29

Trennung, jetzt habe ich seine noch Frau angeschrieben

Sunny25

8
1
Hallo zusammen!

Mir geht es echt schlecht, denn ich habe einen ziemlich blöden Fehler (?) gemacht.
Ich war 7 Monate mit meinem Freund zusammen, ich bin 25, werde morgen 26, er ist 37, kleiner Altersunterschied, aber noch in Ordnung. Es war eine sehr intensive Zeit, auch wenn sie leider zu kurz war. Plötzlich machte er vor einer Woche Schluss, per WhatsApp! Er meinte, ich hätte jemand besseres verdient, er kann mich im Moment nicht glücklich machen, ich wäre nur noch enttäuscht, er hätte so viele Probleme und kann mir nicht gerecht werden. Er würde deshalb nur noch unter Druck stehen, er wäre so traurig darüber und wenn wir uns lieben, sollten wir überlegen, ob es nicht das Beste für uns ist, vorallem will er das Beste für mich. Er könnte mir meine Wünsche nicht erfüllen.
Ich versuchte ihn zu überreden, er antwortete mir immer mit ewig langen Texten, klang traurig, aber es war trotzdem leider vergebens. Ich war danach blockiert! Ich rief an, Anruf kam nicht durch, selbst normale Anrufe blockiert er, ich schrieb über Facebook, was das alles jetzt soll, warum er mich blockiert, er stellt sich tod.
In dem Moment bin ich zusammengebrochen, es kam aus heiterem Himmel!
Ich fühle mich noch immer elendig, einfach per WhatsApp abserviert, dann auch noch blockiert und das aus dem nichts. 2 Tage davor waren wir  im Kino, wir feierten seinen Geburtstag, gingen danach essen, es war so schön. Ich erinnere mich an seinen süßen Satz, als ich fragte, was er sich denn wünschen würde. Er sagte, er würde nichts materielles wollen, er würde sich nur wünschen, dass wir zusammen bleiben. Jetzt gerade könnte ich deshalb noch mehr heulen.
Jetzt kommt es, er ist noch verheiratet und da kommen wir nun zum Problem. Klingt wahrscheinlich wieder typisch, verheiratet, Altersunterschied, wie so oft.
Sie sind seit fast 2 Jahren getrennt, hatten Haus und Hund. Seine Ex ist 35 Jahre alt. Nach der Trennung lebten sie noch etwas zusammen. Der Hund ist  bei ihm, er wollte ihn damals haben, sie passt aber jetzt jeden Tag auf ihn auf,  weil er ihn natürlich nicht mit zur Arbeit nehmen kann. Sie hat somit seinen Wohnungsschlüssel, um zwischendurch gassi zu gehen. Laut ihm gibt es nur noch deshalb Kontakt zwischen den beiden und wegen gemeinsamen Verträgen?
Was mir immer komisch vorkam, aber dennoch auch irgendwie verständlich war: Er wollte nicht, dass sie von uns erfährt. Er meinte, dass sie ihn dann mit dem Hund sitzen lassen könnte, sie würde dann Stress machen, würde Mist anstellen, er will warten, bis die Scheidung  durch und alles weitere geklärt ist.
Ich stellte ihm sehr viele Fragen, manchmal war ich leider auch sehr eifersüchtig und vertraute ihm nicht ganz, daher kam es 1-2 mal zum sehr heftigen Streit. Er sagte da sehr kalt, dass wenn ich mit der Situation nicht zurecht komme, dann sollten wir getrennte Wege gehen, er könnte erst so richtig für mich da sein, wenn er all seine Altlasten los wäre. Das er schon genug Sorgen und Probleme hätte, er wüsste so schon nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Ich fragte, ob er also will, dass wir uns trennen. Er fragte mich, ob es mein Wunsch wäre, ich sagte natürlich nein und auch, dass es von seiner Seite aber gerade so rüberkommen würde. Er meinte, er gibt nichts auf, aber ich würde ständig damit anfangen und ich würde kein Ende finden, das fände er nervig, weil er schon 100 mal alles erklärte. Ich hatte natürlich Panik bekommen, er hatte irgendwo recht, ich fing tatsächlich ständig damit an, kam manchmal unglücklich rüber, wenn mal was wie geplant nicht klappte, machte ihm Vorwürfe. Ich versuchte die Situation zu retten und es gelang mir, dass alles wieder gut war, danach sprach ich ihn darauf nicht mehr an und ließ alles laufen. Das war vor ca 2 Monaten.
Ich glaube ihm irgendwo, die Angst mit dem Hund kann ich sehr nachvollziehen, er möchte ihn auf keinen Fall abgeben müssen, hängt sehr an ihm, ich passte auch schon mal für ganze 3 Tage auf ihn auf, war die ganzen 3 Tage alleine in seiner Wohnung, doch konnte ich nicht öfters, da ich genauso arbeiten musste, ich hatte zu der Zeit Urlaub. Mir war in den 3 Tagen ganz mulmig, hatte Sorge, dass seine Frau in die Wohnung schneit. Die Verträge könnten auch sein, nur was sollen es für welche sein? Er hat schon durch die Zeitung versucht jemanden zu finden, der auf seinen Hund aufpasst, diese Leute ließen ihn sitzen. Ich verstehe nur nicht, warum sie solch ein Stress veranstalten sollte. Sie zog zu ihrem neuen ins nächste Haus.
Er hat mich aber nie versteckt, wir gingen als Pärchen durch die Öffentlichkeit, ich war damals vor längerer Zeit schon bei ihm im Haus, da hatten wir aber noch keine wirkliche Beziehung, eher was lockeres. Nachbarn sahen mich, der Bruder seiner Frau hatte uns auch schon zufällig gesehen vor vielen Wochen. Seine Frau hätte uns überall begegnen können. Es ist nicht so, dass er mich komplett versteckt hat. Er meinte immer, er will es ihr einfach nicht unter die Nase reiben, kommt es von alleine raus, was irgendwann eh passieren wird, dann ist es so, aber er will es nicht extra machen oder gar sagen. Nachdem der Bruder uns sah, sagte er zu mir, dass seine Frau jetzt bestimmt sofort anrufen würde, der Bruder würde nämlich nicht die Klappe halten. So kam es tatsächlich, sie fragte angeblich im wütenden Ton, ob er denn schon eine Neue hätte. Er hat nein gesagt! Das sagte er mir per WhatsApp. Fand ich natürlich irgendwie blöd, aber waren ja seine genannten Gründe, also verdrängte ich es, außerdem wollte ich nicht wieder diskutieren.

Nun war ich so sauer und traurig, nachdem er mich so unerwartet abservierte, dass ich Kontakt zu ihr aufnahm! Per Facebook hatte ich ihr eine Nachricht gesendet, dass es um ihren Mann gehen würde, ob sie mir bitte antworten könnte, dass ich mit ihr reden muss, es wäre wichtig.
Ich kannte von Anfang an ihren Namen, ich weiß alles! Er war mit allen Infos ehrlich, da war ich mir schon sicher, dass da nichts mehr ist, sonst hätte er all das doch nicht preisgegeben. Bei Facebook sind die beiden mit dem Beziehungsstatus "Verheiratet mit. " noch vernetzt, daher fand ich sie noch leichter. In öffentlichen Beiträgen sehe ich, wie viel die beiden noch miteinander machten, vor wenigen Monaten, seltsam? Sie hat noch hunderte Fotos von ihm im Profil, er auch ein Foto mit ihr zusammen, mit Kuss, stehend Hand in Hand. Hat vielleicht keine Bedeutung mehr, vielleicht Erinnerungen, da will ich nicht voreilig denken.
Naja, sie antwortete prompt und fragte, was ich mit ihm zutun hätte, worum es gehen würde, wer ich bin.
Darauf habe ich nicht geantwortet, da mir bewusst wurde, dass ich da gerade wahrscheinlich einen Fehler begangen habe.
Ich schrieb sie an, als ich total durcheinander war, total durch den Wind, ich hatte nicht überlegt. Ich wollte in dem Moment die Wahrheiten wissen. Jetzt bekam ich gerade nochmal eine Nachricht von ihr, was ich denn jetzt wollte, dahinter mehrere Fragezeichen, auch einen Chat Anruf. Oh man, was mache ich bloß?

Nun bereue ich es. Wenn er davon erfährt und das wird er wohl vielleicht noch heute, dann wird er sehr wütend sein. Ich glaube, dass ich alles verbaut habe damit. Ich hatte gehofft, dass wir uns irgendwann vielleicht noch aussprechen, es vielleicht nochmal was wird mit uns, spätestens wenn er alles erledigt hat (Was noch sehr viele Monate wären) Das wird jetzt wohl nicht mehr so sein. Ich fühle mich so blöd!
Wenn es alles so stimmt wie er sagte, dann möchte ich nicht, dass er nun Probleme bekommt. Das würde mir leid tun.
Was mach ich nun? Wie komme ich da wieder heraus? Allgemein weiß ich nicht, was ich hier denken soll, die ganze Situation überfordert mich, ich kann keine klaren Gedanken fassen, habe starken Liebeskummer, vermisse ihn. Wie ist eure Meinung zu dieser Geschichte? Die beiden sind auf jeden Fall getrennt, das ist sicher. Aber was ist das alles? Vielleicht seht ihr das alles ein bisschen anders, ihr seht es schließlich nicht so emotional, auch seine Gründe, weshalb er wegen seiner noch Frau solche Geheimnisse macht. Ist das für euch nachvollziehbar?

08.11.2019 17:01 • #1


grimes


Er ist auf keinen Fall getrennt.
Er möchte keine Beziehung mit dir.
Hör auf über ihn nachzudenken. Dieser Mann ist echt das Letzte, mit oder und ohne Frau.
Du bist völlig naiv.
Blockier ihn und seine Frau und geh deines Weges.

08.11.2019 17:13 • x 1 #2



Trennung, jetzt habe ich seine noch Frau angeschrieben

x 3


mitsubi


Zwischen den beiden läuft noch irgendwas. Ggf hat sie noch einen absurden Besitzanspruch und reagierte deswegen gereizt. Wenn er Dich aber vor ihr verleugnet, dann bedient er ihren Anspruch auch. Vielleicht haben die aber auch noch was miteinander. Aber das ist Spekulation.
Das er Dich vor ihr verleugnete, sollte für Dich ausreichend Grund gewesen sein zu gehen.
Wenn Du nun doch mit der Ex nicht kommunizieren willst, schreib ihr das. Allerdings scheint er so oder so weg; Deine Hoffnung auf Rückkehr wird wohl unerfüllt bleiben und ich hab den Eindruck, dass es gut so für Dich ist.

08.11.2019 17:24 • x 1 #3


Frauenfarn

Frauenfarn


620
647
Oh je ... Mensch Sunny, warum konntest Du nicht die Füße stillhalten...

Er war einfach noch nicht durch mit seiner Frau (mein Vorredner übertreibt natürlich, Dein Freund ist (war...?) IN Trennung, und wollte schon eine Beziehung mit Dir, ist aber noch zu verstrickt)

Tja, was nun ...

A.) entweder versuchst Du, ihn doch irgendwie zu erreichen und ihm die Kontaktaufnahme rasch zu gestehen
B.) oder Du blockierst sie
C.) oder Du redest mit ihr (am besten Telefon)

A.) finde ich am Besten
B.) ist feige
C.) dann sag ihr offen, er hätte sich von Dir getrennt, Du bist unglücklich, und möchtest ihr nichts weiteres erzählen, es war eine Kurzschlusshandlung.

08.11.2019 17:25 • #4


mitsubi


Zitat von Frauenfarn:
mein Vorredner übertreibt natürlich,


Interessant. Meinst Du mich damit? Dann bitte VorrednerIN
Du scheinst ja die Situation bestens zu kennen, um so selbstverständlich selbige bewerten und andere Einschätzungen negieren zu können

08.11.2019 17:36 • #5


Frauenfarn

Frauenfarn


620
647
Zitat von mitsubi:

Interessant. Meinst Du mich damit? Dann bitte VorrednerIN
Du scheinst ja die Situation bestens zu kennen, um so selbstverständlich selbige bewerten und andere Einschätzungen negieren zu können


Ich meinte nicht Dich, sondern "grimes"..
Wie kannst Du einfach dazwischenspringen?

08.11.2019 17:39 • #6


mitsubi


Zitat von Frauenfarn:

Ich meinte nicht Dich, sondern "grimes"..
Wie kannst Du einfach dazwischenspringen?



Bin halt sehr sportlich

08.11.2019 17:42 • x 3 #7


_Konstantin


Hi

ich meine auch, dass der Versuch mit seiner Frau Kontakt aufzunehmen, keine gute Idee war. Wem soll der Anruf nützen und welches Ziel soll damit erreicht werden? Wenn - kann nur das Gespräch mit ihm deine Fragen und Unverständnisse klären, aber nicht sie!

Warum und woher der plötzliche Meinungsumschwung von ihm kommt, bleibt offen. Die Antworten darauf kann nur er geben - und kein anderer. Es ist müßig, über die Beweggründe zu spekulieren

Was jedoch am meisten zum Nachdenken gibt, dass er dich blockiert und sich unerreichbar macht. Was immer seine Motivlage dafür sein soll und was auch die Gründe dafür sein mögen - ein solches Verhalten kann keine Rechtfertigung haben. Es gebietet der Respekt, in Anbetracht eurer Beziehung auch in schwierigeren Situation angemessen und verantwortungsvoll miteinander umzugehen.

Auch wenn es für Dich nicht leicht ist, die Füße still zu halten, es muss sein. Diszipliniere Dich und bleibe zunächst mit deinem Kummer und Schmerz mit Dir und/oder vertraue Dich jemandem an. Das ist hart für Dich, aber es gibt keinen anderen Weg. Auch wenn Du dich gerne an seine Worte erinnerst, es bleiben nur Worte. Sein Handeln spricht eine ganz andere Sprache und entspricht nicht der Wertschätzung, die Du erwarten durftest. Du wirst ihn nicht vergessen, aber laufe ihm auch nicht hinterher. Wenn - muss er auf Dich wieder zugehen und nicht umgekehrt

Halte die Füße still - und ich würde es als bereichernde Lebenserfahrung sehen und meine Lebensplanung neu entwerfen und organisieren. Behalte die schönen Erinnerungen und das Gute, was Du aus dieser Zweisamkeit geschenkt bekommen hast.

Dir alles Gute - hab Mut und vertraue auf deine Fähigkeiten und die vor Dir liegende Zukunft.

08.11.2019 18:02 • x 1 #8


Bones


6155
11156
Mit der Kontaktaufnahme zu seiner Noch Frau hast du wahrscheinlich für Unruhe gesorgt ( wolltest du dich rächen? ) und somit wird es sich erledigt haben. Wer weiß, was zwischen ihnen vorgefallen ist. Ganz gelöst wird er noch nicht sein,sonst hätte er dich nicht verheimlicht.Der Mann hat mehrere Baustellen und vielleicht hat er sich tatsächlich überfordert gefühlt.
Alles Spekulation, ist wahrscheinlich eh besser,dass du die Tür nicht nur geschlossen sondern mit der Kontaktaufnahme noch zugenagelt hast.

08.11.2019 18:53 • #9


Sunny25


8
1
Ich glaube nicht, dass er mich nur verarscht hat. Wieso hat er sich all die Monate so viel Mühe gegeben? Sich mit mir in der Öffentlichkeit gezeigt, mit mir so viel unternommen. Er hat die ganzen Diskussionen mitgemacht, unsere beiden Streits, hätte er das alles getan, wenn es ihm nicht ernst gewesen wäre? Hätte er sich so viel erklärt, alle Infos seiner Frau herausgegeben und in Kauf genommen, dass sie uns sieht, wenn die beiden doch noch etwas miteinander haben?
Seine besten Freunde wussten von mir, sie freuten sich. Die Nachbarn kannten mich, er sagte zu ihnen, dass ich seine Freundin wäre. Er hat mich damals schon ins Haus gelassen, obwohl dort seine Frau noch öfters auftauchte.
Sie hätte es ganz einfach durch andere herausfinden können. Ich fühlte mich sicher, wäre all das nicht gewesen, dann hätte ich mich gar nicht darauf eingelassen.
Obwohl ich es nun trotzdem bereue, es war eine tolle Zeit, natürlich werde ich sie in guter Erinnerung behalten. Aber nun mache ich diesen ganzen Schmerz mit, diesen ganzen Liebeskummer. Ich habe uns so vertraut, ich habe ihm vertraut, auch wenn ich so oft Angst hatte, dass da doch noch etwas mit seiner Frau ist. Damals sagte ich immer, dass ich mich niemals auf einen verheirateten Mann einlassen werde, jetzt tat ich es und leide. Er hat wirklich viele Baustellen, ich glaube, dass er sehr überfordert war, da ist noch lange nichts in seinem Leben geregelt.
Ich mache mir Vorwürfe, da ich ihn wirklich sehr genervt hatte, ich muss wirklich anstrengend gewesen sein. Das sage ich jetzt nicht, weil ich ihn irgendwie in Schutz nehmen will, nein, ich sprach ihn wirklich so oft darauf an und machte leichten Druck.
Obwohl das auch irgendwie verständlich war, oder?
Ich bin sehr enttäuscht, ich fühle mich wie weggeworfen, aus seinem Leben geschmissen, seine Blockierung hätte nicht sein müssen, mit dieser fühlt sich alles so endgültig an. Sie lässt mich zweifeln, zweifeln an allem.
Ich weiß nicht, was ich mit seiner Frau nun machen soll. Sie zu blockieren wäre wirklich kindisch. Ihr sagen, dass ich mit ihm zusammen war, die Beziehung aber nun vorbei ist und ich einfach nur durcheinander war... das kann ich doch auch nicht bringen. Dann weiss sie es ja.
Ich könnte ihm über Facebook bescheid geben und es beichten, dort bin ich (noch) nicht blockiert. Ich habe aber Angst vor seiner Reaktion. Ein paar Rache Gedanken waren mit im Spiel, ja. Aber am meisten ging es mir um die Wahrheit, ich dachte mir, dass sie mir vielleicht alles erzählt, vielleicht war und ist auch alles ganz anders. Ich wollte vergleichen. Vielleicht ist es auch längst zu spät und er weiss Bescheid. Ich hatte überlegen sollen, abwarten sollen, etwas später hätte ich das nicht mehr getan. Aber wer kann denn doch klar denken, wenn man gerade verlassen wurde

08.11.2019 19:03 • #10


Frauenfarn

Frauenfarn


620
647


Ich lese bei Dir, dass Du Dir nichts vorgemacht hast, und er Dich nicht verarscht hat.
Ja, es war verständlich, dass Du Druck gemacht hattest. Ja, es ist verständlich, dass er überfordert war.
Du siehst das schon alles recht gesund! Weder idealisierst Du ihn, noch verteufelst Du ihn.
Und einen schlechten Selbstwert scheinst Du auch nicht zu haben. Und wegen der Trennung wirst Du auch nicht sowas entwickeln.

Zitat:
Ich weiß nicht, was ich mit seiner Frau nun machen soll. Sie zu blockieren wäre wirklich kindisch. Ihr sagen, dass ich mit ihm zusammen war, die Beziehung aber nun vorbei ist und ich einfach nur durcheinander war... das kann ich doch auch nicht bringen. Dann weiss sie es ja.
Ich könnte ihm über Facebook bescheid geben und es beichten, dort bin ich (noch) nicht blockiert. Ich habe aber Angst vor seiner Reaktion. Vielleicht ist es auch längst zu spät und er weiss Bescheid. Ich hatte überlegen sollen, abwarten sollen, etwas später hätte ich das nicht mehr getan. Aber wer kann denn doch klar denken, wenn man gerade verlassen wurde


Mach Dir nicht zuviel Vorwürf, Deine "Tat" ist nachvollziehbar.
Es bleibt Dir nichts, als ihm zu schreiben - genau so, wie Du es hier oben formuliert hast - dass Du es etwas später nicht getan hättest.
Und so, dass er merkt, dass es eine quasi liebende Warnung von Dir ist - was die Reaktion seiner Frau angeht.

Mach es rasch.

Und noch eins:
Beim richtigen Mann kann man nichts verkehrt machen.
Es ist immerhin möglich, dass er Dein Verhalten verzeiht (wenn auch nicht sofort) und es sogar später anrührend findet.

08.11.2019 19:17 • #11


Tobi3000


Meddl Loide!

Lustig, dass ein Rollstuhlfahrer gleich mit zwei was am laufen hat.

08.11.2019 19:36 • #12


Angi2


4211
6
3735
Zitat von grimes:
Blockier ihn und seine Frau und geh deines Weges.


Das wäre auch mein Rat an dich. Blockier ihn überall und auch seine Frau.
Er will dich nicht mehr, akzeptiere das.

Du musst mit deinem Kummer ohnehin alleine fertig werden, geh ihm aus dem Weg, entwöhn dich, desto leichter wird die Trennung.

08.11.2019 19:53 • #13


6rama9

6rama9


6324
4
10694
Zitat von Tobi3000:
Meddl Loide!

Lustig, dass ein Rollstuhlfahrer gleich mit zwei was am laufen hat.

falscher Thread?

08.11.2019 19:55 • #14


Gemini

Gemini


758
3
936
Also so wie das klingt und nach meiner Erfahrung, ist er sicher noch nicht wirklich von seiner Frau getrennt. Auch wenn er dich nicht richtig versteckt gehalten hat, so hat er seine Frau doch irgendwie davon überzeugt, dass er keine Neue hat. Und warum tut er das, wenn er vorher so "lässig" behauptet hat, dass es eh irgendwann eh raus kommt? Da stimmt irgendetwas ganz gewaltig nicht.
Und in einer Konstellation wo du geheim gehalten werden musst, hast du eigentlich garkeinen Platz.

Das klingt eher, als hätten die Beiden eine Beziehungspause oder ähnliches. Vielleicht waren sie getrennt, sind auseinander gezogen und jertzt noch irgendwie zusammen...
Ehrlich gesagt hätte ich der Frau geantwortet. Schon aus Neugier um zu wissen, was da wirklich läuft. Und wenn es nichts schlimmes ist, dann gibt es für ihn ja auch keinen Grund sauer zu sein.

Ich habe schon einige Männer kennengelernt, die alle so getan haben, als seien sie Single oder von ihren Frauen getrennt, aber noch im gleichen Haus.... Da muss man echt vorsichtig sein.

08.11.2019 20:54 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag