672

Trennung - diesmal möchte ich es schaffen

Moskito75


372
1
427
Ihr seid so lieb.
Vielen Dank Euch allen.

Großschnauze trifft es sehr sehr gut. Herablassend, etc.

Er wohnt bei deiner Schwester, die hat ein Haus gebaut und da hat er die Wohnung gemietet, mit ihr geht er um, als wäre sie das letzte. Auch sie schweigt er aus. Irgendwann hab ich ihn mal gefragt,ob er das gar nicht würdigt,was sie alles tut - seine Antwort war: sie muss es ja nicht machen.

Soviel dazu. Er trianguliert sie auch mit der Ex,er benutzt sie für seine fiesen Machtspiele. Er bestimmt, wo der Kindergeburtstag gefeiert wird, er bestimmt wo das Kind ihren Wohnsitz hat, er blockiert sie,so das sie Übergabe Zeiten mit der Schwester ausmachen muss und sie lässt sich vor den Karren spannen.
Er hat schon versucht die andere Tochter der Ex zu manipulieren,hat die Mutter schlecht geredet etc .

Das ist ein ganz schönes Schwein,mal ganz nüchtern betrachtet.

Eigentlich war ich 5 Nummern zu hoch für ihn, vom Intellekt etc.

Momentan bin ich meilenweit von ihm entfernt, es fühlt sich auch nicht wie 3 Tage,sondern wie eine halbe Ewigkeit weg sein an.

Ich erkenne die Situation immer mehr und mehr an und nehme es auch so an.

Ich bin froh,das ich den Schritt gegangen bin, wie wäre es erst,wenn ich ihm das noch überlassen hätte.

30.07.2020 16:48 • x 2 #46


Femira

Femira


3551
6
4966
Hey Moskito,

willkommen hier.

Ich wollte dir kurz meine Erfahrung mit toxischen Beziehungen erzählen. Vor vielen Jahren war ich knappe 3 Jahre mit einem Mann zusammen, der einfach toxisch war. Er nahm mein Geld, ich gab ihm meine Lebensfreude und Kraft.
Ich kann dir nicht mehr sagen, wie oft ich mich trennte, aber ich ging immer wieder zurück. mit Versprechungen, die nicht länger als 4 Wochen hielten.

WIe du denke ich, es gab eine Situation nach 3 Monaten, bei der ich dachte: wow. Das ist so krass. Ich sollte gehen.
Und tat es nicht.

Schwer warf ich mir vor, als ich dann tatsächlich ging, dass ich das nicht früher tat.


Auch heute noch - fast 7 Jahre nach der endgültigen Trennung - denke ich das ab und zu noch. Die Vorwürfe, die ich mir selbst mache, tun weh und bringen nichts. NICHTS! Denn ich ging nicht und der Gedanke tut mir nur weh und macht mich klein.
Und dich auch. Du gingst nicht. Das ist so!

Ich sage dir meine Wahrheiten dazu, die ich auf dem steinigen Weg fand. Vielleicht inspirieren sie dich, deine Wahrheiten zu finden:

- Meine Eltern, vor allem meine Mutter war ähnlich wie Ex. Als Kind dachte ich:
dass sie nur verstehen muss, was da WIRKLICH passiert, dann würde sie mich besser behandeln.
ich es ihr nur erklären muss, wie sehr mich ihr Verhalten verletzt. Dann hört es auf.
wenn ich nur lieber, braver, erfolgreicher...wäre, dann würde sie mich lieben und mich besser behandeln.
Mit meinem Ex führte ich also wieder so eine abhängige mich leiden lassende Beziehung. Ich habe ALLES probiert von den o.g. Punkten. Und es brachte nix. Diese Glaubenssätze wurden von der BEziehung zutage befördert und ich schrieb sie um, denn ich lernte:

- Wenn ein Mensch mich schlecht behandelt, ist er schlecht nicht ich. Oder hier in Forumssprache, die netter ist Die Taten deines Ex zeigen seinen Wert, deine Taten zeigen deinen Wert.
Ich brach also nicht nur mit Ex, sondern auch mit meiner Mutter. Seitdem hat mein Selbstwert einen riesigen Schub bekommen. Ich muss mich nicht schlecht behandeln lassen und als wäre ich wertlos. Egal von wem! Das ist eine neue Erkenntnis: Ich bin viel Wert.

- Ich stellte fest, dass ich mich auch in so eine Beziehung "verirrt" hatte, die auf Luftschlössern aufgebaut war: eine vage Zukunft, die man sich ausmalt, wei die Realität nicht ganz so hübsch ist. Ich änderte mein ganzes Leben! Ich änderte den Job (nicht PLatz, sondern Berufsfeld), baute mir neue Freundschaften auf, suchte Erlebnisse, die mir Spaß machten. Es dauerte locker ein bis zwei Jahre, aber ich habe das geschafft!

- Der kleine Prinz sagt: man liebt immer so sehr, wie man investiert. Und ich habe massiv investiert. Über meine Grenzen bin ich gegangen. Weil ich musste ja lieber, braver, blabla sein. Heute gebe ich verdammt schnell auf und das ist richtig gut. Ich sage meinem Gegenüber: du hast mich verletzt. Und wenn der andere dann nicht fragt, wie mans wieder gut machen kann und dafür arbeitet, sieht mich dieser Mensch nicht wieder. Weil der isses nicht wert. Der kann Bedürfnisse anderer nicht berücksichtigen. Das hat nichts mit mir zu tun. Meine Wahl ist, dass solche Menschen nicht in mein Leben gehören.
Was ich sagen will: Ich denke nicht, dass ich nochmal an so einen gerate.

- Ich habe in neuen Beziehungen das Vertrauen in mich, dass ich merke, wenn mein innerer Schalter runter ist, dass der unten ist. Es gibt einen Punkt, an dem meine innere Kriegerin sagt: So, jetzt haste genug gelitten! Und dann bleibt der unten.
Meiner kam echt ins Kämpfen, als ich wirklich ging. Er hörte auf zu schweigen. Und nichts was er tat, konnte mich urück holen. Nichts.

Überlege, was dir diese Beziehung gab. Welche "schwarzen Löcher" in deinem Leben sind, ändere und lebe nach dieser traurigen und anstrengenden Phase das beste Leben, das du dir vorstellen kannst!
Nutze die Wut, die hochkocht, wenn du siehst, wo es überall schief lief. Das ist pure Energie.

Was wolltest du unbedingt machen und konntest nicht, weil er dir das durchtrieben hat oder madig geredet oder dein Geld ausgegeben?

30.07.2020 17:17 • x 11 #47



Trennung - diesmal möchte ich es schaffen

x 3


Hansl

Hansl


2818
3
2283
Zitat von Femira:
Ich brach also nicht nur mit Ex, sondern auch mit meiner Mutter


Das reicht nicht.
Du musst ihr auch verzeihen.
Sonst lebt sie in Dir weiter.

30.07.2020 21:22 • x 2 #48


hojaki

hojaki


555
671
Zitat von Hansl:
Das reicht nicht.
Du musst ihr auch verzeihen.
Sonst lebt sie in Dir weiter.


Stimmt!

30.07.2020 22:13 • x 1 #49


Femira

Femira


3551
6
4966
Zitat von Hansl:
Du musst ihr auch verzeihen.
Sonst lebt sie in Dir weiter.

Da hast du Recht, Hansl. Danke

Ich sag mal so, das ist ein Prozess wie irgendwie alles. Ich hab gute und schlechte Momente, aber wie alles werden die guten mehr. Ich arbeite da aber noch dran.

30.07.2020 22:38 • x 3 #50


Moskito75


372
1
427
Hallo Femira, herzlichen Dank für deine Ansätze. Ich weiss auch,wo es bei mir herkommt und werde mich damit auseinandersetzen.

Es war immer nur so eine Ahnung, das er mich nicht wertschätzt, nicht wirklich liebt etc, habe ich aber immer schnell verworfen, durch seine gegenteiligen Worte. Worte nicht Handlungen.

Heute Morgen bin ich aufgewacht mit viel Druck auf dem Herzen und Magen. Es geht mir nicht gut,aber ich werde auch diesen Tag überstehen.

31.07.2020 05:53 • x 2 #51


Moskito75


372
1
427
"Man liebt so viel wie man investiert", sehr interessant und stimmig.

Ja, so ist das. Ich habe die ganze Zeit gedacht,das kann doch nicht alles umsonst gewesen sein.

Ich habe geredet, mich erklärt,versucht meine Gefühle klar zu machen, das er versteht was er tut - Es kam nie an. Selbst die fiesesten Aussagen wurden nicht noch mal durchdacht.

Am schlimmsten war,das er, wenn ich über meine Bedürfnisse redet etc, mir die Schweigebehandlung verpasst hat.

Jetzt will ich nicht mehr reden.

Heute ist Tag 4 und kein guter Morgen,aber heute Abend möchte ich sagen,das ich auch diesen Tag geschafft habe.

31.07.2020 06:12 • x 2 #52


KBR


11025
5
19573
Das wirst Du! Du machst das gut und das Erreichte willst Du doch nicht wieder riskieren, oder?

31.07.2020 07:26 • x 1 #53


Moskito75


372
1
427
Zitat von KBR:
Das wirst Du! Du machst das gut und das Erreichte willst Du doch nicht wieder riskieren, oder?


Nein,das werde ich nicht. Das habe ich schon oft genug und musste jedes mal wieder von vorn anfangen.

31.07.2020 07:29 • x 2 #54


Neyla

Neyla


30
1
17
Zitat von Moskito75:
"Man liebt so viel wie man investiert", sehr interessant und stimmig.

Ja, so ist das. Ich habe die ganze Zeit gedacht,das kann doch nicht alles umsonst gewesen sein.

Ich habe geredet, mich erklärt,versucht meine Gefühle klar zu machen, das er versteht was er tut - Es kam nie an. Selbst die fiesesten Aussagen wurden nicht noch mal durchdacht.

Am schlimmsten war,das er, wenn ich über meine Bedürfnisse redet etc, mir die Schweigebehandlung verpasst hat.

Jetzt will ich nicht mehr reden.

Heute ist Tag 4 und kein guter Morgen,aber heute Abend möchte ich sagen,das ich auch diesen Tag geschafft habe.


@Moskito75 Ich finde es klasse, dass Du hier auch von so vielen Situationen berichtest, ich denke das runterzuschreiben erleichtert vielleicht auch ein wenig. Ich bin noch nicht lange in diesem Forum und auch nicht so aktiv am schreiben, aber ich lese hier fast jeden Tag Beiträge durch und fühle mich durch die vielen verschiedenen Ansätze und Sichtweisen sehr gestärkt. Und Dir wird es auch so gehen, schreibe hier so oft und so viel Du willst. Gemeinsam schaffen wir alles

31.07.2020 07:42 • x 2 #55


Moskito75


372
1
427
Das Niederschreiben hilft mir sehr. Es schmerzt auch,aber das muss es auch.

@femira,du hast auch so oft Schluss gemacht? Ich hatte deshalb so oft Gewissensbisse umd Selbstzweifel und mit jedem Mal sank mein Selbstwert immer weiter

31.07.2020 08:07 • #56


Hansl

Hansl


2818
3
2283
Zitat von Moskito75:
"Man liebt so viel wie man investiert", sehr interessant und stimmig.


Stundenlange Überlegungen, seitenweise Texte... alles sinnlos und allenfalls wahnhafte Energieverschwendung.

Mit einem Satz beschreibt es die Realität.
Schweigen und Leiden, mehr bleibt einem nicht übrig.
Und der Versuch zu vergessen.

31.07.2020 08:35 • #57


Femira

Femira


3551
6
4966
Zitat von Moskito75:
@femira,du hast auch so oft Schluss gemacht? Ich hatte deshalb so oft Gewissensbisse

Ja, das haben alle, die eine toxische Beziehung durchlebt haben. Verzeih dir das.

Es werden einfach destruktive Muster, die du und ich irgendwann erlernt haben, sichtbar. Das tut weh und ist sehr anstrengend, aber wenn du die Beziehung gut aufarbeitest, hast du die Chance, dass dir das nie wieder passiert und du einige Muster hinter dir lassen kannst.

Gib nicht auf!

Zitat von Moskito75:
Selbstzweifel und mit jedem Mal sank mein Selbstwert immer weiter

Das habe ich auch gemerkt im Nachhinein. Du kannst mir glauben, das mache ich so nicht mehr. Vor allem nicht in der Frequenz. Wir haben mich ja beide irgendwann nicht mehr ernst genommen.

Du wirst noch eine Weile Bilder in deinen Gedanken sehen, bei den du dir denkst: wie konnte ich das entschuldigen? Wie konnte ich bleiben?
Nimm diese Wut auf ihn und dich, denn sie ist pure Energie und nutze sie.

31.07.2020 09:30 • x 1 #58


Moskito75


372
1
427
Ich versuche es. Es war auch niemals eine Erziehungsmaßnahme, sondern ich wollte eswirklich beenden, ich habe das Leid, die Bösartigkeit, die Schuldumkehr, das Ignorieren, ihn nicht mehr ertragen und wollte weg - bis ich den Schmerz nicht mehr ertragen habe.

Wie oft ich in den letzten Monaten Treffen abgesagt habe,weil ich schon vor den Treffen Bauchschmerzen gehabt habe und mein Puls hoch ging...

Einmal hat er mich zum Grillen eingeladen. Bei mir wurde es wegen meinem Kind später. Da kam" Erst lässt DU dich zum Grillen ein und dann sowas.

Ich war baff. Ich hab ihm dann geantwortet,das ich mich wieder auslade. Damit kam er gar nicht klar.

31.07.2020 09:44 • #59


Femira

Femira


3551
6
4966
Zitat von Moskito75:
Es war auch niemals eine Erziehungsmaßnahme, sondern ich wollte eswirklich beenden,

Es war keine bewusste Erziehungsmaßnahme. Wenn es keine war, dann diente sie deinem Selbstschutz und dafür hättest du ganz gehen müssen. Bist du aber nicht. Also war es eine gescheiterte Erziehungsmaßnahme.
Du, ist ja okay. Hab ich auch durch. Aber schau bitte genau, was da für Mechanismen in dir am Werk waren.


Zitat von Moskito75:
Ich hab ihm dann geantwortet,das ich mich wieder auslade. Damit kam er gar nicht klar.

Das ist voll eine Bestrafungsmaßnahme, die du da gefahren bist.
Weißt du, in einer toxischen Beziehung ist nicht nur EINER toxisch, sondern der andere auch. Es sind beide. Sicher wirst du mit einem anderen Partner die Chance haben, nicht toxisch zu sein, bei ihm bin ich mir nich sicher.
Aber dein Verhalten bei der Grillparty zeigt ein toxisches Verhalten, weil du gestraft hast und das war passiv aggressiv.

Aber vielleicht ist es dafür einfach zu früh.

31.07.2020 10:07 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag