187

Trennung verarbeiten und akzeptieren?

M
Ich habe mich vor drei Wochen, nach 1,5 Jahren, von meiner Freundin getrennt. Einen Beitrag habe ich dazu geschrieben.

Letzte Nacht hatte ich wieder einen stundenlangen Film von unserer Beziehung im Kopf. Eigentlich jeden Tag.
Es gibt gute Gründe für eine Trennung, aber auch Zweifel, ob die Trennung richtig war. Verdammt! Was denn nun?

Ich bin viel unterwegs, viel in der Natur. Unterhalte mich mit guten Bekannten, Familie und Freunden dazu gehe wieder ins Fitnessstudio. Nebenher versuche ich noch mit meiner Weiterbildung weiter zu kommen.
Meine Ex geistert in meinem Kopf herum. Das letzte Telefonat war friedlich, wenn auch widersprüchlich in manch ihren Aussagen, denke ich, herausgehört zu haben, dass sie auch an der Trennung zweifelt, aber auch selbst versucht die Trennung zu akzeptieren (vielleicht auch nicht?) Ich habe ihre Gedanken , in manchen Themen ohnehin nie verstanden.

Seit diesem Telefonat, vor einer Woche, komme ich mir so vor, als würde ich auf meine Ex warten. Das Gefühl. wie vor dem ersten Date. Das Gefühl, als würde sie sich noch melden und sagen es wird später. Reines Wunschdenken?
Mir hat es zeitweise an der Ernsthaftigkeit von ihrer Seite gefehlt, was unsere Beziehung anging.

Warum? Wieso fühle ich mich seit der Trennung, an machen Tagen wie frisch verliebt und an andern Tagen, das Gefühl eine Last los geworden zu sein?

Kennt hier jemand das Gefühl oder macht das Ähnliche durch?

17.06.2023 07:31 • #1


Teardrop_ine
Hallo Markus,
ich hatte dir ganz am Anfang schon mal in einem anderen treat geschrieben…
da warst du allerdings ihr gegenüber doch hauptsächlich negativ bzw. auf Selbstschutz Modus eingestellt.

Ein Telefonat wühlt logischerweise auf…auch die Stimme, die Tonation, es bringt so viel von der Beziehung wieder hoch.
Und wenn das Telefonat dann okay war und nicht wie die letzten Monate schwierig, nährt es die Hoffnung.

Ich bin oft kurz davor meinen Ex anzurufen…wir sind seit 6 Wochen getrennt und ich habe mich aus Vernunft getrennt.
Seit dem warte ich (auch nach einem 7 Seiten Brief meinerseits) auf ein Zeichen für ein Gespräch, das allerdings nicht kommt.
Er ghostet mich regelrecht obwohl auch wir zusammenziehen, Kinder etc. wollten.

Ich glaube in den ersten Monaten nach einer Trennung sind solche gemischten Gefühle normal.
Mal ist man froh, dass man nicht mehr streiten muss; mal ist man am Boden zerstört und will einfach nur, dass der andere wieder da ist…dann wieder rum redet man sich ein, dass es besser so ist. Nur um 20 min später irgendeine irre Hoffnung im Kopf zu haben, dass sich doch noch alles finden wird.
Herz und Kopf versuchen auf ihre Art die Trennung zu verarbeiten…das ist nicht immer logisch.

17.06.2023 10:57 • x 6 #2


A


Trennung verarbeiten und akzeptieren?

x 3


M
Zitat von Teardrop_ine:
Hallo Markus, ich hatte dir ganz am Anfang schon mal in einem anderen treat geschrieben… da warst du allerdings ihr gegenüber doch hauptsächlich negativ bzw. auf Selbstschutz Modus eingestellt. Ein Telefonat wühlt logischerweise auf…auch die Stimme, die Tonation, es bringt so viel von der Beziehung wieder hoch. ...

Hallo Teardrop,
wie du schon geschrieben hast, war ich vor 3 Wochen noch voller Enttäuschung.
Mit der Zeit wurde es ruhiger und ich reflektierte die Zeit mit ihr.
Ich habe mit Sicherheit auch Zeichen von ihrer Seite nicht erkannt, was allerdings nicht alles entschuldigt, was ihre Aussagen mir gegenüber angeht. Eine Beziehung sollte in beide Richtungen laufen.
Ich bin gefühlt im Warte Modus dennoch geht die Reise weiter. Der Wunsch einer persönlichen Aussprache unter vier Augen. Vielleicht ein Neustart. Aktuell noch zu früh. Von hauptsächlich negativ, sind meine Gedanken weiter in die Richtung positiv gerückt.

17.06.2023 11:21 • #3


M
Heute vor 3 Wochen war die Trennung. Zwischendurch geschrieben und vor 6 Tagen das letzte Telefonat.
Gestern war ich mit einem guten Freund unterwegs um einen Boxkampf (EM-Titel) anzusehen.
Nicht mein Ding, dennoch interessant, so etwas Live zu sehen.

Ich habe die Pärchen in der VIP-Lounge beobachtet. Nice to Have, wenn man fast das 10 Fache an Eintritt zahlt.
Und ich musste dabei an meine Ex denken. Sie ist finanziell gut aufgestellt (Trennungsgeld vom Ex) . Verdient allerdings durchschnittlich.

Da gab es schon in der Vergangenheit Unterhaltungen, in der sie Zweifel an unsere Beziehung äusserte.
Sie kann sich Reisen leisten, für die ich vielleicht etwas sparen muß. Damit meine ich die fernen Länder.

Worauf ich hinaus will. Sie kann sich spontan etwas leisten (Damit meine ich im oberen Preissegment) und sie hätte ein Problem damit, das ich das nicht könnte. Sie könnte..lebt dennoch sparsam, was ich toll finde. Abgesehen bei Kleidung und Schuhe...da ist sie in ihrem Element


Sie braucht finanzielle Sicherheit, auch beim Partner, in Ordnung und das verstehe ich. Ich will auch nicht, dass sie mir mein Leben finanziert.
In einer Zeit, wo man froh sein kann, überhaupt noch Rücklagen im 5-stelligen Bereich zu bilden. Da ist der Punkt,
es geht hier um einen Lebensstandard, oberhalb vom Durchschnitt.


Missgunst, in materiellen Dingen. Auch das ist mir bei ihr aufgefallen. Mir persönlich ist es egal, ob jemand Produkte von bekannten und exklusiven Hersteller als sein eigen nennt oder in einem teuren Haus lebt und ein großes Auto fährt.

Sie ist bestimmend und eine Beziehung sollte eher nach ihrer Vorstellung laufen. Das habe ich gemerkt. Was mein eigentlicher Trennungsgrund war.

Die Ironie an der Sache ist: All das hat sie über ihren Ex-Mann erzählt, weshalb sie sich von ihm getrennt hat und genau das hat sie dann bei mir ausgelebt.

Sie will, so wie ich das sehe, ihr Leben, welches sie vor meiner Zeit hatte weiterleben. Einen hohen Lebensstandard. Mit einem Mann, der nach ihren Vorstellung zu Leben hat....

Ich habe sie als eine natürliche und auch durchschnittliche Frau kennengelernt. Ich wusste von ihrem finanziellen Background gar nichts.

Sie hat erst über die Monate, beginnend mit der Zeit nach der Pandemie, gezeigt, welches Leben sie führen möchte und wie sie eigentlich tickt.
Was, während der Pandemie nicht möglich war. Teure Reisen, zweimal im Jahr Urlaub, Wellness etc. OK! Darf sie, nur werde ich mich nicht unter Druck setzen lassen und dabei auf meine eigenen Bedürfnisse verzichten...denn da habe ich andere Vorstellungen, als sie.


Einer ihrer letzten Sätze. Sie will mich nicht verändern...Sie hat es versucht und ist daran gescheitert.
Und sie war nicht mehr die Frau, die ich 10/2021 kennengelernt habe.

18.06.2023 09:42 • x 2 #4


M
Zustand heute:

Heute Vormittag, über 25KM mit dem MTB unterwegs gewesen.
Ironie dabei, ich mach genau das für mich, was sie mir immer versucht hat Vorzuschlagen und ich ihr immer sagte, dass meine sportlichen Interessen, ausser Wandern und Bergtouren, wohnortabhängig sind.
Was im Winter ( Zustand der Trails) und an den schöneren Wochenenden, aus zeitlichen Gründen, wenn ich mit ihr zusammen war, nicht möglich war.

Eine Wochenendbeziehung zu führen, bei denen die Interessen im sportlichen Teil z.T. weit auseinander gehen, sind eine kleine Herausforderung. Entweder nehme ich mir die Zeit für meine Freundin oder ich gehe meinen Interessen nach.

18.06.2023 13:23 • #5


tlell
Ich kann dir aus Erfahrung sagen, das es besser ist man trennt sich, wenn solche Sachen nicht stimmen. Am Anfang kennt man den anderen noch nicht richtig vergiss das nicht. Du siehst nur bestimmte Seiten eines Menschen und eines Lebens. Corona hat alle eingeschränkt. Ich kenne keinen der da normal gelebt hat. Man hat auch immer die rosarote Brille auf. Es wird immer gesagt die Liebe überwindet alles. Stimmt einfach nicht. Manche Gräben sind so tief die bleiben auch für immer. Wenn man da nicht megatolerant ist, fliegt es einem um die Ohren. Es ist immer wichtig bei sich zu bleiben. Du musst das alles mittragen können. Von daher alles richtig gemacht. Es wird noch eine Weile weh tun, aber es wird alles wieder gut! Du findest den richtigen Deckel.

19.06.2023 01:28 • x 1 #6


M
Wie geht es mir heute? Ich bin enttäuscht von mir selber, dass ich viele Warnhinweise ignoriert habe.

Anstandshalber habe ich, über ihrer Mutter, meiner Ex alles Gute zum Geburtstag gewünscht.
Sie ist grundsätzlich ein lieber Mensch und eine tolle Frau, aber irgendetwas ist in ihrer Ex-Ehe gewaltig schief gelaufen.

Unsere Beziehung lief nicht so, wie sie sich es wünschte...kann ich verstehen, dass sie nichts mehr von mir hören will....weil ich ihr die Grenzen aufgezeigt habe.

Ich bin auch nicht ihr Diener. Eine Beziehung auf Augenhöhe hätte mir gereicht. Aber Nein...sie muss ja alles besser wissen und mir das Leben erklären. Wie alt bin ich? 12?
Hat sie ihre Erfahrungen, die sie ihrem Ex-Mann machte auf mich projiziert? Sie wurde, laut dem, was ich hörte, manipuliert und hat dann versucht das bei mir anzuwenden. Keine Ahnung.
Ich rege mich im Moment viel mehr über mich selber auf. Es gab so viele red flags in den vergangenen Monaten. Aber Nein, ich habe Verständnis für die schlechte Zeit, die sie mit ihrem Ex-Mann hatte.
War ich der Replacement-Lover, bis sie mich nicht mehr brauchte oder war es Liebe für sie?
Wieso interessiert mich das noch....?

19.06.2023 19:01 • x 2 #7


M
Heute morgen habe ich ihren Bruder angeschrieben. Ich wollte wissen, warum seine Schwester so ein Problem hatte, dass ich eine Weiterbildung mache und nicht, wie sie es wollte? schon vor einem halben Jahr auf eine neue Stelle beworben habe...Jeder aus meinem Umfeld hat sich für mich gefreut, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe. 1Jahr Transfer mit Entwicklungsmöglichkeiten. Nur sie nicht.

Wollte sie so schnell wie möglich meinen Gehaltszettel vom neuen AG sehen, damit sie darauf hin entscheidet, ob sie mit mir zusammen bleiben will? Das wäre schon heftig.
Oder hatte sie Angst, dass ich nicht in ihrer Nähe arbeite und ich nicht bei ihr einziehe?
Mit Liebe hat ihr Verhalten in den letzen 2,5 Monaten nichts mehr zu tun.
Anstatt hinter meiner Entscheidung zu stehen, mich etwas zu unterstützen, hat sie gefühlt das Gegenteil gemacht.
Kommt nicht zu mir, da der Balkon zu klein wäre, oder ich keine Chiasamen für ihr Frühstück bei mir habe (Hatte ich angeboten, zu kaufen) Plötzlich bin ich anhänglich und introvertiert. Was stimmt mit der Frau nicht?

Das ominöse Foto von ihrem Professor, was sie mir vor Wochen zugeschickt hat...Ich hatte seit meiner Jugend Fünf ernsthafte Beziehungen, aber keine war so widersprüchlich wie diese, abgesehen von einer Frau, die narzisstische Züge aufgewiesen hat.

20.06.2023 09:10 • #8


P
Markus, diese Frau solltest du mühelos vergessen, wer sich offensichtlich mehr für das Gehalt, insgesamt für finanzielle Mittel des Partners interessiert, der liebt diesen Menschen nicht um seiner selbst willen, sondern nur um das eigene Ego zu bedienen.
Du solltest aufhören ihre Familienmitglieder zu kontaktieren, damit signalisierst du Bedürftigkeit, hak sie ab, du hast etwas gelernt, nimm es mit auf deinem zukünftigen Weg.

20.06.2023 09:34 • x 2 #9


M
Zitat von Pauline82:
Markus, diese Frau solltest du mühelos vergessen, wer sich offensichtlich mehr für das Gehalt, insgesamt für finanzielle Mittel des Partners interessiert, der liebt diesen Menschen nicht um seiner selbst willen, sondern nur um das eigene Ego zu bedienen. Du solltest aufhören ihre Familienmitglieder zu ...

Grundsätzlich hast du recht, ich verstehe mich mit ihm gut, da er und ich ähnliche Interessen haben. Allerdings wünsche ich mir eine Antwort. Niemand hat es verdient, am Ende einer Beziehung voller Fragezeichen dazustehen.

Ich werde ihr auch nicht hinterher rennen, dafür hat sie sich zu wenig um die Beziehung bemüht. Nein! Nicht so, wie es in den letzen 3 Monaten lief. Sie nannte sich selbstironisch Luxusweib Sollte eigentlich alles sagen.
In Zukunft werde mich auf eine Frau konzentrieren, die Matsch liebt und verrückt genug ist, mit mir neue Bergtouren zu laufen.

20.06.2023 10:12 • #10


M
Zitat von Pauline82:
Markus, diese Frau solltest du mühelos vergessen, wer sich offensichtlich mehr für das Gehalt, insgesamt für finanzielle Mittel des Partners interessiert, der liebt diesen Menschen nicht um seiner selbst willen, sondern nur um das eigene Ego zu bedienen. Du solltest aufhören ihre Familienmitglieder zu ...

Das mit dem Ego könnte tatsächlich passen. Ihr Ex war im Vertrieb tätig. Sie hatte auch die Idee, dass ich mich bei bekannten und großen Unternehmen bewerbe, wo man fast nur mit Vitamin B reinkommt.

Schön, dass ich aktuell in dieser Situation bin. So hat sie nach und nach ihre Maske fallen lassen.
Wäre es anders verlaufen, hätte ich noch nicht einmal gemerkt, dass sie so auf Status steht.
Man merkt es ihr nach aussen hin gar nicht an.

20.06.2023 10:32 • #11


M
Was mir auch einfällt und es werden täglich mehr Punkte, die mich bestärken, dass meine Trennung von ihr richtig war.

Nerven aus Stahl reichen bei ihr nicht. In manchen Situation braucht man Nerven aus Stahlbeton.
Sie hat es in 1,5 Jahren immer wieder geschafft, mich in machen Situation und vor anderen Menschen bloßzustellen.
Ob es ihr bewusst war, kann ich nicht beantworten.

20.06.2023 13:23 • #12


M
Zitat von Markus7506:
Heute morgen habe ich ihren Bruder angeschrieben. Ich wollte wissen, warum seine Schwester so ein Problem hatte, dass ich eine Weiterbildung mache und nicht, wie sie es wollte? schon vor einem halben Jahr auf eine neue Stelle beworben habe...Jeder aus meinem Umfeld hat sich für mich gefreut, dass ich ...

Jetzt habe ich tatsächlich eine Antwort bekommen, weshalb meine Ex ein Problem mit meiner Weiterbildung hat.
Ich habe vorher mit ihrem Bruder telefoniert, nach dem ich ihn heute morgen gefragt hatte.
Diese Aussagen kamen tatsächlich von ihm und hat bei meiner Ex eine Unsicherheit ausgelöst, ich würde genau das Gleiche machen, wie andere EX-Transfermitarbeiter, die nur auf der faulen Haut liegen und sich nicht um eine Stelle bewerben. Na toll, wieder mal vom Hörensagen, irgendwelcher Leute, die keinen Bock auf Arbeit haben....und ich wundere mich noch, wie meine Ex auf solche Ideen kommt....
Wieso lässt sich diese Frau so verunsichern?
Im Urlaub war sie immer so unbeschwert und kaum Zuhause gingen diese unnötigen Diskussionen los.
Nein! Das ist ihr Leben....nicht meins. ich kann nicht ihr Retter sein, wenn sie sich so manipulieren lässt

20.06.2023 21:38 • #13


Teardrop_ine
Sei mir nicht böse, aber das ist sehr Strange den Bruder deswegen zu fragen und letztlich ist es auch stille Post. Die einzige, die dir echte Antworten geben kann, ist deine Ex.

20.06.2023 21:41 • x 1 #14


M
Zitat von Teardrop_ine:
Sei mir nicht böse, aber das ist sehr Strange den Bruder deswegen zu fragen und letztlich ist es auch stille Post. Die einzige, die dir echte Antworten geben kann, ist deine Ex.

Zugegeben, es ist Strange, da gebe ich dir Recht. Er kennt sie am Besten und ich verstehe mich auch gut mit ihm. Aber ich kenne sie auch und mich hat es gewundert, wie sie auf solche Aussagen gekommen ist, denn ihre Aussage war dem, was er mir heute erzählte fast schon wortgenau.
Würde ich ihren Bruder nicht kennen, wäre ich nie auf solch eine Idee gekommen.

Ich werde dennoch keine Rückholaktion starten, da gab es noch andere Themen, die mit zur Trennung führten.

20.06.2023 22:13 • #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag