118

Single mit Beziehung?

Majeduzi


14
1
36
Ich glaube auch, dass Theorie und Praxis dann irgendwo auseinander driften.

Im Moment ist es bei mir ja eher Theorie und da stelle ich mir das ziemlich einfach vor.

Wie es dann in der Praxis aussehen würde

@Senta55 danke für deinen Beitrag

06.05.2020 22:06 • x 2 #31


Senta55

Senta55


344
443
Zitat von Majeduzi:
Ich glaube auch, dass Theorie und Praxis dann irgendwo auseinander driften.

Im Moment ist es bei mir ja eher Theorie und da stelle ich mir das ziemlich einfach vor.

Wie es dann in der Praxis aussehen würde

@Senta55 danke für deinen Beitrag


Sehr gern.
Ich bin nun auch relativ zügig in der *beep* Realität angekommen.
Aber das ist gut so, und in unserem Alter hat man die rosarote Brille, wenn überhaupt, nur noch kurzzeitig auf der Nase.
Mein Wunsch ist im Prinzip das, wovon du sprichst. Ob es mit ihm möglich ist, werd ich sehen.
Denke aber schon, dass deine Vorstellung umsetzbar ist.
Immer schön visualisieren!
Vor über drei Jahren hatte ich mit einem 10 Jahre jüngeren, SEHR attraktiven Mann, diese Vision nicht umsetzen können.
Er wollte am liebsten gleich zusammen ziehen. Huuch, war ich da schnell weg.
Die schöne Freiheit, die wir reiferen Mädels ENDLICH wiederhaben, wollen wir einfach nicht mehr hergeben! I love it.

06.05.2020 22:18 • x 2 #32



Single mit Beziehung?

x 3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3674
1
6669
Ich fände z.B. zwei Wohnungen gar nicht attraktiv. Zwei mal imense Kosten - da man ja als Ü50 dann auch in der hippen Großstadt leben muss. Dazu kein Alltag sondern immer nur "Events". Sechs gibts dann am lustigen Wochenende. Wer krank ist liegt alleine in der Bude und hauptsache der andere Teil der "Beziehung" kann seine Freiräume leben.

06.05.2020 22:29 • x 1 #33


Tempi


662
1054
Zitat von Egoist:
Aber ich erwarte nichts und schon gar keinen Alltagstrott zu zweit.

Zitat von Egoist:
Ich möchte auch sehen wie die Dame lebt, wie sie sich eingerichtet hat. Das sagt für mich viel aus. Da geht es nicht um Prestige oder materielles, aber aufgeräumtes Heim ist für mich auch aufgeräumtes Leben.

06.05.2020 22:41 • x 2 #34


Sonnenblume53


852
1066
Zitat von Gorch_Fock:
Ich fände z.B. zwei Wohnungen gar nicht attraktiv. Zwei mal imense Kosten - da man ja als Ü50 dann auch in der hippen Großstadt leben muss. Dazu kein Alltag sondern immer nur "Events". Sechs gibts dann am lustigen Wochenende. Wer krank ist liegt alleine in der Bude und hauptsache der andere Teil der "Beziehung" kann seine Freiräume leben.


Hallo Gorch Fock, das überrascht mich jetzt doch.Warum muss man mit Ü 50 in der Großstadt leben?
Ich z.B. gehe auf die 70 zu und lebe fast mitten in der Natur. Die Frauen, von denen ich hier im Thread schrieb, auch.

Events braucht keine von ihnen - eher Ruhe, Natur, ein Glas Wein in gepflegter Umgebung, gehaltvolle Gespräche...das ist wirklich der große Vorteil des Alters: es gibt (fast) nichts mehr zu versäumen. Die Kinder sind groß, die Reisen gemacht, die Jugend genossen! Das Leben findet schon aus rein logischen Gründen im Hier und Jetzt statt. Es bietet auch mehr Freude an den Kleinigkeiten des Alltags - mit (fast) buddhistischer Gelassenheit inbegriffen!

06.05.2020 22:59 • x 7 #35


Arnika

Arnika


3053
4
4323
Natürlich geht das, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Und der heißt: selbes Bedürfnis nach Nähe und Distanz. Daran scheitern viele Beziehungen, auch F+ etc. Denn keine Erwartungen zu haben ist illusorisch, die hast du ja auch. Wenn du möchtest, dass er sich zumindest einmal die Woche bei dir meldet und nicht nur alle 3 Monate, ist das schon eine Erwartung.

Also überlege dir, was du wirklich möchtest. Ich bin übrigens verheiratet und wir leben in getrennten Wohnungen. Alles gibts Aber auch hier ist es nicht immer einfach, sich die Waage zwischen Freiheit und Nähebedürfnis zu halten.

Und btw, jüngere Männer sind oft deutlich konservativer als jene, die in den wilden 70er jung waren.

07.05.2020 00:31 • x 3 #36


Egoist


57
62
Zitat von Tempi:


Interessant.

Dabei geht es nicht darum ob die Dame dann bei mir auch gleich aufräumen kann sondern ob sie selbst ein Leben hat, in ihr Heim als Fundament investiert und damit fest auf eigenen Beinen steht. Es geht um Beständigkeit, Mindset und Substanz.

Wenn du so willst erwarte ich schon etwas bei einer Frau und zwar einen hohen Selbstwert mit Anspruch an sich selbst und die Art wie sie ihr Leben führt und gestaltet.

Nur so ist die Augenhöhe mit mir auf Dauer möglich.

07.05.2020 03:46 • x 1 #37


Tempi


662
1054
Zitat von Egoist:
Beständigkeit, Mindset und Substanz

Die Substanz bröckelt, aber was zum Teufel bedeutet Mindset? Ist das so etwas wie resetting .. ?

Ich erwartete nicht viel.. und habe so viel bekommen.
Mein Heim und mein Gartenhaus werde ich behalten (muss ja irgendwo mit meinem Müll hin) und auch immer einen Vierbeiner um mich haben.

DAS LEBEN IST SCHÖN!

07.05.2020 07:29 • x 2 #38


Tempi


662
1054
Okei, ich habe den Tag über viel zu lesen, zu hören und anzusehen.

07.05.2020 07:38 • x 1 #39


Tuvalu123

Tuvalu123


903
2
1118
Hallo TEin, das geht bestimmt. Ich kenne sehr viele Frauen in deinem Alter, die das ähnlich sehen. Die Männer haben noch nicht ganz nachgezogen, aber das kommt. Wir dürfen vorausgehen.
Jedoch würde ich das nicht als Single mit Beziehung bezeichnen. Ich denke eine Partnerschaft, wie du sie dir vorstellst, ist nach wie vor eine, aber eben bewusster.

Deshalb bleibe dran und höre auf dein Gefühl.

07.05.2020 07:55 • x 3 #40


Majeduzi


14
1
36
Guten Morgen und vielen Dank für eure Beiträge

@Tuvalu123 die Bezeichnung Single mit Beziehung ist nicht so ganz ernst zu nehmen

Es geht darum, dass ich jetzt ein Leben führe, das mir sehr gut gefällt und ich behaupte einfach mal, das mir nichts fehlt.

Ich habe mich vor Kurzen mit einer Freundin, der es ähnlich geht, unterhalten
Diese Freundin wünscht sich aber unbedingt einen Partner.
Und da hab ich dann so gesagt, Single mit Beziehung, das wärs doch

Ich glaube einfach, dass ich inzwischen so sicher mit mir selbst bin, dass ich keinen Mann brauche, der mir einen Sinn im Leben gibt.
Und ich habe eben keine Illusionen mehr, wie zB., dass der Prinz kommt und mir die Welt zu Füßen legt. Mir ist klar, dass alles endlich ist und das große Worte oft keinen Wert haben.
Verliebtsein ist toll, aber ich denke, dass vieles einfach nur Seifenblasen sind, die zwar total schön sind, aber schnell zerplatzen können.

Deshalb würde ich nie wieder mein eigenes Leben aufgeben für einen Mann.
Aber ich würde ihn trotzdem in mein Leben lassen.
Wie gesagt, alles Theorie, aber die Fantasie, die ich habe gefällt mir sehr gut.

Ich habe viele interessante Anregungen von euch hier bekommen und lasse diese noch mal auf mich wirken.

Schönen Tag euch!

07.05.2020 09:22 • x 3 #41


Parzifal

Parzifal


18
27
Hallo,

auch ich habe mich im Januar 2018 nach einer sehr langjährigen Beziehung getrennt. Seither lebe ich in einer sehr schönen Wohnung alleine. Viele Jahre habe ich mich mit Beziehungen, Psychologie und Buddhismus beschäftigt. Es gibt im Buddhismus tatsächlich das "Nichtwollen wollen". So ähnlich dürfte es bei Dir mit Deinem Single-Beziehungswunsch sein.

Bei mir ist es mittlerweile so: Wenn ich eine hübsche Frau irgendwo sehe, halte ich inne, stelle mir vor, welche Erwartungen ich erfüllen müßte, welche Einschränkungen ich bei meinem schöenen Leben hätte. Dann setze ich ein Lächeln auf, wünsche der Frau alles Gute auf Ihrem Weg und gehe meines Weges. Das dauert nur Sekunden.

Es ist für mich selbstverständlich (schon immer), meinen Haushalt alleine zu schmeissen (btw: Kann mir irgend jemand erklären, was an einem Haushalt so schlimm ist?). Ich kann ausgzeichnet für mich selbst sorgen, habe einen schönen Beruf und sportliche Hobbies.

Es wäre manchmal schön schön, wenn da noch jemand wäre. Aber ich frage mich immer nach dem Preis dafür. Und der ist mir bis jetzt noch zu hoch.

Ich wünsche Dir, dass Du findest, was Du haben möchtest (aber nicht suchst).

Parzifal

07.05.2020 21:43 • x 6 #42


Majeduzi


14
1
36
@Parzival ich danke dir sehr für deinen Beitrag


Ich habe sehr viel emotionales Gepäck mit mir rumgeschleppt, was in Beziehungen nicht förderlich war. Ich wollte immer soviel und habe dabei gar nicht gemerkt, wieviel ich eigentlich schon bekommen habe.


Dein letzter Satz gefällt mir besonders . Genauso empfinde ich es.

Vielen Dank für deine guten Wünsche, diese kann ich nur zurückgeben

LG Majeduzi

08.05.2020 10:30 • x 1 #43


Minnie

Minnie


690
5
482
Sicher geht das.

08.05.2020 10:41 • #44


Dracarys


618
5
1360
Ich verstehe Dich total, TE.
Nähe on Demand ist perfekt, aber selten.
Das viel zitierte Krankenhaus und das Alter: wenn DAS denn ein Beziehungsgrund ist, dann vielen Dank auch.
Angst sollte niemals ein Grund für eine Bindung sein.
Es geht auch anders.

08.05.2020 21:53 • x 2 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag