22482

Plötzliches Eheaus nach 27 Jahren

Löwin45

Löwin45


1282
3737
Liebe Babs
Tja, ich gehöre auch zur alten Garde und kennen deinen Thread von Beginn an.

Nun, einen Brief zu schreiben, kann befreiend sein, da es genau die Gefühle, Gedanken, Frust und Zorn widerspiegeln. Nichts davon ist unberechtigt, aber auch nichts davon ist eingefroren bzw. statisch.
Was ich damit sagen möchte, "gerade jetzt" ist eine Augenblick-Aufnahme.
Es hat sich sicherlich schon verändert - mit einigen Aufs und Abs - und wird es weiterhin tun.
Deine Gedanken von damals werden heute anders sein und sich in Zukunft weiterhin verändern.
Sie gehören dir und machen dich aus.

Nun zu deinem Ex-Mann
Steht es ihm zu, diese Dinge von dir zu erfahren?
Verdient hat er sich dies nicht.

Außerdem...
Etwas anderes, als die Übermittlung von Informationen würde es für ihn nicht sein.
Gegenüber deinen (sicherlich berechtigten) Vorwürfen, hatte er sich doch schon in der Vergangenheit gleichgültig gezeigt. Warum sollte sich das geändert haben?
Du konntest ihn doch schon damals nicht erreichen.

Vermutlich schwingt ein wenig die Hoffnung mit, dass er wenigstens jetzt mal inne hält und so etwas wie Gewissen zeigt.
Das fiel ihm damals schwer. Warum sollte sich das geändert haben?
Zudem, Vorwürfe erzeugen selten Einsicht und Reue.
Ganz im Gegenteil, sie wecken den Selbsterhaltungstrieb, der dann wiederum verhindert, dass es zu einem ernsthaften Nachdenken kommt.

Ich kenne deinen EX-Mann nicht. Aber deine Schilderungen malen ein Bild von ihm - leider kein gutes.
Frag dich doch mal ganz genau, was du glaubst, seine beste Reaktion und seine übelste wäre.
(Übrigens, gar keine Reaktion zählt für mich auch zu den üblen Reaktionen.)

Somit, warum willst du ihm deine Gedanken mitteilen.
Selbst dies hat er doch augenscheinlich verwirkt.

27.04.2021 21:12 • x 7 #7666


Heffalump

Heffalump


14426
19910
Zitat von Babs54:
Dennoch schwingt in mir das Gefühl Herrn Sittich zeigen zu müssen, was für ein A...... er ist

Hast du doch schon, du bist geschieden und hast viel mehr, als er je haben wird.

27.04.2021 21:48 • x 2 #7667



Plötzliches Eheaus nach 27 Jahren

x 3


H-Moll


418
683
Liebe Babs,

solange Groll Dich regiert: keine Aktion.

Hab alles gelesen, bin etwa so alt wie Du.

Lass Groll nicht zum bestimmenden Faktor werden, denn dann bleibt er.

Verbrenn den Brief, sah übrigens heute eine beeindruckende Dokumentation über Janosch: Was Du ncht mehr brauchst, verbrenn.

Sorge stattdessen für Deinen eigenen Seelenfrieden. Damit ist man übrigens auch sehr viel cooler:)

27.04.2021 23:14 • x 3 #7668


Taleja

Taleja


2946
1
7913
Liebe Babs,
auch ich kenne dich noch und freue mich von dir zu hören.

Ich würde den Brief als endgültigen Abschluss sehen, aber auch nicht abschicken.
Irgendwie erwartest du sonst wahrscheinlich doch eine Reaktion und das Ganze ist wieder präsenter, als es sein sollte.
Abgesehen davon denke ich nicht, dass du Herrn Sittich nach so langer Zeit mit deinen Worten erreichst.
Viel mehr würde ich vermuten, dass es ihm entweder egal ist, was du schreibst oder er sich bestätigt fühlt, wie toll er doch ist, wenn du immer noch an ihn denkst.

28.04.2021 06:16 • x 5 #7669


EmmaPee

EmmaPee


756
6
1938
Hey Babs,

Du, Mischka und ich sind mehr oder weniger zeitgleich hier aufgeschlagen. Eure Threads und später noch der von Josh waren meine "Hauptthemen". Wobei ich zugeben muss, dass ich fast raus gewesen wäre, als das Sauerbraten-Ding hier abging Das war mir dann doch zu viel.

Ich finde, Gorch_Fock hat am besten beschrieben, warum Du den Brief nicht abschicken solltest. Dein Ex führt jetzt auch schon länger ein Leben ohne Dich und ist in seinen Alltag eingebunden. Die Scheidung ist vollzogen und alle Brücken sind abgebrannt worden. Wenn jetzt die Stimme aus der Vergangenheit auftaucht, die ihm auch noch Vorwürfe macht, wird er wohl nur noch die Augen verdrehen und entweder Unfug damit machen, wie z.B. sich mit anderen darüber lustig machen, oder wirft das Schreiben einfach nur genervt weg. Ich würde es jedenfalls so machen.

Du hast nun die letzten Therapie-Stunden. Für mich klingt es, als dass eine Verlängerung nicht mehr nötig ist und Du nun mit der Trennung abgeschlossen hast. Lass' die Vergangenheit ruhen und stecke Deine Energie ins Hier und Jetzt und in die Zukunft

28.04.2021 13:14 • x 6 #7670


Babs54

Babs54


3679
2
9042
GUTEN ABEND FRÖHLICHE STADT:)

Wie versprochen ein kleines update nach meiner Therapiestunde:

Die Therapeutin sagte, dass ich für mich klar herausfinden soll, was meine Gründe des Briefes sind:
z. B. Rache, Abschluss, Hoffnung auf eine Reaktion, Frieden schliessen.....
Da sind einige Gefühle bei mir (u.a. ihm was "zwischen die Hörner geben":)), aber auf keinen Fall mit ihm Frieden schliessen.
Ich glaube ziemlich sicher, dass er mit seiner eigenen "Courage" überfordert war und deshalb auch teilweise so abartig reagiert hat. Also garnicht wirklich mitbekommen hat, wie er reagiert hat.
Vielleicht kann ich ihn durch den Brief damit konfrontieren.
Auch sprachen wir über mögliche Reaktionen.
Der Brief ist so geschrieben, dass er ihn ohne Gesichtsverlust nicht weiterzeigen kann. Da mache ich mir weniger Gedanken zu.
Wir haben beschlossen, dass ich den Brief mal erst ein paar Tage liegen lasse, mich nicht drum kümmere.
Sie meinte, da könnte sich einiges relativieren, da ich im Moment gedanklich intensiv um den Brief kreise.
Sie hat in ihrer Praxis alle denkbaren Ausgänge solcher Briefe erlebt.
Ich werde mich (nach Möglichkeit) 1 Woche nicht mit dem Brief beschäftigen und dann nochmal schauen, was ich fühle.

28.04.2021 20:03 • x 12 #7671


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4952
2
9773
Hey Babs,
wenn Du aber selber für Dich schon Punkte vordefinierst, was Du auf keinen Fall willst (z.B. Frieden schließen), sehe ich noch weniger Chancen für diesen Brief. Vielleicht wäre gerade dieser Schritt nämlich gut für Dich, auch wenn sich Dein Unterbewusstsein dagegen wehrt. Oder vielmehr: Frieden mit Dir selber zu schließen.

Ich bleibe dabei: Im Absenden des Briefes kann ich keine für Dich günstige Reaktion erkennen. Aber eine Reaktion erwartest Du ja, ansonsten würdest Du ja keine Botschaft an ihn senden.
Frieden willst Du keinen. Also können ja nur wütende Reaktionen zurückkommen. Und mit hoher Wahrscheinlichkeit einfach gar keine. Und dann? Schade um die 80 Cent und die Lebenszeit, die Du nun mit hirnen um einen Mann verbracht hast, der offensichtlich nichts mehr von Dir wissen möchte, der sogar vor Dir wegläuft, da er jede Konfrontation vermeidet.
Babs, ich hab das Thema "Brief" in meiner Trennung damals - wie viele andere auch - in bester Absicht durchgezogen. Und dabei genau die hier beschriebenen Problematiken erlebt. Bei mir bestand die einzige Reaktion darin, dass sie den Brief zu Beginn der Trennung gar nicht gelesen hat. Und nach ein paar Wochen irgendwann ein "Danke für den Brief" kam. Mehr nicht. Keine der im Brief von mir eingebrachten Intentionen hat irgendeine Wirkung erzielt.
Also, dann lass das Thema mal sacken und wir sind gespannt, wie Du dich entscheidest.

29.04.2021 14:04 • x 3 #7672


Uccia

Uccia


258
2
562
Hallo @Babs54,

du musst selber entscheiden, was du mit dem Brief machst. Ich glaube immer noch, wenn du die richtigen Worte wählst, wird es bei ihm 100%ig eine Reaktion geben. Vielleicht nicht dir gegenüber und vielleicht auf nur in seinem Innern, aber niemand auf dieser Welt kann 27 Jahre wegschmeißen, ohne sich auch nur wenigstens ein bisschen schuldig zu fühlen. Zumindest nach dem Abflauen der ersten Frühlingsgefühle und Schmetterlinge. Meist zeigt man das jedoch nicht und macht sich selber etwas vor. Und mit diesem Brief wirst du sein Unbehagen verstärken und seine Leichtigkeit für sein zukünftiges Leben vielleicht doch etwas erschüttern können. Ich stelle mir das so vor, dass irgendwo in seinen tiefsten Hirnwindung etwas in einer Schublade verschlossen ist, was sich zu gegebener Zeit melden wird und bis dahin immer mal klopft . Warum sollten wir ihnen nicht die Meinung sagen?

Aber am Wichtigsten ist, dass du es auch für DICH machst, auch um abzuschließen.

Liebe Grüße

Uccia

29.04.2021 14:40 • x 1 #7673


Babs54

Babs54


3679
2
9042
Zitat von Gorch_Fock:
Hey Babs, wenn Du aber selber für Dich schon Punkte vordefinierst, was Du auf keinen Fall willst (z.B. Frieden schließen), sehe ich noch weniger ...


Hallo mein Lieber, ich lehne den "Frieden" nicht ab, aber er ist nicht der Anlass meines Briefes.
Ich weiss, was du meinst.
Danke:)

29.04.2021 19:16 • x 1 #7674


Babs54

Babs54


3679
2
9042
Zitat von Uccia:
Hallo @Babs54, du musst selber entscheiden, was du mit dem Brief machst. Ich glaube immer noch, wenn du die richtigen Worte wählst, wird es bei ihm ...


Gedanklich bin ich sehr nahe bei dir.
Ich gebe mir, wie gesagt, ein paar Tage, 1 Woche oder wie lange auch immer um ein gutes Gefühl mit dem Brief zu haben.
Danke dir:)

29.04.2021 19:19 • x 1 #7675


BellaBlue


12
25
"Du stolperst nicht, weil ich hinter dir gehe" sagte die Vergangenheit.
"Du stolperst, weil du dich zu oft nach mir umdrehst."

29.04.2021 21:18 • x 11 #7676


Babs54

Babs54


3679
2
9042
Zitat von BellaBlue:
"Du stolperst nicht, weil ich hinter dir gehe" sagte die Vergangenheit. "Du stolperst, weil du dich zu oft nach mir umdrehst." ...


Danke Toller Spruch. Enthält so viel Wahres

29.04.2021 22:10 • x 1 #7677


Löwin45

Löwin45


1282
3737
Liebe Babs
Zitat von Babs54:
Enthält so viel Wahres

Dann schau nach vorne.
Vergiss diesen (ich sage ganz bewusst nicht "deinen") Hampelmann-Sittich und schau nach vorne.
Zitat von Babs54:
Da sind einige Gefühle bei mir (u.a. ihm was "zwischen die Hörner geben":)), aber auf keinen Fall mit ihm Frieden schliessen.

Ach, ob du ihn damit tatsächlich zwischen seine Hörner triffst oder auch nicht, da es ihn möglicherweise nicht mehr berührt - ist doch ganz egal.
Entscheidend ist, dass er deine Reaktion (wie auch immer sie ist) nicht verdient hat.
Jegliche Gefühlsäußerungen von dir, sind zu viel des Guten.
Nichts von alledem hat er verdient.
Lass ihn darben in seiner Unkenntnis, wie es dir geht.
Denn eines ist sicher, so schnell wird auch er nicht sooo viele Jahre einfach abhaken.

Aber, vermutlich hat er sich eine ganz eigene (Überlebens)-Strategie entwickelt, um mit solcherlei Vorwürfen umzugehen und lässt diese gar nicht bis in sein Innerstes vordringen.
Alles wird abgeschmettert.
Und dann, was hätte es dir dann gebracht?
Was möchtest du bewirken?
Denn, das ist das, was jetzt zählt!
Wie er sich fühlt - ganz egal. Du bist jetzt die Hauptperson!

Außerdem...
Auch ich bin der Meinung, dass du, in einigen Wochen (wieder etwas weiterentwickelt), anders denkst.
Vielleicht würdest du dann anders agieren.
Möglicherweise wirst du irgendwann sogar friedlich abschließen wollen.
Aber lass dir Zeit, denn NUR du entscheidest, ob und wann es soweit sein wird.

Somit gib dem Ganzen jetzt zuerst einmal einen gedanklichen Abschluss.

Es ist ganz sicher schwer, ich bin in Gedanken bei dir, aber du hast etwas ganz anderes verdient und hast jetzt eine neue Chance. Lass die Zukunft kommen.
Schau nicht mehr zurück. Das hast du sooo lange getan. Jetzt ist "nach vorne" dein Weg.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Gute!

29.04.2021 23:54 • x 3 #7678


Babs54

Babs54


3679
2
9042
MAHLZEIT FRÖHLICHE STADT!

Heute ist mein vorletzter Besuch bei meiner Therapeutin genau 1 Woche her.
Ich habe versucht, den Brief weitestgehend auszublenden, nicht an ihn zu denken - um dann eine Entscheidung zu fällen.
Jetzt, wo ich mich mit ihm beschäftige, gehts mir wieder nicht so gut.

Ich frage mich was es nützt, einen Brief zu schreiben dessen Inhalt den Adressaten nicht erreicht?
Ja, ich habe es mir von der Seele geschrieben. Das habe ich aber auch schon während der ganzen Trennungszeit hier und auch an anderer Stelle.....

Zu einigen eurer Aussagen möchte ich gerne etwas sagen:

Zitat von meineMeinung:
Wenn du diesen Brief abschickst kommt ihr vielleicht wieder in Kontakt und das wäre nicht gut für dich.

Da bin ich mir tatsächlich nicht ganz so sicher, was das mit mir machen würde....

Zitat von blackcat-69:
Was geschehen ist, ist geschehen. Was gesagt wurde, ist gesagt worden.

Abschliessend ist ja niemals was gesagt worden und ich weiss eben nicht ganz so genau, ob es nicht doch wichtig wäre.....

Zitat von Gorch_Fock:
Aber was bringt es Dir jetzt zu schreiben "Herr Sittich, das war so mies von Dir: Der Schnee rieselte, es war kalt und ich musste wegen Dir auf Knien durch die Garage rutschen um den Schlüssel zu suchen, weil Du mich so aus dem Konzept gebracht hast... während Du mit Deiner Neuen schön vor dem Kamin saßt".

Ich habe die Hoffnung, dass es ihm etwas bringt. In der Richtung, dass er jetzt, wo sicherlich der Alltag eingekehrt ist, mal dran erinnert wird, was da so ablief. Ehrlicherweise gesagt bin ich tatsächlich davon überzeugt, dass er garnicht wusste und weiss, was da abging. Er war von seiner eigenen Courage und den daraus resultierenden Konsequenzen überollt. Deshalb seine Reaktionen.

Zitat von Gorch_Fock:
Die einzigen Reaktionen sind sehr oft einfach Ignoranz oder es wird als Startpunkt für die bekannte Schuldumkehr genutzt. Möchtest Du das denn, Babs? Oder das er mit Next auf der Couch sitzt und darüber lacht oder ihn noch im Bekanntenkreis herumreicht?

Die Schuldumkehr wird es sicherlich schon gegeben haben. Ob er den Brief allerding rumzeigt, wage ich zu bezweifeln, denn dann würde er sicherlich sein Gesicht verlieren.
Allerdings: ich gebe darin auch sehr viel von meinem Innersten preis.

Zitat von Malina84:
Er hat eure Ehe weg geworfen und irgendwann wird er schon merken was er verloren hat

Das glaube ich nicht wirklich. Was neues lässt das alte doch eher vergessen. Er wird vllt. mal denken, dass er es bei mir ja doch ganz gut hatte. Aber jetzt wird es ja auch gut sein - und neu - und spannend....

Zitat von Yoko118:
Aber ich finde, du bist eine unglaublich starke und beeindruckende Frau. Du wirkst auf mich -trotz deiner Trauer, die ja viel weniger geworden ist- unglaublich tough und selbstbewusst.

Das habe ich schon so oft gehört. Konnte und kann es bis heute nicht glauben.

Zitat von Haferflocken:
Und ich halte mich immer wieder zurück. Mein Grund, es ihm nicht zu schreiben ist, dass er nicht wissen soll, dass da noch Gedanken an ihn sind, er mir also auf irgendeine Art noch etwas bedeutet.

Das ist auch einer meiner Gedanken inzwischen. Er ging ja schon relativ kurz nach der Trennung davon aus, dass ich einen Freund habe. Da kam ja auch mal so eine Aussagen "Dann kann das ja dein Freund machen...."
Der Gedanke, dass er noch immer davon ausgeht, hat einen gewissen Charme.

Zitat von Uccia:
Wenn du den Brief abschickst, dann musst du auch stark genug sein, falls von seiner Seite eine Reaktion kommt und diese verletzend ist. Schuldumkehr und so. Falls du das aushalten kannst, schick ihn ab

Das weiss ich eben nicht so genau. Und ein wirklich klärendes Gespräch wird es mit ihm eher nicht geben.

Zitat von Rheinländer:
Er ist es nicht wert, nochmal was von dir zu hören und seien es auch nur ausschließlich wüsste Beschimpfungen

Der Brief ist ein Blick in meine Seele.

Zitat von Clementine44:
Du solltest akzeptieren, dass dein Ex sich so entschieden hat, warum auch immer. Gib dem ganzen für dich selbst keine Energie mehr

Ich weiss eben nicht, ob ich es nicht doch irgendwie brauche.

Zitat von Löwin45:
Nun zu deinem Ex-Mann
Steht es ihm zu, diese Dinge von dir zu erfahren?
Verdient hat er sich dies nicht.

Zitat von Löwin45:
Vermutlich schwingt ein wenig die Hoffnung mit, dass er wenigstens jetzt mal inne hält und so etwas wie Gewissen zeigt.
Das fiel ihm damals schwer. Warum sollte sich das geändert haben

Zitat von Löwin45:
Somit, warum willst du ihm deine Gedanken mitteilen.
Selbst dies hat er doch augenscheinlich verwirkt.

ja, ja und nochmal ja

Zitat von Heffalump:
Hast du doch schon, du bist geschieden und hast viel mehr, als er je haben wird.

Was "mehr" sollte er den haben? Das sehe ich leider ganz anders.

Zitat von Taleja:
Viel mehr würde ich vermuten, dass es ihm entweder egal ist, was du schreibst oder er sich bestätigt fühlt, wie toll er doch ist, wenn du immer noch an ihn denkst.

Das kann natürlich auch passieren...

Zitat von EmmaPee:
als das Sauerbraten-Ding hier abging Das war mir dann doch zu viel.

Es war aber eine saulustige Zeit

Zitat von EmmaPee:
die Stimme aus der Vergangenheit auftaucht, die ihm auch noch Vorwürfe macht, wird er wohl nur noch die Augen verdrehen und entweder Unfug damit machen,

Alles ist möglich

Zitat von Gorch_Fock:
Und nach ein paar Wochen irgendwann ein "Danke für den Brief" kam. Mehr nicht. Keine der im Brief von mir eingebrachten Intentionen hat irgendeine Wirkung erzielt

Er muss garnicht reagieren. Alleine das Gefühl, dass ihm, zumindest für kurze Zeit, übel wird, würde reichen.

Zitat von Uccia:
Ich glaube immer noch, wenn du die richtigen Worte wählst, wird es bei ihm 100%ig eine Reaktion geben. Vielleicht nicht dir gegenüber und vielleicht auf nur in seinem Innern, aber niemand auf dieser Welt kann 27 Jahre wegschmeißen, ohne sich auch nur wenigstens ein bisschen schuldig zu fühlen. Zumindest nach dem Abflauen der ersten Frühlingsgefühle und Schmetterlinge.

Zitat von Uccia:
Und mit diesem Brief wirst du sein Unbehagen verstärken und seine Leichtigkeit für sein zukünftiges Leben vielleicht doch etwas erschüttern können

Dann wäre der Sinn des Briefes erfüllt.

Zitat von BellaBlue:
"Du stolperst nicht, weil ich hinter dir gehe" sagte die Vergangenheit.
"Du stolperst, weil du dich zu oft nach mir umdrehst."

Ja, Sprüche kann ich gut

Zitat von Löwin45:
Lass ihn darben in seiner Unkenntnis, wie es dir geht.



Zitat von LH4:
Eine Freundin von mir hat auch so einen Brief geschrieben und abgeschickt.
Jetzt würde der Brief anders aussehen, hat sie gesagt. Bereut hat sie aber nicht und sie konnte besser abschließen.

Meiner sieht ja schon anders aus, als er noch vor 1 Jahr ausgesehen hätte.

Ich danke auch ganz, ganz herzlich den Schreibern der PN's, die mich auch sehr berührt haben.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich werde den Brief NICHT abschicken.

Was genau damit passiert, weiss ich noch nicht. Mit meiner Reise nach Ney am 20.5. wirds wohl nichts werden. Also dort versenken, verbrennnen o. ä.klappt nicht. Aber es wird sicherlich eine andere Möglichkeit geben. Vielleicht bleibt er auch nur archiviert für meine "Erben". Oder ich nehme ihn mit zu meiner Reha. Oder ich verbrenne ihn hier bei mit auf der Terrasse. Oder ich schredder ihn und futter ihn auf. Oder, oder, oder....

Danke euch allen für die tolle Unterstützung

Eure Babs

Vor 7 Stunden • x 12 #7679


Uccia

Uccia


258
2
562
Hallo babs54,
mach es so, wie du dich am Besten fühlst. Dann ist es das Richtige.
Viele Grüße
M.

Vor 1 Stunde • x 1 #7680



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag