65

Schmerz und Vertrauensverlust der Partnerin

sayu

sayu


1
1
Hey Nick12,

sag mal, wie hat das mit dir und deiner Online-Bekanntschaft überhaupt angefangen?
Entschuldige bitte die unangenehme Frage- ich bin eine Frau, die 'so etwas verziehen' hat, allerdings ist das 'so etwas' für mich in deinem Post ein bisschen schwierig zu greifen, weil der Anfang nicht ganz ersichtlich ist.

Übrigens bin ich fast ein bisschen erleichtert (das klingt extrem mies, vor allem in deiner Situation, sorry!), dass ich auf deinen Thread gestoßen bin, denn bei uns war 'es passt eigentlich alles in der Beziehung' auch das große Thema.

Vielleicht möchtest du den Anfang deiner Affäre ja etwas genauer schildern, vielleicht kann ich Gemeinsamkeiten sehen und etwas sinnvolles beisteuern.

Falls du das nicht möchtest, kann ich aber sagen, dass die anderen Mitglieder dir wirklich tolle Ratschläge an die Hand gegeben haben; Auch wenn das für dich im Moment vielleicht noch schwer zu sehen ist und es ja eigentlich tolle Sätze sind:
'Ich weiß nicht, woran es liegt/Es liegt nicht an dir/Ich liebe nur dich' ist für viele Betroffene absolut nicht hilfreich und führt oft zu sehr destruktivem Kopfkino.
Ich glaub' dir, dass du es nicht weißt und dass du deine Frau sehr liebst. Ich glaub' dir auch, dass ihr eine schöne Beziehung habt.
Ums Abtauchen in die unangenehmen Ecken in deinem Kopf wirst du wahrscheinlich nicht drum rum kommen, um deiner Frau und dir Antworten geben zu können, mit denen ihr ins Gespräch kommen könnt.

Ich kann nicht abschätzen, inwieweit du vielleicht wirklich einfach einen schnellen, angenehmen Weg suchst, um die Situation zu retten- sollte das so sein, denk bitte nochmal genau drüber nach, ob du verstanden hast, was passiert ist.

Ich wünsch euch alles Gute!
Sayu

10.09.2021 21:45 • x 1 #46


Augenblick

Augenblick


75
1
153
Wenn ich deine Frau wäre, würde ich dich hochkantig rausschmeißen. Du hast anscheinend ein Problem in ero. Hinsicht, was deine Frau wahrscheinlich auch belastet. Und anstatt dieses anzugehen und tatsächlich auch zu lösen, suchst du dir die Bestätigung in irgendwelchem pubertären Herumgechatte mit einer wahrscheinlich genauso selbstwertgestörten Person. Und belastest damit deine Ehe gleich doppelt - einmal durch die unzufriedenstellende Körperlichkeit und einmal durch die unreife Art, dieses zu "lösen". Eine Ehe mit Kindern mit jemandem zu führen, der so unreif ist und vor Problemen flüchtet bzw. diese auf andere Personen (in dem Fall auf deine Frau) auslagert, um ja selber keine Verantwortung und Unbequemlichkeit auf sich zu nehmen, wäre mir persönlich auf lange Sicht zu blöd. Das Leben kann einem echt blöd zuspielen und da bräuchte ich in so einem Fall nicht auch noch jemanden an meiner Seite, bei dem ich mir Sorgen machen müsste, ob ers mir nicht auch noch zusätzlich hintenrum reinwürgt, weil er unfähig ist, mit Problemen partnerschaftlich umzugehen. Dann lieber alleine statt "Watch your back" zu Hause zu leben und auch meinen Kindern vorzuleben.

In diesem Sinne glaube ich dir sehr wohl, dass das Ganze aus deiner Sicht nichts mit deiner Frau zu tun hatte. Nur ist es dann halt auch sehr unfair, von ihr zu erwarten, dass sie das nun mitausbadet. Und wenn sie das tun sollte, wird sie über kurz oder lang den Respekt vor dir verlieren und dich ihrerseits irgendwann wahrscheinlich auch betrügen. In echt, nicht online. Zur Wiederherstellung der Augenhöhe, die du mit deinen Aktionen gekippt hast.

Im Übrigen hast du deiner Online-Bekanntschaft mit das Wertvollste geschenkt, was du hast - deine Zeit. Du hättest natürlich diese Zeit auch in deine Ehe und Familie investieren können. Jetzt bekommst halt die Rendite von deinem Investment.

Gestern 22:05 • #47



Schmerz und Vertrauensverlust der Partnerin

x 3


Tin_

Tin_


2808
5535
Zitat von Augenblick:
Wenn ich deine Frau wäre, würde ich dich hochkantig rausschmeißen. Du hast anscheinend ein Problem in ero. Hinsicht, was deine Frau wahrscheinlich ...


Welch differenzierter, unverurteilender und Konsens-schaffender Beitrag ohne jegliche Abwertung ... Und das von einer ehemaligen Affärenfrau. Man sollte nicht schreiben (hier im Unterforum gibt's auch einen Hinweis darauf), wenn man so hart angetriggert wird und nur ein Ventil braucht um eigene Baustellen zu kompensieren.

Was ist nun der Benefit deines Postings für den TE?

Vor 11 Stunden • x 1 #48


Herakles

Herakles


88
252
@Augenblick

Hast du bei deiner Ex Affäre den selben Vortrag gehalten?

Vor 10 Stunden • #49


unbel Leberwurs.


11356
1
12368
Zitat von Nick12:
@ Leberwurst welche Antwort meinst du?


Nun, die Antwort auf die Frage, warum Du die Affäre hattest.

Deine Partnerin will eine Erklärung und eine gewisse Sicherheit (eine Garantie kann es ja nicht geben), dass sie nicht nochmal betrogen wird.
Und dazu gehört, dass man die Ursache für die Affäre ergründet...

Vor 5 Minuten • #50




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag