646

Sie hat weniger Verlangen - sich zurückziehen sinnvoll?

Sohnemann


Ein echtes Armutszeugnis noch zu erwähnen, dass das unter Frauen heute noch so weit verbreitet sei.

Als wäre es gesellschaftlich akzeptabel und kein übelster Betrug.

Und das hier beim TE So breit zu treten erscheint mir bissl boshaft

07.08.2020 15:22 • x 1 #331


Macadamia


25
2
51
Ich habe jetzt nicht alle Beiträge zu dem Thema gelesen, würde aber gerne meine Erfahrung diesbezüglich teilen:
Ich habe selbst Probleme mit der Libido und das macht mich richtig fertig, weil ich dadurch meinen jetzigen Ex nicht befriedigen konnte. Es war nicht immer so, aber irgendwann war die Lust einfach weg. Es hatte rein gar nichts mit ihm zu tun! Ich schätze, es liegt am Stress und den Sorgen. Mein Kopf und Herz wollten S., aber da waren die beide wohl auch allein mit :/ ich hab mich so doll geschämt, das machte es nur schlimmer. Mein Ex natürlich total frustriert und fühlte sich nicht mehr als Mann. Immer musste er fragen, bis er irgendwann nicht mehr fragen wollte. Gleichzeitig baute er Druck auf, indem er den stattgefundenen S. hinterfragte, was mich verletzte, da ich ihn sehr genoss und ihm das auch sagte. Und ich? War zu beschämt auch mal über meinen Schatten zu springen und auch ohne "rattig" sein ihn zu verführen. Ich bereue das alles sehr, denn jetzt ist es zu spät. Von ihm hätte ich mir etwas mehr Verständnis und Geduld gewünscht, und von mir mehr A. in der Hose, mich trotzdem S. interessiert zu zeigen und mir Hilfe zu suchen. Aber ohne sein Engagement wäre alles schlimmer gewesen. Wichtig ist, gemeinsam nach Lösungen zu suchen und nicht aufzugeben!

07.08.2020 23:14 • x 5 #332



Sie hat weniger Verlangen - sich zurückziehen sinnvoll?

x 3


downie

downie


203
660
@Sonar hast Du Dich hier "ausgeklinkt"?

08.08.2020 12:33 • x 1 #333


unbel Leberwurs.


11580
1
12819
Zitat von Macadamia:
ich hab mich so doll geschämt,
...
Von ihm hätte ich mir etwas mehr Verständnis und Geduld gewünscht, und von mir mehr A. in der Hose, mich trotzdem S. interessiert zu zeigen und mir Hilfe zu suchen.
...


Wofür hast du dich geschämt?

Wie lange hat er denn Geduld gehabt?
Und ist deine Lust jetzt wieder da?

08.08.2020 12:38 • x 1 #334


Macadamia


25
2
51
Zitat von unbel Leberwurst:
Wofür hast du dich geschämt?
Wie lange hat er denn Geduld gehabt?
Und ist deine Lust jetzt wieder da?

Ich habe mich geschämt, dass ich ihm nicht den S. geben konnte, wie er ihn verdient hätte. Ich hab mich kaputt gefühlt, dass mit mir etwas nicht stimmt und ich nicht normal bin.
Ich hab mich auch zu sehr geschämt, mit anderen Frauen darüber zu sprechen und fühlte mich allein mit dem Problem.
Er hatte schon echt viel Geduld...schon mehr als man hätte fordern können. Leider schmiss er dann hin, als es bei mir etwas besser wurde. Ich hatte die Pille abgesetzt und an meinem Stress gearbeitet. Das ging leider nicht von heute auf morgen. Ich hatte einfach aktiv werden müssen
Meine Lust wurde wieder etwas mehr, aber ist insgesamt noch nicht richtig zurück. Wichtig ist, das Problem aktiv anzugehen, denn von selbst tut sich da nix. Also nur hoffen bringt gar nix

08.08.2020 12:59 • x 1 #335


Heffalump

Heffalump


18441
25923
Zitat von Macadamia:
dass ich ihm nicht den S. geben konnte, wie er ihn verdient hätte.

Verdienen? Man ist nicht immer gleichzeitig auf hohem S.- Level. Und man findet da oft viele, die sich zwingen, ist dann der 6 besser?

08.08.2020 13:03 • x 4 #336


Macadamia


25
2
51
Zitat von T4U:
Und man findet da oft viele, die sich zwingen, ist dann der 6 besser?

Ich verstehe, was du meinst. Wenn man so gar nicht kann und will, dann sollte man natürlich nicht den S. erzwingen, da sich beide dann unwohl fühlen. So schlimm war es bei mir nicht. Ich liebte diese körperliche Nähe, die Intimität und auch den S., sobald man mal angefangen hatte. Es hat mir auch Spaß gemacht und war schön. Das Problem war einfach das Aufraffen dazu, da man den Drang nicht dazu hatte. Und da hätte ich mich einfach mal selbst in den A. treten sollen. Man muss nicht unbedingt super "rattig" sein, um schönen S. zu haben

08.08.2020 13:15 • x 3 #337


Sonar

Sonar


38
1
25
Zitat von downie:
@Sonar hast Du Dich hier "ausgeklinkt"?


Danke der Nachfrage. Ich brauche mehr Zeit zum antworten. Bin auf jeden Fall noch dabei. Am Wochenende geht bei mir nichts und jetzt sind auch Ferien.

Liebe Grüße vom Spielplatz

08.08.2020 17:02 • #338


ttttt


Zitat von Macadamia:
Ich verstehe, was du meinst. Wenn man so gar nicht kann und will, dann sollte man natürlich nicht den S. erzwingen, da sich beide dann unwohl fühlen. So schlimm war es bei mir nicht. Ich liebte diese körperliche Nähe, die Intimität und auch den S., sobald man mal angefangen hatte. Es hat mir auch Spaß gemacht und war schön. Das Problem war einfach das Aufraffen dazu, da man den Drang nicht dazu hatte. Und da hätte ich mich einfach mal selbst in den A. treten sollen. Man muss nicht unbedingt super "rattig" sein, um schönen S. zu haben


Wenns so mühselig is in Stimmung zu kommen, dann is es logisch, dass du keine Lust drauf hattest. Es stimmt, man muss aktiv werden,.meist weiss man aber nicht wie. Man muss mit sich selber anfangen, aber nicht auf kognitiver Ebene sondern mit Körperübungen.

08.08.2020 17:06 • x 1 #339


fengaraki

fengaraki


676
3
1251
TE, hat sich in der Zwischenzeit etwas verändert?

24.08.2020 12:54 • #340


Plyshcat


32
1
27
Das Thema mangelnde Libido beschäftigt mich auch sehr, da ich auch davon betroffen bin und es womöglich mit ein Hauptgrund war, weshalb ich verlassen wurde. Darüber hab ich mich bisher nie mit anderen ausgetauscht und bin überrascht und froh zu lesen, daß es anderen auch so geht.

Wenn ich vorher gewußt hätte, wie sehr mein Ex darunter gelitten hat, und daß dies ein ernsthafter Trennungsgrund in seinen Gedanken war, dann hätte ich mindestens einen Versuch gestartet, um das Problem irgendwie zu beheben oder zumindest eine Lösung für beide zu finden. Da er aber leider nicht kommunizieren konnte, habe ich den Ernst der Lage nicht erkannt.

Ich weiß nicht ob sich meine Libido überhaupt wieder verbessern kann. Es war früher nicht so, hat sich aber im Laufe der Zeit so bei mir eingestellt. Ich dachte es ist normal, daß es mit zunehmendem Alter weniger wird. Vielleicht hat aber auch die Situation in der Beziehung, Kleinigkeiten die nicht paßten, zu einem noch schnelleren Aus der Libido geführt. Ich bin kopfgesteuert, nicht schwnzgesteuert.

Erst wenn man an der Libido nichts ändern kann, dann wäre meine Lösung gewesen: suche dir gelegentlich einen anderen Körper, mit dem du es machen kannst, vorausgesetzt unsere Beziehung, Liebe, Zeit, Pläne etc werden dadurch nicht zerstört. Ob das dann tatsächlich eine gute Lösung ist mit der man sich Wohl fühlt ? Das wird sich zeigen, wenn so eine offizielle Probephase läuft.

Ist der S wirklich das wichtigste, was deine dich liebende Frau leisten soll ? Ist ihr eigenes Verlangen die wichtigste Eigenschaft, die sie haben sollte ? Ist alles andere, wie sie ist, was sie denkt, was sie fühlt, was sie tut, wirklich nur zur Nebensache für dich geworden ?

Du mußt sie über deine Gedanken in Kenntnis setzen und nicht nur fragen, ob sie wieder eine Haushaltshilfe möchte. Da du auch von ihr ihre ehrliche Meinung haben möchtest, solltest du genauso ehrlich zu ihr sein.

30.08.2020 08:36 • x 4 #341


Baumo


3812
1
3244
Also ich sage es euch ganz realistisch.

Eine Frau hat sehr viel lust wenn
- sie sich unbedingt ein Kind wünscht
- sie single ist und unbedingt einen Freund will
- sie frischverliebt ist aber so richtig

Eine Frau hat mittelmäßig viel lust wenn
- sie sich noch ein Kind wünscht
- sie plötzlich gut aussieht weil sie abgenommen hat
- ihr Mann andere Alternativen hat und fremdgehen könnte

Eine Frau hat fast gar keine lust
- sobald sie geheiratet wurde
- wenn sie zugenommen hat
- wenn der Mann ihr alles in den popo schiebt und sie ein gutes leben hat
- wenn sie genug Kinder hat

Das ist naturgemäß so .

30.08.2020 10:11 • x 1 #342


6rama9

6rama9


6621
4
11514
Zitat von Baumo:
Eine Frau hat fast gar keine lust
- sobald sie geheiratet wurde
- wenn sie zugenommen hat
- wenn der Mann ihr alles in den popo schiebt und sie ein gutes leben hat
- wenn sie genug Kinder hat

Das ist naturgemäß so .

Nö, bei meiner Frau ist es anders. Wir sind lange verheiratet, ich mache viel für meine Frau und unseren Haushalt und Kinder haben wir auch genug. Nur zugenommen hat sie nicht. Der 6 ist nach 25 Ehejahren aber besser denn je.

Kann es sein, dass du hier von dir auf alle anderen schließt?

30.08.2020 10:41 • x 1 #343


fengaraki

fengaraki


676
3
1251
Zitat von Baumo:
Eine Frau hat fast gar keine lust
- sobald sie geheiratet wurde
- wenn sie zugenommen hat
- wenn der Mann ihr alles in den popo schiebt und sie ein gutes leben hat
- wenn sie genug Kinder hat


Punkt vergessen: Verhütungsmittel

30.08.2020 19:26 • x 1 #344


Sohnemann


S. Lust ist etwas ganz natürliches, was die allermeisten körperlich und seelisch gesunden Menschen auch haben und ausleben.
Und zwar auch gerne mit dem langzeitpartner.

Grundsätzlich bedarf es auch keiner Spielchen oder Strategien.

Respekt, Offenheit und Loyalität sind schon mal eine gute Grundlage

30.08.2020 19:37 • x 1 #345



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag