14

Sie zieht aus

shadow25

47
2
4
Nach 2 ½ Jahren Beziehung zieht meine Freundin nun aus in ca. 2 Wochen. Die letzte Zeit gab es viel Stress, Streitereien, unschöne Worte usw., beide völlig kaputt quasi. Ne lange Geschichte wo viel rein spielte…

Mag sein das ich hier jetzt etwas wirr schreibe, bin Emotional einmal durch den Kakao gezogen. Auf der einen Seite ist es gut Abstand zu bekommen, auf der anderen fällt es wahnsinnig schwer. Sie sagt, sie liebt mich jedoch ist zu viel passiert und so kann sie nicht leben, hat ne Depression und nimmt auch irgendwelche Tabletten zur Beruhigung.

Ich bin derzeit so hin und her gerissen, auf der einen Seite möchte ich mich Stark und unnahbar geben, auf der anderen Seite liebe ich diese Frau eben. Ihre Entscheidung muss ich nun irgendwie akzeptieren, festhalten kann ich sie nicht wenngleich es sehr schmerzt und ich denke, man hätte diese Probleme auch anders lösen können.

Heute sagte sie mir, wir schauen was die Zeit bringt und sie müsse etwas für sich tun, wir können uns nach einer gewissen Zeit wieder annähern. Werden wohl Worte zu Beruhigung sein, vielleicht auch nicht, ich weiß es nicht. Wir haben in den letzten 2 Jahren sehr viel aufgebaut, dies wird nun alles wieder eingerissen, meine erste Reaktion ist natürlich, wenn Du jetzt gehst und mich mit dem ganzen Kram sitzen lässt, dann kann ich uns nie wieder eine Chance einräumen. Emotional wünscht man sich dieses aber doch irgendwie.

Nun heisst es wohl, die nächste kürzere Zeit bis zum Auszug zu überstehen und dann wird Leere kommen, sie hat genug zu tun, neue Wohnung, neues Umfeld usw., ich bleibe zurück und muss die Scherben kehren welche hinterlassen wurden…

Und wie gehe ich mit ihr um? Jetzt, nach dem Auszug…für die nähere Zukunft….ich weiß es einfach nicht…

15.11.2016 12:55 • #1


Urmel_

Urmel_


5876
8218
Zitat:
Heute sagte sie mir, wir schauen was die Zeit bringt und sie müsse etwas für sich tun, wir können uns nach einer gewissen Zeit wieder annähern.


Also erstmal würde ich damit anfangen, die Dynamiken so zu sehen, wie sie sind und nicht so, wie ihre Worte es gerne verkaufen würden.

Schauen, was die Zeit bringt bedeutet in der Regel, dass sie jetzt nicht mit Dir zusammen sein will, sie diese Worte aber sagt, damit Du an der Angel bleibst. Denn wenn sie wüsste, dass Du der Mann fürs Leben bist, dann würde sie anders an die Sache herangehen.

Bleibt noch die zweite VAriante, nämlich durch den Auszug eine Agenda durchdrücken (Umzug, Heirat, Kinder), weil Du jetzt alles tun würdest, um sie zurück zu bekommen.

Nebenbei hat sie vermutlich Spaß mit einem anderen Mann, denn in der Regel machen Frauen nicht einfach so die Biege. Sie hätte dann Spaß und Du hängst an der Angel UND eventuell wirst Du sie nach dem Spaßurlaub auch direkt heiraten.

Und ich tendiere zu ungesunden Machtspielchen auf ihrer Seite, denn sowas sind gigantische Rad Flags und sind Nährboden für ungesundes Verhalten:
Zitat:
hat ne Depression und nimmt auch irgendwelche Tabletten zur Beruhigung.

15.11.2016 14:13 • x 1 #2


shadow25


47
2
4
Zitat von Urmel_:
eine Agenda durchdrücken


Dies kann ich ausschließen.....

Zitat von Urmel_:
Nebenbei hat sie vermutlich Spaß mit einem anderen Mann


Das sind oder waren auch so meine Gedanken, nur eben weiß ich es nicht. Es gab so bisschen Anzeichen bezüglich vermehrtem Telefonkontakt jedoch sie verneint dies, naja wird sie mir wenn dann auch nicht erzählen. Allerdings ist sie derzeit Kommunikativ eher zurückgezogen seid ner Woche, wenn es jemand anderen gäbe, wäre da mehr Kontakt würde ich denken. Vielleicht war da was kurzeitig....keine Ahnung.

Sie fühlt sich gefangen, hat Angst usw., da sind ihre Aussagen...

15.11.2016 14:21 • #3


Urmel_

Urmel_


5876
8218
Zitat:
sie muss also wieder zu ihrer Schwester fahren und als ob ichs nicht geahnt hätte, ich darf nicht mit, die Leute im Dorf, vielleicht ist Ex da usw

Nochmal aus Deinem alten Thread.

Die spielt doch ein doppeltes Spiel. Jetzt wo es bei Dir eng wird, macht sie bestimmt beim Ex auf Schönwetter.

Ich glaube ehrlich, dass Du mit etwas mehr Ruhe eine coolere Frau an Deiner Seite haben könntest.

15.11.2016 14:22 • #4


Ricky

Ricky


5581
5801
Zitat von shadow25:
Zitat von Urmel_:
eine Agenda durchdrücken


Dies kann ich ausschließen.....

Zitat von Urmel_:
Nebenbei hat sie vermutlich Spaß mit einem anderen Mann


Das sind oder waren auch so meine Gedanken, nur eben weiß ich es nicht. Es gab so bisschen Anzeichen bezüglich vermehrtem Telefonkontakt jedoch sie verneint dies, naja wird sie mir wenn dann auch nicht erzählen. Allerdings ist sie derzeit Kommunikativ eher zurückgezogen seid ner Woche, wenn es jemand anderen gäbe, wäre da mehr Kontakt würde ich denken. Vielleicht war da was kurzeitig....keine Ahnung.

Sie fühlt sich gefangen, hat Angst usw., da sind ihre Aussagen...


Korrekt. Und jemanden, der sich bei Dir "gefangen" fühlt und "Angst" hat, den willst Du ja wohl auf keinen Fall halten. Also nehmen wir mal folgenden Fall an: Sie quatscht mit irgendnem Kerl, findet den toll, flirtet und mehr. Du fragst nach, bist in dem Moment der "nörgelnde Mann" im Hintergrund und unbequem. Jetzt fällt dem anderen Typen auf: "Oha, die ist in einer Beziehung. Da lass ich mal die Finger von..." und bricht den Kontakt ab mit dem Satz "Kannst Dich ja mal melden", wenn Du frei bist.

Habe ich schon 2-3 Mal im entfernten Bekanntenkreis erlebt. Ist also nicht auszuschließen. Sie hat danach keinen Kontakt mehr, weiß aber: Irgendwas stimmt nicht, ergo musst Du der Fehler sein. Depressiv noch dazu. Und depressive Menschen sehen die Schuld erstmal beim Gegenüber. Bis die an sich selbst wirklich arbeiten, das dauert...

Was Du jetzt machen sollst? Andere Frauen daten und weitergehen.

15.11.2016 14:27 • x 2 #5


shadow25


47
2
4
Zitat von Ricky:
Was Du jetzt machen sollst? Andere Frauen daten und weitergehen.


Rational gesehen ist dies sicher richtig...Emotional derzeit eben schwer durchführbar.

Im Grunde wird auch jeder raten, sich jetzt total zurück zu ziehen und ich weiß auch selber das dies Notwendig wäre, könnte jedem anderen erklären wie man am besten damit umgeht...bei mir selber...wirds schwer mit dem umsetzen.

15.11.2016 16:14 • #6


shadow25


47
2
4
Zitat von Ricky:
der sich bei Dir "gefangen" fühlt und "Angst" hat, den willst Du ja wohl auf keinen Fall halten.


Ganz sicher nicht. Ihre Ängste sind halt irgendwie auch solche Grundängste, also sie hat schnell Angst vor jeglichem Kram, woher das stammt kann ich nicht mal sagen, daher macht es ihr eben auch Angst wenn ich mal etwas härter meine Meinung vertrete. Wobei für mich das schwierig zu durchschauen und zu begreifen ist, warum sie Angst hat und sich gefangen fühlt...hab sie ja nicht eingesperrt, meist war es sie selber, welche sich mehr von allem zurück gezogen hat.

Daher kann ich diese Dinge zwar irgendwie verstehen aber gleichzeitig nicht greifen, ich kann damit wenig anfangen.

15.11.2016 17:28 • x 1 #7


Ricky

Ricky


5581
5801
Zitat von shadow25:
Zitat von Ricky:
der sich bei Dir "gefangen" fühlt und "Angst" hat, den willst Du ja wohl auf keinen Fall halten.


Ganz sicher nicht. Ihre Ängste sind halt irgendwie auch solche Grundängste, also sie hat schnell Angst vor jeglichem Kram, woher das stammt kann ich nicht mal sagen, daher macht es ihr eben auch Angst wenn ich mal etwas härter meine Meinung vertrete. Wobei für mich das schwierig zu durchschauen und zu begreifen ist, warum sie Angst hat und sich gefangen fühlt...hab sie ja nicht eingesperrt, meist war es sie selber, welche sich mehr von allem zurück gezogen hat.

Daher kann ich diese Dinge zwar irgendwie verstehen aber gleichzeitig nicht greifen, ich kann damit wenig anfangen.


Weil es totaler BLÖDSINN ist, man! DESHALB kannst Du es nicht greifen. Aber SIE glaubt das. Und darum geht es. Du hast sie nicht eingesperrt und tagelang bei Dir zu Hause angekettet. Sie hat ein Problem mit Dir - die Gründe dafür sind erstmal unwichtig. Sie fühlt es so. Da musst Du nichts verstehen und nichts greifen. Die Aussage ist da. Sie will es so. Und weil sie mit ihrem Blödsinn nicht weiterkommt, muss sie jemanden finden, der dafür verantwortlich ist,. denn wie kann sie denn bitte urplötzlich von allem abgeschieden sein. Da muss es doch einen Grund geben... und schwupps wird er aus dem Hut gezaubert: DU bist der Grund. Ist das korrekt so? Nein! Aber es ist wie es ist. Sobald Du DAS akzeptiert hast, kannst Du wunderbar andere Frauen treffen.

15.11.2016 22:32 • #8


shadow25


47
2
4
Ok, das sehe ich ja auch so, ist in der gegenwärtigen Situation halt nicht immer einfach nen klaren Kopf zu behalten wenn die Emotionen pendeln wie beim Sturm in der Arktis.

Haben gestern noch mal vernünftig versucht zu sprechen, ging auch ganz gut. Ihre Entscheidung wackelt da auch kräftig, die ist so unsicher, zumindest wie sie mir das sagt, da pendel ich dann blöderweise mit. Glücklich ist sie nicht damit wenn sie auszieht, aber sie müsse was für sich tun und möchte gleichzeitig bleiben....in meinem Kopf spielt es Ping Pong....

Am liebsten wäre es ihr natürlich, wenn ich dann zu ihr irgendwann nach ziehe....ähhh....Angst zurück zu rudern? Was soll der schei. jetzt? Mein Standpunkt ist, weg ist weg. Wobei sicher auch einige meinen, Abstand wäre auch gut um sich zu sortieren...jedoch mit hinterlassenem Trümmerfeld? Find ich nicht so prickelnd.

16.11.2016 10:19 • #9


Ricky

Ricky


5581
5801
Zitat von shadow25:
Ok, das sehe ich ja auch so, ist in der gegenwärtigen Situation halt nicht immer einfach nen klaren Kopf zu behalten wenn die Emotionen pendeln wie beim Sturm in der Arktis.


Das ist richtig. Und deshalb drücke ich die Daumen, dass Du da weiterhin klar siehst und Dich nicht durch die eisigen Windböen und den Schnee vom Kurs abbringen lässt.

Zitat:
Haben gestern noch mal vernünftig versucht zu sprechen, ging auch ganz gut. Ihre Entscheidung wackelt da auch kräftig, die ist so unsicher, zumindest wie sie mir das sagt, da pendel ich dann blöderweise mit. Glücklich ist sie nicht damit wenn sie auszieht, aber sie müsse was für sich tun und möchte gleichzeitig bleiben....in meinem Kopf spielt es Ping Pong....


Nicht mehr reden. Machen! Sie soll ausziehen und dann ist gut.

Zitat:
Am liebsten wäre es ihr natürlich, wenn ich dann zu ihr irgendwann nach ziehe....ähhh....Angst zurück zu rudern?


So hält man Fifi bei Laune. Wenn sie sich ausgetobt hat, kannst Du ja nachziehen. Wozu du bestimmt total Lust hast. Finger weg!

Zitat:
Was soll der schei. jetzt?


Unterbewusster Machtanklang. Ich habe meinen Spaß, aber da ist der Kerl, der bei mir bleibt, komme was wolle. Kann man machen, aber dafür muss man eine offene Beziehung führen. Offene Beziehungen funktionieren aber grundlegend auch nur auf Augenhöhe. Ich wette mal, es ist ok, wenn sie was Anderes am Gehen hat, hast Du aber ne Andere, wird Dir gesagt: "Ich weiß, ich kann es Dir nicht verbieten, aber ich finde es trotzdem nicht gut." und dann irgendein Blödsinn, dass ihr doch die tiefe Bindung habt... BLA!

Zitat:
Mein Standpunkt ist, weg ist weg.


Na dann ist das doch entschieden.

Zitat:
Wobei sicher auch einige meinen, Abstand wäre auch gut um sich zu sortieren...jedoch mit hinterlassenem Trümmerfeld? Find ich nicht so prickelnd.


Hey, komm von diesem Gedanken weg. Da war ich auch mal. Trümmerfelder werden oft auch später aufgeräumt, weil jeder ein bisschen macht. Und einige eben nie. Na und? Hast Du den Anklang jeder muss Dich lieben? Nein. Du akzeptierst eine Entscheidung von ihr. Und wenn sie dann geht, dann ist das so. Ich sehe da nicht so viele Trümmmer, die von Dir verursacht wurden und um IHRE Trümmer hast Du Dich nicht zu kümmern. Zumindest nicht, so lange Du da keine Beziehung hast.

16.11.2016 10:32 • x 2 #10


shadow25


47
2
4
Zitat von Ricky:
Na dann ist das doch entschieden.


Ja klar, heisst dann noch nen Stück Arbeit um Emotion und Verstand in Einklang zu bringen, ein gewisser Punkt an welchen ich derzeit ab und an noch scheitere. Wird dann sicher mit der Zeit besser, auch wenn sie dann erst mal weg ist, gibts keine Emotionalen Querschläger mehr bzw. kann man sich mit Abstand dann besser schützen.

Zitat von Ricky:
Offene Beziehungen


Offene Beziehung wäre nicht mein Thema, da bin ich nicht der Typ für und so etwas möchte ich auch nicht, selbst wenn man auf Augenhöhe ist.


Zitat von Ricky:
Ich sehe da nicht so viele Trümmmer


Das was ich meine ist wie z.B. man baut gemeinsam ein Haus, steckt viel Liebe und Arbeit rein, natürlich auch Geld usw., und durch "ich muss mal zu mir finden" verlierst Du den Kram, das Haus. Geld wech, aber das ist "nur" Geld, aber der Rest, die Arbeit, die Liebe für dieses Haus z.B., das ist nen Trümmerfeld, dat repariert man nicht so schnell wenn Madam dann in 2 Monaten mal einfällt....huch...war ne blöde Entscheidung. Sie gibt da ihre Verantwortung gerade an der Garderobe ab, bzw. hängt die da schon.

Das ich mich im Ihren Kram dann nicht mehr kümmer...klar..Umzug und den ganzen Kram...halte ich mich komplett raus.

Zitat von Ricky:
Nicht mehr reden. Machen! Sie soll ausziehen und dann ist gut.


Wir haben die letzten Wochen nur getritten, ich denke einmal noch auf Vernünftigen Weg die Standpunkte zu klären ist da nicht so verkehrt, soll ja nun auch keine Endlos Schleife werden, aber schreiend auseinander rennen bringt ja auch nix.

16.11.2016 10:48 • #11


Ricky

Ricky


5581
5801
Zitat von shadow25:
Ja klar, heisst dann noch nen Stück Arbeit um Emotion und Verstand in Einklang zu bringen, ein gewisser Punkt an welchen ich derzeit ab und an noch scheitere. Wird dann sicher mit der Zeit besser, auch wenn sie dann erst mal weg ist, gibts keine Emotionalen Querschläger mehr bzw. kann man sich mit Abstand dann besser schützen.


Richtig. Und das Scheitern gehört zum Prozess dazu. Das ist für Männer natürlich immer schwer, weil wir das gern mal mit "Versagen" gleichsetzen, aber auch das ist erlaubt.

Zitat von Ricky:
Offene Beziehung wäre nicht mein Thema, da bin ich nicht der Typ für und so etwas möchte ich auch nicht, selbst wenn man auf Augenhöhe ist.


Ok. Muss ja nicht. Ich lebe da im Moment ganz gut mit.

Zitat von Ricky:
Das was ich meine ist wie z.B. man baut gemeinsam ein Haus, steckt viel Liebe und Arbeit rein, natürlich auch Geld usw., und durch "ich muss mal zu mir finden" verlierst Du den Kram, das Haus. Geld wech, aber das ist "nur" Geld, aber der Rest, die Arbeit, die Liebe für dieses Haus z.B., das ist nen Trümmerfeld, dat repariert man nicht so schnell wenn Madam dann in 2 Monaten mal einfällt....huch...war ne blöde Entscheidung. Sie gibt da ihre Verantwortung gerade an der Garderobe ab, bzw. hängt die da schon.

Das ich mich im Ihren Kram dann nicht mehr kümmer...klar..Umzug und den ganzen Kram...halte ich mich komplett raus.


Richtig. Ihr habt jetzt ein Haus gebaut? Oder sollte das jetzt ein Gleichnis sein?

Zitat von Ricky:
Wir haben die letzten Wochen nur getritten, ich denke einmal noch auf Vernünftigen Weg die Standpunkte zu klären ist da nicht so verkehrt, soll ja nun auch keine Endlos Schleife werden, aber schreiend auseinander rennen bringt ja auch nix.


Das sagt auch keiner. NUR lass Dich da nicht in mehr reinziehen als nötig! Darin liegt ja die Gefahr.

16.11.2016 10:53 • #12


shadow25


47
2
4
Zitat von Ricky:
Ich lebe da im Moment ganz gut mit.


Dies ist ja von Mensch zu Mensch unterschiedlich, muss man sich ja auch gut mit fühlen...und wer weiß, was sich da bei mir noch entwickelt, wir sind ja nicht Starr in Zement gemeisselt.


Zitat von Ricky:
Ihr habt jetzt ein Haus gebaut? Oder sollte das jetzt ein Gleichnis sein?


Das ist nur ein Gleichnis, wollte darstellen was da so zertrümmert wird. Ob nun nen Haus baust, nen Boot oder weiß der Geier was, ein gemeinsames Projekt wo sich ein Partner unsanft verabschiedet, lässt den anderen Partner dann im Regen stehen. Hat der dann kein Schirm, wird er verdammt nass....

16.11.2016 11:00 • #13


Ricky

Ricky


5581
5801
Dann sorg mal für Deinen Schirm.

16.11.2016 11:35 • #14


shadow25


47
2
4
Zitat von Ricky:
Dann sorg mal für Deinen Schirm.


Ja das werd ich dann tun....aber verstehst was ich mit Trümmerfeld dann meine....ist eine Sache sich "sauber" zu verabschieden und ne andere nen Chaos anzurichten...

16.11.2016 11:40 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag