneben wie durchlöcherte Gießkanne? Gerade diese "Treue" ist die erste, auf die ich verzichten kann. Ich bin ja kein Vogelkäfigwärter und Spaßverderber in eigener Sache und möchte das auch gar nicht sein.

Etwas selber zu geben und es zugleich von anderen zu erwarten, ist eine Zwangsjacke, in die ich weder stecken würde noch mich stecken ließe. Schon gar nicht dann, wenn das, was ich oder andere zu bieten haben, überholt ist vom Lauf der Dinge, den Du zwar erfolgreich für Dich aufgehalten hast, aber der eben auch ohne Dich weiterläuft und Dich nicht nur überholt, sondern auch überrollt.
Aber jedem sein eigenes widerspenstiges Vergnügen.

Aus welchem tiefen, inneren Drang heraus musst du Trebor eigentlich wieder ins Spiel bringen? Wenn du mit ihm diskutieren willst, wäre es so ziemlich allen recht, wenn das in seinem Thread passiert. Seine Probleme haben in anderen Threads eigentlich nichts zu suchen.

08.11.2019 21:50 • x 2 #308


Trebor72


857
1
445
Zitat von 6rama9:
Aus welchem tiefen, inneren Drang heraus musst du Trebor eigentlich wieder ins Spiel bringen?


Aus welchem inneren Drang glaubst du denn alles kommentieren zu müssen?
Der Post ging an mich, also dann kannst du dich geschlossen halten.

@whynot60 , es ist mir bekannt, dass Versprechen, die man gegeben hat, lediglich als Redewendung gesehen werden, ohne Hintergrund.
Treue, existiert nur noch am Rande.
Beziehung? Hier wird über Legalisierung der ONS philosophiert.
Gleichzeitig verdienen sich die Therapeuten goldene Nasen.
Warum wohl?
Dieses ganze Quatschen, alles halb so wild, wird wieder, ONS, Vertrauensmißbrauch, ja, auch im Geschäftlichen, das bekommt den Weltverbesserern nicht.
Wenn die eine Breitseite erleben, muss ein Therapeut her.
Wie soll man jemandem vertrauen, der bewiesen hat, dass er nicht vertrauenswürdig ist?
Wie kann man sein Leben mit einer Frau verbringen, die läuft, wenn es zu Schwierigkeiten kommt?
Die weder Loyalität noch Entschlossenheit zeigt Probleme zu lösen, sondern sich lieber einen Liebhaber sucht?

08.11.2019 22:57 • x 1 #309


Nachtlicht

Nachtlicht


385
700
Zitat von Gast2000:

Na ja, ein netter Versuch, da offenbar die eigenen Argumente nicht zu verbessern sind, diese besser zu
machen als sie sind, indem man dem Gegenpart genau das unterstellt.

Ich finde es als übergriffig, wenn versucht wird einem anderen User eine verminderte Intelligenz zu
attestieren. Nur durch die Satzergänzung " oder magst " fällt meine Reaktion milde aus. Dabei lasse
ich es bewenden.


Das sehe ich gerade erst ... das Sender-Empfänger-Problem zwischen dir und mir ist wohl größer als ich dachte.

Also Gast2000, in meiner Welt ist es keine Schande, wenn man etwas nicht verstehen kann, passiert mir andauernd. Wäre nie darauf gekommen, dass man sowas als ehrenrührig empfinden würde.

Deiner Antwort entnehme ich nun, dass du mich nicht verstehen willst, obwohl du könntest. Das wiederum bestärkt mich in meinem Empfinden, keine Lust mehr auf den Austausch mit dir zu haben. Lassen wir es also gern in gegenseitigem Einvernehmen dabei bewenden.

An alle anderen, sorry das war nun wirklich OT.

08.11.2019 23:09 • x 1 #310


Hajorockface


1
1
Hallo
Ich glaube ich weis wie sich das anfühlt...aber halt andersrum. Ich bin ein Mann habe es meiner Frau gebeichtet. Wir hatten danach lange Gespräche aber es hat alles zerstört. Seid zehn Jahren leben wir nebeneinander her. Meine Ehe war vorher schon schlecht und ich fühlte mich in dem Augenblick bei der anderen Frau richtig gut und nun büße ich schon zehn Jahre für meine Ehrlichkeit.
Sag es ihm nicht . Kündige sage es war nicht das Richtige in dem Job. Versuche langsam und behutsam wieder Zuneigung und Zärtlichkeit zu zeigen. Aber vorsichtig und vergiss die Nacht.
Ich wünsche Dir das du das hinbekommst. Viel Glück

08.11.2019 23:33 • x 1 #311


whynot60


3159
5084
Zitat von 6rama9:
Aus welchem tiefen, inneren Drang heraus musst du Trebor eigentlich wieder ins Spiel bringen?


Ich habe gesehen (in der Glockenliste), dass Trebor mich angesprochen hat, und habe mir daraufhin erlaubt, ihm ganz unbesehen unmittelbar hier zu antworten. Passt zwar gar nicht zum Thema, in dem es um einen ONS geht und eben gerade nicht um "Treue" und "Betrug", aber der Hüftschuss ist mir sozusagen beinahe unabsichtlich losgegangen, weil ich nicht zuvor alle Vorkehrungslisten durchgeackert habe.
Ich hoffe, das war für niemanden eine solche Seelenerschütterung, dass es schon klinisch geworden ist bis zum tiefen, inneren Drang, mich zurechtweisen zu müssen.

Zitat von Trebor72:
es ist mir bekannt, dass Versprechen, die man gegeben hat, lediglich als Redewendung gesehen werden, ohne Hintergrund.


Wer schon eine gewisse Lebenserfahrung hat, wird Versprechen weder glauben noch sie selber tun. Denn aus dem Moment heraus Ewigkeit zu versprechen, das kann nur ein Versprecher sein, wie er halt manchmal vorkommt.
Ohne einen gewissen Realitätssinn in der Nase kann man nur immer wieder auf ebendiese fallen.

Zitat von Trebor72:
Hier wird über Legalisierung der ONS philosophiert.


Wenn, dann könnte man höchstens über die Illegalisierung des ONS philosophieren. Denn zumindest bei uns in Ö ist ein ONS nichts Illegales, nicht einmal ein unehelicher. Mag aber sein, dass Du etwas südöstlicher lebst, vielleicht in einer Oase, die noch Werte kennt und gleich allem die Rübe abschneidet, was abfällt von den Werten.
Leicht wird das Leben jedenfalls nicht sein mit Werten im Handgepäck, die zwischen Hebron und Halleluja Herkunft und Heimat haben.

Zitat von Trebor72:
Wie kann man sein Leben mit einer Frau verbringen, die läuft, wenn es zu Schwierigkeiten kommt?


Das wiederum ist aber etwas ganz anderes und hat für mich eben gar nichts mit solchen Spaßausflügen zu tun, die in den meisten Fällen ja gar keine Bedeutung haben und erst zu ihrer Sprengkraft kommen, wenn einer Überempfindlichkeit etwas davon ruchbar wird.
Gerade Du würdest doch sicher selber gleich laufen, wenn es zu dieser eingebildeten, allein auf dem eigenen Boden gewachsenen Schwierigkeit eines Seitensprungs kommen würde. In dem Fall könntest dann doch Du Entschlossenheit zeigen - wenn auch in die ganz andere Richtung, in der Du sie in diesem Fall zeigen wirst.

09.11.2019 02:12 • x 2 #312


kuddel7591

kuddel7591


6510
2
5756
Zitat von Hajorockface:
Hallo
Ich glaube ich weis wie sich das anfühlt...aber halt andersrum. Ich bin ein Mann habe es meiner Frau gebeichtet. Wir hatten danach lange Gespräche aber es hat alles zerstört. Seid zehn Jahren leben wir nebeneinander her. Meine Ehe war vorher schon schlecht und ich fühlte mich in dem Augenblick bei der anderen Frau richtig gut und nun büße ich schon zehn Jahre für meine Ehrlichkeit.
Sag es ihm nicht . Kündige sage es war nicht das Richtige in dem Job. Versuche langsam und behutsam wieder Zuneigung und Zärtlichkeit zu zeigen. Aber vorsichtig und vergiss die Nacht.
Ich wünsche Dir das du das hinbekommst. Viel Glück


@

die TE hat einen anderen Weg gewählt - sie hat ihrem EM den ONS gebeichtet. Aus einem Bewusstsein heraus zu handeln, das für sich "Richtige" zu tun - allerdings....niemand weiß vorher, was "richtiger" ist...zu schweigen oder zu beichten.

Schlussendlich müssen so oder so die Konsequenzen getragen werden. Und wer den Fehltritt verschweigt, muss den Fehltritt mit sich selbst ausmachen, wie die-/derjenige, die/der den Fehltritt
beichtet. Wer gebeichtet hat....da können die Konsequenzen natürlich sehr viel weitreichender sein - du hast es beschrieben.

09.11.2019 08:48 • x 1 #313


Freundin

Freundin


118
1
203
[quote="hahawi"][/quote]
Ich denke, sie wird sich gedacht haben, dass sie hier in dieser munteren Diskussion nur im Weg ist mit ihren Problemen und wollte nicht weiter stören. [/

Das hat mich sehr zum Lachen gebracht, danke!
Daumen hoch!

09.11.2019 09:59 • x 1 #314


Michigan

Michigan


241
12
165
@whynot60 : Danke für deine Ausführungen, you made my day

09.11.2019 10:42 • x 1 #315




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag