881

Soldat als Ehemann - er hat mich betrogen

NureinMensch

NureinMensch

423
2
497
Zitat von Puppenmama5269:
Schon vergessen? Das habe ich ausgehebelt. Ich habe eine Vollmacht für meine Kinder.
Solche Dinge entscheide nur ich


Ok
Dann passt das ja,habsch wohl überlesen.

Dennoch hoffe ich,auch wenn er sich im Moment unpassend verhält,das er sich eines Tages auf die Mädchen besinnt.
Sie sind ein Teil von ihm,ich kenn die umgekehrte Situation,wenn die Kinder den Kontakt zu den Eltern abbrechen.
Das ist genau so schlimm und unnötig.

06.12.2018 06:08 • #511


mcteapot

mcteapot

15649
20
21143
Zitat von NureinMensch:
Dennoch hoffe ich,auch wenn er sich im Moment unpassend verhält,das er sich eines Tages auf die Mädchen besinnt.

;)
Mein Großvater, hat die Oma, verlassen um eine weitere Frau zu beglücken. Seine drei Kinder haben ihn nicht mehr sehen wollen, Unterhalt hat er nie gezahlt, andere Zeiten damals, als er alt und klapprich wurde, wollte er seine Kinder sehen - sie ihn nicht. Er wollte die Enkel sehen, aber seine dritte Frau hat dies unterbunden, weil sonst hätte sie das Erbe teilen müssen. Die Kinder (also mein Vater, plus seine Geschwister) mussten das Pflichtteil erstreiten!

Ich hoffe, er will seine Mädchen sehen, bevor diese erwachsen sind und eigene Kinder haben

06.12.2018 06:17 • x 2 #512


mcteapot

mcteapot

15649
20
21143
Zitat von Puppenmama5269:
Und ja er war einst Vater, aber jetzt grad eben nicht.

Immer wenn er Pillen nahm
wurde er komisch

06.12.2018 10:19 • x 1 #513


Puppenmama5269

Puppenmama5269


4172
5
6751
Man's reach for the stars. :rofl2:

06.12.2018 10:28 • x 1 #514


mcteapot

mcteapot

15649
20
21143
Für dich, was du bist

19.12.2018 11:07 • x 3 #515


Puppenmama5269

Puppenmama5269


4172
5
6751
@mcteapot Stargirl? Wow. Danke dir. :oops:
Sehr interessant. Kannte ich nicht. Ich werd mir mal mehr anhören. :knuddel:

19.12.2018 14:49 • x 3 #516


Naomi_inThe_USA

Naomi_inThe_USA

1
3
Ich lese hier nun gut 1 Jahr mit (juhuu wir haben bald unser 1 jähriges!)

PM, Du bist eine grossartige Frau und ich liebe es wie Du Deine Gefühle ausdrückst und kein Blatt vor den Mund nimmst und ich finde es beachtenswert wie Du in 1 Jahr gewachsen bist..im Januar letzten Jahres empfand ich Mitleid, nun empfinde ich Stolz.

Was mir im heutigen Zeitalter leider immer wieder auffällt; Wir haben verlernt Kleinigkeiten zu schätzen, das Leben zu geniessen und Momente und Glück festzuhalten - alles ist austauschbar - nach dem Moto "man könnte ja was besseres bekommen".

HAPPY NEW YEAR EVERYONE, ALL THE BEST FOR 2019 und vergisst die schönen Kleinigkeiten im Leben nicht! :freuen:

06.01.2019 03:46 • x 3 #517


Puppenmama5269

Puppenmama5269


4172
5
6751
@Naomi_inThe_USA
vielen lieben Dank. Du schmeichelst mir.
Und ja, du hast recht, mit allem. Vor einem Jahr, hatte ich auch Mitleid mit mir selbst. Schei** Situation. Ein emotionales Wrack war Ich.

Step by Step.

Und nun, ich habe los gelassen und stehe da, noch immer mit dem absoluten Wissen, Ich habe rein gar nichts verloren. :stolz:

06.01.2019 09:18 • x 6 #518


Traumvorbei

Traumvorbei

140
1
227
Wo ist bitte die Schnellvorspultaste?

Super PuMa:)))

06.01.2019 15:45 • x 1 #519


DasKorrektiv

DasKorrektiv

360
861
Hallo @Puppenmama5269

Heute ist der 10. Januar. Glückwunsch zum Einjährigen.

Upps, ich "seh" da für den Bruchteil einer Sekunde das Blitzen in deinen Augen (Leidenschaft :wink: ), gepaart mit einem trapattonischen "Was erlaube!"
Da du aber sofort realisierst, wer dir gerade schreibt, weißt du auch: respektlos kann es nicht gemeint sein.

Darf man denn zum Jubiläum in einem Trennungsforum gratulieren?

Da muss ich wohl zunächst eine öffentliche Abbitte leisten, weil ich dich falsch eingeschätzt habe:

Direkt nach deinem Eingangspost zunächst die durchweg positive Einschätzung: eine Frau, die weiß, was sie will, und diesen Willen mit viel Konsequenz zum Besten ihrer Kinder durchsetzt.
Im weiteren Verlauf deines Themas hab' ich dich aber mehr in die Schublade mit der Aufschrift "Verbitterung" gesteckt. Nicht zuletzt wegen seines Nicknames.

Mit der Zeit kamen immer mehr Aufkleber auf die Schublade:
"Tut alles für ihre Kinder", "humorvoll", "straight", "tough", "Traumfrau :wink: "
und die Grundierung "Verbitterung" der Schublade wurde mit "Leidenschaft" überlackiert.

Die eigentliche Abbitte besteht aber darin, dass man dich nicht in eine Schublade stecken kann.

Du bist und bleibst du selbst, ungewöhnlich, einzigartig. Und die Geschichte, die dich hierher gebracht hat, hat zu deiner Weiterentwicklung auf den jetzigen Stand beigetragen.
Dieser Weg des "personal Development" ist für dich noch nicht zu Ende. Gerade gehst du einen neuen Teil deines Weges an. Und auch hier werden sich dir viele Chancen bieten.

Und darf man denn jetzt gratulieren?

Ja, zu dieser Weiterentwicklung, die im vergangenen Jahr stattgefunden hat, darf man gratulieren!

I wish you all the best, cause you're simply the best!

Ach ja und schokolierte Kürbiskerne in Whiskey eingelegt!

Vor 2 Stunden • x 2 #520


Winterblume

117
1
143
Ist es nun Zeit die Scheidung einzureichen?

Vor 40 Minuten • #521


Puppenmama5269

Puppenmama5269


4172
5
6751
Zitat von Winterblume:
Ist es nun Zeit die Scheidung einzureichen?


Theoretisch. :fluestern:
Ich reiche es aber noch noch nicht ein. Irgendwann bestimmt. Aber es eilt nicht. Ist ja nur ne Frage des Geldes.

Und wenn ich ihn drauf ansprach, wollte er eh nicht. Von Anfang an nicht.
Deswegen hat er noch nichts eingereicht und wird es nicht. Allein schon aus finanziellen Gründen bei ihm.

Zitat von DasKorrektiv:
Ach ja und schokolierte Kürbiskerne in Whiskey eingelegt!


Awww wow. Du hast mich sprachlos gemacht. Nun musste ich deine Worte erstmal genüsslich verdauen. :herz:

Tut gut. Und ja, Gratulationen sind amg angebracht und gern gelesen / gehört.
Ich hätte auch nicht gedacht das ich nun dort bin, wo ich stehe, frei in Geiste und im Herzen. Los gelöst von ihm und seinem Gift. Es geht mir gut und ich mag mich wieder selbst.
So bleib ich.


Vielen Dank, für alles und jeden. :knuddel:

Vor 26 Minuten • #522


Winterblume

117
1
143
Zitat von Puppenmama5269:
Und wenn ich ihn drauf ansprach, wollte er eh nicht. Von Anfang an nicht.
Deswegen hat er noch nichts eingereicht und wird es nicht. Allein schon aus finanziellen Gründen bei ihm.


Das wird ja spannend. Naja, derjenige der den Antrag einreicht, trägt auch die meisten Kosten. Der andere muss ja keinen Anwalt dazu nehmen. Bei uns war das dann so: Ich hätte 3000 EUR tragen müssen und er nur die hälfte der Gerichtskosten zum Schluss. Aber wir haben bis jetzt die erste Rechnung geteilt. Hoffentlich bleibt das so. Was er nicht bezahlt sind die Kämpfe wegen der Eigentumswohnung. Das hat aber mit dem Scheidungsantrag nichts zu tun.

Zitat von Puppenmama5269:
Ich hätte auch nicht gedacht das ich nun dort bin, wo ich stehe, frei in Geiste und im Herzen. Los gelöst von ihm und seinem Gift. Es geht mir gut und ich mag mich wieder selbst.
So bleib ich


So muss das. Zuerst ist es immer kacke. Aber es geht weiter. Immer

Vor 4 Minuten • #523




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag