1189

Trennung nach 7 Jahren

W
Zitat von Klio:
Ich kam mir wie ein Monster vor.


Ohne das blütenbestäuben zu wollen: Aber da hast Du ja fast noch Glück gehabt, dass Du Dir nur selber als Monster vorgekommen bist. Mich hat eine Ex mal selber tatsächlich so bezeichnet: Du bist ja ein Monster!
Nun mag ich ja alles Mögliche sein - aber Monster ...? Das erschien mir dann doch etwas gar zu dick aufgetragen.
Zuerst auf den Thron des Halbgottes gesetzt, dann in den Monsterschlund geworfen. Aber gut - das ist eben die Praxis der wahren Liebe.


Zitat von Klio:
wäre ich nur so und so gewesen, dies und das. Dann wäre das nicht passiert.
Dann würde der Ex Partner wenigstens nicht so schlimm über einen denken.


Glaubst oder glaubtest Du das wirklich?
Da geht es um ganz andere Dinge, und was alles so schlimm war, nicht gepasst hat, ein Bohrwurm in Auge, Herz, Bauch oder sonstwo usw.; alles, was so vorgebracht wird gegen den Angeklagten - das sind ja nichts anderes als Rationalisierungen, die so ungefähr den eigenen Schwarzflecken entsprechen, die dem anderen dann halt auf sein buntes Fell draufgepappt werden, bis er unter Umständen schwarz wie ein Monster ist.
Jedenfalls: Wie immer Du gewesen oder nicht gewesen wärst: Ich möchte wetten, und sei es um eine Spinatsuppe: es wäre nicht anders gekommen. Nur die Befleckungen hätten vielleicht andere Namen gehabt. Aber das spielt dann ja auch keine Rolle.
Manche verwechseln Liebe einfach mit dem Erwerb eines Spielzeugs. Das scheint mir weit eher die Ursache für die sich anhäufenden Unzumutbarkeiten zu sein, die letztlich als Trennungsgrundetiketten dienen, als ein tatsächlich gar so monsterhaftes, unerträgliches Wesen. Denn ein solches wäre ihnen, hoffentlich, ja schon sehr frühzeitig aufgefallen bzw. sie hätten sich davon erst gar nicht angezogen gefühlt.

03.04.2024 02:32 • x 1 #1111


W
Zitat von Joeyjo:
@Nebelgeist Schon. Ja. Sie wird es aber nicht mehr tun. Warum sollte man den auch, nachdem alles organisatorisch nun geklärt ist, die Last am Bein ...

Hä, sie hat sich die letzten zwei Male immer wegen banalen Sachen kontaktiert?

03.04.2024 05:41 • x 2 #1112


A


Trennung nach 7 Jahren

x 3


Z
Zitat von Joeyjo:
Jetzt ist WhatsApp schon mal so eingestellt das sie weder mein Bild noch mein Profiltext sieht.


Guten Morgen, lieber @Joeyjo

Ich habe eher den Eindruck, dass Du Dir auch damit eine Reaktion erhoffst.

Deine Aussage, Du möchtest ihr nicht diese Macht geben wenn Du sie blockierst, erscheint mir eher als ein vorgeschobener Grund, es nicht zu tun.

Ich meine das nicht böse, aber ich kenne diese ganzen Gedankengänge.

Daher bitte, für Dich und Dein Wohlergehen,

BLOCKIERE SIE ENDLICH!

03.04.2024 06:16 • #1113


Joeyjo
@WoKa
Jetzt gibt's aber nichts mehr.

@LeiderEinRetter
Ich kann sie nach sieben gemeinsamen Jahren nicht einfach blocken.
Das geht nicht.

Sie hat mir doch nichts schlimmes oder böses getan.
Ich wüsste nicht mal was ich ihr antworten sollte wenn sie mich auf der Straße fragt warum ich sie geblockt habe.

03.04.2024 07:58 • #1114


W
Zitat von Joeyjo:
Jetzt gibt's aber nichts mehr.

Hast du die letzten Male auch gesagt.


Zitat von Joeyjo:
Ich kann sie nach sieben gemeinsamen Jahren nicht einfach blocken.
Das geht nicht.

Warum nicht? Es ist zu deinem eigenen Schutz!


Zitat von Joeyjo:
Sie hat mir doch nichts schlimmes oder böses getan.

Allein, dass sie dich immer wieder runterzieht durch banale Nachrichten finde ich schlimm genug.

03.04.2024 08:01 • #1115


Joeyjo
Zitat von WoKa:
Warum nicht? Es ist zu deinem eigenen Schutz!

Weil das eben nicht geht... Sie hat mir doch nichts Schlimmes getan.
Vielleicht kommt sie irgendwann ja wieder an.


Zitat von WoKa:
Allein, dass sie dich immer wieder runterzieht durch banale Nachrichten finde ich schlimm genug.

Das ist aber doch meine Schuld das ich mich so herunterziehen lasse

03.04.2024 08:03 • #1116


Z
Zitat von Joeyjo:
Ich kann sie nach sieben gemeinsamen Jahren nicht einfach blocken.
Das geht nicht.

Doch, das geht! Ist eine Frage des Willens.

Zitat von Joeyjo:
Sie hat mir doch nichts schlimmes oder böses getan.

Sicher? @Scheol 's Liste ist lang.

Zitat von Joeyjo:
Ich wüsste nicht mal was ich ihr antworten sollte wenn sie mich auf der Straße fragt warum ich sie geblockt habe.

Gar nichts!
Selbstschutz, bedarf aber keiner Rechtfertigung, da ihr getrennt seid.

03.04.2024 08:03 • #1117


Joeyjo
Zitat von LeiderEinRetter:
Doch, das geht! Ist eine Frage des Willens.

Ich kann sie aber (noch) nicht loslassen.
Dafür sind noch zu viele Gefühle da.

Ich kann diesen Menschen nicht loslassen bzw. blockieren.

03.04.2024 08:08 • #1118


K
Zitat von Joeyjo:
Ich kann diesen Menschen nicht loslassen bzw. blockieren.

Falsch.

Du WILLST nicht.

03.04.2024 08:09 • #1119


Joeyjo
@Kettenkarussell
Ja, stimmt. Ich will sie nicht loslassen.

03.04.2024 08:10 • #1120


Markus1977
Zitat von Joeyjo:
@Kettenkarussell Ja, stimmt. Ich will sie nicht loslassen.

Dann musst Du Dir im klaren sein, das Dein Prozess und Zustand anhalten wird

03.04.2024 08:16 • x 1 #1121


Joeyjo
Zitat von LeiderEinRetter:
Sicher? 's Liste ist lang.

Schon... für mich ist sie aber der unschuldig Engel der so lange unter mir gelitten hat.
Mir tut das auch irgendwo leid. Wirklich. Sie hat sich 7 Jahre lang in einer sch. Beziehung aufgeopfert und gekämpft und dann ohne Ertrag.

Ich war sicherlich auch nicht einfach.
Hatte meine emotionalen, instabilen Momente, wo ich bspw. bei einem Job wechsel gehadert habe. Habe an mir gezweifelt. Hatte Angst. Panikattacken.

Hatte evtl Verdacht auf Schilddrüsen Krebs und mir ging es in der Zeit echt schlecht. Das hat sie alles mitgemacht. Wurde auch teilweise depressiv. Das hat sie alles ausgehalten. War sicherlich alles nicht leicht für sie. Daher ja, ich kann sie verstehen, dass sie nicht mehr überleben will.

Hatte plötzlich Magenprobleme. Monatelang.
Mir ging es total schlecht. Weil ich Angst vor Darmkrebs hatte.
Niemand konnte etwas finden. Ich hatte wirklich Angst.
Am Ende war es dann eine Intoleranz die wieder weg ist.
Das hat sie alles durchgestanden.

Ich sage ja, sie hat einen richtigen Mann verdient. Nicht mich.

Zitat von Markus1977:
Dann musst Du Dir im klaren sein, das Dein Prozess und Zustand anhalten wird

Ich weiß, es wird aber nichts mehr von ihr kommen.

03.04.2024 08:26 • #1122


W
Zitat von Joeyjo:
Weil das eben nicht geht... Sie hat mir doch nichts Schlimmes getan. Vielleicht kommt sie irgendwann ja wieder an. Das ist aber doch meine Schuld ...

WTF, entschuldige die harten Worte: du WILLST einfach nicht heilen und loslassen.
Kann das langsam nicht mehr nachvollziehen. Ihr seid getrennt und es ist mehr als genug schlechtes passiert. Also kannst du sie auch zu deinem eigenen Schutz blockieren.

03.04.2024 08:26 • x 2 #1123


Odette
@Joeyjo

Okay, hier mal eine Idee:

Du musst sie ja in deinem Kopf nicht los lassen. Geh auch mal weg von loslassen zu freilassen.

Diese Frau hat die Beziehung beendet. Möchte nicht mit dir zusammen sein. Möchte dich nicht. Also lasse sie frei. Und dann wirst du mit der Zeit auch freier. Kannst du dir immer wieder vor Augen halten, wie sie sich verhalten hat in der Beziehung? @LeiderEinRetter Hat es gut wieder hervor geholt und @Scheol hat es vor ein paar Seiten zusammengefasst. Da ist eine ganze Menge, was gegen die Beziehung spricht, bzw wo man deutlich sieht, dass du sie idealisierst.

Du kannst sie auch aus der Ferne lieben, ohne in ständiger Hoffnung zu sein. Das geht. Und ist langfristig gesünder.

03.04.2024 08:26 • x 2 #1124


Joeyjo
@Odette
Und wie soll ich sie freilassen?
Ich kann sie nicht freilassen.
Ich hänge noch zu sehr an ihr.

03.04.2024 08:28 • #1125


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag