64

Suizidgedanken wegen der Trennung

Pauline58

Pauline58

29
1
34
Hallo ,ich bin neu hier und hoffe auf gute Ratschläge. Ich bin 58 Jahre alten habe 4 Erwachsene Kinder und einen hund(foxterrier).Ich war 23 Jahre mit meinem Lebensgefährten zusammen. Ich dachte immer es ist die perfekte Beziehung. Leider musste ich vor einiger Zeit erfahren, dass er mich seit Monaten betrügt.trotz allem Kampf für die Beziehung hat er sich jetzt für die andere entschieden und ist am 1. August in eine eigene Wohnung gezogen. Ich komme damit überhaupt nicht klar. Ich bin nur noch traurig und habe suizidgedanken. Hinzu kommt dass bei mir vor 2 Jahren darmkrebs diagnostiziert wurde. Ich wurde 2 mal operiert und d hatte chemotherapie. Jetzt geht es mir etwas besser,aber ich habe eine lungenmetastase, die aber erstmal nur beobachtet wird.mein partner war die ganze Zeit super für mich da.umso mehr trifft mich die Trennung. Ich weiß einfach nicht weiter.

19.08.2022 09:52 • #1


Forenleitung

Forenleitung


3600
154
5210
Hallo Pauline,

die Selbsthilfe-Community versucht in vielen Dingen zu helfen, aber stößt manchmal an ihre Grenzen. In Deinem Fall wäre es wichtig, dass Du Dir zunächst professionelle Hilfe holst.

Du hattest in einem Deiner Beiträge Suizidgedanken geäußert und in diesem Fall kann Dir das Forum leider nicht adäquat helfen. Der Austausch über Suizid ist im Forum auch nicht erlaubt. Du kannst dir im Forum gerne Zuspruch und Unterstützung holen aber bitte lass dieses Thema außen vor und suche Dir wie wir gesagt professionelle Hilfe. Eine erste Anlaufstelle ist z. B. die Telefonseelsorge mit geschultem Personal:

0800 – 111 0 111 (24 Std. / keine Gebühren und anonym)
0800 – 111 0 222 (24 Std. / keine Gebühren und anonym)

Beste Grüße
Richard

19.08.2022 09:58 • x 16 #2



Suizidgedanken wegen der Trennung

x 3


KäptnNemo

KäptnNemo


3954
3
7366
@Pauline58

Puh.

Hallo liebe Pauline,

das klingt alles ganz furchtbar und tut mir unheimlich doll leid. Das gerade nach so einer schweren Zeit Dein Mann Dich so betrügt finde ich wirklich übel. Natürlich war das auch für ihn keine leichte Zeit und hat bestimmt seine Spuren hinterlassen, aber gerade jetzt sollte man doch zusammenhalten.

Pauline, Du hast einen Hund (der tröstet in den dunkelsten Stunden) und Du hast 4 Kinder - wenn Deine Gedanken so schlimm sind, dann hol Dir bitte Hilfe! Ganz unbedingt! Du bist nicht alleine und vielleicht hilft Dir zusätzlich auch der Austausch hier.

19.08.2022 10:00 • x 1 #3


Scheol

Scheol


14179
14
22163
Zitat von Pauline58:
Hallo ,ich bin neu hier und hoffe auf gute Ratschläge. Ich bin 58 Jahre alten habe 4 Erwachsene Kinder und einen hund(foxterrier).Ich war 23 Jahre ...

Hi.

was hältst du davon heute noch mal zum Arzt zu gehen , und eventuell etwas verschrieben zu bekommen.

Auch sind die Telefonhotline Nummern sehr gut die hier benannt wurden. Da kannst du dich mit jemanden austauschen.

Wie alt sind deine Kinder ? Und aus welcher gegen kommst du den ?

19.08.2022 11:10 • x 2 #4


Pauline58

Pauline58


29
1
34
Ich komme aus der Nähe von Leipzig. Meine Kinder sind 26,30,36 und 38 Jahre alt. Leider habe ich zu meiner Tochter seit längerem keinen Kontakt. Mein großer Sohn wohnt mit seiner Familie in Hannover.da ist man nicht eben mal schnell dort. Meine anderen beiden Söhne wohnen in der Nähe. Einer ist mit seiner Freundin nach Leipzig gezogen,der andere wohnt nur 10 Minuten von mir entfernt. Das mit der telefonhotline werde ich ausprobieren. Betreffs arzttermin habe ich Angst,die Probleme mit der Trennung anzusprechen. Eine Freundin von mir hat vor einigen Jahren mal suizidgedanken beim Hausarzt geäußert. Daraufhin bekam sie eine Einweisung zur stationären Behandlung. Das will ich nicht.ich habe die nase voll von Krankenhäusern,muss mich jedesmal zu den nachsorgeterminen beim Onkologen zwingen.

19.08.2022 11:26 • #5


Scheol

Scheol


14179
14
22163
Zitat von Pauline58:
Ich komme aus der Nähe von Leipzig. Meine Kinder sind 26,30,36 und 38 Jahre alt. Leider habe ich zu meiner Tochter seit längerem keinen Kontakt. ...

Nahe Leipzig. Ich war letztes Jahr in Leipzig zu einem Konzert . War eine Open Air Arena . Keine Ahnung wo das war . Ich war mal in Brandis ist ja auch in der Nähe. Ist das weit weg von dir ?

Haben deine Kinder schon Enkelkinder ? Sind ja schon in dem Alter.

Wie kommt das zustande das du keinen Kontakt zu ihr hast ?

Hannover ist von Leipzig ein Stück entfernt. Telefoniert ihr oft ?

Telefon solltest du ruhig ausprobieren , diese Menschen dort haben viel Lebenserfahrung.

Na der Arzt sollte aber schon wissen das eine Trennung zuhause statt finden könnte , das er Bescheid weiß.

Es gibt auch Notfall Tabletten da bekommst du meist 2 Stück mit und die helfen dann.

Ja wenn man eine längere Krankengeschichte hat , kann man gewisse Räumlichkeiten nicht mehr sehen und man will Worte wie Arzt , Medikamente oder Ähnliches nicht mehr hören.


Wie alt ist der Hund eigentlich ? Dürfen wir ja nicht vergessen.

19.08.2022 11:35 • x 2 #6


Pauline58

Pauline58


29
1
34
Da warst du bestimmt un der Arena in Leipzig. Also,brandis kenne ich ist aber auf der anderen Seite von Leipzig. Ich habe 3 Enkelkinder.meine Enkelin ist 19,mit ihr habe ich Kontakt. Der kleine Bruder von ihr ist 8.leider verhindert meine Tochter aus unklaren Gründen da den Kontakt. Ich weiß auch nicht warum sie nichts mehr von mir wissen will. Sie hat vor ca.1 Jahr den Kontakt komplett zur Familie abgebrochen und meinte nur ohne uns geht es ihr besser. Keiner ist dazu nie eine Erklärung gekommen. Auch Gesprächstermin ist sie nicht. Ich kann nur sagen dass es keinen Streit oder gab.sie hT auch zu ihre 92 jährigen Oma den Kontakt abgebrochen. Ihr hat das natürlich besonders weh getan. Leider ist meine Liebe Mama 3 Tage vor Weihnachten verstorben. In Hannover habe ich auch noch eine kleine enkeltochter.sie wird nächstes we eingeschult.darauf freue ich mich sehr. Mein jüngster Sohn ist vor 4 Jahren Papa geworden .Leider ust das kleine Mädchen bei der Geburt gestorben und es bleiben nur besuche auf dem Friedhof .Leider hat auch die Beziehung nicht gehalten. Nicht zu vergessen, mein kleiner süßer Hund,er ist 13 Jahre alt und super lieb.wir haben ihn mit 6 Monaten aus dem tierheim geholt. Ich bin sehr froh,ihn zu haben.

19.08.2022 12:03 • #7


Scheol

Scheol


14179
14
22163
Zitat von Pauline58:
Da warst du bestimmt un der Arena in Leipzig. Also,brandis kenne ich ist aber auf der anderen Seite von Leipzig. Ich habe 3 Enkelkinder.meine Enkelin ...

A9 Günthersdorf kenne ich noch.

Na die junge Dame mit 19 braucht die bestimmt in dem Alter um Ratschläge zu bekommen. Kenne das noch von meiner Nichte und Neffen in dem Alter.

Ich habe eine Bekannte wo eine Tochter den Kontakt plötzlich den Kontakt abgebrochen hat , sowas gib5 es leider öfters wie man denkt. Wie sie mir die Geschichte mal anvertraute , konnte ich auch keine Schuld bei ihr erkennen.

Weißt du wieviel Familien sich tatsächlich wirklich nur verstehen ?

Sieben Prozent .

Also du siehst leider unschön aber eher normal.

Die Tochter hat auch ein Kind was sie , die Oma nicht sehen kann. Ich sagte ihr , schick ihr was zum Geburtstag der kleinen , mach vorher ein Foto davon und Hefte das ab. Wenn die kleine irgendwann groß ist und sagt Oma wo warst du , kannst du sagen , ich habe Versuch eine Oma zu sein .

Für omi mit 92 schwer bis gar nicht zu verstehen, schade.

Fährst du nach Hannover zur Einschulung ?

Oder Videocall

Tiere können ein sehr viel geben. Eine Freundin hatte mal ein Hund geerbt. Cockerspaniel. Toll ich eine Hunde Allergie , und er Blitz verliebt in mich Weil ich mit ihm immer spazieren gegangen bin .

Der stand jeden Morgen vor dem Bett und zappelte wenn ich die Augen bewegt habe . Die olle nervensäge , gemocht haben wir uns trotzdem irgendwie

19.08.2022 12:56 • x 3 #8


Pauline58

Pauline58


29
1
34
Ja,ich fahre zum schulanfang nächsten Samstag und ich freue mich sehr darauf.allerdings fahre ich gemeinsam mit meinem ex hin.er ist zwar nicht der leibliche Vater meiner Kinder, hat sie aber mit mir groß gezogen nachdem mein erster Mann mit gerade mal 37 Jahren verstorben ist. Mal sehen, ob meine Tochter auch kommt und es da vielleicht eine Gelegenheit für ein Gespräch gibt.

19.08.2022 15:36 • #9


Scheol

Scheol


14179
14
22163
Zitat von Pauline58:
Ja,ich fahre zum schulanfang nächsten Samstag und ich freue mich sehr darauf.allerdings fahre ich gemeinsam mit meinem ex hin.er ist zwar nicht der ...

Also was schönes vor .

Meine Großnichte wird auch eingeschult kommende Woche.

Die "kleine große" Nichte hat dieses Jahr geheiratet. Da fällt ein dann ihre Einschulung ein. Ist lange her .

Du siehst , Mama mit 92 braucht dich. Die kleine Dame kommende Woche freut sich auf dich und du auf sie.
Und auch die wird ihren Weg gehen , und da gibt es viel zu beobachten und zu schmunzeln.

Und dein Hund freut sich auch auf dich , ja und braucht dich.

ich habe früher Menschen beraten . Einmal ein , der sagte , ich beginne meine 17te chemo kommende Woche.

Mir rutschte ein "boah" raus.

Da sagte dieser Mann " was den , was den ! Ich habe 16 überlebt , also werde ich die 17te auch überleben."

Weißt du , manchmal kommen Dinge in ein Leben die sind im (ersten) Moment heftig.

Auch solch Gespräche hatte ich oft gehabt. Und kenne es selbst.

Nur gibt es oft ein Weg , eine Möglichkeit , den man erst nicht sieht. Nicht sehen kann.
Und wenn man diesen Weg , der neu ist geht , kommen auch wieder schöne Zeiten.

hast du bei den Nummern schon mal probiert anzurufen ?

und kommende Woche ein Termin beim Arzt , wegen Gesprächtherapie ? Denke wäre eine gute Idee . Viele kommen mit der Krankheit klar, merkte ich damals , aber nicht mit dem Drumherum was diese macht.
Du könntest eine anfangen und alle Woche , alle zwei Wochen , drei , vier Wochen hingehen. Wie du möchtest . Vielen hilft es doch sehr.

19.08.2022 16:33 • x 4 #10


Pauline58

Pauline58


29
1
34
@Scheol danke für deine lieben Zeilen. Ich weiß, dass suizid eigentlich keine Lösung ist ,aber manchmal habe ich einfach keine Kraft mehr.natürlich möchte ich das meinen Söhne nicht antun.die haben genug Angst um mich gehabt, als die krebsdiagnose kam. Meine Enkel möchte ich schon auf h noch aufwachen sehen. Leider ist meine Mama 3 Tage bor Weihnachten verstorben. Mit ihr konnte ich über alles reden. Vielleicht bin ich zu naiv oder erwarte zu viel ,aber ich hätte meinen Partner in so einer Situation bestimmt nicht verlassen und habe das irgendwie auch von ihm erwartet. Er möchte,daß wir Freunde bleiben und unseren Garten gemeinsam weiter nutzen.bis jetzt funktioniert das, aber wie lange noch?Freunde sagen auch ,dass es so nicht geht, wenn er ständig noch mit da ist.sie meinen ,dann könnte ich die Trennung nie akzeptieren. Ich fühle mich total verzweifelt weil ich gar nicht weiß, wie ich mich verhalten soll.

19.08.2022 21:58 • #11


Scheol

Scheol


14179
14
22163
Zitat von Pauline58:
@Scheol danke für deine lieben Zeilen. Ich weiß, dass suizid …….keine Lösung ist ,….aber manchmal habe ich einfach keine Kraft ...

so in deinem Text habe ich jetzt einfach mal das eigentlich raus genommen.
……keine Lösung ist !

Das man keine Kraft hat, nach gewissen Dingen ist klar. Dazu sind wir beide hier schon alt genug , und ich bring auch noch etwas Berufserfahrung mit , wo ich mit Leuten gesprochen habe , die sozusagen ein Splitter im Finger hatten und völlig fertig waren , aber eben auch Geschichten , wo man irgendwann dachte , da hat aber jemand oft hier gesagt, und die sagten , ey was soll , dann stehe ich wieder auf.

2018 habe ich selbst nach einem schweren Motorradunfall mit Nahtoderfahrung dagelegen…. Ich habe da auch gedacht , so eine kacke….und sagte mir wie ich die Wochen rum lag , ……..ich liege nicht , ich warte nur und hole Anlauf.
Glaube versetzt Berge , weist du dich selbst. Hab ich immer daran geglaubt ? Nö . Aber eben doch weiter gemacht.

Meine persönliche Meinung ist , das ich sicherlich nicht mit ihm den Garten teilen wollen würde. Stell dir mal vor du lernst einen neuen kennen .
Neeee nicht heute oder morgen , aber irgendwann. Wie möchtest du den neuen den erklären warum der alte da noch rum rennt . Oder warum solltest du dem alten erklären warum der neue da auf der Liege liegt.

Außerdem wühlt dich das zu sehr auf. Und da brauchst du mal etwas Ruhe im Nervensystem. Und das bekommst du sicherlich nicht wenn der drei mal die Woche die Blumen gießen will im Garten.

Außerdem hat das nicht sehen auch einen anderen Grund. "Erst wenn man etwas vermisst wird man es suchen".

Also mach dich mal etwas rar

19.08.2022 22:15 • x 2 #12


Pauline58

Pauline58


29
1
34
@Scheol danke für deine ehrlichen Worte.ich weiß selbst ,dass es nicht richtig ist,wenn mein ex fast jeden tag mit im Garten ist. Andererseits freue ich mich ,wenn er kommt und ich denke auch darüber nach warum er sich so verhält .Er ist vor 3 Wochen ausgezogen ,naja ich weiß micht mal ob man es so nennen kann.er hat eine eigene Wohnung wo er schläft. Mitgenommen hat er bisher nur den Kaffeeautomaten und ein paar wechselsachen ,mehr nicht. Er kommt,wie gesagt fast täglich in den Garten. Er begleitet mich auch zum Onkologen, sagt er möchte mir weiterhin helfen weil er das nach den 23 gemeinsamen jahren für seine Pflicht hält. Wenn ihm das sein Gewissen sagt hätte er sich doch gar nicht trennen müssen. Seine neue ist verheiratet und möchte nur eine affäre ,gern langfristig. Was soll das? Er sagt mir auch immer wieder,daß ich keinerlei Schuld an der Trennung habe und er nie die Idee hatte ,mich zu verlassen, bevor er sie kennengelernt hat. Meine Gefühle sind total durcheinander. Einerseits würde ich alles tun ,um ihn zurück zu bekommen ,andererseits möchte ich nicht nur 2.wahl sein und ich hätte immer Angst,dass so etwas wieder passiert.

20.08.2022 21:28 • #13


Iunderstand


2700
4
6750
Sehr traurige Geschichte die du da erlebst. Aber sei dir doch bitte mehr wert und allem voran, hör auf ihm die Türe offen zu halten. Was denkst du denn, wie er das aufnimmt? Er kann mit dir umgehen wie er will und du sagst auch noch danke...

Ich kann es auch nicht verstehen warum man 23 Jahre gegen eine möglichst langfristige Affäre tauscht, aber ich finde dass er si handelt, zeigt wessen Geistes Kind er ist. Wenn das mit der Neuen, diese langfristige Affäre, ihr unausweichliches Ende nimmt, wirst du vielleicht seine erste Ansprechpartnerin sein, damit er nicht alleine da steht. Würdest du das wirklich wollen? Diese zweite Wahl sein (nein, hast du ja schon gesagt, aber dann handel bitte auch so).

Ich hoffe deine dunklen Gedanken konntest du ein bisschen beiseite schieben, weil glaube mir, in einem halben Jahr wirst du dir denken wie verrückt du doch warst und es wird dir peinlich sein, über sowas wirklich nachgedacht zu haben. Wegen einem Mann, der sich so verhält. Versprochen

20.08.2022 21:36 • x 1 #14


Scheol

Scheol


14179
14
22163
Das man das Wort Suizid MAL im Kopf hat , das kann mal bei soviel Stress passieren. Nur sollte dies nicht auf Dauer sein. Und man sollte vorher Kontakt aufnehmen mit jemanden.

Es ist wichtig da wieder einen klaren Gedanken zu bekommen und zu sagen , du nein das kann ich nicht machen . Das würde Mama , Kinder , Enkel und dem Hund niederschlagen.

Wichtig ist das du da einen Weg für dich findest . Wenn du sagst das es so ok ist . Dann kann niemand sagen , ne anders ist besser. Klar kann jeder seine Meinung darüber haben . Aber du läufst dein Weg , in deinen Schuhen.

Und wenn du sagst , nein ist mir Zuviel , dann wäre es zu verstehen.

Es machte den Eindruck das er sich irgendwie selbst gerade nicht versteht.

Was ist den der Grund was er sagte mit dieser anderen Dame ?


Die neue von ihm hat auch noch einen Partner ?

20.08.2022 21:37 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag