106

Plötzliche Trennung, er liebt mich nicht mehr

Heffalump

Heffalump


11317
15014
Zitat von Goldstueck:
sondern mir mehr Einbeziehung von mir gewünscht

Weißt du, er hat sich eben spontan anders entschieden. Passiert auch trotz Absprachen. Hast du den Hund schon gesehen?

21.11.2020 09:41 • x 1 #16


Goldstueck

Goldstueck


29
1
17
Zitat von Plentysweet:
Das ist aber auch keine lange Zeit für eine ernsthafte Beziehung.

Ähm, das ist m.E. sein gutes Recht sich einen Hund zuzulegen.

Das liest sich schon n bißchen anstrengend und einengend für mich.
Ach so, das soll ja nicht diskutiert werden . Obwohl ich schon denke, daß hier n Knackpunkt ist.


Hm, nein. Natürlich darf er das tun, aber es ging mir darum zumindest mit mir abzustimmen, was sind Punkte die definitiv dazu führen, dass es nicht klappen wird. Da ich schon Partner mit Hund hatte weiß ich halt gut, was funktioniert mit meinem, und was - selbst mit viel Trainerhilfe - nicht.
Es geht hier um Einbeziehung, um nicht mehr.

Und auch wenn für dich 7 Monate kurz sind, gehört für mich, wenn man ein gemeinsames Leben plant, dazu den Partner in wichtige Entscheidungen einzubinden.

21.11.2020 09:42 • x 1 #17



Plötzliche Trennung, er liebt mich nicht mehr

x 3


Goldstueck

Goldstueck


29
1
17
Zitat von Heffalump:
Weißt du, er hat sich eben spontan anders entschieden. Passiert auch trotz Absprachen. Hast du den Hund schon gesehen?


Hab ich, ca wenige Tage nachdem er bei ihm eingezogen ist. ohne meinen Hund erst mal.
War auch ein sehr schöner Tag, das war das letzte Mal dass wir uns gesehen haben, bevor er gestern Schluss machte.

21.11.2020 09:43 • #18


Heffalump

Heffalump


11317
15014
Zitat von Goldstueck:
gehört für mich, wenn man ein gemeinsames Leben plant, dazu den Partner in wichtige Entscheidungen einzubinden.

So deine Sicht. Alles gut.

Dein Hund also ein schwieriges Pflänzchen

21.11.2020 09:44 • #19


Plentysweet

Plentysweet


6523
10755
Zitat von Goldstueck:
Es geht hier um Einbeziehung, um nicht mehr.

Ok. Das kannst Du aber nicht verordnen. Ich frage, wo er dann bleiben darf mit seinen Wünschen und Bedürfnissen? Vielleicht hat er das auch so gesehen und das mit dem Hund war für ihn ein Befreiungsschlag? Das ist nur eine Hypothese und ich leite diese Vermutung aus Art und Inhalt Deiner Äußerungen ab.
Zitat von Goldstueck:
Und auch wenn für dich 7 Monate kurz sind, gehört für mich, wenn man ein gemeinsames Leben plant, dazu den Partner in wichtige Entscheidungen einzubinden.

Das liest sich für mich irgendwie erzieherisch und belehrend. Und Du wolltest etwas von ihm, wo er aber partout seinen Freiraum wollte. Ein bißchen einengend und das hat er vielleicht auch so empfunden?
Und ich stelle eine Gegenfrage: Warum muss sein Hund zu Deinem passen und nicht umgekehrt? Und: Gehst Du denn auf ihn zu ?
Nimms mir nicht übel. Aber an einer Beziehung und Trennung wirken immer beide mit.

21.11.2020 09:48 • x 2 #20


Goldstueck

Goldstueck


29
1
17
Zitat von Heffalump:
So deine Sicht. Alles gut.

Dein Hund also ein schwieriges Pflänzchen


Es geht, aber Ein unkastrierter junger 50 kg Rüde mit einigen Besonderheiten.

21.11.2020 09:49 • #21


Waspy

Waspy


1032
1133
Noch eine Hypothese...

Könnte es sein, dass Dein Gespiel eine andere Frau im Visier hat?
Sorry, das wäre halt ein Klassiker.

Forum wird Dir helfen. Hier sind viele ähnliche Fälle und Menschen, die Ähnliches erlebt haben.
Pass schön auf Dich auf, gönn Dir viel Ruhe, lavier hier durch. Das wird wieder.
Auch wenn es erstmal nicht so aussieht.

21.11.2020 09:53 • x 2 #22


Bones


5736
10101
Zitat von Goldstueck:

Klingt total banal, aber er hat sich einen Hund geholt. Und ich hab auch einen. Er hat das völlig alleine gemacht ohne zu schauen ob es mit meinem passt und ob das für mich so passt, da ja klar war, wir wollen in nicht zu ferner Zukunft zusammen ziehen.
Im Prinzip hat er mir quasi gesagt, morgen kommt jemand, da lern ich einen Hund kennen. Das ist jetzt 2 Wochen her.. der Hund ist da und gefühlt sein Universum.


Er hätte also sein Bedürfnis, einen Hund an seiner Seite zu haben,deinen Bedürfnissen unterordnen sollen,damit du dich ausreichend gesehen fühlst?
Du kannst also einen Hund haben und er nicht?Da sollte dein Wunsch für ihn Priorität haben? Zwei Hunde sind bei Berufstätigen doch eh artgerechter,als einen Hund alleine im Haus/in der Wohnung zu lassen.

Wie hast du ihm denn vermittelt, dass es dir nicht gefällt, dass er seinen Wunsch umgesetzt hat?

21.11.2020 09:54 • x 2 #23


Goldstueck

Goldstueck


29
1
17
Zitat von Bones:

Er hätte also sein Bedürfnis, einen Hund an seiner Seite zu haben,deinen Bedürfnissen unterordnen sollen,damit du dich ausreichend gesehen fühlst?
Du kannst also einen Hund haben und er nicht?Da sollte dein Wunsch für ihn Priorität haben? Zwei Hunde sind bei Berufstätigen doch eh artgerechter,als einen Hund alleine im Haus/in der Wohnung zu lassen.

Wie hast du ihm denn vermittelt, dass es dir nicht gefällt, dass er seinen Wunsch umgesetzt hat?


Da hast du wohl was missverstanden. Natürlich darf er den haben. Gerne sogar.
Mir ging es darum, dass sich unsere Hunde kennenlernen, bevor seiner einzieht. Und dass wir vorher drüber sprechen.

Und ich habe ihm gesagt, ich hätte mir gewünscht dass er mir zb berichtet was die Besonderheiten des Hundes sind, dass ich ihm sage, was könnten knackpunkte mit meinem Hund sein, und wir dann schauen ob das für beide Tiere überhaupt möglich ist zusammen zu leben.

Wir hatten vorher abgesprochen, wenn er einen Hund bekommt, lernen wir den gemeinsam kennen und schauen wies klappt mit unseren bevor der Hund einzieht.
Das hat er übergangen und mich vor die vollendete Tatsache gestellt.

21.11.2020 09:58 • #24


Waspy

Waspy


1032
1133
Ich hatte bei der Story sogar das Gefühl, dass dieser Jemand, der mit Hund kommt zu ihm,
auch eine Frau sein könnte...
Da sieht man mal wie verrückt solche Stories seien können.
Sehe ich -obwohl ICH wohl hier übertreibe- auch als Möglichkeit...

21.11.2020 09:59 • #25


Goldstueck

Goldstueck


29
1
17
Zitat von Waspy:
Ich hatte bei der Story sogar das Gefühl, dass dieser Jemand, der mit Hund kommt zu ihm,
auch eine Frau sein könnte...
Da sieht man mal wie verrückt solche Stories seien können.
Sehe ich -obwohl ICH wohl hier übertreibe- auch als Möglichkeit...


Sein kann das natürlich immer.. er streitet es ab. Aber man schaut ja nur vor den Kopf.

21.11.2020 10:03 • #26


Waspy

Waspy


1032
1133
Zitat von Goldstueck:
Sein kann das natürlich immer.. er streitet es ab. Aber man schaut ja nur vor den Kopf


Kannst Du das nochmal genauern?
Was genau hast Du ihn gefragt und was genau war seine Reaktion/Antwort?

21.11.2020 10:06 • #27


Goldstueck

Goldstueck


29
1
17
Zitat von Waspy:

Kannst Du das nochmal genauern?
Was genau hast Du ihn gefragt und was genau war seine Reaktion/Antwort?


Ich weiß den genauen Wortlaut nich mehr aber habe ihn gefragt ob es was mit einer anderen Frau zu tun hat, ob es eine andere gibt. Habe ihn auch zusätzlich konkret nach seiner ex gefragt bei der ich den Eindruck hatte so umgarnt ihn immer wieder mehr.
Er hat es alles verneint und gesagt es gäbe keine andere Frau, er wisse nicht warum er so fühle.

21.11.2020 10:10 • #28


Bones


5736
10101
Zitat von Goldstueck:

Da hast du wohl was missverstanden. Natürlich darf er den haben. Gerne sogar.
Mir ging es darum, dass sich unsere Hunde kennenlernen, bevor seiner einzieht. Und dass wir vorher drüber sprechen.

Und ich habe ihm gesagt, ich hätte mir gewünscht dass er mir zb berichtet was die Besonderheiten des Hundes sind, dass ich ihm sage, was könnten knackpunkte mit meinem Hund sein, und wir dann schauen ob das für beide Tiere überhaupt möglich ist zusammen zu leben.

Wir hatten vorher abgesprochen, wenn er einen Hund bekommt, lernen wir den gemeinsam kennen und schauen wies klappt mit unseren bevor der Hund einzieht.
Das hat er übergangen und mich vor die vollendete Tatsache gestellt.


Dann war die Beziehung für ihn doch nicht so harmonisch. Wie hast du reagiert, als du vom Hund erfahren hast?Möglich,dass ihn die Art deiner Reaktion abgeschreckt hat. In meinen Augen wird eine Beziehung erst spannend, wenn die ersten Gewitter aufziehen.Da zeigt es sich erst, auf was für einem Boden die Beziehung gebaut ist und man lernt nochmal Seiten am Partner kennen,die bei Sonnenschein nicht zum Vorschein kommen.

21.11.2020 10:11 • x 1 #29


Plentysweet

Plentysweet


6523
10755
Am Anfang dachte ich auch, daß die Next für TE' s Ex in den Startlöchern wäre.
Aber dann schrieb die TE:
Zitat von Goldstueck:
der Hund ist da und gefühlt sein Universum.

und da dachte ich: Ok, so gehts auch.
Hund= Partnerersatz
Ist ja manchmal mit einem Tier auch leichter wie mit einem Menschen . Widerspricht nicht, muss man keine Lebensplanung mit machen und kann man mit kuscheln .
Vielleicht geht es Deinem Ex grad so?

21.11.2020 10:14 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag