131

Trennung von einem Suizidgefährdeten

Geheimnis


475
835
Ich denke Mal dass dieser Mann sich zu 100% als Samenspender zur Verfügung stellen würde. Mehr als das kannst du aus diesem Typen nicht mehr raus holen.

Außer natürlich Chaos, Lügen über Lügen, Stress, Arbeitslosigkeit, eine Heerschar von Exen, die er sicher alle wahnsinnig gemacht hat mit seinem verrückten Verhalten. Bin mir auch ziemlich sicher, dass der nicht nur ein Mal in der Psychiatrie war. Dafür ist der einfach zu schräg um nur ein Mal dort gewesen zu sein. Ich denke du wirst noch viele viele viele Überraschungen mit dem erleben, von denen du noch gar nichts weißt. Ich tippe auch auf eine Persönlichkeitsstörung, sonst könnte er nicht so viele Leute um den Finger wickeln. Gut möglich dass er auch berentet ist.

Deswegen ist mein einziger Rat, wenn du ein Kind möchtest, wird dieser Kerl sich ganz sicher zur Verfügung stellen. Den interessiert es sicher nicht ein siebtes Kind auf die Welt zu setzen. So wenig Verantwortungsgefühl hat er sicher um einfach aus dem nächsten Impuls einfach die nächste irrationale Handlung auszuführen.

03.08.2022 23:57 • x 1 #16


OxfordGirl

OxfordGirl


1420
2309
Zitat von Rob8:
zweite Chancen

Die hat sie ihm bereits gegeben, steht im Eingangstext.
Zitat von Rob8:
Entweder er lässt sich helfen

Sie wollte ihm helfen, sogar weit über ein gesundes Maß hinaus, auch das hat sie ausführlich beschrieben.

Zitat von DarthMelanous:
Ich war erschüttert über den Suizidversuch und wollte alles tun, um ihn weiter zu stabilisieren.


Gab es diesen wirklich? Oder war das eine bewusst eingesetzte Information, um dich bei Schwierigkeiten bzw. Rauskommen seiner Lügen bei der Stange zu halten? Als Begründung seineToxische Exzu nennen, könnte man ebenfalls als Hinweis an dich interpretieren, gefälligst so nett zu ihm zu sein, dass er das wegen dir nicht wiederholen muss.
Ich bin mir bewusst, daß dies ein sehr heikles Thema ist. Aber das darf für dich kein Grund sein, an einem Mann festzuhalten und sich möglicherweise verantwortlich oder schuldig zu fühlen. Das ist schlimmster emotionaler Missbrauch, den er hier angewendet hat.

04.08.2022 07:57 • x 6 #17



Trennung von einem Suizidgefährdeten

x 3


Bahia84


1401
1661
Zitat von OxfordGirl:
Gab es diesen wirklich?

Genau DAS habe ich mich nach dem Lesen des EP auch gefragt...
Der Mann ist nicht zurechnungsfähig und ich glaube auf keinsten, dass der auf der Straße schläft und ich glaube auch nicht, dass es ihm ach so schlecht geht. Sorry-nee!

04.08.2022 08:00 • x 2 #18


OxfordGirl

OxfordGirl


1420
2309
@Bahia84.
Die Frage wäre auch, wie der Versuch ausgesehen hat. Stand er z. B. 3 Stunden an einer Autobabrücke und hat hinuntergestarrt, so dass Irgendwer die Polizei gerufen hat... da steht einer, der könnte... Der Mann ist ein notorischen Lügner, und/oder hat vermutlich eine schwere psychische Störung. Es braucht wahrscheinlich mehr als einen kurzen Klinikaufenthalt, um ihn wieder in die Spur zu bringen.

04.08.2022 08:09 • x 2 #19


Bahia84


1401
1661
@OxfordGirl Also ich glaube er hat da sicher eine schöne Geschichte zu parat. Unglaublich der Mann... Fällt einem nichts mehr zu ein

04.08.2022 08:13 • #20


Heffalump

Heffalump


23533
1
35408
Zitat von Bahia84:
Unglaublich der Mann

hätte er vor einigen Jahrhunderten noch reich werden können mit - als Märchenerzähler

04.08.2022 08:16 • x 1 #21


CanisaWuff

CanisaWuff


2806
9
4459
Mach die Schotten zu, wenn er mit Selbstmord droht, dann ruf die Polizei.
Ähnliche Geschichte mit dem Mann erlebt, den ich als ersten und festen Freund hatte und mit dem ich auch meine erste Nacht verbracht habe.
Glaube das hat mich bis heute traumatisiert.
Dann mein EX, der in seiner Dr.ogenzeit auch gut lügen konnte.

Du bist nicht für ihn verantwortlich, die 500Euro waren eine nette Geste, ich hätte es nicht gemacht.
Bei mir wäre schon nach dem Aufdecken der Lügen Schluss und Ende gewesen.

Es wird mit diesem Menschen keine schöne Zeit geben, denn alles was er Dir erzählt ist gelogen.

Ach... mein Freund meinte damals, als ich alles wusste
Du hast unsere Zukunft zerstört

welche Zukunft hat er mir allerdings nicht erzählt.

04.08.2022 08:22 • x 3 #22


Heffalump

Heffalump


23533
1
35408
Zitat von CanisaWuff:
Du hast unsere Zukunft zerstört

wie konntest du nur

04.08.2022 08:24 • x 2 #23


DarthMelanous


6
1
8
Guten Morgen.
Vielen vielen Dank für all eure Meinungen! Es hat wirklich geholfen, die Sichtweise von neutralen Personen zu hören.

Es besteht keine Gefahr mehr, dass ich noch einmal eine Beziehung mit ihm beginne oder ihr in irgendeiner Weise retten will.
Ich habe ihm diese eine Chance gegeben und wollte ihm helfen, weil ich es selbst weiß wie es ist, wenn man in ein Loch fällt und mit allem überfordert ist. Ich hatte auch so eine Phase in meinem Leben, habe aber schnell gemerkt, dass es so nicht geht und mir Hilfe gesucht. Diese Hilfe wollte ich für ihn sein.

Das mit dem Suizidversuch ist die Wahrheit, das haben mir seine Großeltern bestätigt.
Sie mussten damals in die Stadt kommen und ihm Kleidung bringen, weil sich seine Ex nicht um ihn gekümmert hat als er in der Klinik war. Seine Großeltern sind sehr anständige Leute, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie für ihn lügen.

Jedenfalls musste ich ihm diese eine Chance geben, weil ich mich sonst mein ganzes Leben gefragt hätte: Was wäre gewesen, wenn..? Die Probleme schienen damals auch noch überschaubar. Jetzt weiß ich es besser!

Er ist kein schlechter Mensch, da bin ich mir sicher. Es laufen nur viele Dinge in seinem Kopf schief.
Er hat sich so viel Mühe gegeben, hat mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen, hat alles getan damit es mir gut geht. Jetzt weiß ich, dass dieses übertriebene Umsorgen, diese Anhänglichkeit und die ganzen Manipulationen und Lügen seine Strategie sind, um die Angst vor dem verlassen werden zu beherrschen.
Denn er kann überhaupt nicht mit sich alleine sein, das hat er auch oft gesagt. Und so wie er sich verhält, glaube ich ihm das auch..

Es gibt ihm das Gefühl, die Kontrolle über mich und die Beziehung zu haben. Es soll mir ein Gefühl von Schuld vermitteln, er tut ja so viel für mich und was tue ich für ihn?

Das alles durchschaue ich jetzt. Und da gibt es definitiv kein zurück! Auf gar keinen Fall!
Ich werde ihn in der Klinik abliefern wenn er mitmacht und seine Großeltern über die Situation informieren- mehr kann ich nicht für ihn tun! So traurig es auch ist.

Vielen Vielen Dank noch einmal für Eure Zeit!

04.08.2022 09:37 • x 4 #24


Ella


558
3
1216
Hallo,

Was es für Sachen gibt, ich komme nicht raus aus dem Staunen. Ich rate dir zur Vorsicht, mit einer stabilen Psyche würdest du nicht hier fragen, was du machen sollst, du wüsstest es.

Diese Erfahrung trifft auf eigene Themen von dir, es wäre günstig, diese mit professionellen Hilfe zu bearbeiten. Sonst bleibst du anfällig für solche schräge Typen, davon gibt es einige. Wenn sich Lügen über einem längeren Zeitraum halten, gibt es eine Pradisposition zum Angelogerwerden, ein Schwachpunkt in der emotionalen Struktur des Getäuschten. Ein paar Punkte hast du identifiziert - lange Single, dementsprechende Sehnsucht nach Beziehung, Kundenwunsch etc. Vermutlich gibt es mehr davon.

04.08.2022 09:42 • x 1 #25


Heffalump

Heffalump


23533
1
35408
Zitat von DarthMelanous:
weil sich seine Ex nicht um ihn gekümmert


warum sollte sie, er ist 3 mal 6 Jahre alt
Zitat von DarthMelanous:
und was tue ich für ihn?


Schlimm genug, das er als Erwachsener Hilfe von sonst wem braucht, weil er es nicht gebacken bekommt - aber

Zitat von DarthMelanous:
Es gibt ihm das Gefühl, die Kontrolle über mich und die Beziehung zu haben

er will iwas kontrollieren? Da fehlt aber so manches Tässchen

04.08.2022 09:43 • #26


DarthMelanous


6
1
8
Zitat von Ella:
es wäre günstig, diese mit professionellen Hilfe zu bearbeiten.


Ich bin wieder in Behandlung, seitdem ich das erste Mal die Wahrheit erfahren habe.
Aber das wird schon wieder werden! Und beim nächsten Kerl werde ich einfach vorsichtiger sein..

04.08.2022 09:54 • x 1 #27


Tee-Freundin

Tee-Freundin


2363
4517
Hallo DarthMelanous,

ihr wart miteinander verbunden und Du hattest Träume mit ihm.
Ihn zu vermissen und trauern ist dann normal.
Grundsätzlich, helfen zu wollen ist ehrenwert, nicht zu wissen, wie man das am besten tut und zu fragen kommt halt vor.
Da seh ich nichts verwerfliches dran.
Manchen Zeitgenossen kann man halt nicht helfen.

Es freut mich, dass Du eine klare Position gefunden hast.
Du liest Dich als hättest Du einen Plan.
Alles Gute.

04.08.2022 10:20 • x 2 #28


Iunderstand


2378
3
5774
Zitat von DarthMelanous:
Seine Großeltern sind sehr anständige Leute, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie für ihn lügen.

Naja, da wäre ich mir auch nicht so sicher, ihr letztes Enkelkind haben sie dir doch auch unterschlagen wenn ich richtig gelesen hab...
Ich glaube in der Familie ist es mit der Ehrlichkeit generell nicht weit her...
Respekt, dass du dem noch so viel Geld gegeben hast, dass er nicht völlig mittellos da steht, aber nun ist es auch gut. Solche Menschen machen dir das Leben kaputt, gut, dass du einen Schlussstrich gezogen hast

04.08.2022 10:31 • x 1 #29


Vicky76

Vicky76


9313
4
16625
Hallo.......
Mach dir nicht so viel Gedanken, um den Mann.
Leider ist es bei solchen Menschen so, dass sie gar nicht genau wissen, was Hilfe ist und in welcher Situation sie stecken.
Sie glauben, Ihre Probleme, auf andere abwälzen zu können und haben ein genaues Gespür dafür, mit wem Sie das machen können.
Das ist aber nicht deine Aufgabe.
In einer so frischen Beziehung, musst du verliebt und glücklich sein, sonst nix.
Wenn eine hilfsbereite Person und andere Vorteile weg fallen, treibt man natürlich, im Selbstmitleid
Aber ist es nicht furchtbar schade, wenn man Selbstmitleid hat, weil ein Anderer nicht das gibt, was man erwartet?
Für mich ist das keine Basis, für eine stabile Beziehung.
Was ich noch zum Suizid schreiben wollte:
Unser aller Leben ist endlich.
Manche entscheiden sich, früher zu gehen, als vorgesehen.
Für mich geht das in Ordnung, wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, wie bei Krankheiten.
Meine Entscheidung aber vom Verhalten anderer abhängig zu machen, ist egoistisch.
Wenn dazu noch 6, oder mehr Kinder da sind, ist das noch egoistischer und strunzdoof.

In meinen Augen, muss der Mann, in die Psychiatrie und lange behandelt werden.

04.08.2022 11:01 • x 5 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag