542

Richtige Taktik nach aufgedeckter Liebesaffäre

Elfe11
Berghütten kann man übrigens mieten!

Und ja, ich träume auch von einer Ferienimmo am Meer... Ich war jetzt am Meer im Cluburlaub. War wunderbar!

Wer hat keine Träume?

Aber deshalb den Partner belügen und betrügen?

Es sei denn ihr ist der finanzielle Rahmen und das Leben das Ihr führt zu klein?

Ich hatte früher oft Freunde ohne Ambitionen. Das passte nicht! Meine Eigentumswohnung musste ich mir selbst kaufen und finanzieren. Das war immer mein Traum und ich habe ihn mir erfüllt während Andere vor sich hin dümpeln im Leben. Sich Ziele setzen ist nie verkehrt!

11.10.2022 10:04 • x 1 #46


GretaM
Eheberatung finde ich zunächst einmal eine super Idee. Man darf jedoch nicht erwarten, dass nach 4 Sitzungen schon alle Probleme gelöst sind. Das dauert. Ich war mit unserem Paartherapeuten sehr zufrieden. Er hat uns sehr gute Tipps gegeben, wie man endlich mal wieder gute Gespräche führt nach einer so langen Ehezeit. Er hat auch Einzeltherapie angeboten, um an unseren eigenen Mustern zu arbeiten - auch hier reichen 4 Stunden nicht aus. Eher 2-3 Jahre Seminare, Einzelstunden, viel Lektüre zum Thema inneres Kind, Bindungsmuster und Persönlichkeitsentwicklung.

Die eigentliche Arbeit muss tatsächlich jeder für sich erledigen - genau hinschauen, welche Beziehungsmuster man in der Kindheit gelernt hat und die dann dazu führen können, dass man sich in der Ehe oder langjährigen Beziehung so oder so verhält. Ich fand das Buch Jein! über Bindungsflüchtler sehr sehr gut und hilfreich. Es klingt in Deiner Beschreibung Eurer Beziehung so, als könnte es Dir auch helfen zu erkennen, welche Bindungsmuster Eure Beziehung prägen.

Unfair an Deiner derzeitigen Situation finde ich, dass Du hier scheinbar die komplette Beziehungsarbeit und Aufarbeitung der Affäre stemmst - obwohl Du ja unfreiwillig in diese Situation geschmissen wurdest. Hut ab, für Deine Geduld - man nennt das auch den pick-me-dance. Habe ich auch gemacht. Die ganze Arbeit, das volle Verständnis, bei mir die Fehler gesucht, seine Fehler aufgearbeitet, versucht ihm klar zu machen, was er verliert, wie er an sich arbeiten könnte, ihm Bücher gegeben zum lesen, die Gespräche geführt, wie vom Paartherapeuten vorgeschlagen....

Leider, leider tobte das Dopamin in seinem Hirn so heftig, und die beiden haben sich leider auf der Arbeit immer wieder gesehen... so dass es bei uns zu einer sehr traumatischen und für alle Beteiligten fürchterlichen Trennung kam. Unsere Kinder sind zutiefst erschüttert, lehnen inzwischen ihren Vater ab, wollen ihn nicht mehr sehen. Welche Werte sollte er ihnen denn auch noch vermitteln? Die eines Blenders, Lügners und Betrügers? Auch die erweiterte Familie ist komplett zerstört.

Für eine gute Beziehung braucht es 2 Leute. Für eine Trennung nur 1.

Hoffe, ihr bekommt das hin, ohne die Kinder mit reinzuziehen.

Und bei aller Geduld, die Du aufbringst - frage Dich: ist das für DICH akzeptabel? Was in dieser Beziehung ist gut für DICH? Welche Standards hast Du und was sind Dealbraker?

11.10.2022 10:12 • x 6 #47


A


Richtige Taktik nach aufgedeckter Liebesaffäre

x 3


G
Zitat von Markus11:
Den Termin beim Anwalt sollte ich wirklich machen. Sie hat hier tatsächlich auch schon eine Vorstellung davon. Ihr Arbeitskollege hat seine Scheidung einvernehmlich mit der Ehefrau am Küchentisch geregelt. Also ohne Anwalt und Stress ums Geld. So wünscht sie sich das auch falls es dazu kommt. Ich denke wenn sie die ...

@Markus11, eine einvernehmliche und faire Regelung ist vernünftig, klug, erspart hohe Kosten und viel Ärger.
Deine EF hat sich offenbar mit einer Trennung und Scheidung bereits im Vorfeld beschäftigt. Für mich ist das
ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sie eine Trennung von dir und sich gegen ihre mit dir gegründete Familie
mit Kindern nicht nur in Betracht gezogen hat. Sie war wohl bereits viel weiter weg von dir und nicht du bist
der Grund dafür, warum sie nicht längst beim AM ist.

Von eindeutig gezeigter Reue - und nicht nur in Worten, sondern in Taten alles tun, um eure Ehe wieder auf
feste Füße zu stellen auf einem gemeinsamen Weg - habe ich nichts gelesen. Nur so und wenn beide LP
das wirklich wollen, die noch vorhandenen Gefühle ausreichend sind, kann es eine gute Chance für eine
gemeinsame Zukunft geben. Das sehe ich bei euch (noch) nicht.

Erst wenn sie spürt, sie kann jetzt alles verlieren, was ihr mal sehr viel Wert war, sie letztlich alleine dasteht
mit einem finanziellen und Wohlstandabstieg, könnte richtig Bewegung in die Sache kommen. Möglicherweise
wird sie dann versuchen zu retten, aus Eigennutz und weil sie ihre Familie nun doch nicht verlieren möchte,
was zu retten ist.
Zitat:
Wie ihr seht werde ich schon wieder viel zu verständnisvoll.

Zitat von DieSeherin:
verstehen können finde ich einen wichtigen schritt - verständnis zu haben ist allerdings gefährlich! deswegen finde ich es sehr gut, wenn du dich mal mit den sachthemen (finanzen, wohnen...) kümmerst und ihr nicht nur das emotionale hin und her dreht.

So sehe ich das auch.

@Markus11, deine EF weiß welche Tasten sie bei dir drücken muss und du bist für sie lesbar wie ein offenes
Buch. Genau das solltest du schnellstens ändern und nichts mehr von dir preisgeben. Ich rate dir, dich abzu-
grenzen, dein eigenes Ding zu machen, für die Kinder da zu sein und ihnen Liebe und Halt geben, und nehme
ihr die Sicherheit, dass du weiterhin für sie da bist und sie nichts zu befürchten hat.

Jetzt werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Ich wünsche dir das du für dich selber einstehst und für dich
und deine Kinder die richtigen Entscheidungen triffst. Alles Gute und viel Glück.

11.10.2022 10:55 • x 4 #48


unbel Leberwurst
Zitat von Markus11:
Weiter sind die Kinder bei mir bzw. bei meinen Eltern. Evtl. müsste sie dann noch Unterhalt bezahlen.


Warum setzt Du es als gegeben voraus, dass die Kinder bei Dir bzw Eltern sein werden?

11.10.2022 11:06 • x 1 #49


Wurstmopped
Sorry lieber TE, wenn ich das so flapsig schreibe, wenn ich deinen Eingangspost lese, dann entsteht bei mir ein Bild von deiner Frau, was dir eigentlich wenig Hoffnung geben kann, dass sie wieder emotional zu Dir zurück findet.
Ihr Verhalten ähnelt einer jungen Frau, die in die weite Welt hinaus möchte um das Leben zu genießen, etwas to much Prinzessin, die nicht weiß was sie möchte, jedoch genau weiß, dass Du es nicht richtig machst.
Du hast ihr trotz der langen Affäre, die Du! aufgedeckt hast, die Hand gereicht.
Sie verhandelt mit dir ihren Freiraum und sie hat das Gefühl, dass Du der Schlüssel für ihr Problem bist. Sie ist bedürftig nach Aufmerksamkeit und will als attraktive Frau im Leben wahrgenommen und gefeiert werden.
Natürlich bist Du nicht DAS Problem, es ist aber einfach, all ihre negativen Gefühle und Gedanken, die Fesseln ihres Lebens auf Dich zu projezieren, von Selbstreflexion bei ihr, ist bei ihr leider nichts zu erkennen.
Ich kann mir darüber hinaus vorstellen, das der AM immer noch nicht vom Spielfeld ist, so schnell wird sie sich nicht entliebt haben können.
Was kannst Du hier tun, dich von Spielfeld nehmen, temporär trennen, bitte sie zu gehen, damit sie sich fühlen kann.
Nur wenn sie denn drohenden Verlust real fühlen kann, wird sie vielleicht in der Lage sein emotional zurück zu Dir zu finden.
Wenn nicht, behältst du deine Selbstachtung und bist emotional aus dem gröbsten raus, darüber hinaus schützt du dich

11.10.2022 11:11 • x 7 #50


M
Hey und ja schwierig alles . Ich sag mal so erstens gw das du nicht so abgerutscht bist wie ich , mit saufen , Trauer und liebesschwüren das ist schonmal ne starke seite von dir . Jetzt kannst du da schon weiter machen und dein Leben erstmal ordnen und ihr zeigen guck mädel wie stark ich bin als mann . Ich kenne das gefühl meine sagte mir fast dasselbe ich liebe dich nicht mehr und die fast Affäre ( bei ihr ) war nur der Auslöser und nicht der Grund um evtl nen Absprung zu schaffen und was habe ich gemacht ? Mich als kleines würstchen verkauft , geheult , gebettelt und ihr alles versprochen
. Was habe ich davon gehabt? Hab viel gesoffen und eines morgens noch nicht solange her bin ich brechend wach geworden mit Leber Schmerzen und hab im Spiegel geschaut und mich so gehasst . Wo war der Mann geblieben der ich 15 Jahre war , der attraktive, positive Mann, der in einer Beziehung mit 3 Kindern 15 Jahre die Familie beschützt hat , Wo war meine Stärke warum habe ich alles auf den Typen geschoben? War er besser oder ist er besser , war ich besser in der Beziehung. Ne ich habe eine frau 15 jahre glücklich gemacht und er hatte nur gescheiterte sch. warum muss ich mich betrinken und angst haben vor Konsequenzen ? Also Ar. hoch und innerlich anfangen mit ihr abzuschließen . Soll eine Frau aus Mitleid mit dir zusammen sein oder weil sie dich bedingungslos liebt . Sie wird auf die fresse fallen am Ende weil so viele Jahre kann keiner nach holen und für viele bleibt sie eine bettgeschichte , die Welt hat sich geändert, Leute werden schnell getauscht , Bis sie wieder was richtiges findet kannst du schon deine beste Seite erschaffen haben und dann guckst du ob du ihr ne Chance gibst oder ob du soweit bist um zusagen ne lass mal danke . Geh zum Friseure , Solarium, kauf dir neue sachen oder was weiß ich alles was das ego pusht und versuch den sch. mit positiven sachen für dich zu überschattet. Am Ende wollen fast alle zurück wenn man erstmal merkt sch. ich kann nicht mehr zurück wenn ich es möchte . Lass sie nicht die Hand über dich halten. Evtl gehst du morgen einen Kaffee trinken und da steht jemand es kann alles passieren. Beziehungen laufen nicht immer gut und manchmal ist zu viel einfach zu viel. Der Schmerz ist unbeschreiblich und man denkt es geht nichts mehr ohne diese Person aber hey du bist alleine geboren und gehst alleine . Such dir das beste für dich . Ich war 16 Jahre in einer Partnerschaft und kenne keine dates und alles ich bin 33 Jahre habe 3 Kinder und sch. soll ich mich jetzt solange kaputt nachen ? Was nicht mehr ist kann auch nicht mehr werden bloß nicht betteln sondern zeig ihr was du kannst . Ignorier sie und lass sie machen auch wenn die Eifersucht dich zerreißt geh pumpen es wird von woche zu woche besser aber lass erstmal die frauen in ruhe das machen auch viele das ist dann ein Teufelskreis und man hat noch mehr Unruhe weil du keinen Frieden hast und dann zerstört man oftmals einen anderen dafür . In paar wichen oder Mk Atem sagst du dir selber was wollte ich mit ihr war ne gut zeit sie brauchte neue Reize und das ohne mich. Sie hätte auch sagen können schatz irgendwie habe ich da viele hormone zur zeit und ich sag es dir lieber offen und ehrlich , ich möchte nochwas erleben dann hätte man als Paar sagen können ok gibt einige möglichkeiten oder man hätte gesagt danke für die Ehrlichkeit passt mir nicht und ne ruhige Trennung aber ey sie wollte es ohne dich . Also ciao

11.10.2022 11:17 • x 4 #51


M
Zitat von unbel Leberwurst:
Warum setzt Du es als gegeben voraus, dass die Kinder bei Dir bzw Eltern sein werden?

Sagt sie selbst. Sie würde die Kinder niemals aus ihrem Umfeld rausreißen. Wir leben in einem 3-Generationen Haus. EG meine Eltern, OG wir mit Kindern. Die Kinder sind oft bei Oma und Opa z.B. nach der Schule kocht die Oma. Und das Haus geht nicht mit in die Scheidungsmasse. Und dass sie mit den Kinder weiter in meinem Elternhaus ohne mich lebt ist auch nicht realistisch.

11.10.2022 12:08 • x 6 #52


M
@Wurstmopped War auch genau meine Idee. Hab ihr das auch schon vorgesetzt. Sie lehnt das aber komplett ab. Sie sagt eine Trennung würde jetzt genau das Gegenteil bewirken. Sie braucht jetzt auch erstmal Zeit um sich wieder zu fangen. Ich hab die letzten Wochen auch schon mit Distanz gearbeitet. In dem Moment geht sie aber auch sofort auf Distanz.

11.10.2022 12:13 • x 1 #53


Scheol
Zitat von Markus11:
Sagt sie selbst. Sie würde die Kinder niemals aus ihrem Umfeld rausreißen ...

Ist ja auch einfacher für sie .

11.10.2022 12:15 • x 1 #54


Scheol
Zitat von Markus11:
...Sie braucht jetzt auch erstmal Zeit um sich wieder zu fangen. Ich hab die letzten Wochen auch schon mit Distanz gearbeitet. In dem Moment geht sie aber auch sofort auf Distanz.

Und wenn sie auf Distanz geht , kommst du in deine Verlustangst vermute ich mal.

11.10.2022 12:17 • x 1 #55


M
@Gast2000 Du hast absolut recht. Ich war bin immer offen und ehrlich. Spreche über meine Gefühle / Gedanken und falls Streit aufkommt suche ich die Diskussion. Ich bin immer lösungsorientiert und kompromissbereit. Hatte auch noch nie einen Rechtsstreit. Vom Typ her bin ich ein Aktivist. Ich packe Sachen an und treib sie nach vorn. Manchmal auch etwas mit zu viel Engagement und Euphorie. Das überfordert dann. So auch vor zwei Wochen. Ich war hoch motiviert uns da wieder raus zu boxen. Hab Gas gegeben. Und dann kommt sie und sagt ich liebe Dich nicht mehr.

Danke, ich höre jetzt auf mit offenen Karten zu spielen.

11.10.2022 12:23 • x 3 #56


DieSeherin
Zitat von Markus11:
Ich war bin immer offen und ehrlich.

Zitat von Markus11:
Danke, ich höre jetzt auf mit offenen Karten zu spielen.


bitte... bleib bei dir und verbiege dich nicht! spiel keine spielchen, feil nicht an irgend einer taktik! wenn ihr eine chance habt, dann doch nur, wenn jeder von euch er/sie selber sein kann! alles andere ist doch mist!

11.10.2022 12:27 • x 3 #57


unbel Leberwurst
Zitat von Markus11:
@Wurstmopped War auch genau meine Idee. Hab ihr das auch schon vorgesetzt. Sie lehnt das aber komplett ab. Sie sagt eine Trennung würde jetzt genau das Gegenteil bewirken. Sie braucht jetzt auch erstmal Zeit um sich wieder zu fangen. Ich hab die letzten Wochen auch schon mit Distanz gearbeitet. In dem Moment geht sie ...


Eine Trennung würde jetzt das Gegenteil wovon bewirken?

Wenn Du auf Distanz gehst, respektiert sie das vielleicht auch einfach und gibt Dir die Luft.

11.10.2022 12:40 • #58


unbel Leberwurst
Zitat von Markus11:
Ich war bin immer offen und ehrlich. Spreche über meine Gefühle / Gedanken und falls Streit aufkommt suche ich die Diskussion. Ich bin immer lösungsorientiert und kompromissbereit.


Nun, an der Stelle unterscheidet ihr euch offenbar wirklich.
Sie macht Dinge mit sich aus oder wie gesehen mit fremden Dritten.

Da wäre dann auch die Frage, warum DU nicht ihre Vertrauensperson bist, sie Dir trotz Nachfrage sogar versichert, alles wäre tutti...

11.10.2022 12:47 • x 2 #59


B
Zitat von Markus11:
Sie sagt es würde ihr helfen wenn ich wieder mit mehr Leichtigkeit, Optimismus und Freude auf sie zu gehe. Sie will wieder mehr mit mir Lachen und mehr Dinge unternehmen. Auf der anderen Seite ist sie selbst öfter traurig, melancholisch oder hat vermutlich Liebeskummer. Was soll ich jetzt machen? Ich hab selbst auch sehr an diesem Albtraum zu knabbern. Meine Gefühle wechseln zwischen Trauer, Glück und Misstrauen. Leider ist bei mir im Moment auch nicht so viel Freude da. Und wenn ich mich verstelle dann vor allem gegenüber meiner Kinder. Die wissen nämlich bis jetzt von überhaupt gar nichts.


PFFF, was fällt dieser Frau nicht ein? Ist ja großartig. Auf der einen Seite bist Du der beste Partner den sie sich wünschen könnte, aber eine Trennung steht durchaus im Raum. Irgendwie ein Widerspruch in sich. Sie lobt Dich über den grünen Klee, um ihre Absentierung sozialverträglicher aussehen zu lassen, aber dann rennt sie Dir das Messer in den Rücken.
Und jetzt sollst Du liefern? So sein, wie sie es sich vorstellt? Unternehmungslustig, intiativ, sie auf Rosen bettend, mit Freude und voller Optimismus auf sie zugehend? Aha, und was tut sie ihm Gegenzug? Lässt sich davon verwöhnen, streicht die Liebesdienste ein und ist in Gedanken und Illusionen dort, wo Du garantiert nicht vorkommst.

Na klar hat sie Liebeskummer. Sie musste sich von etwas verabschieden, was ihr das Leben versüßte und sie wieder träumen ließ von wundervollen Liebesnächten, von Aufmerksamkeit und von Interesse an ihrer Person. Und von Begehren und dem Gefühl des Begehrtwerdens.
Und was hast Du dagegen zu bieten? Das Altgewohnte, das nicht genug ist. Denn wie Du sein solltest, hat sie Dir ja gesagt. Also sei Du so wie sie es sich vorstellt. aber ob Deine Mühen auch belohnt werden, steht in den Sternen. Ich würde an Deiner Stelle nciht damit rechnen.

Und dann wirkt sie wieder so traurig und melancholisch. Ja, warum wohl? Es kam ihr was abhanden, was ihr wichtig war. Dieser Andere! Und auch das darfst Du aushalten! Auf der einen Seite sollst Du endlich mal der sein, den sie sich wünschst, auf der anderen Seite darfst Du ihre Stimmungswechsel spüren und ausbaden.
Bist Du eigentlich sicher, dass der Typ nicht mehr in ihrem Leben ist?

Hör auf mit Deinem Verständnis, denn sie hat Dein Vertrauen missbraucht. Und lass sie spüren, dass Du nicht die männliche Form von Mutter Theresa bist mit Verständnis für sie. Die soll ihren Quark mit sich alleine ausmachen, genauso wie sie Dir zumutet, das auch alles alleine zu ertragen. Aber Ansprüche stellen und von unfinanzierbaren Berghütten am Starnberger See träumen ...

Lass Dich nicht instrumentalisieren, sondern zeige ihr, dass sie was zu verlieren hat und die gewohnte Sicherheit und Geborgenheit gegen eine ungewissen Zukunft eintauscht. Indem Du eben nicht mehr nur der Ehemann bist, der für alles Verständnis hat und auf Samtpfoten daheim rumläuft, damit sie sich nicht gestört fühlt in ihren Träumen und andererseits noch gesagt bekommt, wie er zu sein hätte, damit sie Dich noch halbwegs attraktiv finden könnte.
Auch Dein Verständnis darf seine Grenzen haben! Lass Dich nicht verar..., denn das nutzt sie nur gnadenlos aus. Sie nimmt, aber gibt nichts im Gegenzug.

Und stelle Dich der Erkenntnis, dass diese Ehe womöglich kaputt ist und nichts mehr zu retten ist. Ende offen.
Du hast auch ein Recht auf Deine Gefühle und wenn sie ihr nicht passen, dann ist es ihr Problem und nicht Deines. Sie nimmt auf Dich ja auch keine Rücksicht.

11.10.2022 13:00 • x 7 #60


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag