65

Schmerz und Vertrauensverlust der Partnerin

Nick12

13
1
2
Hallo zusammen, ich hoffe ich erhalte hier Tipps, wie ich meiner Frau helfen kann, über ihren Schmerz hinweg zu kommen und ihr Vertrauen wieder aufzubauen. Momentan geht es ihr diesbezüglich nicht gut, was leider durch mich verursacht wurde.
Wir sind knapp 7 Jahre zusammen und haben zwei kleine Kinder.
Ich hatte fast 2 Jahre intensiven online Kontakt zu einer anderen Frau, wir haben fast täglich geschrieben, über alle möglichen Themen die uns bewegt haben, auch über unsere Leben und ja, es gab auch sogenannten CS. Treffen gab es nie, wir wissen gegenseitig nicht mal genau wo der andere lebt, nur die nächste größere Stadt, Entfernung mehrere hundert Kilometer. Ein Treffen hätte ich auch nie gewollt, meine Frau und die Kinder standen immer an erster Stelle, Fremdgehen war für mich ausgeschlossen, trotzdem muss ich zugeben dass mir das Schreiben mit der anderen Frau sehr viel gegeben hat.
Durch einen Zufall hat meine Frau von dem Kontakt erfahren und ist sehr verletzt, wütend, enttäuscht und stellt unser Leben in Frage. Ich versuche alles, um ihr verständlich zu machen, dass ich sie über alles liebe und der Kontakt nichts mit ihr zu tun hatte. Ich kann ihren Schmerz und auch die Wut verstehen, allerdings hätte ich mit so einer Reaktion nie gerechnet. Inzwischen verstehe ich, wie weh ihr das tut. Ich habe natürlich immer gewusst, dass ich riesigen Mist baue, habe mir allerdings gedacht, dass ich ja nicht fremdgehe und der Kontakt nur online besteht. Ich bereue es nun sehr und würde gerne alles rückgängig machen. Das geht nun aber nicht. Es tut mir unendlich leid was ich meiner Frau angetan habe und will alles in meiner Macht stehende tun, ihr zu beweisen, dass ich nur sie möchte.
Was würdet ihr mir raten? Den online Kontakt habe ich natürlich sofort beendet.

05.09.2021 08:34 • x 1 #1


DaniWeiss19


196
11
259
Ich würde dir raten nimm Geld in die Hand und geht zu einer Paartherapie.
Hier im Forum fragen ist irgendwie so "ich will gerne bissi helfen, aber es soll ja nicht zu anstrengend sein..."

Du hast Mist gebaut und das gehört sowieso angeschaut warum DU es gemacht hast. Da muss man nicht an ihr arbeiten sondern arbeite an dir!

Wenn man Zahnschmerzen hat geht man zum Zahnarzt. Wenn man fremdgeht (und das hast du gemacht, emotional fremdgehen ist das Gleiche) dann geht man zum Therapeuten!
Du musst dir helfen, an dir arbeiten! Deine Arme Frau muss den Mist nämlich jetzt emotional ausbaden.

05.09.2021 08:40 • x 6 #2



Schmerz und Vertrauensverlust der Partnerin

x 3


Wollie

Wollie


2443
5139
Zitat von Nick12:
Fremdgehen war für mich ausgeschlossen, trotzdem muss ich zugeben dass mir das Schreiben mit der anderen Frau sehr viel gegeben hat.

finde den Fehler.....du bist fremdgegangen, mit deinen Gedanken (CS) und emotional. Und genau dass ist es, was deine Frau so tief verletzt. Sie fühlt sich als die Betrogene.
Ich kann dir eigentlich auch nur zu einer Paarberatung raten und versuchen, mal zu schauen, warum du es nötig gehabt hast, heimlich so einen Kontakt aufzubauen. Was hat es dir gegeben ?
Niemand hier kann dir sagen, ob du deine Ehe retten kannst, aber einfach wird es nicht. Das ist einfach ein massiver Vertrauensbruch gegenüber deiner EF und sie wird lange brauchen, um dies zu verarbeiten. Und es werden immer Narben zurückbleiben. Ein "so wie früher" wird es nicht mehr geben. Das ist die Konsequenz mit der und ihr leben müsst.

05.09.2021 08:45 • x 2 #3


unbel Leberwurs.


11356
1
12368
Das wichtigste wäre, dass du jetzt ehrlich zu deiner Frau bist. Also kein Blabla, dass der Kontakt total unwichtig war.

Gib ihr eine ehrliche Antwort, warum du das gemacht hast. Auch wenn es ihr noch mal weh tut.

05.09.2021 09:17 • x 6 #4


Catalina

Catalina


1239
4
2149
Zitat von Nick12:
Fremdgehen war für mich ausgeschlossen, trotzdem muss ich zugeben dass mir das Schreiben mit der anderen Frau sehr viel gegeben hat.

In ihren Augen bist du sehr wohl fremdgegangen, wenn auch nicht körperlich so doch emotional und das ist für Frauen oft ein fast noch schlimmerer Vertrauensbruch, als eine rein körperliche Affäre. Gleichzeitig stellt sich die Frage, was genau dir das Schreiben mit der anderen gegeben hat, was du in deiner Ehe nicht bekommen hast.

Zitat von Nick12:
Ich versuche alles, um ihr verständlich zu machen, dass ich sie über alles liebe und der Kontakt nichts mit ihr zu tun hatte.

Sorry, aber der Spruch "Das hatte ja nichts mit dir zu tun" ist der größte Blödsinn ever. Natürlich hatte es etwas mit ihr und eurer Beziehung zu tun, denn offensichtlich warst du nicht zufrieden. Dir hat etwas gefehlt und statt mit deiner Frau darüber zu sprechen, hast du dir eine wildfremde Frau im Internet gesucht, um mit ihr deine empfundenen Defizite auszugleichen. Ich kann gut verstehen, dass deine Frau darüber sehr wütend, enttäuscht und verletzt ist.

Zitat von Nick12:
Was würdet ihr mir raten?

In erster Linie solltest du deiner Frau ihre Gefühle zugestehen und ihr Zeit geben, das Ganze zu verarbeiten. Ob euch eine Paartherapie helfen könnte weiß ich nicht, damit habe ich keinerlei Erfahrungen, könnte aber einen Versuch wert sein.

05.09.2021 10:40 • x 2 #5


Nick12


13
1
2
Danke für die Antworten.
Ich persönlich sehe schon einen Unterschied zwischen Fremdgehen und einem reinen online Kontakt. Was nicht bedeutet dass ich damit meine, das wäre ok. Ich habe Sch...e gebaut, keine Frage!
Eine Paartherapie haben wir bereits überlegt, noch ist meine Frau zu diesem Schritt nicht bereit.
Was der Kontakt mir konkret gegeben hat... In erster Linie war es das chatten an sich, es hat einfach Spaß gemacht sich auszutauschen, irgendwann gehörte es einfach dazu. Der S. Reiz war auch da, es war einfach was neues.

05.09.2021 11:36 • #6


Nick12


13
1
2
Defizite empfinde ich in meiner Beziehung tatsächlich nicht, natürlich etwas wenig Zweisamkeit aufgrund der Kids. Ich bin mit meinem Leben glücklich und möchte es meiner Frau glaubhaft machen.

05.09.2021 11:38 • #7


Catalina

Catalina


1239
4
2149
Zitat von Nick12:
Was der Kontakt mir konkret gegeben hat... In erster Linie war es das chatten an sich, es hat einfach Spaß gemacht sich auszutauschen, irgendwann gehörte es einfach dazu. Der S. Reiz war auch da, es war einfach was neues.

Zitat von Nick12:
Defizite empfinde ich in meiner Beziehung tatsächlich nicht, natürlich etwas wenig Zweisamkeit aufgrund der Kids. Ich bin mit meinem Leben glücklich

Also auf gut Deutsch, wenn es dem Esel zu gut geht...wird ihm langweilig und er muss ohne Not aufs Eis. Nun ja.

Ich versuche gerade mir vorzustellen, wie ich wohl reagieren würde, wenn mein Partner sagen würde: "Du, mir fehlt zwar eigentlich nix in unserer Beziehung, aber mir war irgendwie fad, deshalb hab ich mir ne Frau im Internet gesucht, mit der hab ich dann ständig geschrieben und ach ja, auch mal online gesechselt. Aber das hatte ja nichts mit dir zu tun." Puh...

05.09.2021 12:10 • x 5 #8


Iunderstand


844
1598
Zitat von Nick12:
Danke für die Antworten. Ich persönlich sehe schon einen Unterschied zwischen Fremdgehen und einem reinen online Kontakt. Was nicht bedeutet dass ...

Naja wenn du zu Hause genau so rumeierst und relativierst wie hier und ja alles als nicht so dramatisch empfindest, wundert es mich nicht, dass ihr nicht vorankommt. Typisches Gerede eines Lügners und Betrügers.
Seh es mal aus der umgekehrten Perspektive, deine Frau würde die Sauereien sie von dir gelesen hat einem anderen Mann schreiben. Immernoch so ein riesiger Unterschied?
Werd dir klar warum du das getan hast und dann leg die Karten auf den Tisch, vielleicht habt ihr dann noch eine Chance.
Ich an ihrer Stelle würde dich verlassen, wer einmal lügt, der tut es immer wieder. Diesmal war es online ,nächstes Mal geht's dann zur Sache

05.09.2021 12:40 • x 1 #9


frechdachs1


2051
1
2416
Zitat von Nick12:
Ich persönlich sehe schon einen Unterschied zwischen Fremdgehen und einem reinen online Kontakt.

Das ist der Kurx zwischen Männern und Frauen. Frauen können eine emotionale Affäre oft weniger gut wegstecken, als eine körperliche. Bei Männern genau umgekehrt. Heißt, der Gedanke, dass du eine andere Frau vllt. mehr begehrt hast als deine Frau, trifft sie tiefer, als hättest du betrunken einen ONS.

05.09.2021 13:16 • x 1 #10


DaniWeiss19


196
11
259
Wir verstehen dich schon richtig hier!
Du willst eine schnelle Lösung damit du deine Frau wieder friedlich und ohne Stress daheim hast. Am besten so tun als wäre nix gewesen denn es war ja eh harmlos.

Tja, diesen Tipp wirst du hier nicht finden..Und anscheinend ist dir klar das eine Paartherapie auch nicht husch husch gehen wird, sonst wärst du nämlich schon dort.
Ja du wirst dir deine Themen leider anschauen müssen, warum du das getan hast... alles andere ist nur Pflaster auf eine Fleischwunde kleben was du anscheinend grad mit deiner Frau tun willst

05.09.2021 13:52 • x 1 #11


Casual90


83
6
111
Das benötigt Zeit. Taten und spürbare Veränderungen/- Vertrauen. Ihr müsst euch hinterfragen was euch fehlt, wo Ihr beide zusammen neues entdeckt. Es muss Spannung her und das solltet Ihr beide zusammen erleben. Eine Beziehung soll Spaß machen und ich vermute, euch beiden fehlt das.

05.09.2021 13:58 • #12


Nick12


13
1
2
Wieder danke für eure Antworten.
Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich bin durchaus bereit eine Paartherapie zu machen. Ich verstehe inzwischen selbst nicht warum ich das so getrieben habe. Ich bedaure es sehr und weiß welchen Schmerz meine Frau durchmacht. Zumindest erahne ich es. Mein Ziel ist, dass sie mir glaubt dass sie die Eine für mich ist. Klar ist, ich habe es nicht aus fehlender Liebe getan. Was könnte ich neben der Paartherapie tun?

05.09.2021 16:42 • #13


Leonhard

Leonhard


276
2
664
Zitat von Nick12:
Ich persönlich sehe schon einen Unterschied zwischen Fremdgehen und einem reinen online Kontakt.

Da liegt der Hund begraben: Du persönlich, Deine Frau nicht. Man redet ja auch vorher nicht darüber, was man als Paar als Fremdgehen definiert.
Und ehrlich: Wie sehr Dir wirklich etwas ausmacht weißt Du erst hinterher.
Ich hätte nicht gedacht, dass es mich so beutelt.

Du hast jetzt die volle Verantwortung (nicht Schuld) und musst alles geben, um das Vertrauen nach und nach wieder zu gewinnen.

Paartherapie ist der wichtigste Tipp.

05.09.2021 19:48 • #14


Leonhard

Leonhard


276
2
664
Zitat von Nick12:
Ich verstehe inzwischen selbst nicht warum ich das so getrieben habe.

Das ist ganz wichtig herauszufinden, vielleicht auch in Einzeltherapie.

05.09.2021 19:59 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag