2230

Sehnsucht nach Affäre - mir fehlt meine zweite Hälfte

6rama9

6rama9


5287
4
8732
Zitat von Kummerkasten007:
Die Tatsache ist nun mal die, das gelogen und betrogen wird. Und das willentlich, bewusst und gezielt.

Die Affäre der TE ist schon anders als viele hier beschriebene. Ich glaube ohne die Affäre gäbe es die Ehe schon längst nicht mehr. Wenn man den falschen Partner geheirtatet hat und feststellt, dass er einem eben nicht all das geben kann, was man für eine Beziehung braucht, gibt es 3 Möglichkeiten: Trennung, Verzicht oder Neben-Partner. Jetzt kann man natürlich darüber urteilen was eine besser Lösung als die der TE gewesen wäre, aber es ist nunmal so. DAs Kind ist ja mit der Heirat bzw der Beziehungseingehung mit dem falschen Partner schon in den Brunnen gefallen.

Zitat von Nepomuk:
Habe ich nie geschrieben, dass es so war und nein, so ist das Gespräch nicht gelaufen, die Gegenfrage kam nicht.

Erstaunlich, nicht wahr? Wenn man sich als Paar darüber unterhält, wie die gemeinsame 6ualität in der Zukunft aussieht und nur einer fragt und nur einer antwortet, ist das fern der Normalität (außer man ist bei der Inquisition), War's Desinteresse oder weiß / ahnt er um deine Untreue? Ich tippe auf das zweitere, das ihm die Entscheidung auch einfach gemacht hat, ans andere Ende des Globus zu ziehen. Ihr lebt beide mit euren kleinen und großen Lügen und habt halt das Problem, das keiner wagt mal reinen Tisch zu machen. Bei 4 Kindern gibt es zugegebenermaßen auch viel zu verlieren. Finanziell und sozial. Würde ich an deiner Stelle auch nicht riskieren. Ich allerdings hätte mir im Vorfeld auch einen Partner gesucht, der mir in allen Belangen genügt udn nicht nur einen Teil meiner Bedürfnisse abdeckt. Aber ich vermute mal, ihr habt euch sehr/zu früh dazu kennengelernt.

01.09.2019 15:57 • #1471


Andy17


1332
2284
Zitat von Ema:
Wer mein Partner ist, mit wem ich mein Leben teilen möchte, mit wem ich jeden Morgen aufwachen möchte, das geht niemanden, aber wirklich niemanden außer mir etwas an.
Es gibt keine Lebensentscheidung, die privater und intimer wäre als diese.

Wenn man minderjährige Kinder hat, ist es sehr wohl interessant, welchen Typen man ins Haus holt. Wer die Parnterwahl über das Wohl der eigenen Kinder stellt, hat ein Problem, nicht nur beim Jugendamt.
Fairer Weise muss man allerdings anmerken, dass die meisten neuen Partner auch für Kinder zumutbar sind.

01.09.2019 16:11 • x 2 #1472



Sehnsucht nach Affäre - mir fehlt meine zweite Hälfte

x 3


Sohnemann

Sohnemann


8745
1
11758
Es gibt ja die verschiedensten Arten von Beziehungen und Grade von Nähe.
Wenn die Beziehung von Nepomuk in Bezug auf Nähe diese Art von Lügen aushält und die Affäre nicht zu einer Vergrößerung der emotionalen Entfernung führt, weiß ich eigentlich nicht was das Problem sein soll.

Für mich bleibt dann fast nur noch eine Egoproblematik übrig.

Sie macht ab und an mal Urlaub und dort auch Sachen, die allgemein gesellschaftlich nicht sonderlich angesehen sind.
Aber die negative Auswirkungen auf ihre Ehe habe ich bislang noch nicht erkannt.

Das wird hier nur allgemein unterstellt, als gegeben vorausgesetzt. sie wird damit in die defensive gedrängt, sie möge das Gegenteil beweisen.
Das eher hat was von Inquisition

01.09.2019 16:14 • x 2 #1473


Ema

Ema


4308
11328
Zitat von Andy17:
Wer die Parnterwahl über das Wohl der eigenen Kinder stellt, hat ein Problem, nicht nur beim Jugendamt.

Mein Gott, darum ging es doch in deinem Post gar nicht.
Es ging nicht um Leute, die sich einen solchen Assi ins Haus holen, dass das Jugendamt einschreiten muss. Wer das tut, hat übrigens selbst ein erhebliches Problem und nicht nur in der Partnerwahl vermutlich.

Es ging in deinem Post um erwachsene Kinder, die dem fremdgehenden Elternteil "einheizen", bzw. dem, der eine neue Partnerschaft eingehen möchte.

01.09.2019 16:47 • x 1 #1474


Andy17


1332
2284
Zitat von Ema:
Es ging in deinem Post um erwachsene Kinder, die dem fremdgehenden Elternteil "einheizen", bzw. dem, der eine neue Partnerschaft eingehen möchte.

Alles klar! Habe ich falsch verstanden! Entschuldigung!

01.09.2019 17:02 • x 1 #1475


Nepomuk


207
1
301
Zitat von darkenrahl:
aber er weiss alles wie es zwischen deinem EM und dir wirklich steht

Mitnichten weiß er alles. Er ist nicht mein Kummerkasten und auch nicht mein Psychodoktor oder Beziehungscoach.

Ich schrieb auch schon mal irgendwo weit vorne, dass wir unsere jeweiligen Partner aus den Gesprächen weitgehend raushalten.
Ich weiß nach 10 Jahren immer noch nicht, wie seine Freundin eingentlich heißt und er weiß es nicht von meinem Mann.

Die Partner zu verlassen war nie ein Plan, den wir hatten.

Zitat von 6rama9:
Wenn man sich als Paar darüber unterhält, wie die gemeinsame 6ualität in der Zukunft aussieht und nur einer fragt und nur einer antwortet, ist das fern der Normalität

Auch nicht.
Es ist nicht so, dass nur einer gefragt und einer geantwortet hat.
Wir haben lange gesprochen und ich mag das Gespräch jetzt nicht en detail niederschreiben, aber während wir sprachen, sprachen wir über Möglichkeiten für uns.
Er fragte mich durchaus, ob es für mich ein Problem darstellen würde, es so zu Versuchen, wie wir es besprochen haben.
Und ich sagte (wahrheitsgemäß): nein, ist es nicht.
Und dann sagte er wieder was und dann ich und immer so weiter und irgendwann haben wir geknutscht und es war schön.

01.09.2019 23:24 • x 2 #1476


Sohnemann

Sohnemann


8745
1
11758
Beim Rama steht das Ergebnis bereits fest.
Da kannst du schreiben was du willst

01.09.2019 23:30 • x 1 #1477


6rama9

6rama9


5287
4
8732
Zitat von Nepomuk:
Er fragte mich durchaus, ob es für mich ein Problem darstellen würde, es so zu Versuchen, wie wir es besprochen haben.
Und ich sagte (wahrheitsgemäß): nein, ist es nicht.

Jetzt spann uns doch nicht auf die Folter: Welche Form des 6-Lebens habt ihr denn besprochen?

Zitat von Sohnemann:
Beim Rama steht das Ergebnis bereits fest.

Stimmt, nach 99 Seiten ergibt sich schon ein recht klares Bild der Beziehung. Ich habe schon in einem Beitrag bereits bevor Japan überhaupt im Spiel war geschrieben, dass die TE so viel emotionale Energie aus ihrer Beziehung abgezogen hat, dass es mich nicht wundern würde, wenn ihr Mann sich innerlich aus der Paarbeziehung verabschiedet. Was er ja dann auch getan hat. Für mich eine logische Folge. Durch die räumliche Entfernung gibt es eine weitere Entfremdung. Daher ist meine weitere Vorhersage, dass er erkennen wird, dass ihm die Paarbeziehung nicht so wirklich viel mehr gegeben hat. Sollte er sich in Japan neu verlieben, wird es recht schnell zu Ende sein. Andernfalls, wenn die beiden wieder in D im Alltag aufeinandersitzen.

Die eigentlich zentrale Frage hier ist doch: Warum heirate ich einen Mann (und zeuge 4 Kidner mit diesem), von dem ich weiß, dass er meinen Komplettansprüchen als Partner nicht genügt und mich nicht voll ausfüllen kann? Hier war wohl die Antwort: zu früh fest gebunden. Zu früh Kinder in die Welt gesetzt. Skurril finde ich dann die gebetsmühlenartig wiederholte Aussage: Doch doch, ich bin total glücklich mit meinem Mann. Er genügt mir zwar nur teilweise und ich sehe ihn nur noch 4 Wochen im Jahr, aber ich bin überglücklich mit ihm

02.09.2019 07:21 • x 1 #1478


darkenrahl

darkenrahl


1845
3035
Zitat von 6rama9:
Jetzt spann uns doch nicht auf die Folter: Welche Form des 6-Lebens habt ihr denn besprochen?


Stimmt, nach 99 Seiten ergibt sich schon ein recht klares Bild der Beziehung. Ich habe schon in einem Beitrag bereits bevor Japan überhaupt im Spiel war geschrieben, dass die TE so viel emotionale Energie aus ihrer Beziehung abgezogen hat, dass es mich nicht wundern würde, wenn ihr Mann sich innerlich aus der Paarbeziehung verabschiedet. Was er ja dann auch getan hat. Für mich eine logische Folge. Durch die räumliche Entfernung gibt es eine weitere Entfremdung. Daher ist meine weitere Vorhersage, dass er erkennen wird, dass ihm die Paarbeziehung nicht so wirklich viel mehr gegeben hat. Sollte er sich in Japan neu verlieben, wird es recht schnell zu Ende sein. Andernfalls, wenn die beiden wieder in D im Alltag aufeinandersitzen.

Die eigentlich zentrale Frage hier ist doch: Warum heirate ich einen Mann (und zeuge 4 Kidner mit diesem), von dem ich weiß, dass er meinen Komplettansprüchen als Partner nicht genügt und mich nicht voll ausfüllen kann? Hier war wohl die Antwort: zu früh fest gebunden. Zu früh Kinder in die Welt gesetzt. Skurril finde ich dann die gebetsmühlenartig wiederholte Aussage: Doch doch, ich bin total glücklich mit meinem Mann. Er genügt mir zwar nur teilweise und ich sehe ihn nur noch 4 Wochen im Jahr, aber ich bin überglücklich mit ihm


Einer der wenigen Augenblicke, wo ich mit die einig bin

02.09.2019 07:38 • #1479


darkenrahl

darkenrahl


1845
3035
Zitat von darkenrahl:
Einer der wenigen Augenblicke, wo ich mit die einig bin

Ich meinte, wo ich mit dir einig bin

02.09.2019 07:54 • #1480


Wong


9
30
Zitat von 6rama9:
Die eigentlich zentrale Frage hier ist doch: Warum heirate ich einen Mann (und zeuge 4 Kidner mit diesem), von dem ich weiß, dass er meinen Komplettansprüchen als Partner nicht genügt und mich nicht voll ausfüllen kann? Hier war wohl die Antwort: zu früh fest gebunden. Zu früh Kinder in die Welt gesetzt. Skurril finde ich dann die gebetsmühlenartig wiederholte Aussage: Doch doch, ich bin total glücklich mit meinem Mann. Er genügt mir zwar nur teilweise und ich sehe ihn nur noch 4 Wochen im Jahr, aber ich bin überglücklich mit ihm



Niemand kann und muss 100% der Bedürfnisse seines Partners erfüllen können. Wenn das dein Anspruch ist, wundert es mich nicht wenn du in deinen persönlichen Beziehungen scheiterst.

Man entscheidet dazu schon selber ob man glücklich ist oder nicht. Wer davon abhängig ist das sein Partner ihn glücklich macht ist, kann wohl kaum richtig glücklich sein. Nebenbei ist diese Bedürftigkeit gepaart mit Abhängigkeit auch so ziemlich einer der unattraktivsten Züge die man haben kann.

@darkenrahl du hast entweder ein völlig mangelhaftes Leseverständnis oder ein richtig enormes Problem mit deinem Selbstbewusstsein. Du unterstellst der TE In deinen Beiträgen irgendwelche absurden Dinge, die absolut nicht aus ihren Ausführungen hervorgehen. Das hört sich eher so nach Schmuddelphantasien eines 50er Jahre Pastors an. Im Grunde ist auch völlig egal was die TE schreibt, vor deinem inneren Auge siehst du wahrscheinlich deine eigene Frau wie sie mit ihrem AP im Bett über dich kichert. Mit der Realität hat das wohl eher wenig zu tun. Komplett am Thema vorbei.

Jetzt hab ich mich extra angemeldet um das mal loszuwerden. Ich habe den ganzen Thread gelesen und verfolge ihn nun seit einiger Zeit, weil ich die Geschichte und auch die Wendungen die sie genommen hab wahnsinnig spannend finde.

Liebe TE, du scheinst nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Klar, dir ist auch bewusst dass man über eine Affäre und ihre moralischen Aspekte diskutieren kann. Ich finde allerdings das du deine Beziehungen auf einem sehr erwachsenen Level führst. Du gewährst Freiraum und Möglichkeit zur Weiterentwicklung da wo geboten, sowohl für deinen Mann, als auch für deinen AP, z.B. in der Zeit seiner Krankheit. Leider gibt es hier häufig Kommentare, die eher die eigene Situation der kommentierenden wiederspiegeln, anstatt sich auf deine Geschichte zu beziehen. Nervt mich schon seit Ewigkeiten und nun habe ich mal die Muße gefunden mich dazu zu äußern.

Auf jeden Fall freue ich mich, wenn du noch weiter berichtest, wie deine Geschichte verläuft.

02.09.2019 09:39 • x 3 #1481


kuddel7591

kuddel7591


7703
2
7003
@Wong

dass Gedanken Anderer als Phantasien ins Kraut schießen, dass Spekulationen angestellt werden, wie sich WAS auswirken könnte - es wird sich etwas auswirken. Denn das dazugehörende Doppel-leben der TE geht eben NICHT so ganz "ohne" ab. Logo - die TE bekommt das alles auf die Reihe.
Klar - das MUSS sie so schreiben, weil das sonst ALLES konterkariert. Für die TE ist ihre Affäre DAS
I-Pünktchen in ihrem Leben. Die Affäre mit DEM Lover macht das Leben der TE "rund".

Dass die TE "ausnutzt" - das Vertrauen ihres EM in die TE - sollte nicht unerwähnt bleiben. Dass die TE ihren EM seit 10 Jahren belügt und betrügt - auch das sollte nicht unerwähnt bleiben. Dass ihr Lover SEINE LG mit der TE betrügt, die LG belügt und betrügt - auch das sollte nicht unerwähnt bleiben. Dass sich die TE, wie ihr Lover zu LASTEN Dritter (des betrogenen EM und der betrogenen LG) vergnügen - auch das sollte nicht unerwähnt bleiben.

Dass einige AF der TE "viel Glück" und "Erfolg" für ihre Affäre wünschen - auch das gab es in diesem Thread zu lesen. Viele AF wollen auch mal ein "Erfolgserlebnis" einer erfolgreichen Affäre sehen/lesen - auch wenn die TE ihren EM nicht verlassen wird, wie auch deren Lover seine LG
nicht zu verlassen gedenkt.

Fakt ist - die Erkrankung des Lovers hat nichts an der Affäre verändert. Fakt ist - die LG des Lovers
hat die Kohlen aus dem Feuer geholt, als die LG ihren "Freund" versorgt, gehegt, gepflegt hat, als dieser VOLL in den Therapien steckte. Die TE hat den - sorry - "Rahm" nur abschöpfen müssen, musste keinerlei Abstriche ihre Affäre betreffend machen. Na ja... ein bisschen "Schonzeit" (das ist jetzt zynisch - ich weiß) hat sie dem Lover gewährt.
Fakt ist auch - was Angehörige in der Betreuung gerade von an Krebs Erkrankten mitmachen, wenn Therapien verabreicht werden, kann sich niemand vorstellen, der das noch NIE selbst mitgemacht hat, bzw. nur vom hören-sagen kennt. Das alles hat die TE nicht LIVE erlebt - sie war NICHT
"mittendrin"...sondern nur "dabei" (ging ja auch nicht anders, weil es ja noch die LG gibt). Ja... um den Zynismus perfekt zu machen - die TE war Nutznießerin der Pflege der LG am Lover der TE.

Dass die TE keine Lorbeeren ernten wird/will, ist klar. Dass sich die TE die Lorbeeren selbst überreicht - das Japan-Projekt ihres EM spielt der TE jetzt VOLL in die Karten. Die TE hat ihre
6uelle "Versorgung" weiterhin gesichert - ihr EM in Japan nicht. Die TE schrieb, sie habe JETZT
"mehr und intensiveren" 6 mit dem Lover. Das sind von der TE erwähnte Informationen. Also -
was die TE zuvor als "Manko" mit Japan ihren EM betreffend sah, entpuppt sich - augenscheinlich - als die genau RICHTIGE "Maßnahme", dass der EM nach Japan ging.
Was folgt daraus - die TE müsste dem Vernehmen nach jetzt AUCH "Defizite" haben...weil der EM
ja für das "Runde" nicht greifbar ist - der ist in Japan. Wie bekommt die TE ihr Leben JETZT "rund"?
Wie kompensiert sie JETZT diese "Defizite"? Reichen ihre Japan-Aufenthalte aus, um das wieder
"rund" zu machen, wonach die TE ja seit 10 Jahren strebt - Selbstverwirklichung?

Es steckt schon ein bisschen mehr dahinter, als das, was du nur angerissen hast. Denn - du gehst mit keinem Wort auf die 4 Kinder ein. Die 4 Kinder bekommen nichts mit, weil im "Haus TE und EM" alles wie geschmiert läuft? Die TE spielt den Kindern etwas vor - egal wie alt diese jetzt sind. 10 Jahre Schauspiel....und von der Vorbildfunktion als Mutter, die WERTE zu vermitteln hätte, ist keine Spur zu erkennen. Welche Werte? Vertrauen, Ehrlichkeit, Offenheit, Wahrheit, u. a.....das Doppelleben schließt das aus? Wertevermittlung nur dann, wenn es zum Vorteil der TE gereicht?
Und der Bezug zum EM - DER ist der - sorry - "Ver@rschte", der im guten Glauben seine EF liebt, für seine Kinder da war/ist, der seine FAMILIE liebt.

Was spielt die TE für ein Spiel - mit ihrem EM, mit ihren Kindern, mit ihrer Familie?
Was spielt der Lover der TE für ein Spiel - mit seiner LG?

Fakt ist - Betrug und Lüge dem EP/der LG gegenüber findet definitiv statt...seit 10 Jahren.
Fakt ist - seit 10 Jahren wird der EM, wird die LG hintergangen.

Als ehem. AM einer langjährigen Affäre weiß ich, worum es geht. Daher habe ich jetzt mal das
"Kleingedruckte" angeführt, was viel zu gern unter den Tisch gekehrt wird. Und nein - ich schreibe
das NICHT aus einem Ärger heraus, sondern aus Überzeugung. Denn - von "meiner" Affäre
möchte ich nicht eine Sekunde missen. Gleichwohl - NIE Mehr wird es für mich eine Affäre geben.

Ja... die angerichteten Schäden - auch die Kollateral-Schäden - gilt es offen anzusprechen, um den Selbstverwirklichungsphantasien einiger Betrüger/innen und AF/AM den Zahn zu ziehen.

02.09.2019 10:33 • #1482


Sonne100


939
1594
Zitat von Nepomuk:
Wir nutzen die Zeit, führen viel mehr Gespräche, achten mehr aufeinander, haben mehr und intensiveren S. und beschäftigen uns deutlich weniger mit Alltagstüddel.

Zitat von kuddel7591:
Die TE schrieb, sie habe JETZT "mehr und intensiveren" 6 mit dem Lover.

Hallo kuddel, wenn ich nicht irre, war ihre Aussage auf den EM bezogen. Vom Lover, war diesbezüglich nicht die Rede. So habe ich es verstanden.

02.09.2019 11:00 • #1483


kuddel7591

kuddel7591


7703
2
7003
Zitat von Sonne100:

Hallo kuddel, wenn ich nicht irre, war ihre Aussage auf den EM bezogen. Vom Lover, war diesbezüglich nicht die Rede. So habe ich es verstanden.


@

aber doch wohl nicht in den paar Tagen, in denen die TE in Japan ist, wo ja dann auch die
Kinder mit in Japan waren?

Sei´s drum....das wäre ja auch nur eine Randbemerkung, wenn es sich tatsächlich um den EM
handeln würde.

Aus dem Kontext heraus geht es meiner Ansicht nach um den Lover....aber wie dem auch sei -
egal um wen es geht, macht es die Affäre nicht legitim.

02.09.2019 11:07 • #1484


darkenrahl

darkenrahl


1845
3035
Zitat von Wong:
@darkenrahl du hast entweder ein völlig mangelhaftes Leseverständnis oder ein richtig enormes Problem mit deinem Selbstbewusstsein. Du unterstellst der TE In deinen Beiträgen irgendwelche absurden Dinge, die absolut nicht aus ihren Ausführungen hervorgehen. Das hört sich eher so nach Schmuddelphantasien eines 50er Jahre Pastors an. Im Grunde ist auch völlig egal was die TE schreibt, vor deinem inneren Auge siehst du wahrscheinlich deine eigene Frau wie sie mit ihrem AP im Bett über dich kichert. Mit der Realität hat das wohl eher wenig zu tun. Komplett am Thema vorbei.


Weder noch, aber ich habe meine Geschichte und darum bin ich einfach für Ehrlichkeit und Aussprache in einer Beziehung und das gibt es halt in diesem thread nicht. Ob du das verstehst oder nicht ist deine Sache

02.09.2019 11:15 • #1485



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag