815

Riesen Krach, weil ich ihn nicht genug betüdelt habe

Alessia

73
1
101
Hallo an Alle,
ich habe mich grad angemeldet, nur um diesen Beitrag zu schreiben. Fühle mich gerade unfair behandelt, hab mich ins Bad verkrochen, da es keinen anderen Rückzugsort gibt.

Kurz zu den Fakten: mein Freund (40) und ich (31) sind seit 3 Jahren ein Paar, seit einem halben Jahr wohnen wir auch zusammen. Ich bin kurzfristig übergangsweise in seine kleine Wohnung gezogen. Wir ziehen aber bald (oder vielleicht auch nur ich) um in eine größere Wohnung.

Ich will jetzt gar nicht so weit ausholen. Sondern frei raus erzählen, was eben passiert ist.
Er hat seit Wochen Probleme mit seinem Zahn. Seit Arzt riet ihn diesen ziehen zu lassen, da er nicht mehr zu retten ist. Wie dem so ist, hat er das vor sich hingeschoben. Ende vom Lied, er hatte jetzt tagelang unfassbare Schmerzen.
Ich als Freundin habe ihn versucht zum Arzt zu bewegen. Hab immer wieder gesagt, dass er doch bitte zum Arzt gehen soll. Er wollte nicht wegen der Arbeit.
Aber mehr als geh zum Arzt kann ich ja auch nicht sagen.
Heute hat er es dann nicht mehr ausgehalten und hat ihn sich ziehen lassen. Klar tut das weh.

Ich habe derzeit Homeoffice. Er kam dann also nach Hause, ich hatte grad Feierabend gemacht. Hab ihn direkt gefragt was der Arzt gesagt hat und ob er was essen kann/darf und wenn ja, was er überhaupt essen darf.
Er meinte er will noch was warten. Ok alles klar. In der Zwischenzeit bekam er immer mehr schlechte Laune, weil Kopfschmerzen, Kieferschmerzen und Hunger. Ja gut, kann ich alles verstehen.
Irgendwann hat er sich ins Bett gelegt. Ich bin zu ihm hin, hab ihn nochmal gefragt ob er was essen möchte.
Er meinte er macht sich gleich selbst was. Hab ihm angeboten, ihm ne Suppe zu machen. Wollte er nicht. Hab dann gesagt ob ich Kartoffelpüree holen soll, weil das weich ist und eher sättigt. Wollte er nicht.
Hab ihn dann in Ruhe gelassen.
Er ist irgendwann eingeschlafen. Damit er in Ruhe schlafen kann, habe ich alle Lichter ausgemacht, hab mit Kopfhörern fernsehen geschaut.

Irgendwann wurde er wach. Setzte sich auf die Couch und saß da mit den auf dem Schoß und den Kopf fassend. Hab gefragt ob alles ok ist (doofe Frage eigentlich). Er hat dann nein gesagr. Er meinte dann er hat Hunger usw. Ich hab ihn nochmal gefragt ob ich ihm was zu essen machen soll und ihn gefragt worauf er Lust.
Hab keine wirkliche Antwort bekommen.
Und nebenbei gesagt, es standen Nudeln auf dem Herd. Die hätte man im Notfall auch warm machen können aber hab ihm dennoch angeboten, was anderes zu machen. Als dann nicht wirklich was kam, habe ich ihn in Ruhe gelassen, weil er auch nicht gut drauf.
Er meinte dann immer wieder er har Kopfschmerzen und Hunger und könnte heulen.
Ich sagte ihm dann lieb gemeint, dass er dann was essen soll und sich dann am Besten wieder hinlegen sollte. Das war wirklich nur gut gemeint! Daraufhin kam von ihm dann total angepisst: ja danke für den tollen Ratschlag.
Ich war dann ruhig, dachte ok komm lass ihn.
Dann machte er in der Küche einen riesen Krach, weil er nicht wusste was er kochen soll. Ich also zu ihm in die Küche. Er meinte er würde am liebsten heulen.
Hab dann nochmal gefragt was er essen möchte. Er meinte ach lass mich. Aber in wirklich einem unfreundlichen Ton. Ich bin dann gegangem. War mir irgendwie dann auch zu blöd.
Dann hat er sich doch die Nudeln warm gemacht und sich wieder auf die Couch gesetzt.
Dann schaute er mich an fragte warum ich beleidigt bin. Hab dann in einem ruhigen Ton gesagt, dass ich verstehen kann, wenn er Schmerzen hat aber er seine Laune nicht rauslassen muss.
Dann wurde er sauer. Er wäre mir sch. egal. Er hätte Schmerzen und mich würde das nicht interessieren.
Ich hätte ihm nicht mal was zu essen gemacht und ihn dumm angemacht (weil ich gesagt habe, er soll was essen und sich wieder hinlegen). Dass er sich mit den Schmerzen auch noch selbst was zu essen machen muss usw.
Hab dann gesagt ob das jetzt grad sein ernst ist. Kurz gesagt: ich habe mich nicht um ihn gekümmert.
Liebe Community, was hätte ich denn machen sollen?

Ich liebe meinen Freund aber in dem Moment dachte ich echt, dass er sich wie ein Kind benimmt aber hab nichts gesagt. Ich bin überhaupt nicht wehleidig, daher wusste ich auch nicht wie ich damit umgehen soll.

Ich bin dann einfach rausgegangen; weil es mir echt zu blöd war. Iwann rief er wann wo ich denn bin.
Ich kam dann nach Hause. Dachte echt, dass er irgendwie bemerkt hat, dass er unfair zu mir ist aber Pustekuchen.
Stattdessen wurde er immer wütender bis er anfing mich anzubrüllen (wohlgemerkt es war schon 23:30 und wir haben Nachbarn). Ich bin dennoch ruhig geblieben und hab ihm gesagt, dass er nicht so brüllen soll.
Er meinte dann, dass ich meinen sch. Püree nicht möchte und ob ich ihn je Püree hab essen sehen. Er meinte manchmal sollte man weniger fragen, sondern mehr machen und dass ich alleine in die neue Wohnung ziehen kann.
Ich soll meinen ganzen sch. mitnehmen.
Eine Frau, die ihm egal ist will er nicht haben.

Habe ich was falsch gemacht?
Ich begreife es nicht. Warum sagt er nicht einfach ja bitte mach mir was zu essen?
Ich frage ihn was er denn erwartet hat. Seine Antwort: du wirst es eh nicht verstehen.

Anscheinend wollte er dass ich jetzt betüdele. Er ist 40! Und mal im ernst: es ist NUR ein Zahn, der raus ist.
Ich hatte selbst auch schon krasse Schmerzen aber ich nehme dann ne Schmerztablette und warte bis der Schmerz iwann weggeht.

Ich bin einfach nur sprachlos.
Kann mich jemand verstehen?

Danke fürs Lesen

Alessia

17.02.2021 00:38 • #1


Butterblume63


3022
2
6987
Alessia,ich kann dich verstehen. Und echt gesagt verstehe ich das Theater um einen gezogenen Zahn nicht. Die Spritzen halten lange an und den Rest erledigen ein oder zwei Schmerztabletten. Und sein Verhalten ist unter aller Kanone. Wenn,er morgen hoffentlich wieder normal im Oberstüberl ist und sich aufrichtig bei dir entschuldigt,dann kannst seine Ausraster abhaken. Falls er sich nicht entschuldigt solltest du deine Beziehung mit diesem Riesenbaby ernsthaft überdenken.

17.02.2021 00:50 • x 15 #2



Riesen Krach, weil ich ihn nicht genug betüdelt habe

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6699
3
13415
Sorry, aber
Und ich lache NICHT über Dich!

Was wird erst passieren, wenn ihn irgendwann mal dieser gefährliche Männerschnupfen erwischt? Mir kommt sofort die "Kannst Du meine Mama anrufen"-Werbung in den Kopf. War es WickMedianait?

Zum Glück bist Du nicht seine Mama. Zieh Dir den Schuh gar nicht erst an. Seine Zähne, seine Gesundheit, seine Zahnarztbesuche. Mehr als das, was Du angeboten hast, geht nicht. Okay - bei Zahnschmerzen könntest Du ihm vorschlagen, Babybrei zu besorgen...

Ich bin durchaus ein tüddeliger Typ und umsorge meine Lieben. Aber irgendwo hört es auf.

17.02.2021 00:58 • x 14 #3


Vicky76

Vicky76


4150
3
6141
Ich glaube, so Streitigkeiten kommen, in Beziehungen öfter vor.
Wenn er deswegen nicht mehr mit dir in eine größere Wohnung ziehen will, ist er es auch nicht wert.

17.02.2021 00:59 • x 1 #4


Alessia


73
1
101
Ja er wollte, dass ich einfach mache.
Ein einfaches ja Schatz ne Suppe wäre toll, hätte gereicht. Er ist der Meinung, dass ich nicht die Initiative ergreife und einfach mache.
Ich finde aber daran nichts verkehrtes, wenn man fragt. Ein Satz und ich hätte es gemacht aber egal.

Jetzt schläft er auf der Couch. Ich soll mit ihm nicht mehr reden. Ihm gehts so beschissen. Sorry aber wenn ich solche Schmerzen habe, dann habe ich auch keine Kraft/Nerven rumzubrüllen....

Ich bin echt gekränkt

17.02.2021 01:04 • x 6 #5


BrokenHeart

BrokenHeart


4275
4900
Kann es sein, dass er die Schmerzen vorschiebt?
Steht bei ihm vielleicht etwas anderes dahinter?
Eine solche Reaktion wegen einem gezogenen Zahn finde ich schon sehr bedenklich ....

Zitat von VictoriaSiempre:
Mir kommt sofort die "Kannst Du meine Mama anrufen"-Werbung in den Kopf.

Bei mir gibt es auf diese Werbung nur eine Antwort: Ja, mach ich, damit sie dich und deinen Koffer abholt .......

17.02.2021 01:13 • x 4 #6


Scheol

Scheol


8329
13
10450
Zitat von Alessia:
Hallo an Alle, ich habe mich grad angemeldet, nur um diesen Beitrag zu schreiben. Fühle mich gerade unfair behandelt, hab mich ins Bad verkrochen, da es keinen anderen Rückzugsort gibt. Kurz zu den Fakten: mein Freund (40) und ich (31) sind seit 3 Jahren ein Paar, seit einem halben ...


Du das ist ein Männerzahn der Schmerz viel mehr.

Na du bist hier eher in Mutti Modus gerutscht. 5,6 mal fragen ob er etwas essen möchte , Suppe , Püree , vorgekaut ?

Er sagte doch das er sich selber was macht. Nun kommt der ganze Mist hoch das er sich über sich selbst ärgert mit dem zu lange warten. Und da du zu nett bist ( gibt es leider ) bist du gerade vermutlich das Ventil.

Die Art und Weise geht gar nicht von ihm.

Du gekränkt , er genervt . Toller Mix zum Abend.

Der Satz mit der Wohnung geht ganz und gar nicht. Das ist unterirdisch und respektlos.

Ich würde erstmal allein in die Wohnung ziehen. Und wenn er mal wieder ein Ausfall hat , darf er gehen !

17.02.2021 01:40 • x 4 #7


Tee-Freundin

Tee-Freundin


740
1249
Hallo Alessia,

gute Güte, was für ein bescheuerter überflüssiger Vorfall.
Ich verstehe Dich.

Seine Gesundheit ist sein Ding.
Ihr Priorität einzuräumen muss er entscheiden.
Zitat von Alessia:
Ende vom Lied, er hatte jetzt tagelang unfassbare Schmerzen.

Wer damit leben kann...
Zitat von Alessia:
Aber mehr als geh zum Arzt kann ich ja auch nicht sagen.

Weiß er selbst, Du bist nicht seine Mutter. Und den Schuh solltest Du dir auch nicht überziehen.

Liefen Konflikte zw. euch sonst auch so ab?

Du botest ihm 7x (!) an was zu essen zu machen. (Hab gezählt.)
2 - 3x hätte gereicht.
Er IST erwachsen... also... sollte es sein.
Zitat von Alessia:
Ich liebe meinen Freund aber in dem Moment dachte ich echt, dass er sich wie ein Kind benimmt aber hab nichts gesagt.

Wenn er keine sehr atyp. Schmerzmittel nahm... (?) HAT er sich wie ein Kind verhalten.
Zitat von Alessia:
Stattdessen wurde er immer wütender bis er anfing mich anzubrüllen

Musst Du dir nicht geben.
Auch gr. Stress ist keine Entschuldigung.
Zitat von Alessia:
Er meinte manchmal sollte man weniger fragen, sondern mehr machen und dass ich alleine in die neue Wohnung ziehen kann.

Ahhh.
Ja, stimmt. Sagen mir meine Teeblätter auch.
Ganz eindeutig.
Hättest einfach Essen machen sollen. Kannst ja auch Gedanken lesen.
Zitat von Alessia:
Ich soll meinen ganzen sch. mitnehmen.
Eine Frau, die ihm egal ist will er nicht haben.


Jaaa, Realitätsverzerrung zu seinem Vorteil. Du Schuld, Er ein Engel. Noch Fragen?
Stelle Dich auf die Option ein auszuziehen. Brächte Vorteile mit sich.

Es sei denn Du bekommst eine 1A - Entschuldigung (+ Erklärung?).
Ihr bzw. er arbeitet diesbezüglich an sich und sowas wiederholt sich nach Kräften nicht.
Sonst würde ich auch überlegen, ob ich irgendwas mit ihm will.

17.02.2021 01:47 • x 2 #8


Unicorn68

Unicorn68


1403
2064
Hattet ihr schon mal über Kinder nachgedacht?
Vielleicht wollte er mal ein Szenario mit Dir üben

Schlaf eine Nacht drüber.
Am nächsten Tag sieht alles schon anders aus.
Redet drüber.

17.02.2021 01:49 • x 1 #9


BrokenHeart

BrokenHeart


4275
4900
Zitat von Unicorn68:
Hattet ihr schon mal über Kinder nachgedacht?
Vielleicht wollte er mal ein Szenario mit Dir üben

Was hat das denn mit Kindern zu tun? Etwas sehr weit hergeholt, oder?

17.02.2021 01:57 • #10


Nachtlicht

Nachtlicht


1916
4756
Eine Entzündung der Zahnwurzel, womöglich bereits übergreifend auf den Kieferknochen, kann sehr starke und quälende Schmerzen verursachen. Da helfen bei starken akuten Entzündungen auch keine Schmerzmittel und manchmal auch keine Betäubungsspritzen mehr. Das wird gern mal unterschätzt von Leuten, die mit sowas noch keine Erfahrungen machen mussten.

Dein Freund hat sich mehrere Tage lang sowohl mit starken Schmerzen als auch offensichtlich mit großer Angst (er hat ja die Behandlung vermieden, obwohl sie der einzige Weg war) gequält, er dürfte nun ziemlich zermürbt und erschöpft davon sein.

Was du selbst vielleicht in der Situation hättest besser machen können wäre, dich vorzeitiger von seinem Gemuffel zu distanzieren. Ich finde, du hast es ihm schon recht geduldig durchgehen lassen. Manche Menschen fühlen sich durch unklare Grenzsetzung ermutigt, sich dann an einem anderen "abzuarbeiten".

Nichtsdestotrotz ist sein Verhalten wirklich kindisch und unreif. Er hat seinen Frust einfach an dir abgelassen, und ich verstehe gut dass dich das sehr gekränkt hat. Kritisch finde ich, dass er zum Schluss auch noch die Trennungskeule ausgepackt hat. Sowas empfinde ich persönlich als starkes No-Go und ich bin der Meinung dass man sowas nie, wirklich nie sagen sollte, wenn man es nicht auch so meint - denn man muss damit rechnen dass der andere es ernst nimmt.

Ich kann mir jedoch durchaus vorstellen, dass ihr euch morgen wieder vertragt. Würde dir allerdings raten, dieses Erlebnis mal für dich selbst als Anlass für eine kleine Inventur eurer Beziehung zu nehmen, denn wenn dein Freund häufiger solches Verhalten zeigt oder generell die Tendenz hat, seine Launen an dir auszuleben oder gern mal mit Trennung zu drohen, solltest du zumindest überdenken ob mit eurem emotionalen Gleichgewicht alles in Ordnung ist (liebt ihr euch in etwa gleich viel, und investiert ihr in etwa gleich viel in die Beziehung?).

17.02.2021 04:04 • x 10 #11


Unicorn68

Unicorn68


1403
2064
Zitat von BrokenHeart:
Was hat das denn mit Kindern zu tun? Etwas sehr weit hergeholt, oder?


Das war ironisch gemeint.
Oder was denkst Du, wenn Mr Green dahinter ist.

17.02.2021 04:27 • #12


Wollie

Wollie


1338
2436
also wenn er den Männerschnupfen bekommt dann ruf schonmal das Bestattungsinstitut..... kann dich völlig verstehen dass du gekränkt bist. Tja....wenn Männer leiden....
Jetzt weist du dass du ein grosses Kind als Freund hast.....der Zahn hat es aufgedeckt....aber dies rechtfertigt sein Verhalten in keinster Weise.....an deiner Stelle würde ich erstmal allein in die Wohnung ziehen und wenn er sich nicht entschuldigt für sein respektloses Verhalten kann er bleiben wo der Pfeffer wächst....

17.02.2021 06:02 • x 1 #13


Heffalump

Heffalump


12866
17687
Was hat ihn wohl mehr genervt, sein Zahnweh oder dein drölfzig mal fragen, ob du was kochen sollst?

Er brauchte wen, wo er sich abreagieren konnte, du warst zur passenden Zeit am richtigen Ort. Kauf heute ein Glas Hipp, gibt da leckere Sorten
und stell diese gut ersichtlich hin. Wortlos.

Und warte, wie er reagiert. Pampig, schlampig oder einsehend

17.02.2021 07:07 • x 6 #14


Hola15


978
1912
Ich möchte ihn nicht in Schutz nehmen.
Ich kenne starke Zahnschmerzen und ich kenne die Panik vieler Männer vor Ärzten/ Zahnärzten.
Er hat sich ja recht lange mit den Schmerzen rumgeschlagen, bis er gegangen ist. Daraus würde ich schließen, dass er wirklich Panik davor hat.
Ich würde es einfach mal in Betracht ziehen, dass es etwas traumatisierendes für ihn ist/ war. Auch seine unklaren körperlichen Beschwerden deuten mE nach darauf hin. Leider habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es insbesondere Männer gibt, die sich da sehr wenig spüren ... nur die diffusen körpersymptome.
Falls er tatsächlich sonst nie so ist, würde ich es in diesem Rahmen einordnen. Es scheint auch ein inneres Kind gesprochen zu haben.
Meine Meinung und kann sein, dass ich da zu nachgiebig bin: Wenn er nur in dieser einzigen Situation so war, würde ich ihn drüber schlafen lassen ( ist ja jetzt passiert) und schauen wie es weitergeht.

17.02.2021 07:13 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag