705

Plötzliches Eheaus nach 27 Jahren

sozialtussi

sozialtussi

1818
14
1496
Ich könnte euch am Samstag empfangen.
Sonntag habe ich schon was vor.

08.11.2018 22:52 • #331


Mischka

Mischka

155
1
206
Diesen Samstag muss ich leider passen, da habe ich Gäste. Vielleicht kann ich für nächstes WE noch umplanen.

08.11.2018 23:17 • x 1 #332


Babs54

Babs54


238
2
338
Hab gerade so gedacht, dass wir das vlt. ja auch nach RS verlegen können. Für Mischka wäre es deutlich kürzer und für Sozialtussi genauso weit, wie für mich. Zurück bin ich fast ausschliesdlich die A46 gefahren;)))

08.11.2018 23:52 • #333


Babs54

Babs54


238
2
338
Ich muss nochmal Dampf ablassen.
Mein "Mann" war gestern beim Anwalt. Kam, nachdem er bei "Uschi" war, dann hierhin.
Sagte zunächst nichts ausser (das sagte er gaaanz langsam undbetonte jeden einzelnen Buchstaben):
I C H S O L L D I R S A G E N, D U S O L L S T D I C H A N D E R M I E T E B E T E I L I G E N.
Ich fragte dann, was denn mit den anderen Themen sei, wegen denen er zum RA gegangen ist.
Es ging einmal darum, welche Möbel ich mitnehme. Ich könne alles mitnehmen, hat er noch vor kurzem von sich aus mir zugesagt , mehrfach sogar. Ausserdem wollte er nicht, dass ein eventueller Hinzuverdienst durch mich nicht auf seinen Unterhalt angerechnet wird.
"Nein, das wil ich nicht. Wenn du noch arbeiten gehst, sollst du das auch kpl. behalten können."Sagte, ich solle das schriftlich machen und er würde das unterschreiben.
Und jetzt:
[i]Er habe mir garnichts zugesagt![/i]

Ich sagte nur, dass es zu erwarten war, dass er seinen Worten keine Taten folgen lassen würde.

Ich bin echt fassunglos. Wer keine Feinde im Leben hat (so wie ich) braucht nur einen zukünftigen Exmann.

Es ist deutlich spürbar, dass er, wenn von "Uschi" oder RA geimpft ganz anderes reagiert, als wenn es seinem eigenen Kopf entspringt. Wie arm ist das denn? Er ist komplett charakterlos. Mit 56 Jahren sollte man doch eine eigene Meinung haben und die auch vertreten. Es plappert nur nach, war andere ihm sagen.

Ich biete ihm wirklich keine Angriffsfläche, damit das hier einigermassen über die Bühne geht. Er dagegen lässt nichts aus, um es eskalieren zu lassen.
Ich bin wirklich entsetzt.
Gestern sagte ich noch, dass das alles länger dauern wird, mit der Wohnungssuche, wenn ich nicht weiss, welche Möbel ich mitnehme. Das müsste ich ja erst wissen, damit ich weiss, welche Wohnung passt. Dann müsse man das irgendwie anders klären lassen.
Da schnautzt er mich an "Willst du mir drohen?".
Da hab ich nur noch gesagt "Wenn du dich dadurch schon bedroht fühlst, bist du echt ein Mädchen".
Dann bin ich ins Schlafzimmer gegangen.
Gerade geht mir durch den Kopf "Dumme Menschen sind gefährlich".
Ich geh jetzt zum Wohnungsamt.
Der Tag hat kaum begonnen und ist für mich schon irgendwie erledigt.
Euch einen schöneren Tag
Babs54

09.11.2018 08:43 • x 5 #334


Fidschicat

Fidschicat

3277
3
4022
Zitat von Babs54:
Dumme Menschen sind gefährlich".

Das kann ich nur unterschreiben denn auch meine Erfahrung bestätigt das

Tut mir so leid für dich

09.11.2018 08:47 • x 2 #335


Dodo1978

55
1
58
Guten Morgen Babs54,

wie lange musst die Situation nun eigentlich schon ertragen?

09.11.2018 08:59 • x 1 #336


Löwenherz4

Löwenherz4

2633
1
4842
Hallo Babs,

bei deinem Exemplar fehlen einem die Worte. Unterste Schublade!
Bleibe weiter gelassen so gut es halt geht.......Besteht die Möglichkeit, in eine Ferienwohnung zu ziehen?
Da kann man bestimmt preislich verhandeln......ist ja keine Saison mehr.

Ich würde vielleicht auch eine Anzeige setzen und Zettel im Einkaufszentrum aushängen.

Das ganze wirkt echt bedrohlich und man bekommt den Eindruck, er sitzt auf einem Pulverfass.

Lass dich nicht unterbuttern.....hast schon ein gutes Stück geschafft.

09.11.2018 09:00 • x 4 #337


scallisia

scallisia

1320
7
1903
Verstehe ich es richtig und du machts dein Wohnungsgesuch von den Möbeln abhängig? sch. doch drauf! Es sind nur Möbel! Nur Material. Suche dir eine hübsche kleine Wohnung nur für dich, ganz unabhängig davon was du da reinstellen kannst und was nicht. Überlegen was du mitnimmst kannst du dann immer noch, wenn du die Wohnung hast.
Mir wäre ein "raus aus dieser Situtation" weit aus wichtiger als zu schauen welchen Wohnung zu meinen Möbeln passt.

09.11.2018 09:06 • x 4 #338


Dodo1978

55
1
58
@scallisia,

sehe ich genauso. Babs54 überleg es dir.
Sch... auf die Möbel. Erinnern dich dann nur an ihn.

Schau auf dich und richte dir deine neue Wohnung neu ein. Möbel müssen ja nicht ein Vermögen kosten und trotzdem kann man sich wunderbar einrichten.

Du gehst da vor die Hunde....

09.11.2018 09:09 • x 6 #339


sozialtussi

sozialtussi

1818
14
1496
Oh mein Gott :shock:

Das war bei seinem Charakter eigentlich vorhersehbar.
Der hat sich nach der Trennung um 180 Grad gedreht und scharrt mit den Hufen, um so schnell wie möglich sein Liebesnest zu bauen.

Einerseits gebe ich meinen Vorschreibern Recht, andererseits:

Babsi möchte DIE richtige Wohnung finden und nicht mal eben schnell ausziehen, um danach wieder umzuziehen.
Außerdem würde ich mich wahrscheinlich auch nicht so dermaßen gängeln lassen.
ER hat ihr Leben kaputt gemacht und nun soll sie auch noch nach seiner Pfeife springen?

Sprich bitte mit deinem Rechtsanwalt, Babsi.
Dem müssen sofort nochmal ganz amtlich seine Grenzen aufgezeigt werden.
Lass dir das nicht bieten!
Es ist übrigens auch eine Frage des Geldes.
Mit der Ferienwohnung, das finde ich eine gute Idee.
Aber gibt es sowas in deiner Nähe und willst du da abseits vor dich hinvegetieren?
Ich weiß es nicht.

09.11.2018 09:53 • x 1 #340


sozialtussi

sozialtussi

1818
14
1496
Zitat von Babs54:
Hab gerade so gedacht, dass wir das vlt. ja auch nach RS verlegen können. Für Mischka wäre es deutlich kürzer und für Sozialtussi genauso weit, wie für mich. Zurück bin ich fast ausschliesdlich die A46 gefahren;)))


Gute Idee, aber erst, wenn du deine eigene Wohnung hast ;-)
sonst gibt das wahrscheinlich nur Stress mit deinem Psychopathen.

09.11.2018 09:57 • x 1 #341


scallisia

scallisia

1320
7
1903
Zitat von sozialtussi:
Einerseits gebe ich meinen Vorschreibern Recht, andererseits:

Babsi möchte DIE richtige Wohnung finden und nicht mal eben schnell ausziehen, um danach wieder umzuziehen.
Außerdem würde ich mich wahrscheinlich auch nicht so dermaßen gängeln lassen.
ER hat ihr Leben kaputt gemacht und nun soll sie auch noch nach seiner Pfeife springen?


Ok, ich verstehe deinen Einwand. Aber in erster Linie sollte es doch darum gehen, dass die TE zur Ruhe kommt. Das hat mit "nach seiner Pfeife springen" nichts zu tun. Und natürlich soll sie DIE richtige Wohnung finden. Das wird sie auch.
Mir ging es nur darum: Sie darf nun einen Neuanfang starten und sich ihr eigenes Nest bauen. Sie muss sich sich nicht einer Situation ergeben und diese aushalten. Das tut ihr nicht gut. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. Ich bin viel zu lange (auch der Kinder wegen) in dem gemeinsamen Haus geblieben. Ich habe 1,5 Jahre hin und her überlegt. Habe nicht auf mein Herz gehört. Das sagte mir nämlich schon von Anfang an, dass ich aus dem Haus raus muss. Also habe ich mich gequält. Hatte immer wieder Gründe, die gegen eine Wohnung sprachen. Zu klein, zu teuer, der Hund kann nicht mit etc. Zuletzt wurde es für mich im Haus unerträglich. Ich hatte ständig das Gefühl, dass er noch anwesend ist. So als ob seine Aura dort noch vorhanden ist. Ich fühlte mich getrieben und dort nicht mehr wohl. Jetzt ziehe ich morgen mit den Kindern in eine 3-Zimmer-Wohnung, die nur halb so groß ist wie das Haus. Was soll´s! Es ist MEINE Wohnung, mit MEINEN Sachen, MEINE Freiheit, einfach MEINS! Und das Gefühl gerade ist unbeschreiblich. Es wird nicht die letzte Wohnung sein, aber der Umzug ist ein Schritt in die richtige Richtung. Für MICH!
Nur das wollte ich der TE damit näher bringen.

09.11.2018 10:15 • x 4 #342


sozialtussi

sozialtussi

1818
14
1496
@scallisia

Klar, du hast absolut Recht.
Es ist eine ganz verzwickte Situation und natürlich wäre es für @Babs54 das Beste, wenn sie so schnell wie möglich zur Ruhe kommt.
Ich bin nur so wütend auf ihren Mann, weil der ungeschoren davon kommt und sie zu ihrem Trennungsschmerz noch zusätzlich Stress bekommt.

Ich wünsche dir, dass du in deiner neuen Wohnung endlich zur Ruhe kommst und dass Babsi auch in Kürze eine geeignete Wohnung findet.

Schlimm, dass es solche Männer gibt und dann bei dir noch mit Kindern.

09.11.2018 11:00 • x 1 #343


bifi07

bifi07

3099
1
1155
Zitat von Babs54:
Hab gerade so gedacht, dass wir das vlt. ja auch nach RS verlegen können. Für Mischka wäre es deutlich kürzer und für Sozialtussi genauso weit, wie für mich. Zurück bin ich fast ausschliesdlich die A46 gefahren;)))

Finde ich sehr gut, dass ihr euch treffen wollt! Vielleicht entsteht dadurch eine Gruppe, die öfter mal etwas zusammen unternimmt und sich gegenseitig unterstützt...auch im realen Leben... :)
Ich hatte mich damals einer Gruppe aus dem Rhein-Main-Gebiet angeschlossen und das war das beste, was ich tun konnte... :freunde:

Zitat von Babs54:
Ich biete ihm wirklich keine Angriffsfläche, damit das hier einigermassen über die Bühne geht. Er dagegen lässt nichts aus, um es eskalieren zu lassen.

Er scheint diese Aufeinandertreffen zu brauchen/zu genießen. Wahrscheinlich fühlt er sich dir gegenüber *erhaben*, um es einmal so auszudrücken, aber im Grunde ist und bleibt er durch sein Verhalten ein kindischer Idiot!
Leider ist er aber kein Einzelfall........

09.11.2018 12:32 • x 3 #344


Babs54

Babs54


238
2
338
Zitat:
wenn ich nicht weiss, welche Möbel ich mitnehme.

Das habe ich gesagt, um ihn zu ärgen.
Dennoch ist es ja nicht unwichtig, ob ich jetzt Wohnzimmer oder Schlafzimmer mitnehme. Mitnehmen will und werde ich auf jeden Fall etwas. Das sehe ich nicht ein, dass ich ihm und seiner "Uschi" die komplette, nicht wirklich preiswert eingerichtete Wohnung überlasse.
Aber ich mache die Wohnungssuche nicht davon abhängig.
Bis jetzt war noch keine dabei, die es hätte sein können.

Zitat:
wie lange musst die Situation nun eigentlich schon ertragen?

Die Trennung wurde ca. Mitte August ausgesprochen. Da war aber immer die Rede davon, dass ER auszieht und ich in unserer "Traumwohnung" bleiben soll. Er würde sie mir sogar bezahlen, damit ich es weiterhin gut habe.
Er fuhr Mitte Sept. nach Italien und wollte sich dann eine kleine Wohnung suchen.
Als ich ihm dann nach seiner Rückkehr Mitte Sept. sagte, dass ich auch nach einer Wohnung schaue, weil er das so nicht stemmen kann, sagte er spontan, dass er dann in der Wohnung bliebe.
Zunächst habe ich nach einer Wohnung für mich und meinen Kater gesucht. Der ist Freigänger und deswegen musste ich eine entsprechende Wohnung suchen.
Da ich die aber nicht fand, habe ich meinen Kater schweren Herzens abgegeben und suche nun nach einer anderen Wohnung.
Also noch nicht so lange.
Sö blöd verhält er sich seit ca. Mitte Oktober.
Da kam "Uschis"-Tochter aus dem Ausland zurück und wohnt wieder bei ihrer Mutter.
Nun hatten sie das Liebesnest nicht mehr für sich. Dort war die Tochter, hier war ich. Tja, dumm gelaufen.
Und seit dem versucht er mich hier rauszuekeln.
Sozialtussi hat eben am Telefon mitbekommen, als er wieder anfing zu pfeifen, Nun singt, pfeift, gähnt, rülpst, furzt und trampelt er wieder.

Zitat:

Ferienwohnungen sind hier nicht so der Hit. Aber tatsächlich ist es so, dass ich mich da noch schlechter fühlen würde. Dort würde ich mir komplett entwurzelt und ausgesetzt vorkommen. Ich müsste trotzdem schon einen kleinen Umzug stemmen.
Hier habe ich alles was ich brauche, leider auch das, was ich nicht mehr brauche.

Zitat:
Wahrscheinlich fühlt er sich dir gegenüber *erhaben*

Genauso ist es. Hab ich an anderer Stelle auch mal geschrieben. Er hat so gut wie kein Selbstvertrauen. Nun meint er, mich "klein" zu sehen und er fühlt sich "gross".

Mir tut es leid für ihn, dass er so eine kleine Wurst bleiben wird. Er wanderte von der Nabelschnur seiner Mutter an meine. Nun hängt er an "Uschis". Wenn er von dort kommt, verhält er sich meist so. Und gestern kam er von seiner RA, da war er auch wieder ganz "stark".

Warum ER nicht nach einer Wohnung sucht, ist mir inzwischen absolut klar: weil er es nicht kann!
Man muss ja schon einiges hierfür unternehmen.
Das ist nicht seins.
Nichts von dem, was er bisher sagte, hat er auch in Taten umgesetzt.
Also wird es leider nur auf die harte Tour laufen.
Sehr schade!
Babs54

Seine eigene Meinung vertritt er nicht. Die kann in seinen Augen ja auch nicht richtig sein.

09.11.2018 16:14 • #345




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag