37

Trennung nach 22 Jahren

zire

zire


31
1
9
Nein, alles paare.

Sie hatte halt nie was "eigenes" in dem Sinne, im Gegensatz zu mir. Da könne sie auch mal mitreden.

21.04.2022 14:15 • #31


Charla

Charla


1808
2
4318
Zitat von zire:
Da kam gleich wieder siehst du, schon wieder Missverständnis

Naja, wenn wunderts ? Wenn man sich nicht klar ausdrückt und sich weigert den Mund aufzumachen, kann es schon zu Missverständnissen kommen weil der andere in der Luft hängt und nicht weiss, was abgeht.

21.04.2022 14:28 • x 1 #32



Trennung nach 22 Jahren

x 3


zire

zire


31
1
9
@Charla
Ich habe es ihr auch immer gesagt, ich kann nicht in ihren Kopf gucken…
Das ist glaube ich Teil ihres Gefühls, wir passen plötzlich nicht mehr zusammen, ihr "Bauchgefühl" . Kein blindes Verständnis.

21.04.2022 14:55 • x 1 #33


CaliZero

CaliZero


360
2
800
Zitat von Milly882:
Ich schreibe nicht abwertend über Kinder, sondern schrieb über die Tatsache, dass sich die Beziehung mit Kindern ändert.


Ja, Kinder verändern eine Beziehung.
Du schriebst allerdings, dass diese eine Beziehung killen. Und das ist an Ursachenzuschreibung nicht nur zu pauschalisiert (bei vielen Paaren bereichern Kinder die Beziehung), sondern auch am falschen Ende gedacht. Denn es liegt in der Verantwortung der Eltern, wie und ob sie auf ihre Paarebene achten.

21.04.2022 16:09 • x 1 #34


zire

zire


31
1
9
sie meldet sich auch von sich aus noch. jetzt habe ich mich ermahnt mal nicht zu schreiben, dann kommt von ihr was...

21.04.2022 17:39 • x 1 #35


Warsdas

Warsdas


43
2
57
Zitat von zire:
sie meldet sich auch von sich aus noch. jetzt habe ich mich ermahnt mal nicht zu schreiben, dann kommt von ihr was...

Das finde ich genau den richtigen Weg! Du hast dich schon genug bemüht.

21.04.2022 18:10 • #36


Charla

Charla


1808
2
4318
Zitat von zire:
jetzt habe ich mich ermahnt mal nicht zu schreiben, dann kommt von ihr was...

Worum geht es denn wenn sie schreibt ?
Um euer Kind ?
Was sollte sie dir sonst schreiben ?
Welchen Sinn ergibt es wenn sie dir schreibt ?

21.04.2022 18:22 • #37


zire

zire


31
1
9
sie fragt wie es mir geht, bzw wie meine Nächte sind (konnte anfangs gar nicht schlafen, Panikattacken, Herzrasen etc, dann gehts um Kind, organisatorisches (Übergabe, Gegenstände, die ganzen alten Kindersachen, die noch bei mir in der Wohnung sind etc) und naja es noch nicht alles geklärt und entflochten, es sind immer noch Sachen von Ihr im Garten, Keller, Garage, Treppenhaus etc.

21.04.2022 18:35 • #38


Charla

Charla


1808
2
4318
Ja, der Stress sorgt für überschiessende, körperliche Reaktionen.

Ich frage weil ich glaube, dass du durch den ständigen Kontakt keinen Abstand bekommst und deshalb immer wieder Rückschritte machst.
Fakt ist ja leider, dass sie mit eurer Beziehung abgeschlossen hat und so erweckt sie nur Hoffnungen in dir und macht damit das loslassen schwerer, oder siehst du das für dich anders ?

21.04.2022 18:41 • x 1 #39


zire

zire


31
1
9
@Charla
nein du hast recht, mein Kopf weiss das auch... Das Herz.. ;(
Ist sehr schwer, als wir uns Ostern gesehen haben, hat sie ja auch noch Nähe zugelassen (Umarmen, Wange streicheln, Kuss auf die Stirn), dann kommt danach, war schön dich zu sehen dann weiß mein Kopf ganz genau, was folgt ;((
Sie war / ist meine große Liebe, ich weiß, sie hat mich unfair behandelt, nicht gut, aber ich sehe auch die andere Seite, die immer noch Hilfe anbietet, der ich zu 100% vertraue, etc...

Mit der Beziehung habe ich auch abgeschlossen, so wäre es auch nicht weitergegangen. Aber das Gefühl wird noch lange bleiben, weil ich sehr stark für sie empfunden habe/empfinde.

21.04.2022 18:44 • x 1 #40


Charla

Charla


1808
2
4318
Zitat von zire:
das Gefühl wird noch lange bleiben, weil ich sehr stark für sie empfunden habe/empfinde.

Ja, das kennen wir wohl alle, es braucht Zeit die Gefühle zu verändern, so dass eine freundliche, friedliche Beziehung entstehen kann, irgendwann kannst du diesen Punkt erreichen aber jetzt ist es wahrscheinlich noch zu früh weil es dich noch schmerzt und aufwühlen kann.
Die Seite von ihr, die zu eurem Bruch geführt hat, gehört auch mit zu ihr wie auch die guten Erfahrungen, es fällt schwer beide Seiten als eins zu akzeptieren, wir sind alle Engel und Teufel zugleich und können uns nur bemühen unsere Engelseiten zu verstärken, sodass nur noch kleine Teufelchen zurückbleiben.

21.04.2022 19:00 • x 1 #41


zire

zire


31
1
9
@Charla
freundlich und friedlich ist ja im Moment auch. Nur ist sie halt raus und ich noch nicht.
Ja, das ist mir bewußt Am meisten stört mich glaube ich, das sie alles mit einem Bauchgefühl rechtfertigt, was nicht nähe reflektiert werden braucht, weil es eben so ist, wie es ist. Aber auch in der Intuition werden ja Sachen verarbeitet. Sie kann auch getäuscht werden, wenn man von falschen, verzerrten Vorrausetzungen ausgeht. Ich sehe die Gründe im Verlust der Bindung durch mangelnder Raum, Zeit und Pflege der Paarbeziehung. Und vor allem druch Rückzug, statt Offenheit, Zugewandtheit , mangelnder Kommunikation, Bereitschaft dazu, auch mal Reibungspunkte zu haben, seine Bedürfnisse zu äußern etc. Aber Sie sieht das anders, bzw legt sich das glaube ich vor sich selber so zu recht. Das hätte vermutlich auch alles nichts geholfen. Das nehme ich ihr nicht ab und das glaube ich auch für mich nicht. 100% Garantien gibt es im Leben nicht. Aber die Wahrscheinlichkeit wäre hoch gewesen, meiner Meinung nach. Es stimmten ja auch viele Dinge, das hat sie ja auch selber gesagt. Sie definiert sich halt nur noch über unseren Sohn, ich hatte da keinen Platz mehr drin, in dem Gefüge, lief nur noch nebenher. Ich muss das jetzt ja am End eso hinnehmen und akzeptieren, ändenr kann ich es nicht mehr.

22.04.2022 10:47 • x 1 #42


Charla

Charla


1808
2
4318
Zitat von zire:
freundlich und friedlich ist ja im Moment auch

@zire
so habe ich das, was zwischen euch jetzt stattfindet auch verstanden.
Ich meine mit freundlich und friedlich DICH, du leidest ja noch unter Trauer und Schmerz, beides muss sich ändern, damit du wirklich frei davon werden kannst.
Dafür brauchst du noch Zeit.
Zitat von zire:
Ich sehe die Gründe im Verlust der Bindung durch mangelnder Raum, Zeit und Pflege der Paarbeziehung. Und vor allem druch Rückzug, statt Offenheit, Zugewandtheit , mangelnder Kommunikation, Bereitschaft dazu, auch mal Reibungspunkte zu haben,

genauso sehe ich es auch - alles gehört dazu wenn eine Beziehung am laufen gehalten werden soll. Gewitter reinigen die Luft ! Man muss auch mal Dampf ablassen können und dieser muss vom Partner aushaltbar sein, dieser versteht darauf meist einen Angriff auf seine Person, dabei ist es ja überwiegend nur ein Verhalten von diesem, welches nicht akzeptiert werden kann. Damit das geklärt werden kann und nicht zwischen den Partnern steht gibt es ja die möglichst respektvolle Kommunikation.
Versäumnisse können nicht mehr nachgeholt werden weil eure Ehe deshalb untergegangen ist,
für sie wird es wahrscheinlich auch in einer anderen Beziehung so weitergehen und dir gibt diese Erkenntnis den Hinweis, dass du bei einer neuen Beziehung besser darauf achten musst, dass miteinander kommuniziert wird wenn es Unstimmigkeiten gibt, damit diese rechtzeitig von euch bereinigt werden können - schonungslos offen !

22.04.2022 12:46 • x 1 #43


zire

zire


31
1
9
@Charla
ja, da gebe ich dir Recht. Es hat vorher alles geklappt, weil nie wirklich Herausforderungen und Probleme da waren. Im kleinen ja, aber das ließ sich vor der Geburt alles irgendwie klären. Erst nach der Geburt war es die erste, wirkliche Herausforderung. Sie schiebt das auch immer so hinterher jetzt, ja, ich weiß, ich hätte mehr reden müssen, aber das hätte vermutlich eh nichts geändert etc. Sie glaubt das wirklich, gehe ich von aus, weil das ihre Version ist, die sie sich konstruiert/zurecht gelegt hat, um es vor sich zu rechtfertigen, auch das die Familie dadurch kaputt gegangen ist, was nicht das beste für unseren Sohn ist, was sie ja immer wollte.

Ich hatte interessehalber das Buch So bin ich eben von Stefanie Stahl gekauft, wo Persönlichkeitstypen beschrieben werden. Da stand fast eine eins zu eins Beschreibung von ihrem Typ (Harmonieminister). #Dort steht drin, was bei uns passiert ist, bzw Probleme/Gefahren bei ihrem Persönlichkeitstyp: Konfliktscheu, Mauern hochziehen statt zu sprechen, Partner rennt gegen eine Wand. Gefahr das Gefühle erkalten können, wenn sie nicht rechtzeitig den Mund aufmachen, statt zu verhandeln und diskutieren und das Partner sonst keine faire Chance hat, angemessen zu reagieren, weil ja niemand Gedanken lesen kann.
Das war erschreckend und erkenntnisreich zu gleich.

22.04.2022 15:34 • x 2 #44


Charla

Charla


1808
2
4318
Zitat von zire:
Dort steht drin, was bei uns passiert ist, bzw Probleme/Gefahren bei ihrem Persönlichkeitstyp: Konfliktscheu, Mauern hochziehen statt zu sprechen, Partner rennt gegen eine Wand. Gefahr das Gefühle erkalten können, wenn sie nicht rechtzeitig den Mund aufmachen, statt zu verhandeln und diskutieren und das Partner sonst keine faire Chance hat, angemessen zu reagieren, weil ja niemand Gedanken lesen kann.

Statt ihre Vorwüfe anzunehmen, kannst du ihr ja diesen Buchauszug senden und ihr mitteilen, dass du ihr Verhalten darin wiedererkennst und das es ihre Anteile an eurem Untergang waren.

22.04.2022 20:15 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag