2595

Trennung nach 45 Jahren

P
@Gab
und Zimmer abschließen, aber Du bist ja auch bald da raus.

19.09.2023 14:25 • x 3 #196


tina1955
Zitat von Gab:
Das mit dem Handy ist mir auch durch den Kopf gegangen. Besser immer bei mir zu lassen. Muss ich mir angewöhnen.

Meine Freundin hat ihr Handy damals sogar mit ins Bad genommen und in der Nacht ihr Zimmer von innen abgeschlossen. Ihr Nochmann hat damals sogar in der Nacht versucht, an ihre Handtasche und an ihr Notizbuch zu gelangen. Seit dem hatte sie sich eingeschlossen.

19.09.2023 14:31 • x 2 #197


A


Trennung nach 45 Jahren

x 3


B
Zitat von Gab:
Das mit dem Handy ist mir auch durch den Kopf gegangen. Besser immer bei mir zu lassen. Muss ich mir angewöhnen.

Fingerabdruck oder Kennwort sperre ins Handy.

19.09.2023 16:15 • x 3 #198


Charla
@Gab
Zitat von tina1955:
Falls er noch mal in Deinem Zimmer schnüffelt, pass auf Dein Handy auf.

Ich möchte zu @tina1955 Zitat noch den Hinweis zufügen, dass es für normale Zimmertüren auch einen Schlüssellochsperrer zum einstecken gibt, kostet ca. 15,00 Euro, ein normales Zimmertürschloss würde er einfacher aufkriegen und kann darin rumschnüffeln und du würdest es nicht mal bemerken.
Bei ihm kannst du mit allem rechnen, handle zu deiner Sicherheit vorausschauend.

19.09.2023 17:14 • x 3 #199


tina1955
@Charla , ich weiß nicht, ob es das damals schon gegeben hat ?

Aber jetzt und in so einem Fall würde ich mit allem Möglichen rechnen, was der Mann tun könnte, nur um an Informationen zu kommen.

Das beste wäre wahrscheinlich, wenn er aus seinem Liebesurlaub zurück ist, guten Tag und guten Weg zu wünschen. Gute Miene zum bösen Spiel und nicht mehr auf Diskussionen einlassen und die Situation verlassen, d.h. in mein Zimmer gehen um weiteren Antworten und Diskussionen aus dem Wege zu gehen.

Es sind ja noch ein paar Tage bis zur Schlüsselübergabe, die hoffentlich schnell vergehen.

19.09.2023 17:22 • x 2 #200


P
Zitat von tina1955:
Es sind ja noch ein paar Tage bis zur Schlüsselübergabe, die hoffentlich schnell vergehen.


Genau, Gottseidank!

Und bis dahin, Füße still halten und im neuen Zuhause kannst Du dann erst einmal tief durchatmen und Dir alles so herrichten, wie Du es willst @Gab

19.09.2023 17:28 • x 3 #201


Charla
@tina1955
Zitat von tina1955:
, ich weiß nicht, ob es das damals schon gegeben hat ?

eine meiner ersten Wohnungen in einem Altbau hatte ein einfaches Türschloss, welches ich zusätzlich mit einem Steckschloss sicherte, so fühlte ich mich besser, ist jetzt ca. 40 Jahre her.

Ja, ich würde ausser einem kurzen, neutralen Gruß auch keinerlei Kommunikation möglich machen,
denn im Guten und Fairen etwas mit ihm zu klären ist ja nicht möglich.

19.09.2023 17:31 • x 3 #202


G
Ich Frage meinen Sohn, ob er mir sagt, wenn sein Vater auf dem Nachhauseweg ist. So kann ich mich besser vorbereiten. Einfach wird das nicht werden, wenn er wieder im Haus ist

19.09.2023 18:08 • x 5 #203


D
Zitat von Gab:
Ich Frage meinen Sohn, ob er mir sagt, wenn sein Vater auf dem Nachhauseweg ist. So kann ich mich besser vorbereiten. Einfach wird das nicht werden, wenn er wieder im Haus ist

Allein das Wissen, das ihm seine ganze sch. demnächst voll um die Ohren fliegt würde mich befriedigen....

19.09.2023 18:11 • x 5 #204


P
Zitat von Gab:
Einfach wird das nicht werden, wenn er wieder im Haus ist


nee, sicher nicht, aber ne gute Woche noch einen Bogen um ihn machen und seine ggf. Versuche, Informationen herauszubekommen hoffentlich schnell bemerken. Nicht einlullen lassen ... und dann in die Zukunft starten!

Wie geht es Dir denn jetzt? Eher erleichtert, wütend, traurig?

19.09.2023 18:18 • x 3 #205


G
Nach dem Anwaltstermin war ich erleichtert. Mittlerweile ist mein Krampf im Magen wieder da. Das wird in meiner Wohnung bestimmt besser. Enttäuscht bin ich von meiner Schwester. Die ist nicht für mich da. Kommt mir genervt vor. Schade. Ohne dieses Forum wäre ich durchgedreht

19.09.2023 18:29 • x 3 #206


Ampelmännchen
Das mit deiner Schwester tut mir leid. Ist vielleicht auch ein wenig viel für sie, nachdem was ihr mit eurem Vater durchgemacht habt.

19.09.2023 18:34 • x 2 #207


P
Zitat von Gab:
Mittlerweile ist mein Krampf im Magen wieder da.

Ja, Versuche vielleicht trotzdem was zu essen und keine Panik zu schieben. Denke es ist eine ganz gute Idee, den Sohn zu fragen, wann er wieder aufschlägt, so kannst Du gewappnet sein.

Die paar Tage, warum nicht ne Tasche packen und ... keine Ahnung, Wellness Woche, Nettes Appartement am Meer, einfach mal raus aus dem Sumpf. Oder arbeitest Du, das hab ich nicht mehr genau auf dem Schirm?

Zitat von Gab:
Das wird in meiner Wohnung bestimmt besser.

Versprochen. Auch da werden vielleicht Tiefs kommen, ist ja doch ne Umstellung, aber wenigstens hast Du dann Deine Ruhe.
Zitat von Gab:
Schwester. Die ist nicht für mich da

das ist schade, hattet ihr sonst ein enges Verhältnis?

19.09.2023 18:39 • x 2 #208


Charla
@Gab

Zitat von Gab:
Einfach wird das nicht werden, wenn er wieder im Haus ist

Eine Möglichkeit wäre : Deine Zimmertür abzuschliessen und die paar Tage bis zum Auszug zu deinem Sohn ziehen, da hast du Ruhe, bist NM aus dem Blick - und Kotxfeld.

Deine Schwester ist von all dem vielleicht auch angeschlagen und braucht erstmal Ruhe ?

19.09.2023 18:44 • x 1 #209


G
Das Verhältnis zu meiner Schwester ist super. Vielleicht überfordere ich sie. Sie ist Berufstätigkeit, ich nicht. Urlaub geht nicht. Termine wegen der Wohnung meines Vaters. Es wird schon gehen.

19.09.2023 18:52 • x 3 #210


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag