41

Seine Affäre ist schwanger - wie damit umgehen?

Aufgewühlt

Hallo zusammen,

Bin seit ein paar Tagen hier und habe das ein oder andere gelesen und auch ein wenig geschrieben . Im Moment habe ich wohl die größte Krise meines Lebens und weiß nicht wie ich damit klar kommen soll?

Fühle mich total leer und hilflos...

Habe vor drei Wochen erfahren das mein Mann seine Geliebte schwanger ist und damit klar kommen soll und ich hinter ihm stehen soll . Wir sind 14 Jahre verheiratet und seit Ca vier Jahren weiß ich das er sich auch mit anderen Frauen trifft er sagte mir es hätte nichts mit mir zu tun und er Bräuchte es für sein ego und auch könnte er nicht nur eine Frau haben . Es war natürlich ein Riesen Schock und wir hatten Wochen lang Streit ... Wir haben auch drei Jungs zusammen und das hat wohl auch dazu geführt das ich mich mehr oder weniger damit abgefunden habe das er es braucht . Es war sehr schmerzlich und oft hart für mich aber ich habe immer gedacht irgend wann hat er genug und ist nur für mich da . Weiß das viele den Kopf schütteln werden aber habe ihn so sehr geliebt das ich ihn nicht aufgeben wollte . Heute schaut es nicht anderestaus liebe ihn noch immer aber wie soll ich damit klar kommen das er noch eine Familie hat ! Und er Kennt sie grade mal drei Monate . Weiß das sie oft jetzt schon Streit haben aber auch das sie immer wieder ihn zurück nimmt und ihn nicht aufgeben möchte auch möchte sie das er als Vater da ist . Am Anfang muss ich zugeben habe ich mir gewünscht sie möge das Kind verlieren weiß das es hässlich ist aber wollte sie wieder raus aus mein Leben haben jetzt denke ich anderest . Nicht sie ist das Problem sondern er !

Er möchte uns als Familie und auch sie als Familie und ihm ist ganz gleich wie es mir dabei geht .
Er würde am liebsten direkt unsere Jungs mit ihr bekannt machen von wegen bald kommt ja ein halb Geschwisterchen .

Bin so sauer und enttäuscht von ihm und weiß nicht was ich machen soll ? Er will nicht das ich mit den Jungs ausziehe er sagt ich würde alles kaputt machen und nur an mich denken ! Hat er recht ?

Soll ich da bleiben und alles in mich rein fressen? Und drauf warten das er keine Lust mehr auf sie hat oder sie ihn nicht mehr möchte ? Er ist sauer auf mich weil ich mit ihr tel habe und ihr erzählt habe wie er ist als Vater als Mann einfach alles und er sagt ich währ falsch warum ich das gemacht hätte ? Er stellt mich als falsch da und sich als Opfer er sagt er hätte mich ja auch einfach sitzen lassen können mit den Jungs .

Ich soll ihm dankbar sein das er mich behalten möchte . Er teilt sich auf ein paar Tage bei ihr ein paar Tage bei mir . Immer wenn er hier ist streiten wir uns und angeblich ist es bei ihr das gleiche . Mein Welt ist Komplet auf dem Kopf weiß nicht wie ich da raus kommen soll ? War heute nicht arbeiten und das wird auch Probleme mit sich bringen wenn ich jetzt nicht Anfange mich zusammen zu reißen .

Hat jemand so was ähnliches erlebt ?

Würde so gern abschalten von allem und nicht mehr dran denken aber wie ?

02.09.2016 10:15 • #1


Katalina


puh eine harte Situation, bleibt mir erstmal die Spucke weg..
die Schuld auch noch dir in die Schuhe schieben..
geht's noch verdrehter?

Ich schätze du wirst dein Leben am besten auf neue Füsse stellen,
denn was du jetzt erlebst hat Folgen, nicht allein für dich, auch für die Kinder..

bin grad auch wieder etwas auf dem "Kriegspfad" gewandelt..
dabei mal vorgestellt, alle die andere verletzen und Leid verursachen..
hätte gern einen großen Sauger um sie alle auf einen anderen Planeten
zu beamen.. dort können sie sich dann unter ihresgleichen abarbeiten..

Aber Spaß beiseite, an deiner Stelle würde ich mir jede Unterstüztung holen der ich
habhaft werde, für mich ist das psychische Gewalt, der weiß doch genau wie sehr
du dran hängst und das er dich erpressen kann..

Beratungsstellen, Hausarzt etc. pp.
Nimm alles in Anspruch!

Es wird eine bessere Zeit kommen, nur vermutlich nicht wenn du weiter in dieser
Situation bleibst.

Alles Gute, viel Kraft und Mut!
Und ein ganz dicker Drücker

02.09.2016 11:02 • x 1 #2


Grace_99


Mir fehlen selten die Worte, hier aber hab ich echt Schwierigkeiten welche zu finden.

Als erstes: Setz diesen Typen raus, sofort, ohne wenn und aber! Du hast 3 Kinder, überlege bitte ganz genau, was sie vorgelebt bekommen und (!) was es seelisch für sie bedeutet so aufzuwachsen.

Wenn du Angst hast, wegen Finanzen:
Hartz IV, Wohngeld, Kindergeld, Unterhalt für die Kids und / oder Teilzeitjob (zur Not irgendwo jobben).

Und dann schieb mal den Gedanken von Liebe etc. weg - das ist keine Liebe!

Such dir professionelle Hilfe, die dir zur Seite stehen, aus dieser kranken Beziehung rauszukommen, such dir nen guten Fachanwalt für Familienrecht.

Und dann: Weg, ganz schnell weg, wie gesagt, ohne wenn und aber!

Wenn nicht für dich - für deine Kinder.

Alles Gute,
Grace

02.09.2016 11:12 • x 5 #3


unbel Leberwurs.


5765
1
4974
Puh, warum hast Du Dir das so lange gefallen lassen?

Er behandelt Dich völlig respektlos.

02.09.2016 11:20 • x 2 #4


_Konstantin


Die Antwort auf die Frage - "Seine Affäre ist schwanger - wie damit umgehen?" ist für mich, zu der Verantwortung stehen.

Für Dich als Frau frage ich mich, was bewegt Dich, was ist deine Motivation, warum hast Du geheiratet? Welche Erwartungen und Sehnsüchte bekommst Du erfüllt, dass Du dein Selbstwertgefühl - für mich jedenfalls - so in Frage stellst. Du musst besondere Gründe haben, weshalb Du das alles zulässt.

Mir erschließt es sich jedenfalls nicht. Vielleicht erfahren wir mehr, was deine Beweggründe dazu sind.

Für Dich eine sehr "bescheidene" Situation. Deine Toleranzgrenzen sind wirklich sehr weit.

02.09.2016 11:24 • x 2 #5


abteilungmann


781
2
903
Unfassbar dieser Mensch,
da schäme ich mich fast schon ein Mann zu sein.

Setzt Ihn vor die Tür, was ein überheblicher schlimmer Mensch. Zeig ihm die Grenzen und dass es welche gibt.

02.09.2016 11:30 • x 1 #6


_Konstantin


Habe in meinem vorigen Beitrag ein paar Gedanken übersehen.

Die Antwort auf die Frage - "Seine Affäre ist schwanger - wie damit umgehen?" ist für mich, zu der Verantwortung stehen. Wenn dein Mann schon so unbedacht ist, dann soll er auch die Konsequenzen tragen, sowohl gegenüber der Affäre als auch gegenüber Dir. Hat es die Affäre vielleicht darauf angelegt? Für einen Mann und Familienvater für mich unverständlich. Aber wie man sieht, es soll es ja geben.

Für Dich als Frau frage ich mich, was bewegt Dich, was ist deine Motivation, warum hast Du geheiratet, wenn dein Mann nicht nur mit einer Frau zusammen sein möchte? In unseren Kulturkreisen ist das nicht die Regel und der Partner muss für so etwas schon eine sehr hohe Verständnisbereitschaft mitbringen.

Welche Erwartungen und Sehnsüchte bekommst Du erfüllt, was hast Du denn für Wünsche und nach welchen Erfüllungen strebst Du? Passt das alles auch zu deinem Selbstwertgefühl - für mich scheint es doch sehr fraglich. Du musst besondere Gründe haben, weshalb Du das alles zulässt. Mir erschließt es sich jedenfalls nicht. Vielleicht erfahren wir mehr, was deine Beweggründe dazu sind.

Für Dich eine sehr "bescheidene" Situation. Habe Mut und Kraft, dass Du eine für Dich stimmige Lösung finden kannst.

02.09.2016 11:39 • x 2 #7


Grace_99


Zitat von _Konstantin:


Für Dich als Frau frage ich mich, was bewegt Dich, was ist deine Motivation, warum hast Du geheiratet? Welche Erwartungen und Sehnsüchte bekommst Du erfüllt, dass Du dein Selbstwertgefühl - für mich jedenfalls - so in Frage stellst. Du musst besondere Gründe haben, weshalb Du das alles zulässt.



Nee, in so einer Situation bringt sich selbst hinterfragen nichts, aber auch gar nichts. Es gibt Menschen, die sind einfach A..löcher. Punkt.

Ich wurde betrogen, da war ich im 8. Monat schwanger mit meinem 2. Kind. Hab das erfahren, 2 Tage vor Hl. Abend, hab "brav" die Klappe gehalten, weil wollte meinem 1. Kind nicht das Fest verderben.

Im Mai bin ich dann gegangen - ist mittlerweile 12 Jahre her.

Habe ich es bereut? Nein. Habe ich mich hinterfragt? Nein. Weil, siehe oben, es gibt halt einfach A..löcher und sich selbst zu hinterfragen ist verschwendete Energie.

Man braucht jede Energie für sich selbst und seine Kinder.

Das einzige (!) was ich bereue: Das ich nicht sofort gegangen bin, sondern noch bis Mai gewartet habe. Da habe ich mich ca. 2 - 3 Jahre nach dem Bruch gefragt, warum ich noch so lang geblieben bin, kapier ich bis heute nicht.

Aber alles andere: Der Typ ist mir egal, sowas von egal. Ob er tot übern Gartenzaun hängen würde - würde mich nicht mehr interessieren, höchstens wo ich den Totenschein her bekomme, damit ich Halbwaisenrente beantragen kann.

Die TE soll (und muss, wie ich finde), ihre Energie für sich und ihre Kinder schnellstens nutzen und gehen und kein Drama mehr mitmachen. Tür zu. Ende.

02.09.2016 11:39 • x 2 #8


Aufgewühlt


Vielen lieben Dank für alle eure lieben Worte und auch eure Meinung dazu !


Ja was mich bewegt so lange das alles mit zumachen ist schlicht weg er ist mein erster Freund / Mann kenne ihn seit ich 16 bin er ist 7 Jahre älter . Unsere Eltern kommen aus der Türkei sind aber nicht mit einnander verwand es war eine liebes Heirat ohne meine Familie . Meine Familie war da gegen das ich ihn heirate viel zu früh und er sei zu alt für mich .

Habt alles für ihn aufgegeben und bin mit ihm wie man so schön sagt durchgebrannt .

Das heißt habe nur ihn und seine Familie . Meine Familie redet so gut wie nicht mit mir .

Für meine Jungs 12.10.7 würde ich alles tun darum denke ich auch das ich alles so lange geduldet habe .


Er sagt das wir alles für ihn sein und er uns Bräuchte .

Muss auch dazu sagen das ich zwar arbeite 25 Stunden die Woche liebe mein Job aber im Grunde nichts von habe weil er alles in der Hand hat . Finanzen und auch alles andere habe nicht mal eine Bank Karte .


Er selbst ist selbständig und Dr von Beruf . Er ist alles andere als dumm er kann Menschen sehr gut so machen wie er es gern hätte .

Sie hat mir vorhin geschrieben das sie mich treffen möchte .!

Soll ich sie treffen ?


Habe noch mit keiner Freundin drüber geredet schäme mich so !

02.09.2016 11:53 • x 1 #9


Grace_99


Treffen? Mit der Affäre? Im Leben nicht, was willst du dir noch aufbürden?

Setz dich in Kontakt mit deiner Familie. Sag deiner Familie was Sache ist und das du Hilfe und Unterstützung brauchst. Ich bin mir sehr sicher, dass sie dir sofort helfen werden.

Deine Arbeit = Dein Geld; nehm dir wirklich bald einen guten Anwalt für Familienrecht. Geh zur Bank, eröffne ein eigens Girokonto, geb die Bankverbindung deinem Arbeitgeber.

Egal ob er Dr. ist oder Schornsteinfeger, ob klug oder doof - stell dich nicht unter den Scheffel und mach dich nicht klein.

02.09.2016 11:57 • x 1 #10


_Konstantin


Von türkischen Mentalitäten weiß ich nur aus 2. Hand. Oftmals haben die Männer gegenüber den Frauen alles in der Hand, so wie es auch bei Dir nachzulesen ist, z. B. mit den Finanzen. Die Frau ist deshalb in großer Abhängigkeit.

Nun auf deine Frage, ob Du die Frau treffen sollst - ich würde das Gespräch haben wollen. Einfach um zu erfahren, was die aktuelle Situation ist und wie jetzt für die Zukunft orientieren. Das gilt ja für beide Seiten. Ein Zuhören, aber unverbindliches Gespräch kann Euch beiden erstmal einen Überblick über die ganze Situation geben.

Für Dich wird es nicht einfach sein, aber Du wirst es schaffen, für Dich die richtige Entscheidung und den richtigen Weg zu finden.

02.09.2016 12:01 • #11


unbel Leberwurs.


5765
1
4974
Zitat von Aufgewühlt:
Habe noch mit keiner Freundin drüber geredet schäme mich so !



Warum schämst Du Dich? Hast Du etwas falsch gemacht oder Dein Mann?

Wenn Du eine beste Freundin hast, dann rede mit ihr. Sie wird Dich nicht verachten.

02.09.2016 12:27 • #12


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.


1791
2
2439
Unbedingt zur Frauenberatung. Tipps holen, Gespräche führen, eventuell begleiten sie Dich auch bei manchen Gängen. Auf jeden Fall haben sie Adressen von Anwälten in Deiner Stadt.
Hat die Affäre auch einen Migrationshintergrund? Zu viel würde ich bei dem Gespräch mit ihr aber nicht von Dir und Deinen Gefühlen offenbaren. Wobei ich ihren Wunsch nicht verstehe, ich wäre da sehr vorsichtig.
Unbedingt ein eigenes Konto eröffnen und das Gehalt dahin überweisen lassen. Ich hoffe, Dein Mann ist dann nicht so traditionell, dass dies Probleme geben würde.

Tja, auf jeden Fall spricht aus ihm der pure Egoismus. Du bist nicht Schuld an der schlimmen Situation, seine verquere Sichtweise ist es. Oder die anerzogene.
Seid ihr nach deutschem oder türkischem Recht verheiratet?
Wie wichtig ist Tradition und Glaube für Dich und Deinen Mann?
Wie wichtig war dies in Deiner Familie? Was einen Rückweg und Hilfe von dort ja geradezu unmöglich machen würde.

02.09.2016 12:40 • x 1 #13


Aufgewühlt


Nein sie ist deutsche und 30

02.09.2016 12:54 • #14


Aufgewühlt


Wir sind keine Türken unsere Eltern stammen aus der Türkei sind jesiden und religiös eher weniger . Er ist durch und durch deutsch wenn es um ihn geht ich selber darf im Grunde nichts aber das ist bei allen Südländer so !

Er sagt was soll das ?

Warum machst du Stress ?

Was willst du ein andere Mann ?

Geht's dir nur darum ?

Er schafft es immer wieder mich so fertig zu machen das ich mich schlecht fühle ...

02.09.2016 12:59 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag