37

Treffen mit Ex

lejla1

161
12
96
Hallo Ihr Lieben,

ich war einige Monate mit einem Mann zusammen. Beruflich erfolgreich, nach außen im Leben stehend. Ruhig, bedacht, unternehmungslustig. Er ist Mitte 40 und ich Ende 40.
Es war eine wirklich schöne Zeit zumindest für mich. Erst war ich verhalten aber er hat mich überzeugt, durch seine "Hartnäckigkeit" und ich habe mich wohl gefühlt. Dennoch habe ich direkt am Anfang gemerkt, er ist schon sehr ernst. Wir sahen unsm eist so 2-3 x die Woche. Er war etwas launisch, aber das bin ich ja auch manchmal.
Er war zumindes zu Beginn mehr involviert als ich, wollte mich gerne etwas öfteer sehen, aber es war auch ok. Er wirkte manchmal abwesend. Er macht eine Therapie. Warum, darauf möchte ich nicht weiter eingehen, schwierige Kindheit und schwierige Beziehungen. Aber er tut was. So dachte ich. Dann brach es abrupt auseinander. Er hat etwas blödes gemacht und ich überreagiert. Wir redeten, ich war klar, er wollte ne 2. Chance und ich wollt erstmal nachdenken. Nach 10 Tagen tragen wir uns erneut und er zog sich zurück, meinte, er könne gerade keine Beziehung. Er zweifelt an sich selbst. Er möchte mir das nicht antun. usw. Er will nicht das es mir schlecht geht und auch das alles "echt" war.
Nun habe ich mir natürlich Gedanken gemacht auch über mich. Ich frage mich warum er sich plötzlich von 100 auf 0 runterdrehen konnte? Den Kontakt dann auch nicht mehr halten konnte. Er ist einfach untergetaucht, mit Ansage. Er sagte noch er braucht Zeit und meinte ebenfalls, dass er das ja nicht erwarten kann, dass ich warte.
Nun ist er wieder auf mich zugekommen. Sogar auf eine bemerkenswerte Weise heutzutage. Sehr vorsichtig. Er ist auch ein abwartender zurückhaltender fast schüchterner Mann zumindest zu Beginn. Was war er nervös. fast niedlich. Ich verstand nicht ganz was er will er meinte er wolle es besser abschließen. Hmm. ? Wir schrieben ein wenig hin und her. Dann von meiner Seite Funkstille, ich bin vorsichtig geworden, eigentlich gebe ich immer einen Vertrauensvorschuss aber nach der Unsicherheit seinerseits. andererseits, sagte er noch, er fände es rihtig mich in Ruhe zu lassen, er kenne seine Muster und er möchte das erst auf die reihe bekommen. Sprich, er wollte an sich arbeiten, davon sagte er nun in der letzten nachrichten nichts. Ich schrieb dann noch, dass ich mich mit ihm treffen würde aber nur wenn es ihm nicht nur um sein Bild geht. er eine Absolution doer was auch immer will. Wobei, nach so langer Zeit, könnte ihm doch das auch egal sein. Da müsste er entweder abgeschlossen haben, wenn da nichts war oder es kommt doch nochmal was hoch.
Was meint ihr? Oder anders, gab es bei Euch schon eine Zweite Chance nach Abstand? Die Gefühle können doch nicht von heute auf morgen weg sein und ich wette, wenn er mich wieder sieht bekommt er weiche Knie. kann mcih natürlich auch täuschen und er hat bereits ne Andere. aber auch dann warum sollte er sich dann bei mir melden, er hat keine probleme Frauen kennenzulernen.
Danke schön.

17.01.2021 12:02 • x 1 #1


Bumich

Bumich


1256
10
1291
Zitat von lejla1:
Oder anders, gab es bei Euch schon eine Zweite Chance nach Abstand?


Ja. 3 mal nacheinander. Jeweils nach ca einem Jahr Funkstille.

Zitat von lejla1:
....er kenne seine Muster und er möchte das erst auf die reihe bekommen. Sprich, er wollte an sich arbeiten,.....


Naja, vielleicht gehört das zu seinen Lernaufgaben. Vielleicht meldet er sich bei dir, weil er durch dich etwas bei sich lösen muss, um in seiner Entwicklung weiter zu kommen?

17.01.2021 12:20 • #2



Treffen mit Ex

x 3


SabineWien


667
7
1226
Ich glaube die Wahrscheinlichkeit das es ein "dich drauf einlassen und dann wird es ein längeres sich im Kreis drehen" ist hoch.

ABER:
Es könnte natürlich auch klappen. Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient, jeder Mensch kann an sich arbeiten.

Meine Erfahrungen dazu sind leider: anfangs spürt sich das alles toll an, die Vertrautheit macht sofort ein super Gefühl und man ist schnell verliebt. Nur leider.. kaum kommt ein Problem dazu fallen die meisten Menschen in ihre alten Muster.. so entstehen ja die ganzen on/off Beziehungen die es derzeit mehr gibt als früher.

Ich bin ein Mensch der auf jeden Fall eine zweite Chance gibt. Hab ich auch oft schon gemacht.. gebracht hat es dann eine zweite Runde, die waren auch immer schön, aber ich würde dir raten: lerne aus diesen zweiten Chancen! Das heisst hänge dich NICHT mit vollem Vertrauen wieder rein. Schau genau hin ob seine Worte (ich habe an mir gearbeitet) auch zu seinen Taten passen! schau nicht weg wenn dir was komisch vor kommt! Denn mit offenen Augen erkennt man sehr schnell das hier leider oft nur der Wunsch der Vater des Gedanken war....

Bei mir ist es so das ich zumindest nach dem zweiten Versuch viel besser damit abschließen kann. Man führt bei einem zweiten Versuch viel mehr klare Gespräche weil jeder sich klar äußern muss was er möchte und vom anderen erwartet.
Somit ist die Klarheit wenn es dann wieder aus ist viel größer und ich finde es geht einem besser.

Du kannst dem Ganzen ja eine Chance geben... nach 1 bis 2 Monaten merkt man eh was los ist dann. Also Augen offen halten und wirklich hin schauen, sollte sein Verhalten wie du sagst (Launen, zu schnelles Drängen in Beziehung) wieder kommen so siehst du das er überhaupt nicht an sich gearbeitet hat und ich würde dir raten dann konsequent zu handeln.

Alles Liebe dafür!

17.01.2021 12:32 • x 2 #3


lejla1


161
12
96
vielen dank liebe sabine, ich habe nicht vor ihm direkt eine 2. chance zu geben, zumal ich gar nicht weiß ob es ihm darum geht.. er hält sich bedeckt.. aber ich möchte schauen, was hinter dem menschen steckt. ich möchte auch mir die chance geben, genauer zu erkennen ob er der mann gewesen wäre den ich mir gewünsch t hätte oder eben nciht.

danke für deine ehrliche antwort!

17.01.2021 12:56 • #4


lejla1


161
12
96
Zitat von Bumich:

Ja. 3 mal nacheinander. Jeweils nach ca einem Jahr Funkstille.



Naja, vielleicht gehört das zu seinen Lernaufgaben. Vielleicht meldet er sich bei dir, weil er durch dich etwas bei sich lösen muss, um in seiner Entwicklung weiter zu kommen?


das kann ich mir auch vorstellen, dann würde ich aber tatsächlich meinen, dass die beziehung nachhaltigen eindruck hinterlassen hat. oder etwa nicht?

17.01.2021 12:57 • #5


Bumich

Bumich


1256
10
1291
Zitat von lejla1:

das kann ich mir auch vorstellen, dann würde ich aber tatsächlich meinen, dass die beziehung nachhaltigen eindruck hinterlassen hat. oder etwa nicht?


Weniger die Beziehung, als der Mensch mit seinen Gefühlen dahinter. Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe. Vielleicht magst du es noch etwas konkretisieren?

17.01.2021 13:19 • #6


Femira

Femira


4086
6
5953
Ich verstehe es nicht so richtig...steht denn die Frage nach 2. Chance überhaupt im Raum? Denn ich lese das irgendwie nciht raus...kann aber an mir liegen...

Zitat von lejla1:
Wir redeten, ich war klar, er wollte ne 2. Chance und ich wollt erstmal nachdenken. Nach 10 Tagen tragen wir uns erneut und er zog sich zurück, meinte, er könne gerade keine Beziehung.


Zitat von lejla1:
Nun ist er wieder auf mich zugekommen. (...) Ich verstand nicht ganz was er will er meinte er wolle es besser abschließen. Hmm. ?

Du verstehst es meiner Meinung nach nicht, weil du die Antwort (er will nicht), nicht akzeptieren kannst.

Und du?...Du rennst ihm hinterher:

Zitat von lejla1:
Ich schrieb dann noch, dass ich mich mit ihm treffen würde

Von welchen Zeitabständen reden wir denn?

Warum nimmst du ihn nicht ernst?

Was lässt dich glauben, dass es die Möglichkeit auf ne 2. Chance überhaupt gibt?

17.01.2021 13:34 • x 3 #7


lejla1


161
12
96
Zitat von Bumich:

Weniger die Beziehung, als der Mensch mit seinen Gefühlen dahinter. Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe. Vielleicht magst du es noch etwas konkretisieren?


okay, dann habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt tatsächliche einzelheiten lieber via pn.

17.01.2021 13:35 • #8


lejla1


161
12
96
ich renne ihm in keinster weise hinterher. es war ein paar monate absolute funkstille er wollte damals ne 2. chance. jetzt fragt er nicht danach explizit, aber dennoch ist da vieles ambivalent in seinen aussagen. von abschluss wollen zu wissen wo ich mich aufhalte.. ich denke es wird auf eine klärung rauslaufen. oder auf ein wir wollen im guten bleiben. ich wundere mich ja selbst, denn erst wollte er mich in ruhe lassen und dann kommt er um die ecke.

17.01.2021 13:37 • #9


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6489
Zitat von lejla1:
Ich verstand nicht ganz was er will er meinte er wolle es besser abschließen.


Der will keine zweite Chance.

Türe aufhalten. So kommt das rüber.

Er will nur nochmal so mit Dir abschließen, dass er vor sich und vor Dir besser dasteht.

Ich würd mich mit dem nicht treffen.

Guck mal im Narzissten Thread.

Das nennt man "hoovern", was er gemacht hat.

Du springst sofort drauf an. Der klingt ungesund für Dich.

17.01.2021 13:43 • x 3 #10


lejla1


161
12
96
Zitat von Femira:
Von welchen Zeitabständen reden wir denn?

Warum nimmst du ihn nicht ernst?

Was lässt dich glauben, dass es die Möglichkeit auf ne 2. Chance überhaupt gibt?


hier nochmal, ich nehme ihn ernst und sagte auch wenn es ihm um eine absolution geht, werde ich mich nicht drauf einlassen. er kommt mit beispielen die sentimentalen wet haben.. er entschuldigt sich usw. er hat das alles schon vor einiger zeit getan, also warum jetzt nochmal? ambivalente zeichen. wäre aber auch komisch wenn er mit der tür ins haus fallen würde. ja ich rede es mir sicher auch schön. aber manchmal gehts halt auch gut aus. ich bin eher positiv dnenkend udn ja, wie sabine schon schrieb, vielelicht kann man nach einem 2. versuch oder auch einem weiteren treffen klarer sehen und besser abschließen.

17.01.2021 13:43 • #11


lejla1


161
12
96
Zitat von CaveCanem:

Der will keine zweite Chance.

Türe aufhalten. So kommt das rüber.

Er will nur nochmal so mit Dir abschließen, dass er vor sich und vor Dir besser dasteht.

Ich würd mich mit dem nicht treffen.

Guck mal im Narzissten Thread.

Das nennt man "hoovern", was er gemacht hat.


Du springst sofort drauf an. Der klingt ungesund für Dich.



ich kenne mich ein bisschen mit narzissmus aus. ja. könnte man meinen, er ist aber eher der der probleme mit seinem selbstwert hat und selbst unter sich leidet, eher depressiv ist als ego.. ich bin überzeugt, er will sich ändern. und wer etwas wirklich will kann es auch. natürlich stört mich seine spiegelei und die damit einhergehende unverbindlichkeit. aber auch da kann er nicht über seinen schatten.

17.01.2021 13:47 • #12


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6489
Zitat von lejla1:
aber manchmal gehts halt auch gut aus


Hier nicht. Er ist ganz klar.

Und Du stehst mit den Fingern in den Ohren und redest ihn Dir "niedlich". "Schüchtern".

Und die Lage hoffnungsvoll und schön.

Manche Menschen wollen eine Drehtür in unser Leben. Da gehts nie um uns. Immer um sie.

Zitat:
er ist aber eher der der probleme mit seinem selbstwert hat und selbst unter sich leidet, eher depressiv ist als ego..


Verdeckter Narzissmus. Geh mal googeln. Die giftigste Art überhaupt. Weil unglaublich schwer zu erkennen.

17.01.2021 13:50 • x 3 #13


lejla1


161
12
96
Zitat von CaveCanem:

Hier nicht. Er ist ganz klar.

Und Du stehst mit den Fingern in den Ohren und redest ihn Dir "niedlich". "Schüchtern".

Und die Lage hoffnungsvoll und schön.

Manche Menschen wollen eine Drehtür in unser Leben. Da gehts nie um uns. Immer um sie.



Verdeckter Narzissmus. Geh mal googeln. Die giftigste Art überhaupt. Weil unglaublich schwer zu erkennen.


sicher, kann das sein und ich will es auch gar nicht abtun. dennoch finde ich geht es zu weit, jemanden den man nicht kennt als narzissten zu bezeichnen. er hat probleme, keine frage. aber, ich war die, die sich konsequent verhalten hat und sich zurückzog. er wollte an sich arbeitn um nicht mehr immer dieselben muster zu leben. er will. das ist eben was ich auch sehe. wenn jemand mir also von einem abschluss erzählt, den es ja gab und einen schönen abschluss gibts wohl nie und dann davon spricht, dass man sich zufällig begegenen könnte was so unwarscheinlich ist, wie das morgen corona ausgerottet sein wird.. ja er ist sicher nicht durch mit seinen themen, vielleicht will er nur als der gute daastehen. ich weiß aber was ich während unserer zeit wahr genommen habe und da war ich eher die, die in der waagschale oben war.
wenn man erfahrungen mit narzissten gemacht hat, ist das sicher immer so,d Ar. man sehr schnell die roten flaggen wahr nimmt. auch ich hatte vor 20 jahrn einen narzissten, einen verdeckten an der backe. ich denke da ein gespür für zu haben und ja ich bin auch nicht, nicht misstrauisch. aber wenn ich ihm egal wäre, er ne neue hätte, wie es bei narzissten ja meist schnell ist, was will er dann von mir...

17.01.2021 14:06 • x 2 #14


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6489
Zitat von lejla1:
dennoch finde ich geht es zu weit, jemanden den man nicht kennt als narzissten zu bezeichnen.


Hat keiner getan.

Ich hab Dich aus eigener Erfahtung heraus GEWARNT. Ich kenne dieses Verhalten.

Ich weiß, was es macht. Und wie weh es tut, sich da derart "reinzurosaroten" , wie Du das tust.

Du hast hier gefragt nach Erfahrungen.

Lässt aber nix gelten.

Dann muss es wohl erst wirklich wehtun.

Na dann...

17.01.2021 14:16 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag