119

Psychischer Missbrauch von Ex / Emotionale Abhängigkeit

Solonli

Solonli


68
2
50
Diese Abhängigkeit ist wirklich nicht gut und wie hier schon geschrieben wurde, würde ich Dir ebenfalls raten, professionelle Unterstützung zu suchen. Es gibt Familienberatungsstellen, die zT auch psychologische Beratung anbieten, da bekommt man idR recht kurzfristig einen Termin, vielleicht informierst Du Dich mal - da kannst Du erstmal ein wenig seelischen "Ballast" loswerden.
Spätestens nach dieser verbalen Attacke seinerseits wäre bei mir der Ofen sowas von aus, da fand eine Grenzüberschreitung der untersten Schublade statt und ich wünsche Dir sehr, dass Du das zum Anlass nehmen kannst, mit ihm abzuschließen.
Nicht Du hast den Schuss, sondern er - versuche Dir das vor Augen zu halten und Dich zu schützen.

14.01.2020 09:46 • x 1 #16


Tuvalu123

Tuvalu123


66
78
Nein das gab es nicht. Er hat sich nur über mich lustig gemacht, wie ich ständig etwas suchen würde und davor Panik hatte, dass es abhanden gekommen ist. Hatte ich schon lange nicht mehr. Creepy; )

14.01.2020 11:10 • #17


soul-mate


11
1
16
Zitat:
Aber irgendwann zugegeben, das er es genommen hat


Das wundert mich. Ich habe mal meine ganzen Daten vom alten Handy auf meinen Laptop gezogen. Und dann auf eine externe Festplatte und auf dem Laptop gelöscht. Einige Tage später entdecke ich, dass eine Datenwiederherstellungs-Software darauf installiert war - bereits gelöscht. Der Gute hat nur beim Verlauf Löschen eine Seite vergessen. In den Einstellungen konnte ich auch genau nachschauen, zu welcher Uhrzeit das Gerät aktiv benutzt wurde.. Es war zwei mal für mehrere Stunden als ich aus dem Haus war.
Da hätte ich mir nie erträumen lassen, dass man selbst da aufpassen muss.
Er hat es nie zugegeben. Trotz Beweise. Nein es wurde sogar umgedreht, ich möchtegern Comouterspezialist habe keine Ahnung. Und ich hätte ja was zu verheimlichen wenn ich da so einen Aufstand drum mache.
Ist das zu fassen...

14.01.2020 12:10 • #18


Tuvalu123

Tuvalu123


66
78
Hat was von der Netflix-Serie You.

14.01.2020 12:16 • x 1 #19


soul-mate


11
1
16
Ja genau, das dachte ich auch letztens als ich die 2. Staffel gesehen habe

Vielen Dank an alle für die Ratschläge und dass das Thema so Ernst genommen wird. Das weiß ich wirklich zu schätzen. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal selber ein Thema im Forum eröffne... Aber es tut echt gut zu sehen, dass man nicht alleine ist.

Ich habe für nächste Woche einen Termin bei der Lebensberatungsstelle bekommen. Und für eine Therapie habe ich mich eingeschrieben vor einiger Zeit. Da muss ich aber leider noch ein halbes Jahr ca warten.

Wie war das denn bei euch? Wann ging es euch besser?
Ich habe so den Drang ihm nochmal meine Meinung zu pfeffern. Und ich bin so sauer, dass er mit seiner Aktion wirklich keine Möglichkeit gibt Kontakt zu halten. Neben der seelischen Verletzung muss ich nun auch einen echt harten Entzug antreten. Gezwungenermaßen. Vielleicht sollte ich ihm sogar dankbar sein. Jetzt ist kein Türchen mehr offen und ich muss es durchziehen. Wahrscheinlich brauchte ich das. Ich hoffe der Albtraum hat bald ein Ende.

Und trotzdem habe ich jetzt noch Ansprüche. Ich wünschte er würde sich entschuldigen, dass ich normal damit abschließen kann. Aber so stolz und stur wie er ist... Denkt er wahrscheinlich sogar er war im Recht damit.
Meist hat er in Momenten wo nur er richtig Mist gebaut hat, besonders abwertend reagiert, damit ich nicht mehr nachhake. Hat die Sache im Sand verlaufen lassen. Und war durch sein Verhalten kurz danach wieder zuckersüß und hats versucht damit wieder wett zu machen. Aber sobald man in einem ruhigen Moment das Thema wieder anschneidet, weil es ja noch nicht geklärt wurde. Ohhh neee, keine Chance. Dann war wieder alles im Eimer.

14.01.2020 12:40 • x 2 #20


soul-mate


11
1
16
Er hat noch Dinge gesagt wie : ich hasse dich bis zum Tod, gegen dich ist meine Ex ein Unschuldslamm (über sie hat er immer hergezogen, dass sie so ein schlechter Mensch war) usw.
Mir verpasst das noch jedes Mal so einen Stich. Mein Puls ist auch die ganze Zeit am rasen.
Meint ihr, ich kann es so sehen dass er einfach in seinem Stolz verletzt wurde, indem ich ihm gesagt habe wir können nicht wieder eine Beziehung führen? Und dass er es gar nicht so meint?
Ich weiß es sollte egal sein, aber ich versuche meine Art darüber zu denken auf eine möglichst passable Art zu ändern.
Ich meine er nennt mich auch Schl****, und wirft mir vor während der Beziehung was mit anderen Männer gehabt zu haben. Das ist lächerlich, das kann ich auch gar nicht ernst nehmen, weil ich eine reine Weste habe.
Also wollte er mich zum Schluss doch einfach nur verletzen um mich nachhaltig zu verunsichern. Dann darf ich das ja eigentlich alles gar nicht Ernst nehmen.

Ich hoffe er schämt sich in Grund und Boden. Aber das bleibt wohl nur ein Wunschdenken. So wie er gestrickt ist, redet er sich wahrscheinlich die ganze Zeit ein wie sehr ich das verdient habe. Damit er sich bloß nicht um seine Gefühle kümmern muss und keine Verantwortung für sein Handeln... Weil das kann er ja anscheinend nicht.

14.01.2020 12:48 • #21


T4U

T4U


1941
1978
Zitat von soul-mate:
Denkt er wahrscheinlich sogar er war im Recht damit.

er ist im Recht

er kann blau nicht sehen, nicht dieses zarte wenn der Nebel über den Himmel zieht, nicht das warme, wenn sich Sonnenlicht ergiesst, nicht das satte, wenn sich der Abend nähert. Erklär ihm Blau, er zeigt dir einen Vogel und sagt, was ist Blau, kenn ich nicht - gibt es nicht!

14.01.2020 14:19 • x 1 #22


blumenfrau


386
2
641
Mein Ex hat ziemlich zum Ende gesagt: ich könnte dir die Kehle durchschneiden.
Seine verbalen Ausbrüche steigerten sich in den letzten zwei Jahren immer mehr.

Den ersten Ausraster hatte er nach einem Dreiviertel Jahr Beziehung, weil ich ihm einmal mein Auto nicht leihen wollte (dabei hatte er es ohnehin schon ständig) . Er kann keine Grenzen akzeptieren, fühlt sich bei einem Nein gleich abgewertet und gekränkt, interpretiert in dieses Nein irgendwas rein. In dem Fall, dass ich ihm unterstelle, dass er mich wegen des Autos ausnutzt.
Da hat er sich so reingesteigert, dass er auf mich einschrie und ich am Boden lag und weinte.

Das war wohl die Einstiegssituation, bei der er merkte, dass er mich respektlos behandeln kann und ich ja doch nicht gehe.

Ab da steigerte sich sein Verhalten immer mehr. Dazu noch sein Eifersuchtswahn. Die ersten Abwertungen (du bist ja krank) kamen einige Monate nach der Auto Geschichte dazu.
Später dann: Hexe. Im letzten Jahr: Fot ze.
Dreckssch lampe. Fi ck dich....
Und dann eben: ich könnte dir die Kehle durchschneiden.

Am Ende hatte ich herausgefunden, dass er eben nicht immer so ehrlich war und Kontakt zu einer Frau hatte. Ab dem Zeitpunkt, als sein Bild zerstört war, waren alle Grenzen eingerissen.
Statt wie ein erwachsener Mensch darüber zu reden, entlud sich seine ganze Aggressivität auf mich. Dabei hätte er ein schlechtes Gewissen haben müssen.

Ich muss aber sagen, dass ich im letzten Dreiviertel Jahr nicht mehr geweint habe oder verzweifelt war. Um mich zu schützen hatte ich den Kontakt mit ihm auch nicht mehr als Beziehung bezeichnet. Er hat mich so oft (ein falsches Wort reichte) heraus geschmissen, Schluss gemacht....

Klar, anfangs triggerte das meine (Kindheits-)Angst vor dem Verlassenwerden. Aber später nutzte es sich ab und ich war nur noch irritiert und beobachtete seine aggressiven Monologe, als gehörten sie nicht zu mir.

So hatte ich immer weniger Gefühle für ihn und durch das ständige Schlussmachen konnte ich die Dosis Gift immer mehr ausschleichen. Da wir uns immer seltener sahen und er ohnehin nicht Teil meines Lebens war, konnte ich mich langsam auf das Singlesein vorbereiten. Ich knüpfte neue Kontakte und ging neuen Interessen nach.

Wenn ich einen Anflug von Einsamkeit und innerer Leere hatte (wie zuletzt an den Feiertagen) meldete ich mich bei ihm, um mir wieder meine Packung Abwechslung und Gift abzuholen. Im Grunde benutzte ich ihn am Ende ja auch, wenn mir mal langweilig war.

Diese Zustände von innerer Leere hatte ich aber immer seltener.

Wir hatten beim letzten Treffen noch S. Wir verabschiedeten uns ohne Streit und es hat sich zum Glück keiner mehr beim anderen gemeldet.

Dass es vorbei ist, merke ich daran, dass mir Entschuldigungen, Erklärungen, Abschlussgespräche, Fragen wie: hat er ein schlechtes Gewissen....egal sind.

Auch wenn er jemand anders hätte; soll er. Dann kann er sie mit seiner schlechten Laune beglücken.

14.01.2020 15:25 • x 1 #23


Scheol

Scheol


4533
10
4906
Zitat von Leomie:


Mein Ex hat ständig Schlüssel oder meinen Portemonnaie woanders hin gelegt und diese Sachen dann immer mit mir suchen "müssen". Er, der Held, fand natürlich meistens mein Zeug.
Nachdem wir miteinander stritten, verschwand mein Portemonnaie ins Nimmerland, bloß die Geldkarte tauchte merkwürdigerweise unter seinem Autositz auf.



Also das Handeln eines Psychopathen.
Er versucht dich verrückt zu machen.

14.01.2020 15:29 • #24


Pexit


90
45
Das Ende der Liebe und Abhängigkeit ist die Gleichgültigkeit.

Das ist wirklich der Tod von jeder Emotion.

Aber ich denke auch das ihr Beiden Euch positiv wie negativ irgendwie ergänzt habt.

Minus und Minus aber leider kein Plus ergibt.

Ich hoffe das Dein neuer Partner nicht einfach nur ein Dummy und eine Gelegenheit zum Absprung ist oder gegen die Langeweile.

Sondern das es echte Erkenntnis ist was Dich zum Vollzug der Trennung da bewegt.

14.01.2020 15:30 • #25


blumenfrau


386
2
641
Zitat von Pexit:
Das Ende der Liebe und Abhängigkeit ist die Gleichgültigkeit.

Das ist wirklich der Tod von jeder Emotion.

Aber ich denke auch das ihr Beiden Euch positiv wie negativ irgendwie ergänzt habt.

Minus und Minus aber leider kein Plus ergibt.

Ich hoffe das Dein neuer Partner nicht einfach nur ein Dummy und eine Gelegenheit zum Absprung ist oder gegen die Langeweile.

Sondern das es echte Erkenntnis ist was Dich zum Vollzug der Trennung da bewegt.


Wen meinst du?
Die TE hatte, soweit ich es nicht überlesen habe, nichts von einem neuen Partner geschrieben. Und ich habe das Gefühl, davon ist sie auch noch entfernt.

14.01.2020 15:35 • x 1 #26


Pexit


90
45
Zitat von blumenfrau:

Wen meinst du?
Die TE hatte, soweit ich es nicht überlesen habe, nichts von einem neuen Partner geschrieben. Und ich habe das Gefühl, davon ist sie auch noch entfernt.



Dankeschön und Du hast völlig Recht !

Habe das mit einem ähnlichen Beitrag hier im Forum irgendwie fälschlicherweise verknüpft.

Das tut mir leid, mein Fehler und das bitte ignorieren !

Im Eifer des Gefechts passiert, sorry ehrlich !

14.01.2020 15:56 • x 1 #27


Karibu

Karibu


117
1
110
Sie meinte, so wie ich das verstanden habe, dass sie zu ihrem Ex manchmal noch aus Langeweile gegangen ist und um das Gift auszuschleichen.
Und selbst wenn sie sich schon in dieser katastrophalen Beziehung nach jemand anderem umgeschaut hätte, finde ich ist das kein Grund sie moralisch zu verurteilen. Bei einem cholerischen Chef schaut man sich ja auch nach einem anderen Job um um mehr Freiheitsgefühl zu bekommen und das Gefühl, die Fäden eventuell bald mal wieder selber in der Hand zu halten

14.01.2020 16:01 • x 1 #28


Prinzessin28


631
4
974
Zitat:
Ich habe so den Drang ihm nochmal meine Meinung zu pfeffern.


Hatte ich auch. Ich weiß aber, dass es nicht bei ihm ankommen wird. Er ist doch perfekt.
Er würde wahrscheinlich grinsen, sich lächerlich machen oder mich wieder als bekloppt hinstellen.

DIESE Gelegenheit werde ich ihm NIE WIEDER geben!

Daher ist es für mich ausgeschlossen, jemals wieder ein Wort mit ihm zu wechseln.

Inzwischen sehe ich ihn, als ganz weit unter mir. Das war nie so. Ich habe ihn immer als den Großen, Tollen gesehen.

Jetzt ist er ganz tief gesunken. Denn ich habe erkannt, was für ein abartiges Mensch er ist, der ohne Manipulation und Schauspiel, ein Niemand ist.

14.01.2020 16:03 • x 2 #29


blumenfrau


386
2
641
Ich selbst schaue mich nicht nach einem anderen Partner um und genieße das Alleinsein.
Diese Pause, das Zur-Ruhe-Kommen, kann ich nur jedem empfehlen, der aus einer toxischen Beziehung kommt.
Das alles muss auch erstmal verarbeitet werden. Ist schon anders, als nach einer normalen Beziehung.

Ich merke auch, dass ich körperlich völlig erschöpft bin.

14.01.2020 16:08 • x 4 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag