206

Trennung/ Scheidung von heute auf morgen nach 12 Jahren

Ryouku

27
1
59
Hallo liebes Forum,

Ich, M28 Jahre alt muss mir das einfach von der Seele schreiben.

Ich habe meine Frau sehr früh kennengelernt ( ich 16, sie 15 ) und alles mit Ihr erlebt, gemeistert und gegenseitig die Entwicklung des Partners verfolgt.

Seit 4 Jahren sind wir nun verheiratet und hatten in unseren 12 Jahren nie ernsthafte Probleme, da wir immer über alles reden konnten und geredet haben.

Auch das S. Leben war immer sehr aktiv, auch hier gab es nie eine Flaute. Natürlich waren die Zeiten nicht immer rosig, dass ist klar.

Seit Januar habe ich einen neuen Job der mich sehr fordert, was dazu führte dass ich für sie das 1. Mal nicht soviel Zeit hatte.

Dann ist es passiert, vor einer Woche brach meine ganze Welt zusammen. Wir hatten einen Streit weil Sie nach dem Fitness nicht nach Hause gekommen ist ( es war bereits 23:30 Uhr und ich wusste nicht was los ist ) und wurde aufgrund meiner Sorgen auch aufbrausend.

Darauf meinte Sie, dass sie heute nicht nach Hause kommt und bei ihrer Freundin schläft und ich mich nicht melden darf. Am nächsten Tag kommt Sie und sagt sie schläft für mehrere Tage dort ich brauche nichts sagen dass ist endschieden und ich darf mich ebenfalls nicht melden, sie müsse nachdenken.

Letzen Dienstag haben wir uns in unserer Bar getroffen wo wir das 1. Mal essen waren, haben 1 Stunde ganz normal geredet. Dann sagte sie: 'Darling, ich will die Scheidung kannst jetzt gehen. Achja ich brauche einen Schlafplatz ich bin bei der Freundin rausgeflogen.'
Das ganze komplett emotionslos.

Sie trinkt auch plötzlich jede Menge Alk. und bleibt nächtelang auf.

Am nächsten Tag im Gespräch meinte Sie, wir können alles freundschaftlich machen, ich könnte im 2. OG wohnen Sie im 1. OG, Sie weiß ja nicht was in ein paar Wochen/ Monaten etc sei wir sind ja nicht geschieden.

Ich kann dort nicht bleiben aktuell, habe gestern ein paar Sachen geholt und wohne nun 450km entfernt bei Verwandtschaft. Gestern sagte Sie mir sie hat direkt mit einem anderen geschlafen, sie muss mal wieder wissen wie andere sind und ob sie zurück will, momentan nicht.
Sie brauche das jetzt so.

Ich konnte dann nicht mehr kühl bleiben und wurde emotional und durfte dann noch den Satz schlucken: Solltest du Vorhaben dir jetzt was anzutun, dann Pinkel ich auf dein Grab.

Vor 14 Tagen versucht ein Baby zu machen und unseren Hochzeitstag gefeiert und jetzt das. Ich erkenne meine Frau nicht, sie wirkt wie auf Dro., wie eine fremde Person.

Ich weiß nicht damit umzugehen, ich sehe immer die liebevolle, nette charmante Frau, der ich doch das Leben nicht schwer machen kann ( vieles aus unserem Besitz kam von mir, da ich ihre 5 jährige Ausbildungszeit finanziert hatte ).

Anderseits egal wie stark ein plötzliches Freiheitsbedürfnis ist, so sind das meiner Meinung nach tatsächlich die fiesesten Varianten die man jemanden antun kann.

Ich bin nervlich ein Wrack, habe einen sehr guten Job der auf dem Spiel steht und kann nicht in Ihrer Nähe wohnen bleiben. Wie sind eure Meinungen dazu?

Das kam alles so plötzlich, ich habe auch Suizidgedanken weil ich das ganze nicht begreifen kann. Zur Zeit habe ich Gott sei Dank die Familie um mich.

Gruß
Ryou

15.09.2020 09:14 • x 1 #1


unbel Leberwurs.


8765
1
8724
Vorher hat sie nie erwähnt, dass sie nicht zufrieden ist?

Arbeitest Du im Homeoffice?
Arbeitet sie nicht, wenn sie die Nächte durchmacht?

15.09.2020 09:30 • x 1 #2



Trennung/ Scheidung von heute auf morgen nach 12 Jahren

x 3


FrauDrachin


216
1
300
Krasse Geschichte. Lass dich einfach mal drücken.

15.09.2020 09:31 • x 1 #3


Ryouku


27
1
59
Ich arbeite von 8 bis 17 Uhr im Außendienst und sie in früh/ Spätschichten.

Nein nichts angedeutet, nicht beschwert auch nicht heimlich länger weg. Normal Sorgen um mich gemacht tagtäglich etc

Die Beziehung lief gerade deshalb so gut, weil wir regelmäßig über alles gesprochen haben wenn etwas stört.

Das Thermometer zum Messen zwecks Temperatur ( für ein Baby ) lag sogar noch im Bett.

Das ganze kam sofort nachdem Sie nach der Übernachtung bei Ihrer Besten Freundin wider zurück kam.

Sie verhält sich komplett wie eine andere Person, gegenüber der Familie ist sie genauso eigenartig.

15.09.2020 09:36 • #4


Toretto


374
1
519
Das ist eine sehr krasse Situation und ein ungewöhnlich schnelles und hartes Ende einer mehrjährigen Beziehung und Ehe.

Tipps habe ich leider keine, die die glückliche Zeit mit ihr zurückbringen. Ihr seid früh zusammengekommen. Oft endet es so, dass einer der Partner irgendwann ausbricht um zu schauen, was es sonst noch zu entdecken gibt. Du glaubst nicht wirklich, dass sie nach dem Fitnessstudio bei ihrer Freundin geschlafen hat, oder?

Das einzige was ich dir raten kann: Versuch gar nicht erst sie zu verstehen. Stell keine Fragen, denn die Antworten - wenn überhaupt welche kommen - werfen nur neue Fragen auf. Und es wird ohnehin mehr gelogen als Wahrheit gesprochen. Einzig ihre Taten zählen. Nicht ihre Worte. Und die sind leider mehr als eindeutig. Häufig wird irgendwann vom Trennenden Schuldumkehr betrieben; lass dich darauf nicht ein.

In größeren Städten gibt es Beratungsstellen für Lebenskrisen. Häufig von den christlichen Kirchen. Du könntest dort direkt vorstellig werden oder über den sozialpsychiatrischen Dienst in deiner Stadt versuchen einen Termin zu bekommen. Solltest du dort von Suizidgedanken berichten kann es allerdings passieren, dass man dir einen stationären Aufenthalt in einer psychiatrischen Einrichtung empfiehlt. Sofern du ernsthaft solche Gedanken haben solltest, ist dies auch richtig.
Wenn du aber Hilfe zum Bewältigen dieser Situation suchst, achte auf deine Wortwahl bei den Hilfestellen. Die Mitarbeiter müssen solche Äußerungen sehr ernst nehmen.
Für ein Gespräch steht dir auch jederzeit die Telefonseelsorge unter 08001110111 zur Verfügung.

15.09.2020 09:53 • x 8 #5


windwill


67
1
87
Zitat von Ryouku:
Ich konnte dann nicht mehr kühl bleiben und wurde emotional und durfte dann noch den Satz schlucken: Solltest du Vorhaben dir jetzt was anzutun, dann Pinkel ich auf dein Grab.


WAS?
Die hat ja wohl den Knall nicht gehört.

Und ansonsten.. Ein klassischer Fall von Ausbruch. Wie schon gesagt wurde: Leider kannst Du nichts machen momentan. Versuche nicht mit ihr zu reden oder sie zu verstehen.

Versuche auf Dich zu schauen. Jemand der auf Dein Grab pinkeln würde darf niemals der Auslöser sein, dass es Dir so schlecht geht. Das geht ja mal gar nicht. Triff Freunde, geh spazieren, schreibe Tagebuch und schreibe hier.

Zu Ihr rate ich Dir einen kompletten Kontaktabbruch einzuleiten.

15.09.2020 11:08 • x 6 #6


Angi2


3665
6
3231
Zitat von Ryouku:
Ich erkenne meine Frau nicht, sie wirkt wie auf Dro., wie eine fremde Person.

Entweder ist sie auf Dro.....oder irgendjemand hat sie hypnotisiert.

15.09.2020 11:15 • x 3 #7


SlevinS

SlevinS


2775
2
5543
Das ist echt ne harte Nummer, fühl dich hier willkommen und lass hier alles raus.

Wie ist eure Wohnsituation? Wem gehört das Haus/die Wohnung?

Dir wurde der Boden unter den Füssen weggezogen und du befindest dich im freien Fall.
Ganz schlimme Situation.

Deine Frau fährt momentan einen Film, einen ganz schrägen und du wirst sie sehr wahrscheinlich nicht erreichen.

Es ist aber jetzt ganz wichtig, auf einige Dinge zu achten, auch wenn sie Unlogisch erscheinen.
Renn deiner Frau nicht nach, nicht betteln und versuche nicht mit Gesprächen sie von etwas zu überzeugen.

Auch wenn es dir sehr schwer fällt, du musst deiner Frau nun genau so schonungslos die Konsequenzen für ihr Verhalten aufzeigen und nicht hoffen, dass sie es sich noch anders überlegt und wieder zurück kommt.

15.09.2020 11:32 • x 5 #8


Ryouku


27
1
59
Danke für die vielen Antworten!

Ja, dass ich jetzt konsequent sein muss wird mir nach und nach klar... Ein Teil von mir will immer noch helfen, weil er seine Frau sieht. Der andere Teil ist so verletzt, dass es für Ihn kein Zurück gibt.

Besonders wegen der Tatsache, dass es einen Tag dauert bis Sie mit jemanden ins Bett steigt.

80% des Besitzes kam von mir vor der Ehe, der Großteil in der Ehe wurde von mir finanziert, da meine Frau erst seit ca. einem Jahr ebenfalls Vollzeit Geld verdient.

Unabhängig davon was der Auslöser ist, könnte ich tatsächlich mit so einer eiskalten, schonungslosen vorgehensweise nicht leben.

Ich hoffe mittlerweile nur, dass sie nicht schwanger ist, da wir wie gesagt vor nichtmal vor 2 Wochen Hochzeitstag hatten und versucht haben Kinder zu kriegen.

Wir haben 2 Mietwohnungen im 1. OG Und 2. OG in einem Haus, wo wir oben Kinozimmer und Büro habe.

Sie meinte ganz normal, wir können ja in den beiden Wohnungen bleiben, solange sich beide an die Abmachungen halten, direkt nach Ihrer 'ob du tot bist is mir egal'
Aktion.

Kontaktabbruch ist schwer wegen der gemeinsamen Verpflichtungen, Verträge etc die geändert werden müssen. Sonst wäre das längst passiert.

Auch sind meine Sache alle noch dort, da ich vor Schock und Ekel wie gesagt direkt mit Anziehsachen 450km zu Familie gefahren bin.

Arbeit ist informiert, ich habe momentan Urlaub. Ich weiß nicht ob ich versetzt werden kann und ich glaube mit ihr in einem Haus oder in der Nähe könnte ich es nicht aushalten zu leben.

15.09.2020 11:49 • x 3 #9


SlevinS

SlevinS


2775
2
5543
Zitat von Ryouku:
Kontaktabbruch ist schwer wegen der gemeinsamen Verpflichtungen, Verträge etc die geändert werden müssen. Sonst wäre das längst passiert.


Den Kontaktabbruch kannst du soweit ausdehnen, dass du nur noch über Organisatorisches redest.

Zitat von Ryouku:
ich könnte im 2. OG wohnen Sie im 1. OG, Sie weiß ja nicht was in ein paar Wochen/ Monaten etc sei wir sind ja nicht geschieden.


Und da würde ich mal mit einer Konsequenz ansetzen. Hast du zugestimmt oder hast du ihr mitgeteilt, das DU aber die Scheidung möchtest, weil ihr Verhalten unter alle S* ist?

15.09.2020 12:20 • x 3 #10


Ryouku


27
1
59
Ich habe tatsächlich in meiner Überforderung dem Trennungsjahr zugestimmt, bzw kann ich eine Trennung eh nicht ablehnen.

Habe aber auch gesagt, sowas geht für mich nicht ein zurück ist unmöglich. Die Scheidung steht sollte sie das durchziehen ausser Frage. Dass war bevor ich von ihr erfahren habe, dass sie direkt mit ONS loslegt.

Eine Sache hatte ich vergessen. Als ich auf den ONS antwortete, ich hätte ein Date gehabt reagierte Sie abwesend und geschockt für 30Sek und meinte nur aggressiv zu mir, sie hätte nicht gedacht ich könnte sowas. Psychoterror feinster Sorte.

Natürlich passt es mir nicht, dass meine Frau in der Wohnung mit einem Inventar von 10000Euro+ bleibt, zu Fuß zur Arbeit kann und ich muss nur zusehen, dass ist klar.

Was mir Sorgen bereitet ist, dass ich durch meine Arbeit ständig an Ihrer Arbeitsstelle vorbeifahren würde, Ihr also ständig Gedanklich und auch so über den Weg laufe.

Auch ist meine gesamte Verwandtschaft nicht in der Nähe fals es mir dort schlecht geht...

Wirklich zum kotzen, zumal ich vor kurzem erst befördert wurde und einen absolut sicheren gut bezahlten Job habe wofür ich hart arbeiten musste..

15.09.2020 12:30 • x 2 #11


GehenBleiben


98
1
59
Klingt nach Gehirnwäsche oder sie hat tatsächlich was in Richtung Dro. probiert, denn so krass ändert sich eine Person normalerweise nicht.

15.09.2020 12:41 • x 5 #12


SlevinS

SlevinS


2775
2
5543
Zitat von Ryouku:
Als ich auf den ONS antwortete, ich hätte ein Date gehabt reagierte Sie abwesend und geschockt für 30Sek und meinte nur aggressiv zu mir, sie hätte nicht gedacht ich könnte sowas


Und solche Momente gab es vorher in der ganzen Beziehung nie? Wart ihr in der Beziehung auf Augenhöhe oder hast du oft versucht alles Recht zu machen?
Laut deinen Schilderungen macht sie den Eindruck, als wäre sie sich absolut sicher, dass du sie nach ihrem wilden Treiben ohne zögern zurück nimmst.

15.09.2020 12:49 • x 2 #13


Ryouku


27
1
59
Ja es war eine Beziehung auf Augenhöhe, da bis auf die Sache in jungen Jahren ( das heimliche Schreiben, das Telefonieren ) nichts vorgefallen ist, was den Grund für Konsequenzen gegeben hätte.

Ihre Ansichten waren wie meine, Treu bleiben, Vertrauen etc.

Wir haben uns geeinigt es so zu führen, dass wir immer reden. Bisher musste noch nie einer von uns ' von zuhause mal raus, weil er den anderen nicht sehen kann'.

Ich weiß nicht, ob Sie denkt ich würde dass so hinnehmen aufgrund meiner Gutmütigkeit ( wie gesagt meine Frau arbeitet erst 1 Jahr Vollzeit, davor ist Ihre Ausbildung gescheitert. Diese war auch sehr teuer , auch andere Stellen wurden nix, ich stand dort immer hinter Ihr, half Ihr durch schwere Zeiten, habe zurückgesteckt).

Oder sie sich neben mir minderwertig fühlt, da bei Ihr der Erfolg beruflich einfach ausblieb, während ich Karriere gemacht habe.

Aber auch das rechtfertigt nicht so ein Verhalten, Umgang oder die Art und Weise.

Dem Menschen, dem ich 12 Jahre meiner Zeit gegeben habe, könnte ich sowas nicht in die Augen sagen ohne jede Regung.

Ich weiß generell nicht, was sie sich denkt aktuell, versuche aber auch garnicht mehr nach einem Warum zu suchen.

15.09.2020 13:35 • x 2 #14


GehenBleiben


98
1
59
Zitat von Ryouku:
und bleibt nächtelang auf.


Genau das klingt nach Dro.

15.09.2020 16:19 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag