22

Sie liebt den Mann der letzten Beziehung

dream

159
1
32
Hallo Forummitglieder.
Seit etwa einem halben Jahr habe ich passiv hier mitgelesen.
Ist ein wirklich tolles Forum.
Heute habe ich mich angemeldet weil auch ich ein verdammt heikles
Problem habe.
Vor über zwei Jahren habe ich eine wunderbahre Frau kennen gelernt.
Am Anfang lief alles wunderbar doch dann...
Wir sind beide Mitte vierzig und haben beide eine Scheidung hinter uns.
Sie hat zwei noch etwas kleinere Kinder und ich einen älteren Sohn der schon eine eigene Wohnung hat.
Wie schon erwähnt waren die ersten Wochen unseres kennen Lernens wunderschön.
Haben viel gelacht, viel unternommen und sogar mit ihren Kindern hat alles wunderbar hingehauen.
Dann quasi von heute auf morgen war ihre ganze Unbekümmertheit weg.
Auf meine frage hin ob ich irgendetwas falsch gemacht hätte sagte sie mir das es nicht an mir liegen würde, sie einfach nur Zeit für sich benötigen würde um mit der neuen Situation umgehen zu können.
Da ich niemand bin der den Klammeraffen heraushängen lässt, willigte ich ein und hielt ein wenig abstand.
In den nächsten Wochen sahen wir uns -wenn überhaupt - nur noch am Wochenende für einen Tag, dabei wohnen wir keine 40 km auseinander.
Eigenartiger weise Entwickelten sich zu diesem Zeitpunkt mehr und mehr Gefühle für diese Frau, obwohl ich das was ich mir vorstellte gar nicht von ihr bekam.
Wie dem auch sei.
Schon zu diesem Zeitpunkt hätten bei mir sämtliche Alarmglocken läuten sollen.
Es kamen dann an ihren Kinderfreien Samstagen solche anrufe wie...ich würde heute abend lieber mit meinen Freundinnen was unternehmen, oder ich bin hier und dort eingeladen.
Ja wunderbar dachte ich mir , die ganze Woche hat man die Frau für die man so viel empfindet nicht gesehen und dann sagt sie auch noch das Wochenende ab.
In den nächsten Wochen folgte eine Enttäuschung der anderen.
Nach etwa fünf Monaten sagte ich ihr dann das ich für uns beide keine Zukunft sehen würde und es besser wäre diese Beziehung - oder was es auch immer sei zu beenden.
Tränen über Tränen ihrerseits und Bekundungen das sich etwas ändern wird erweichten mich dann wieder und ich willigte ein es nochmals zu versuchen.
Gespräche die ich versucht habe mit ihr zu führen was denn mit ihr los sei und- und -und führten ins nichts.
Sobald ich davon anfing machte sie dicht.

Jetzt kannten wir uns schon 11 Monate doch es änderte sich nicht viel.
Ihre Eltern nahmen mich von anfang an sehr herzlich in ihre Familie
auf - und bekundeten wie schön es doch sei das ihre Tochter endlich einmal einen vernünftigen und bodenständigen Mann kennen gelernt hat.
Anmerken möchte ich an dieser Stelle das sie selbst ihren Eltern gegenüber sehr verschlossen war-ist- was ihre damalige Ehe und die danach folgende Beziehung zu einem anderen Mann anging.

An einem Wochenende an dem sie mich wieder einmal versetzten wollte war ich so sauer das ich mich ins Auto gesetzt habe und zu ihr gefahren bin.
Bin ein lieber und ruhiger Geselle doch bei ihr angekommen haute ich dann voller Wut mit der Faust auf den Tisch und wollte endlich wissen was jetzt los ist.
Unter Tränen berichtete sie mir dann das ihre Ehe die reinste Hölle für sie gewesen ist...wurde betrogen , schlecht behandelt u.s.w.
Doch der Hammer kam noch.(merkt euch diesen Satz)
Nach ihrer Trennung von ihrem Ehemann verliebte sie sich erneut.
Doch auch dieser Mann hat sie nur als Spielzeug missbraucht.
Nach etwa 1,5 Jahren hat sie diese Beziehung dann beendet.
Das ganze ist jetzt etwa 2 Jahre her...zur erinnerrung...wir kennen uns zu diesem Zeitpunkt etwa 1,5 Jahre.

Auf meine Frage hin wie es nun mit UNS weitergehen soll sagte sie mir das sie eine neue Therapie beginnen möchte...eine hat sie abgebrochen weil sie damit nicht fertig geworden ist.
Ich willigte ein und gab ihr das versprechen weiterhin an ihrer Seite zu bleiben.
Jetzt sind weitere neun Monate vergangen und viel geändert hat sich eigentlich nicht.
Sie ist immer noch nicht in der lage mich in den Arm zu nehmen...oder mir zu sagen... ich hab dich lieb...von ICH LIEBE DICH rede ich ja gar nicht.
Komischerweise funktioniert der S.. Zwischen uns beiden.
Und jetzt bitte nicht lachen...nach dem S.. Darf ich dann...oder wenn sie bei mir ist...der jeweils anwesende sich in sein Auto setzen und nach hause fahren.
Es fehlen nur noch die 100 Euro...Sorry, aber so fühle ich mich manchmal.
Ich weiß bald nicht mehr was ich noch machen soll.
Ich lese ihr wirklich jeden Wunsch von den Augen ab,zeige und sage ihr täglich wie wertvoll sie für mich ist und doch sehe ich ihre wunderschönen Augen niemals leuchten.

Die Krönung kam dann letzte Woche.
Wieder einmal suchte ich das Gespräch mit ihr weil ich jetzt endlich begriffen habe das ich niemals eine Zukunft mit ihr haben werde, und wisst ihr was ich da nach fast 2,5 Jahren zu hören bekommen habe?

SIE IST IMMER NOCH IN DEN MANN DER LETZTEN BEZIEHUNG VERLIEBT.

Sie sagt sie will es nicht, er hat sie so schlecht behandelt und dennoch hegt sie diese Gefühle.
Gleichzeitig sagt sie mir das sie sich ein Leben ohne mich nicht mehr vorstellen kann.

Wie ihr euch denken könnt ist für mich eine Welt zusammen gebrochen.

Nun stehe ich da und weiß nicht weiter.
Sie mit einem anderen Mann teilen will und kann ich nicht.

Sorry für den langen Text.
Was soll ich machen?

Gruß dream

25.11.2011 20:18 • #1


Uli2


Hallo Dream,

schön, dass du hier schreibst.
Kann verstehen wie du dich fühlst.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du sie 6 Monate nach ihrer Trennung kennengelernt.
Das ist eine relativ kurze Zeit, eine gescheiterte Ehe (mit zwei Kindern) zu verarbeiten. Sicher der eine braucht länger, der andere weniger Zeit. Wenn man den Experten glauben darf, brauchen Frauen eher länger.

Hast ja hier schon viel gelesen. Wie verletzt, verzweifelt und traurig alle sind. Das sind tiefe Wunden, keiner von uns möchte jemals wieder durch so eine Hölle gehen, echt nicht.

Sich dann wieder zu öffnen und zu vertrauen kann verdammt lange dauern.
In deinem Fall kommt es mir so vor, dass du in so einer Warteschleife bei ihr hängst. Und immer wenn du ihr zu nahe kommst, stößt sie dich weg. Sie ist noch nicht bereit für eine echte Beziehung. Sie mag dich, ist auch gerne mit dir zusammen, kann sich zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht fallenlassen, will dich nicht verlieren, weil du ihr Halt und Selbstwertgefühl vermittelst.

Der Exmann (und Vater ihrer Kinder) spukt immer noch in ihrem Herzen.

Da hast du es als neuer Mann in Ihrem Leben extrem schwer.
Durchhalten, zurückziehen, ihr immer wieder zeigen, dass du sie liebst und auf sie wartest kann sich lohnen.
ABER, das berühmte ABER, es kann auch sein, dass du sehr viel von DEINER Lebenszeit verschwendest.

Immerhin geht dass schon Jahre so.

Schlimmer wäre es, wenn sie dich nur benutzt als Ventil, den Spieß für sich umdreht. Dich auf Sparflamme weichkocht und dann doch fallenlässt.
Nur um ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Manche Menschen gehen so vor, leider.

Mein Rat wäre, für beide eine Zeit (schon länger) allein zu sein. Abstand, keinen Kontakt.
Nur so kannst du und sie rausfinden, ob es für euch eine Zukunft gibt.

Lebe erst mal wieder dein Leben mit deinen Freunden, nur deine Interessen.

Ist kein Spaziergang, kann aber Klarheit bringen.

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

25.11.2011 21:13 • #2



Sie liebt den Mann der letzten Beziehung

x 3


dream


159
1
32
Hallo Uli2
Erst einmal Danke für deine Antwort.
Nicht ihr Ex Mann ist das Problem...sondern der Mann den sie danach kennen gelernt hat.
Ich bin keiner der vor Problemen davon läuft.
Seit über zwei Jahren kämpfe ich nun schon um die gunst dieser Frau.
Und wie du schon beschrieben hast habe auch ich Angst davor irgendwan einmal mit leeren händen da zu stehen und die schönsten Jahre meines lebens einen traum gelebt zu haben.
Mann ist das eine verflixte Situation.

25.11.2011 21:25 • #3


Uli2


-seit über zwei Jahren kämpfe ich nun schon um die Gunst dieser Frau-



Lange genug, gib ihr doch jetzt mal die Gelegenheit um dich zu kämpfen!

25.11.2011 21:38 • x 1 #4


dream


159
1
32
Hallo
Das mit der Kontaktsperre habe ich schon hinter mir.
Habe auf nichts mehr reagiert was von ihrer Seite her kam.
Nach 4 tagen stand sie dann vor meiner Tür.
Wieder habe ich zu hören bekommen das sie mich nicht verlieren will und ich ihr einfach zeit lassen soll.
Eines weiß ich - spielen tut sie nicht mit mir.
Ich glaube sie kann einfach nicht aus ihrer Haut raus.
Ihr Therapeut meinte sie hätte BEZIEHUNGSANGST.
Das dumme an der Geschichte ist das, das ende in solchen Situationen immer offen ist.

Mein Verstand sagt mir geh weg von ihr.
Mein Herz sagt warte - irgendwann wirst du die Frau die du dir vorstellst bekommen.

Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll...

Heute ist Samstag und ich kann eigentlich mal wieder davon ausgehen das ich ihn alleine (ohne sie) verbringen darf.
Hatte schon so oft die Möglichkeit mit einer anderen Frau etwas anzufangen...doch irgendwie hängt mein Herz bei ihr fest.
Vieleicht liest das je hier eine Frau und kann sich eventuell mit dieser Frau ein wenig identifizieren , oder hat gleiches durch gemacht.
Wäre für mich zumindest interessant zu erfahren ob es einen weg für sie aus dieser gefangenschaft gegeben hat - und ob es für meine Partnerin- einen weg daraus gibt.

dream

26.11.2011 08:41 • #5


Uli2


Hallo dream, auch schon früh unterwegs
also ich bin eine Frau! Das mit der Beziehungsangst habe ich ja auch schon vermutet.. habe mehrere Beziehungen hinter mir und ähnliche Erfahrungen wie deine Freundin. Viele Enttäuschungen

Rückblickend weiß ich heute, das meine Wahl immer auf die gleichen Typen gefallen ist. Meine Beziehungsangst saß so tief, dass keine wirkliche Nähe möglich war.
Also hab ich mir Männer gesucht, die ich gern hatte, ja vielleicht sogar ein bisschen verliebt war. Da habe ich mich sicher gefühlt, Oberwasser eben.
Das ging dann auch lange gut, hab mir meine Freiheit genommen, gemacht was ICH wollte und die Armen haben alles mitgemacht.
Ich wollte sie nicht verletzen, hatte auch Gefühle für sie, nur keine echte Liebe. War mir nach Nähe, ok und wenn ncht, dann nicht.

Und jetzt nach ganz vielen Jahren (vor 6) konnte ich mich fallenlassen, für mich war klar, der ist es. Tja, der ist jetzt weg und ich gehe durch die Hölle. Geschieht mir recht, wirst du denken. So einfach ist es nicht...


Will sagen, wenn sie nach 2 Jahren immer noch in ihren Ex verliebt ist (gehe davon aus dass kein Kontakt besteht?) der sie auch noch schlecht behandelt hat, was willst du dann erwarten.

Ich wollte meine Exen auch nicht verlieren. Auf keinen Fall. Menschen die immer für dich da sind, dich lieben, die (ge)braucht man.
Besonders wenn man von Ängsten beherrscht wird.

Sie nimmt sich was sie braucht und du lässt es zu.
Zwei Jahre geht dass schon so. Und eine Kontaktsperre von 4 Tagen, was soll die bringen? Vier Monate schon eher.

Solange sie ihren Ex liebt hast du keine Chance.

Du versuchst dich in sie hinein zu versetzen, hast Verständnis, wartest, liebst, sitzt am WE alleine rum, kommst und gehst wann SIE will.

Wo bleibt der Respekt und die Achtung vor dir? Außer "Ich will dich nicht verlieren, brauch Zeit, warte auf mich"
Und wie lange soll das dauern?
Wie lange dauert so eine Therapie, Monate, Jahre?

Ich kenne einige, die eine Therapie machen, schon lange. Erfahrungsgemäß kommt dann der absolute Egotrip. Man muss sich finden, an sich denken, verarbeiten usw. Stimmt auch, muss sie.

Nur du sitzt da und verschwendest deine Zeit.

Wenn ich jemanden nach 2 Jahren nicht liebe, wird das zu 99% auch so bleiben. Reicht dir 1% Hoffnung?

Ich weiß, das wolltest du nicht hören, ist aber mein Empfinden, wenn ich deine Geschichte lese.

GLG

26.11.2011 09:26 • x 1 #6


Hallo


Guten Morgen,
Dream ist ein guter Name. Er beschreibt deinen Zustand, du träumst.
Leider wird sie niemals die Frau werden die du dir vorstellst. Sie kann nicht aus ihrer Haut.
Das ist zwar hart, doch es ist so. Auch ich habe (sogar 5 1/2 Jahre) gekämpft, gehofft, geträumt. Auch ich gehörte nie wirklich zu seinem Leben dazu, doch hab auch nie aufgegeben, mir alles schön geredet um damit überleben zu können bis er dann den Cut gemacht hat.
Hör auf dich selbst zu quälen, wenn es auch noch so schwer fällt. Sie wird niemals deine Erwartungen erfüllen und länger diese Situation anhält desto mehr fühlst du dich ausgenutzt und benutzt. Möchtest du das? Es ist sicherlich schwer einen Schlußstrich zu ziehen doch auf lange Sicht gesehen wird es für dich das Beste sein.
Sicherlich wirst du auch die Frau die du dir vorstellst bekommen, doch sie wird es nicht sein.
So wie es jetzt ist bist du doch zu zweit allein. Es wäre einen Versuch wert wie es ist wenn du "allein, allein" bist.

26.11.2011 09:31 • x 1 #7


dream


159
1
32
Ich danke euch beiden für eure Antworten.
Damit habt ihr beide voll den Nagel auf den Kopf getroffen.
Hätte das ganze nicht besser beschreiben können.
Es tut weh, sehr weh zu sehen das dort ein Mensch ist der mit sich kämpft und doch nicht weiter kommt.

Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin weiß ich das wenn ich diesen letzten Schritt gehen werde, für mich eine Welt zusammen brechen wird.
Warum hegt man eine so große Liebe zu einem Menschen der einem so wenig zurück gibt?

Wenn ich alles realistisch betrachte kommt wirklich nur noch eine endgültige trennung in betracht.

Das wird der schwerste gang in meinem Leben werden......

26.11.2011 09:42 • #8


Verwünscht


78
2
4
Hallo Dream,
wie lange willst du noch hoffen, träumen? Es wird sich nie was ändern! Und wie sie sagt sie liebt einen anderen immernoch. Das geht nicht gut. Pass auf dich auf!
Und im Grunde lebst du von Wochenende zu Wochenende, wo ihr euch dann doch nicht seht. Lass es, denk an dich.
Lass sie ziehen...
Drück dich
Verwünscht

26.11.2011 09:48 • #9


Uli2


Wenn man sich auf den Weg macht, geht es vorwärts und man kommt irgendwann an!
Schwer? Ja verdammt schwer, du schaffst das!
Schreib hier weiter deine Gefühle, wir begleiten dich, das hilft...

Wünsch dir ganz viel Kraft!

26.11.2011 09:48 • x 1 #10


dream


159
1
32
Ich bin im Moment wirklich am überlegen ob ich diesen letzten Schritt noch vor Weihnachten gehen soll, oder ob ich damit noch bis nach Weihnachten warten soll.
Ihr dürft nicht vergessen das da ja auch noch 2 kleinere Kinder 10+11 Jahre alt mit im Spiel sind und diese unheimlich an mir hängen - obwohl wir uns nur so selten sehen.
Desweiteren sind da auch noch ihre Eltern die sich immer sehr freundlich um mich gekümmert haben.
Und dann gibt es da ja noch sie....
Ich weiß das ich jetzt stark und ein egoist sein muß um da durch zu kommen.
Was mir wirklich zusetzen wird sind diese kleinen versteckten erpressungsversuche ihrerseits...so nach dem Motto ...denkst du dabei auch an die Kinder und meine Eltern.
Grausam.
Das nächste Problem wird sie selber sein.
Jedesmal wenn ich die Beziehung beenden wollte fing sie an mir hinterher zu laufen...und ganz unsichtbar kann ich mich ja auch nicht machen.

Was soll ich machen?

26.11.2011 10:01 • #11


sanne

sanne


885
8
445
wenn Sie dich so wollen würde wie du sie, wäre das alles ganz einfach. Es gibt Männer, die müssten nichts dafür tun, dass es mit Ihr läuft. Wenn du nicht dazu gehörst, dann kannst du auch nichts tun. Sie sieht dich dann einfach nicht so wie Du sie. Es gibt auch Frauen die könnten sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln, Deine Liebe würden Sie nicht dauerhaft bekommen.

Jetzt kommt eine, die dich eigentlich nicht will..dich fast schon schlecht behandelt und was ist das Resultat? Du liebst sie trotzdem...

...Genau wie Sie von dem anderen nicht loskommt.

Ihr sitzt also beide in einem Boot. Verstehe dich und du verstehst Sie.

LG

26.11.2011 10:11 • #12


Hallo


Klar, das ist keine einfache Situation und die Kinder haben sicherlich schon genug unter ihren "Wechselspielchen" gelitten. Doppelt schwer ist es wenn sie jetzt mit dir gut klar kommen. Doch auf die Dauer leiden auch sie unter einer solchen Beziehung. Vll. kannst du sie ja trotzdem noch ab und an treffen wenn sie das möchten. Die Entfernung ist ja nicht so groß. Und ihre Eltern? Die kennen ihre Tochter wohl am Besten. Den Zeitpunkt der Trennung musst du, falls du es wirklich willst, selbst fest legen. Doch was bringt es noch zu warten? Du quälst dich nur noch länger und ändern wird es nichts.
Ja, das wird bestimmt ein harter Weg für dich, doch irgenwann wirst du sagen: es hat sich gelohnt, denn so möchtest und kannst du nicht weiterleben. Für sie wird es bestimmt auch nicht leicht, doch da müsst ihr durch. Klammern und mit aller Kraft versuchen an der Beziehung festzuhalten bringt nichts das macht dich nur kaputt und du gehst dabei drauf, verliertst dein ICH.
Nimm die harte Zeit in Kauf und dann wirst du sehen irgendwann wird alles Gut. Ist ein langer harter Weg und bei mir sind es nun schon 14 Monate her und es immer noch nicht alles gut, doch ich gebe den Kampf (außer in ein paar Ausnahmesituationen) nicht auf. Ich hoffe darauf dass irgendwann der Tag kommt an dem ich sehe: dafür war das alles gut, es hat mich weiter gebracht.
Vll. etwas wirr geschrieben denn es wühlt mich schon sehr auf, da ich meine Situation darin wieder erkenne.
Sorry

26.11.2011 10:18 • #13


dream


159
1
32
Hallo sanne
Ihr sitzt also beide in einem Boot. Verstehe dich und du verstehst Sie.

Natürlich hast auch du recht.
Nur wenn man ständig zu hören bekommt das sie ihn ja nicht lieben will und alles daran setzt ihn aus ihrem leben zu streichen, es nur nicht gebacken bekommt weil dieses verfluchte Kopfkino sie nicht zur ruhe kommen lässt?!

Und nochmals an dieser Stelle...ICH WEIß DAS SIE NICHT MIT MIR SPIELT.

Von ihrer besten Freundin weiß ich das sie mich liebt...doch sie kann es mir einfach nicht sagen...weil da immer noch dieser andere in ihrem Kopf herumgeistert.
Auch hat sie mir erzählt das sie sich manchmal wünschen würde mich vor diesem Mann kennengelernt zu haben.

Alles irgendwie banane...
Wenn diese verfluchte HOFFNUNG nicht in uns menschen wäre, wäre vieles leichter.

26.11.2011 10:24 • #14


Verwünscht


78
2
4
Lieber Dream,
was soll das für eine Liebe von ihr sein?
Ich sehe das so: Du bist nur ein Lückenfüller, bist immer da, wenn sie sich alleine fühlt oder sonstiges.
Was spielt es für eine Rolle ob vor Weihnachten oder nach Weihnachten?
Es ist nur ein Hinhalten ihrerseits, sie wird dir nie die Liebe entgegenbringen können oder wollen, die du dir so sehr wünscht.
Es tut mir leid, aber es ist vergebene Liebesmüh und ein Hoffen auf was?

26.11.2011 11:41 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag