73

Trennung wegen einem Neuen nach 8 Jahren

Juerchi

65
1
103
Hallo zusammen,
ich habe ein ganze Weile hier im Forum mitgelesen, es war mir sehr hilfreich die erste Zeit nach Trennung zu überstehen. Dafür danke ich euch!
Meine Trennung liegt nun gut 3 Wochen zurück, aber mich erdrückt die ganze Sache noch. Es vergeht keine Minute ohne Gedanken an sie, selbst wenn ich schlafe trampelt sie in meinen Träumen umher.

Zur Vorgeschichte: Sie (40) und ich (48) kennen uns nun schon acht Jahre . 2016 bin ich dann mit zu ihr in das Elternhaus gezogen. Mir gehörte dort nichts, irgendwie kam ich mir fremd vor. Es gab keine gemeinsamen Möbel, nichts. Ihre Tochter (13) wohnte mit in unserer Wohnung. Ihre Eltern eine Etage drüber. Aber wie gesagt, ich kam mir immer als Gast vor.
Aber irgendwie liefen die ersten Jahre ganz gut. Wir waren zusammen im Urlaub, unternahmen viel. Die anfängliche ausgesprochene Seelenverwandschaft war zu spüren.
Doch wurde sie Anfang November letzten Jahres irgendwie gefühlskalt. Aus Facebook wurde ich entfernt, ihr Profilbild hatte sie geändert, unsere Abschiede am Morgen waren kalt und die Telefonate distanziert. Sie schlief ab da auf dem Sofa weil ich angeblich schnarchte. Eindeutige Zeichen für einen neuen Mann, so dachte ich.
Ich habe dann auch gefragt, die Antwort war eindeutig nein.
Dann um die Weihnachtszeit schlief sie oft bei einer "Freundin". Die Nächte allein und auf sie zu warten waren das Grausamste was ich je erlebt habe. Ich habe sie immer und immer wieder nach einem neuen Mann gefragt. Immer bekam ich das mit einem trotzigen nein quittiert. Selbst als sie mit einem Knutschfleck kam wurde sie nicht geständig. Ja, in dieser Zeit habe ich sie ständig angebettelt den Weg zu uns wieder zurückzufinden.
Dann erwischte ich sie am 2.1. beim telefonieren mit ihrem neuen Lover. Plötzlich war sie geständig.Ich packte am nächsten Tag meine Sachen und zog aus.
Jetzt stehe ich mit dem Gefühl da mindestens 2 Monate betrogen worden zu sein und frage mich nach meinen Fehlern. Immer und immer wieder, das hört einfach nicht auf. Stand ich einfach nur auf der Warmhalteplatte? Meine Liebe zu ihr ist noch lange nicht erlöschen. Ihre ganze Familie, selbst ihre Kinder und Geschwister sind tod unglücklich.
Wir arbeiten zusammen im selben Betrieb, der Neue natürlich auch Er bis Weinachten noch verheiratet und in Beziehung lebend. Ich komme mir sowas von bescheuert vor, die Geschichte ist ja längst im Gespräch.
Schließlich habe ich den Kontakt zu ihr abgebrochen. Dreimal die Woche schreibt sie, wenn ich noch Sachen brauche solle ich mich melden. Was soll das?
Ich würde mich freuen wenn ihr bis zu Ende gelesen habt und bin für jede Unterstützung dankbar.

22.01.2020 12:04 • x 4 #1


Corbian


284
455
@te

Hier in diesem Forum wirst du bestimmt die eine oder andere Antwort auf deine Fragen gefunden haben. Jedenfalls, hast du sehr gut und richtig reagiert.

In jeder Beziehung gibt es Zeiten, wo einem das oder jenes am anderen nicht passt oder Zeiten, da fühlt man sich vernachlässigt oder unverstanden oder man merkt, dass etwas nicht stimmt.

Haben Partner Respekt voreinander und Gefühle für den anderen sind noch da, dann spricht man das an und versucht eine Lösung zu finden oder an der Beziehung zu arbeiten.

Deine Ex und ihr neuer gehören nicht zur Gruppe derjenigen, die mutig und ehrlich ihre Probleme angehen. Sie haben heimlich eine Affäre begonnen und ihre Partner betrogen. Die Affäre
Ist jetzt ans Licht gekommen. Deine Ex hat dich warmgehalten bis der neue sich entschieden hatte. Er war bis Weihnachten noch verheiratet also Scheidung etc dauert noch. Mindenstrns 1 Jahr. Deshalb weiss man nicht wie lange diese Affäre noch bestand hat. Die noch-Ehefrau wird ja nicht kampflos das Feld räumen.

Wieso deine Ex jetzt ständig fragt ob du noch Sachen brauchst, ist nur der Versuch mit dir in Kontakt zu bleiben, um herauszubekommen wie es dir geht und evtl um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Möglicherweise will sie sich noch ein Türchen offen halten, falls es mit Mister Next nicht klappt.

Wichtig für dich ist herauszubekommen was du willst. Klar liebst du sie noch. Die Trennung ist ja noch ziemlich zeitnah. Jedoch musst du dich fragen ob du sie zurücknehmen würdest bzw nicht doch lieber einen Schlussstrich ziehst und dich anderweitig orientierst.

Behalte die Kontaktsperre bei. Das wird dir helfen klar zu sehen.

22.01.2020 12:33 • x 4 #2


Nathan-2

Nathan-2


1083
849
Wenn du keine Sachen mehr in der Wohnung hast solltest du jeglichen Kontakt zu ihr und ihrer Familie abbrechen. Dein Fehler war vermutlich zu gutmütig zu sein.

22.01.2020 12:36 • x 1 #3


Juerchi


65
1
103
Hallo Corbian, ich danke dir für deine Antwort. Sie öffnet mir zu gewissen Teilen die Augen.
Ja richtig, er hat seine Frau kurz vor Weihnachten verlassen, das war der Zeitpunk ab dem sie ab und an bei einer Freundin schlief.
Ab da war ich ausradiert. Wäre er nicht bei seiner Frau ausgezogen wäre ich als Nummer 2 wieder bei ihr gelandet.
Möchte ich eine so schäbige Frau wieder in mein Leben lassen? Der Kopf sagt eindeutig nein, aber das Herz......
Ich bleibe bei der Kontaktsprerre, Nachrichten von ihr ziehen mich nur immer wieder auf`s neue runter.

22.01.2020 12:44 • x 4 #4


Tremor


28
36
Das ist traurig.

Ich denke sie wohnt bei den Eltern weil sie abhängig ist.

Sei es von der Versorgung/dem Haus (der Wohngelegenheit), das die Eltern auch ihr die Tochter abnehmen können bei Bedarf usw.

Und nun hatte sie einen Mann der dazu noch von ihr selbst irgendwie abhängig ist oder wurde anstatt sie vielleicht aus dieser Situation zu befreien.

Dadurch vielleicht Deinen Zweck und Reiz in ihren Augen verloren hast trotz gutem Verhalten, Teamplay und positiver Unterhaltung ihr gegenüber.

Oftmals sind Partner ja Absprunghilfe zb. um selbstständiger zu werden mit Hilfe von Außen.

Da hat sich leider nichts entwickelt und hast Dich auch nur eingerichtet und glaube nicht das sie da ne WG für alle Generationen und Co aufbauen wollte.

Vielleicht warst Du ein bisschen zu still, zu passiv und zu viel Teamplayer. Das endet dann oft in einem Verhältnis wie Bruder und Schwester die da nun Beide in der Bude der Eltern irgendwie verfangen sind.

Dann natürlich auch andere Menschen attraktiver werden vielleicht mit der Zeit.

22.01.2020 12:52 • x 2 #5


Icefire


111
1
117
tut mir leid was dir passiert ist. find es einfach nur traurig das sie nicht auf dich zugeht, was eindeutig ihr part wäre, und dir reinen wein einschenkt. dieses ungewisse macht einen oft mehr fertig als die trennung, die schon schwer genug ist. auch wenn du sie drauf ansprechen würdest wäre da wohl immer im hintergedanken das es weiter nur lug und trug ist. zwar könnte das auch sein wenn sie es von sich aus tut aber da hätte man noch eher das gefühl das es offen und ehrlich ist. wünsch dir viel kraft.

22.01.2020 12:56 • x 1 #6


Tremor


28
36
Würde auch erklären warum Dich die Eltern so mögen.

Haben ihre Tochter und die Enkelin sicher bei sich, auch immer die Kontrolle weiterhin und Du hast sie nicht mit einem Verlust bedroht sondern hast Dich den Regeln da unterworfen irgendwie und wohnst da auch noch.

Für sie wunderbar, für Euch leider nicht.

22.01.2020 12:57 • x 1 #7


Juerchi


65
1
103
Nein in Wohnung von ihr ist nichts mehr von mir. Und wenn, dann kann ich darauf verzichten. Keine Ahnung was sie mir noch geben will....ich vermisse nichts.
Das eigentliche Problem ist das, dass meine letzten acht Jahre komplett auf sie und ihre Familie fixiert waren. Jetzt nach der Trennung hilft mir genau dies Familie, außer die Ex natürlich, beim Einrichten meiner Wohnung. Sie sagen, du hast immer so viel für uns getan, jetzt bist du mal dran.....Schwierig für mich......
Heute Abend möchte sich ihre Mutter mit mir treffen.
Aber ich glaube du hast vollkommen Recht, das tut mir nicht gut ist ist sicher auch nicht zielführend

22.01.2020 13:05 • #8


Tremor


28
36
Du kannst keine Beziehung führen über die Eltern !

Das ist schlimm wenn die da auch noch versuchen die Tochter zu manipulieren um ihren "nützlichen" Schwiegersohn nicht zu verlieren.

Denke die Tochter ist da auch nicht ganz freiwillig bei den Eltern, hatte da aber Sicherheit und die Eltern auch via Kontrolle.

Und der nächste Kerl die Tochter ihrer Kontrolle vielleicht entziehen wird und die Enkelin ebenfalls.

Wollen den Status Quo da sicher gerne erhalten.

Ist verständlich, Niemand will sein Kind leiden und untergehen sehen, gerade wenn es vielleicht auch Probleme hat. Auch den guten Partner nicht missen müssen.

Aber denke das geht nicht gut und den möglichen Grund schon beschrieben habe.

Werde aktiver, fange an was aufzubauen und die Dame damit zu reizen statt Dich nun mit den Eltern gegen sie zu "verschwören".

22.01.2020 13:10 • x 2 #9


Isely


3136
1
4513
Miese Situation für dich.
Keine Frage.

Du musst , auch wenn es schwer fällt, versuchen einen klaren Kopf zu behalten.

Da sind zwei Menschen etwas kopflos aus ihren Beziehungen geflüchtet.
Er hat vorgelegt , was eher ungewöhnlich ist.
Sie hat nachgelegt.
War also abgesprochen.

Nun lass sie mal machen , denn das eigentliche Drama für die 2 beginnt erst.
Zwei zurückgelassene Familien, dass ist eine Mamutaufgabe.
Beide müssen jetzt den Alltag mit extrem vielen Hindernissen schaffen,- dabei darfst du sie nicht unterstützen.
Sollen sie zeigen, wie gross die Liebe ist, die hier scheinbar mit Verliebtheit verwechselt wird.

Einer von beiden geht meistens mit zusammengekniffen Backen wieder zurück.
Überleg dir jetzt schon mal , ob du das später auffangen willst.

Ich wünsche dir viel Kraft.

22.01.2020 13:12 • x 3 #10


Juerchi


65
1
103
Im Nachhinein hätte ich meine alte Wohnung von damals behalten sollen. Es war immer eine Fluchtmöglichkeit für mich und meine Ex. Wir haben dort wunderbare Momente und Nächte verbracht.
Nein aber des Geldes wegen haben wir einvernehmlich diese Wohnung aufgegeben und dann ging es schleichend bergab.
Ab da waren wir beide in diesem Mehrgenerationenhaus gefangen. Jetzt ist der Neue mit eigener Wohnung da und für sie ist alles wieder schön.......

22.01.2020 13:13 • x 2 #11


Tremor


28
36
Zitat von Juerchi:
Im Nachhinein hätte ich meine alte Wohnung von damals behalten sollen. Es war immer eine Fluchtmöglichkeit für mich und meine Ex. Wir haben dort wunderbare Momente und Nächte verbracht.
Nein aber des Geldes wegen haben wir einvernehmlich diese Wohnung aufgegeben und dann ging es schleichend bergab.
Ab da waren wir beide in diesem Mehrgenerationenhaus gefangen. Jetzt ist der Neue mit eigener Wohnung da und für sie ist alles wieder schön.......


So ist das, da war sie frei und ohne Beobachtung. Die Hoffnung auf einen Absprung und Selbstständigkeit hatte. Beflügelt wurde, auch emotional, durch Hoffnung.

Und nun hängst Du wie sie da fest, im Netz der Eltern, die es sicher nicht böse meinen aber sicher auch Angst haben alleine zu sein ohne Tochter und Enkelin usw.

Sicher gute Menschen sind, nicht böse gemeint. Aber gut gemeint ist leider nicht gut getan.

22.01.2020 13:19 • x 1 #12


Isely


3136
1
4513
Zitat von Juerchi:
Jetzt ist der Neue mit eigener Wohnung da und für sie ist alles wieder schön.......


Abwarten wie lange es schön ist.

Ich vermute mal du warst eher so der zurückhaltende und ruhig machende Partner.
Vermutlich hat sie jetzt das Gegenteil , dass mag in einer Affäre noch schön sein, - zu viel Reibung im Alltag mit samt den Problemen, auch oder gerade seine.... sehe ich anders.
Ein gut eingestimmtes Paar was sich lange kennt , kann Probleme wesentlich besser meistern.
Auf dieser Ebene aber, kennen sie einander überhaupt nicht.
Und darum.... abwarten !

22.01.2020 13:20 • x 1 #13


Juerchi


65
1
103
@Isely
Das was du schreibst sind auch genau so meine Gedanken.
Zudem finde ich es mehr als schäbig zwei Familien incl Kindern zu zerstören. Das ist an Egoismus nicht zu überbieten.
Aber wie du schreibst, wenn die Verliebtheit verflogen ist, gehen die Probleme los.
Ich hab ihr am Ende auch gesagt, wenn deine Schmetterlinge verflogen sind wirst du aufwachen.
Dieses Erwachen wird kommen, ist eben nur eine Frage der Zeit bis das Karma zurückschlagt

22.01.2020 13:21 • x 1 #14


Varom

Varom


178
2
231
Heyho,
denk nicht darüber nach was du alles falsch gemacht haben könntest. Beziehungen schlafen öfter ein als man denkt und wenn man das nicht korrigiert bzw dagegensteuert, driftet man eben auseinander. Dazu kommt, dass jeder Mensch sich weiter entwickelt und oftmals passiert das eben in einer Beziehung nicht in die selbe Richtung. Ich z.b. erkenne meine Exfrau inzwischen nicht wieder, so sehr hat sie sich verändert. Also charakterlich^^

Ich weiss, wie abgedroschen der kommende Satz ist, aber er ist numal wahr. Die Zeit wird dir helfen und dieser scheinbar unerträgliche Schmerz wird verblassen. Klar Narben werden bleiben aber es wird irgendwann nicht mehr weh tun.
Wünsche dir viel Kraft und bald wieder einen Sonnenaufgang in deinem Leben

Mfg, jemand der 6 Monate betrogen wurde und absolut nicht's geahnt hat

22.01.2020 13:24 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag