19189

Start Kontaktsperre - wer macht mit? Tag 1

krisi587


70
3
ich möchte auch mitmachen.

mein 1. Tag heute

01.10.2013 16:19 • #46


Ben29


Zitat:
das hast du schön geschrieben, Ben

Man nennt mich auch Poet mit Grammatikschwäche
Kleiner Scherz, bin heute irgendwie leicht zum blödeln aufgelegt.

Gesunder Stolz ist was gutes, man sollte sich niemals unter Wert verkaufen. Und ganz wichtig, wenn man davon ausgeht, dass die Beziehung halbwegs friedlich auseinander gegangen ist, ist es auch nichts schlimmes sich zu wünschen das diese Person nicht komplett aus dem Leben verschwindet. Man sollte sich hier nur wirklich sicher sein, dass man keine Gefühle mehr für den Ex-Partner hat, weil ansonsten geht der Schuss ganz schön nachhinten los.
Eine Kontaktsperre ist ja eigentlich nur dafür gedacht, daß man emotional zur Ruhe kommt, sich selbst den Freiraum zum trauern einräumt und dann wieder aufsteht. Ob es sich jetzt hier um eine lockere KS oder strikte KS handelt kommt sicherlich wie schon gesagt auf das Ende der Beziehung und auf man selbst an.

Ich drück euch allen die Daumen, meiner einer ist jetzt auch wieder in einer KS also auch für mich wieder Tag 1.

01.10.2013 16:24 • #47



Start Kontaktsperre - wer macht mit? Tag 1

x 3


AlexW


701
2
84
Für mich Tag 2, wenn auch mit zwei sehr, sehr starken Versuchungen, doch nochmal nachzufragen. Aber was das bringt, wissen wir ja mittlerweile alle...

01.10.2013 17:02 • #48


norwid68


1221
10
184
Zitat von peppina:
Zitat von norwid68:
darf ich als "ex-betroffener" mal was schreiben ? meine exe hat sich 04.2011 auf selbstfindungstripp begeben... für mich war die kontaktsperre kein problem, ich war im gegenteil froh wie sie endlich auszug!

es gibtsoviele tolle menschen da draußen, lasst euch nciht von dem vergangenen kaputt machen, ihr lebt doch im hier und heute! Der ex ist nun geschichte, schaut nach vorne.

ich habe damals meine freiheit genossen und viel tolle frauen kennengelernt auf der suche nach der neuen partnerin. waren wilde, anstrengende, aber auch schöne zeiten, bis ich im sommerletzten jahres meine neue partnerin fand. das schafft ihr auch, kopf hoch !

lg
kai


das ist lieb von dir.
aber ich find mich in deinen Zeilen kaum wieder.
das vergangene hat mich geprägt. das gehört zu mir. sehr wichtig ist es, das gut zu verarbeiten. nicht zu verdrängen, verarbeiten in allen Stufen. "Sich davon kaputt machen lassen" ist ein Ausdruck, den ich nie benutzen würde. denn kaputt lassen kann ich mich nicht machen. nach vorne schauen: halte ich auch nciht immer für geeignet. im Jetzt und hier leben, mit allen Gefühlen, die dazu gehören, find ich gut.

auch ist nicht mein Ziel, ihn zurück zu bekommen. Ich möchte glücklcih sein.
dazu gehört für mich auch nicht zwanghaft ein neuer Partenr. ich selber möchte mir genügen.


ich meinte das ein wenig anders. es ist ganz wichtig, dich nach der trennung zu reflektieren und um zu dir zu kommen! die zeit soll und muss man sich nehmen! ich hatte das 1. date, da wohnte die exe noch bei mir..was für ein unfug, ich war garnicht soweit ! aber soweit klar, dass ich es merkte....

die kontaktsperre hilft beim abstand gewinnen, ich hatte da nach meine 1. ehe anno 2003 riesenprobleme mit und schwor mir, dass ich nie wieder so leiden wolle, und es hat geklappt ! vllt bin ich auch einfach härter, oder auch abgestumpfter geworden, was ich aber eher nicht denke.

aber für mich war klar, dass mich das nicht umbringt und es so viele tolle frauen draußen gibt, dass ich nicht der exe noch lange zeit hinterheitrauere. das klingt vllt oberflächlich, ist es aber nicht.

munter
kai

01.10.2013 20:45 • #49


Fruchtagentin


239
5
36
Hallo Peppina!Es ist im normalen Leben nicht meine Art,nicht auf Nachrichten zu reagieren.Nur bei meinem Ex war es halt und ist es immer noch nötig.Und ja mein Stolz ist verletzt worden,dazu stehe ich.Niemand,aber niemand hat das Recht einem so zu demütigen,wie er es getan hat.Entweder er oder ich....ich bin mir am nächsten,und was mir nicht gut tut und mich so verletzt mus raus aus meinem Leben...sonst wäre ich KAPUTT geganngen.Ich denke,eine Trennung ist eine Trennung,die sollte auch mit allen Konsequenzen durch gezogen werden.Damit beide sehen,wie geht es mir jetzt.dieses mal simsen und telefonieren und treffen ist dann zu einer späteren Zeit was ganz tolles.Nur frisch nach der Trennung meiner Meinung nicht grad so gut.Aber wie gesagt,ist meine Meinung.Ich wünsche jedem hier drin,das sie den richtigen Weg für sich finden.Bald loslassen können.Weil es stimmt,warum dem Ex nachtrauern,wenns so viel neues im Leben gibt...Nach 5Monaten ist bei mir sovieles verblasst,ich denke nur noch selten an meinen Ex und die Verletzungen fangen an zu verblassen.

01.10.2013 21:13 • x 2 #50


peppina


hey Fruchtagentin!
wenn ich gedemütigt worden wäre, würd ich ebenso knalhart meine KS einhalten. da spreche ich aus Erfhrungn. kann deine Zeilen nur unterstreichen.!
es gibt so viele Arten der Trennung, so viele Arten damit umzugehen.
ich bin froh, dass ich meinen Weg langsam sehe

@Norwid:
das klingt kein bißchen oberflächlich, nur weil du deiner Ex nicht hinterher trauerst, eher mit sich zufrieden. denn eine Trauerphase sollte auch ein Ende haben.

habt einen schönen Abend!

Alex: das Jucken in den Fingern wird sicherlich Tag für Tag geringer..

01.10.2013 21:46 • #51


DayWaLkeR*


3
1
Tag 11,

bin grade eigentlich guter dinge, nach so langer zeit kann man nicht vergessen werden.

hoffe sie wird sich eher melden als die leider abgesprochene zeit geht

wie motiviert ihr euch die tage?

01.10.2013 21:47 • #52


Linima


Tag2
Heut war ein guter Tag,mir ging es viel besser!
Die KS fällt mir jetzt leichter,da ich ihn erst bei Whats App nur blockiert hatte und heut die nr.endgültig gelöscht! Wozu brauch ich sie noch...
Schliesslich wollt ich schon lange nicht mehr und hatte die letzze Zeit nur Gefühlskarissell.
Das Alleinsein ist auch ok. Fazit: Es wird keine sinnlosen Disskussionen mehr geben,Juhuuu! War immer völlig am Thema vorbei!
Er ist langweilig,schlicht und weich. Was will ivh mit soner Lusche?
Pech für ihn,jetzt hat er seon langweiliges Lebrn wieder!
Ka...bratze!
Weiter gehts im Takt![/u]

01.10.2013 22:47 • x 1 #53


avamoon


Tag 25.
Ich habe ihn davor zwei Mal gemailt. Keine Reaktion. Er will mir ja nicht weh tun. Nicht noch mehr weh tun, hat er sich wahrscheinlich gedacht. Vll hat er auch gar nichts gedacht, außer Gott sei Dank bin ich sie los. Keine Ahnung. So ist heute Tag 25 ohne Konkakt. Tut trotzdem weh. Bin gespannt, wann ich es checke. Bin anscheinend sehr langsam beim Akzeptieren!

01.10.2013 23:02 • #54


Ben29


@avamoon:
Zitat:
Vll hat er auch gar nichts gedacht, außer Gott sei Dank bin ich sie los

Hey, sowas solltest du wirklich nicht mal in Ansatz denken. Und selbst wenn die Ex-Partner sowas am Anfang denken mögen, ich hab jetzt gemerkt, dass es ihnen was ausmacht. Auch wenn es vielleicht nur aus gekränkter Eitelkeit ist, so ganz spurlos sind wir an ihnen nicht vorbei gegangen. Und das merken oftmals auch unsere Ex-Partner wenn sie es am wenigsten erwarten.

Bei mir hat es auch lange gedauert bis ich es 100% akzeptiert hatte, aber als ich endlich so weit war, war dieses Gefühl wirklich ganz kurz merkwürdig, und dann war es als wäre ne gigantische Last von mir gefallen. Egal wie lange es dauert, zu diesem Punkt kommt jeder nach einer Trennung. In dem Fall ist leider wirklich Zeit (ich weiß klingt nach Klischee und blöd) der entscheidene Faktor.

01.10.2013 23:35 • #55


avamoon


Hallo Ben!
Danke! Immer, immer die Zeit. Fällt einem nicht immer leicht. Und ja, ganz spurlos bin ich sicher nicht bei ihm vorbei gegangen. Aber ja. Ich bin aus der Tür raus und habe nie mehr was von ihm gehört. Schon hart.
Und ja, ich denke mir, wenn man es mal hat, dass da eine große Last abfällt. Das klingt erstrebenswert. Danke für deine Worte.

01.10.2013 23:46 • #56


Ben29


@avamoon:
Ja, leider immer wieder die Zeit, deswegen sagte ich ja auch klischeehaft aber leider ist es wirklich so. Hey, meine Ex ist auch ausgezogen und ich hab Monate nix mehr von ihr gehört (was ich ja aber auch so haben wollte), aber ganz still in einem ist doch der kleine Funke Hoffnung, daß sich der Ex-Partner meldet. Aber naja, sagen wir es vorsichtig, als sie sich dann gemeldet hatte lief die ganze Sache auch nicht optimal. Aber das ist mir jetzt ziemich egal.

Es fällt wirklich etwas von einem ab, für einen Moment merkwürdig und dann steht man da und sagt sich selbst, endlich bin ich frei.
Mach dir nicht soviel Druck jeder verarbeitet anders, du schaffst das

01.10.2013 23:57 • #57


JaneSa


Lady Dai schrieb:
JaneSa viel Glück bei dem Gespräch. Ja, jeder soll rausfinden, was am besten hilft. Ich weiss einfach, dass mir der Kontakt nicht hilft. Hast Du denn mal versucht zu ergründen, wieso nichts hilft? Fünf Wochen sind natürlich auch nicht allzu lang.

Also, ich habe mit ihm gestern telefoniert und ich muss sagen, es geht mir um einiges besser.
Diese wahnsinnige Traurigkeit, die ich die letzten Wochen empfunden habe und die mich ständig zum Weinen brachte, scheint sich ein bisschen gelegt zu haben. Er konnte das Gespräch nicht direkt entgegen nehmen, hat aber dann sofort zurück gerufen und mir sogar erklärt, warum er nicht gleich geantwortet hat. Ich glaube, er hat sich gefreut, von mir zu hören. Wir haben weder über unsere Trennung noch über Gefühle o.ä. gesprochen, einfach was der andere so gemacht hat, wie's geht etc. Er war sehr offen und wir haben sogar gelacht. Am Schluss sagte er "wir telefonieren" - sein Standardspruch.

Es war für mich die letzten Wochen mit der KS so, als ob er gestorben wäre, ich nie wieder Kontakt mit ihm haben könnte - das hat mich so traurig und fertig gemacht.
Ich weiß, ich bin ein Klammerer, hat sicherlich viel mit meinen Kindheits- und Jugenderfahrungen zu tun, dass ich nicht loslassen kann und mir meine Lebensfreude über andere Leute hole. Das ist falsch und ich versuche das auch mit Therapie zu ändern, aber es funktioniert noch nicht wirklich, das habe ich jetzt gemerkt.
Aber nachdem wir ja nie Streit hatten und er mich nie absichtlich oder böswillig verletzt oder gedemütigt oder hintergangen o.ä. hat, gibt es für mich nicht wirklich einen Grund, ihn so völlig aus meinem Leben zu streichen, denn wir haben uns immer gut verstanden, konnten immer gut miteinander reden.

Natürlich ist die Gefahr hoch, dass ich wieder in die Hoffnungsfalle tappe, aber mit ihm zu sprechen zeigt mir auf der anderen Seite auch wieder die Seiten von ihm, die mir in einer richtigen Beziehung nicht gut tun würden, zeigt mir, was für unterschiedliche Leben wir führen etc. - alles Dinge, die ich in einem rein freundschaftlichen Austausch leichter akzeptieren und teilweise sogar darüber schmunzeln kann.
Während der KS ist mir hingegen aufgefallen, dass wenn ich überhaupt nicht mehr mit ihm rede, ich ihn immer mehr zum Traumprinzen hochstilisiere, ihn mir in der Erinnerung immer toller mache und seine nicht zu mir passenden Seiten immer mehr ignoriere und somit auch sein Verlust für mich immer schlimmer wurde.

Hätte er mir schlimme Dinge angetan oder mein Vertrauen missbraucht, würde aber auch ich empfehlen, die KS durchzuziehen und sich nicht selbst noch weiter zu demütigen.
Ich weiß auch, dass ich von meiner Seite her den Kontakt zu ihm nur sehr sporadisch führen möchte/werde. Und sollte er irgendwann eine neue Freundin oder Vertraute haben, wird es bei mir sicherlich nochmal zu der Frage kommen, kann ich das aushalten oder ist für mich jetzt endgültig Schluss.

Ich hoffe, meine Erfahrungen/Sicht der KS hilft dem einen oder anderen von Euch. KS tut nicht jedem gut und manchmal ist eine lockere KS u.U. für einen selber besser zu ertragen, als eine strikte KS.

02.10.2013 08:08 • #58


Doyle


1
Hallo,
ich würde auch gerne mitmachen - bin am Sonntag von meiner Freundin verlassen wurden und habe ihr bis jetzt hinterhar gesimmst - keine Reaktion! Würde hier gerne meine Geschichte erzählen - aber wie geht das? Finde keinne Möglichkeit hier einen neuen Beitrag einzusetzen! Könnt ihr mir helfen? Es geht mir total schlecht ich bin einsam und würde am liebsten von einer Klippe springen. Ich weiß auch nicht ob eine Kontaktsperre immer so richtig ist - vielleicht sollte man ja auch kämpfen und nicht locker lassen ?!
Doyle

02.10.2013 08:23 • #59


AlexW


701
2
84
Hallo und guten Morgen,

ich habe meine selbstauferlegte Kontaktsperre gestern Nacht gebroche, musste sie einfach anrufen. Aber nicht, weil ich sie so sehr vermisste und nicht mehr anders konnte. Mir ist auf einmal klar geworden, dass ich sie loslassen muss, um mit mir selber ins Reine zu kommen und sie als Freudin zu behalten. Ich war dann so euphorisch, dass ich es ihr unbedingt mitteilen musste, damit auch sie beruhigt sein konnte. Details findet ihr hier: https://www.trennungsschmerzen.de/zum-2- ... tml#298965

Ich wünsche euch so sehr, dass ihr alle eure innere Ruhe wiederfindet. Wenn ihr noch liebt, vielleicht schafft ihr es auch, loszulassen? Wenn es im Krampf, mit Betrug, Verar*** auseinander gegangen ist, vergesst ihn oder sie rasch. Ich drücke allen die Daumen und lese hier noch eine Weile mit.

Liebe Grüße,
Alex

02.10.2013 08:40 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag