5

Sie will Freundschaft plus

ichbinsnur


Hallo nochmal,

sie hat komplett emotionslos geantwortet. Wir "verhandeln" gerade, wann wir das über die Bühne bringen.

14.12.2012 12:32 • #31


steve82


128
1
27
Verhandle nicht zu viel. Das wühlt dich doch nur auf und bringt dich kein Stück weiter... Dein Bett bekommst du sicher, also lass dich nicht da runter ziehen von ihr.

14.12.2012 12:59 • #32



Sie will Freundschaft plus

x 3


Sorele


279
1
63
Die Antwort von ihr kam aber schnell ..... deshalb: AUFPASSEN!

Wie Steve sagt: "Verhandel nicht zu lang."

Am Gescheitesten wäre es vielleicht, du würdest zum Bettabbau jemanden mitnehmen können, dies, damit du nicht in ein "intensives" Gespräch verwickelt werden könntest ...... .
Noch besser wäre es, du fährst mit jemanden hin, zeigst ihm, wo das Bett steht und suchst mit der Begründung, dass du ECHT viel um die Ohren hast, wieder das Weite.

..... somit bleibt der Eindruck, dass du wirklich nur das Bett willst, erhalten ........

14.12.2012 13:28 • #33


ichbinsnur


Hallo,

also wir haben noch keinen Termin ausgemacht aber eines liest sich sehr deutlich:

Sie ist bockig und richtig, richtig sauer. Dabei ist sie doch garnicht in der Position so zu sein?

Ich verstehs nicht...

14.12.2012 18:46 • #34


bluesea


992
109
Lieber ichbinsnur,

Du musst es nicht verstehen. Nur das Bett abholen, mehr nicht.

15.12.2012 10:59 • #35


Septemberglück


156
1
32
Lieber ichbinsnur, mein Eintrag kommt etwas verspätet, da ich mir für meine Antwort Zeit lassen wollte. Sorry also, falls ich ein bissl ab vom aktuellen Thema bin.

Zuerst mal, dass man denkt, dem anderen geht alles am A. vorbei und ohne einen sowieso ganz prächtig, ist ein ein typisches L.kummer-Symptom, "normal" unnormal also. Einige erfahren Wochen, Monate, Jahre später, dass der andere auch daran zu knabbern hatte, aber das ändert natürlich nicht das Gefühl von Tiefpunkt, das man da erlebt (hat) - in diesem Glauben, dem anderen gehe es prächtig.

Quält euch also dich bitte nicht mit diesem Gedanken, weil selbst wenn es ihr/ihm prächtig ginge- das können wir doch auch! Ich hab mir meinen Ex damals als Vorbild genommen, war anfangs ein Ansporn, der mich in Gänge gebracht hat.

Zu deiner Frage:
Zitat:
Und damit kommst du zurecht? OK, du scheinst es zu 100% verarbeitet zu haben


Also, ich weiß, wo die Grenzen unserer Beziehung lagen und liegen. Mein "Problem": Ich will Exklusivität bei dem Menschen genießen, dem auch ich Exklusivität einräume. Sein "Problem": Exklusivität bedeutet Einschränkung, jeder Mensch ist frei und gehört niemandem exklusiv.

Mir ist mein Ex wichtig, ich liebe ihn, aber ich kann ihn nicht so frei lieben wie einen Mann, der mir emotionale Sicherheit gibt. Verarbeitet habe ich stückweise (oder bin immer nochn dabei), der Kontakt mit ihm beantwortet alte Fragen, und hat sogar die eine oder Schramme geheilt, wirft aber andere Fragen auf, und Verletzungsgefahr besteht immer, wenn man sich emotional zu sehr auf einen Menschen/Partner verlässt, der diesbezüglich ... instabil und damit unberechenbar ist, Lässt man sich emotional nicht ein, geht gerade diese Qualität wiederum verloren. Ein Auf und Ab auf dem Drahtseil.

Ich fand es während der KS manchmal so ... absurd, irrational, dass ich meine Gefühlswelt vor einem Menschen schützen muss, der mir so nahe ist/sein kann, und so gut für mich ist. Zur Zeit selbst ein bisschen ratloss. Alles Liebe! SG

15.12.2012 12:33 • #36


Sorele


279
1
63
Hi!

Du fragst dich ......
Zitat von ichbinsnur:
Sie ist bockig und richtig, richtig sauer. Dabei ist sie doch garnicht in der Position so zu sein?

Ich verstehs nicht...



..... darf ich dir deine eigenen Worte noch einmal in Erinnerung rufen?

Du selbst hast das
Zitat von ichbinsnur:
Ich schätze sie allerdings auch so ein, dass sie jetzt bockig ist. So war sie immer, wenn sie ihren Willen nicht bekam und ihr Wille wäre es in dieser Situation gewesen, dass ich ihr weiter schreibe und ihr Antworte. Sie wird jetzt "gegen"ignorieren.
Ich rechne fest damit.

geschrieben.

Wie es aussieht, kennst du sie recht gut, also frag' ich mich, was dir jetzt Kopfschmerzen bereitet.
Sie bekommt jetzt mal nicht ihren Willen! Sie hat sich entschieden und muss jetzt mit den Konsequenzen, die du ihr auferlegst, leben ...... .

Wie schon einmal erwähnt: NUR DU bist momentan wichtig!

15.12.2012 16:20 • #37


ichbinsnur


Guten Abend,

so, sie hat schon einen neuen. Ihre Arbeitskollegen, von dem sie immer sagte, dass da nix liefe.

Obwohl es mir die Tage wieder besser ging, bin ich jetzt ganz am Boden.
Mir ist schlecht etc. Verzweiflung pur

16.12.2012 19:53 • #38


Septemberglück


156
1
32
Ich suche gerade nach tröstenden Worten, aber ich bin ein bissl sprachlos. Das ist so richtig, richtig fies. ichbinsnur, tut mir so leid!

16.12.2012 21:34 • #39


ichbinsnur


danke!

ich kann nicht mehr.... mein kopf explodiert gleich. meine güte

16.12.2012 21:39 • #40


Septemberglück


156
1
32
Ganz ruhig und tief durchatmen. Hast du jemanden, den du anrufen kannst?

16.12.2012 21:52 • #41


Sorele


279
1
63
Ach du dicke sch .... ,

das tut mir so leid für dich .

Wie geht es dir heute?

17.12.2012 09:20 • #42


ichbinsnur


Guten Morgen,

nunja, sehr bescheiden. 2h geschlafen...
gedreht und gewelzt, nur Mist geträumt............

Kopfkino auf höchstem Niveau.

Ich hab ihr, dumm wie ich war, noch eine SMS geschrieben, dass ich sie nie wieder sehen möchte und dass ich finde, dass dieser warme Wechsel charakterlos ist.

Darauf schrieb sie in etwa folgendes:
"nur weil du niemanden hast, der dich auffängt, kann ich nichts dafür. Es war nicht geplant aber es ist nun mal jetzt so und nur weil die Leute nicht das machen, was du willst, brauchste mir jetzt nicht so eine SMS zu schreiben. Ich dachte eigtl., dass du mich kennst und dass mir die Sache auch nicht völlig am A... vorbeigeht, aber da hab ich mich wohl getäuscht. Echt schade."

Ich dachte, ich les nicht recht... Jetzt rückt sie sich noch in die Opferrolle...
Abschließend schrieb ich dann noch in etwa folgendes:

"Klar, rück dich jetzt noch in die Opferrolle, stell mich als uneinsichtig dar und so, als würde ich dich nicht kennen. Bist ne ganz Tolle, mach weiter so. Das mit dem Bett und allen anderen Dingen erledigen wir getrennt, weil ich und meine Familie dich nie wieder sehen möchten."

Darauf antwortete sie folgendes: "was bist du ein blödes A...loch"
Das hab ich einfach so stehen gelassen und nicht mehr darauf geantwortet. Diese Äußerung hat mir nochmal gezeigt, was für ein Niveau sie fährt...

Nunja, ich hab den Wohnungsschlüssel noch. Den bekommt sie erst wieder, wenn ich alle meine Sachen ausnahmslos wieder habe!

17.12.2012 09:47 • #43


ichbinsnur


ein kleiner Nachtrag:

Es ist übrigens der Kerl, ihr Arbeitskollege, mit dem sie sich, als wir noch zusammen waren, eine Freundschaft aufbauen wollte.

Sie hatte mir gesagt, dass sie nur Freunde wären und sie diese Freundschaft gerne intensivieren würde und ich nicht eifersüchtig sein soll. Ich hab das ganze toleriert...

Nach unserer Trennung beteuerte sie weiterhin, dass da nix laufen würde, es wäre nur ein Freund und ich soll bitte von ihr nicht denken, dass sie eine *beep* oder so ist und sie nicht der Typ sei für einen schnelllebigen Wechsel, sie könne sich garnicht vorstellen, mit einem anderen Mann S... zu haben.
Nunja, eine Woche KS und all ihr Geschwafel entlarvt sich als dicker Lügenbatzen.

Echt toll.

17.12.2012 09:58 • #44


ichbinsnur


Noch ein Nachtrag

Dieser Kerl hat oder hatte ständig wechselnde S.. Sie hat es mir vor einiger Zeit selbst erzählt. Sie wolle nicht "Nummer 42" oder so sein.
Darüberhinaus hat er seine letzte Freundin betrogen. Er ging ihr fremd.

Mir geht einfach nicht in den Schädel, dass sie jetzt was mit diesem Kerl anfängt, wo sie doch mit mir einen echt vernünftigen jungen Mann hatte, der ihr z.B. einen Seitensprung NIEMALS angetan hätte.

17.12.2012 10:04 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag