419

Trennung weil Sie mir nicht verzeihen kann

kaaaaa72

kaaaaa72

1824
3
1734
Beide Kinder bei mir.....
Das Leben ist schön wenn man erkennt das es auch ohne Partner geht.

Nicht ganz so einfach aber läuft..

26.11.2016 18:16 • x 4 #481


LonelyXmas

LonelyXmas

2827
3829
Zitat von kaaaaa72:
Beide Kinder bei mir.....
Das Leben ist schön wenn man erkennt das es auch ohne Partner geht.

Nicht ganz so einfach aber läuft..


Schön. Das freut mich aufrichtig, dass Du das jetzt so durchziehst. Ihr habt euch und alles andere drumherum wird sich entwickeln.

27.11.2016 10:17 • x 1 #482


luchadora

5385
1
5855
mensch toll...
und du machst das schon...
und schwierigkeiten wirst du schon meistern...

27.11.2016 14:12 • x 1 #483


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
Update

Die kleine ist heute wieder bei mir und schläft friedlich. Die ex ist bei der Weihnachtsfeier.

Ich finde es super wie gut das funktioniert und es ist ein schönes Gefühl wenn ich weiß das mein kleines Baby im Kinderzimmer liegt.
Langsam werde ich wieder ein Mensch.

Ich stelle fest das ich die Ex nicht brauche um glücklich zu sein.

Habe ich meine Kinder dann habe ich alles was ich brauche.
Mit jedem Tag wird es irgendwie besser.

01.12.2016 20:11 • x 8 #484


luchadora

5385
1
5855
suuuuupppppeeeer...

freut mich riesig fuer dich...

weiter so

01.12.2016 20:50 • x 1 #485


Kummerkasten007

4996
2
5596
Das freut mich sehr, dass Du auf einem guten Weg bist.

02.12.2016 06:35 • x 1 #486


LonelyXmas

LonelyXmas

2827
3829
Kein Vergleich zu dem Rumgeeiere ein paar Seiten vorher. Respekt.

02.12.2016 07:03 • x 1 #487


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
Du weißt doch lx, nach der Akzeptanz kommt der nächste logische Schritt.

Es geht nicht mehr gemeinsam, dass heißt jetzt geht es auch für mich nur noch um unsere Tochter.
Die große habe ich schon nicht aufwachsen sehen und das möchte ich jetzt anders machen.

02.12.2016 07:06 • x 2 #488


LonelyXmas

LonelyXmas

2827
3829
Ich weiß das. Du jetzt auch. Tippitoppi.

02.12.2016 07:10 • x 1 #489


Sway82

Sway82

2286
10
1953
Guter Junge
Du machst das prima. Endlich geht's du deinen Weg...für dich und deine Kinder.

02.12.2016 09:56 • x 2 #490


silaline

157
1
272
Lieber Kaaaaa,

ich verfolge deine Geschichte von anfang an und ich bin die andere Seite…

Ich wurde betrogen. Ich war am Boden. Ich wollte ihn nicht mehr und doch wollte ich ihn nicht gehen lassen. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass er sich mit der Dame noch ein paar mal weiter getroffen hat, bis der Groschen gefallen ist und er festgestellt hat, was er da getan hat.
Er wollte mich zurück. Bis heute, wobei er auch langsam einsieht, dass es sinnlos ist.
Auch wir beiden haben nie den Kontakt komplett abgebrochen. Wir haben manchmal nett geschrieben und waren auch mal aus. Wir waren auch einmal für zwei Nächte noch weg. Wenn wir uns auf einer Feier gesehen haben, dann war es komisch und trotzdem schön. Wir hatten gemeinsame Grillabende mit Freunden etc. Ich habe leider lange keine klare Kante gezeigt. Vielleicht wollte ich ihn sogar noch etwas „halten“. Ich wollte ihn auf jeden Fall aber irgendwie auch nicht gehen lassen. Er war mir nicht egal. Ich wollte wissen, was er macht. Und im nächsten Moment hätte ich mich dafür ohrfeigen können.
Wir hatte übrigens kein Kind, also Kontakt war nicht notwendig. Und im Gegensatz zu deiner Ex, bin ich immer mal wieder ausgeflippt, habe es ihm immer wieder vorgeworfen. Habe ihm vorgeworfen, was er mir angetan hat. Es hat mich wirklich kaputt gemacht.
Aber irgendwie habe ich das auch gebraucht, obwohl es mich fertig gemacht hat. Mit dem Mann, der mir so das Herz gebrochen hat nicht zusammen sein zu können.

Bei mir ist es nun ein gutes Jahr her und aktuell haben wir keinen Kontakt. Ich denke oft an ihn und was er mir angetan hat.

Ich habe im Sommer jemanden kennengelernt. Wir kannten uns nur ganz flüchtig vom sehen. Er hat wohl von Anfang an ein Auge auf mich geworfen, ich garnicht. Ich war dafür auch nicht bereit. Wir hielten sporadisch Kontakt. Seit drei Wochen nun, sehen wir uns fast täglich. Es hat mich etwas erwischt. Ich antwortete meinem Ex auf eine Nachricht und sagte, dass jemand es geschafft hat irgendwie wieder etwas mein Herz zu berühren. Seitdem hab ich nichts mehr gehört.

Und jetzt kommt es. Meine „neuer“ Freund hat echt Poten.. Er hat mich sehr überrascht und auch verzaubert mit seiner Art aber es ist ein Alternative. Niemals wollte ich jemand anderen als meine Ex…

Ich hoffe du verstehst was ich sagen will. Ich denke sie hat die Nähe zu dir gebraucht um es zu verarbeiten. Sie hat sich entfernt, während du noch gehofft hast. Und sie hat jemand neuen, der sie hoffentlich glücklich macht aber eben auch nur da ist, weil du sie so behandelt hast.

Mich hat es nachdenklich gemacht, dass du da auch so sehr daran geknabbert hast. Ich weiß, bei meinem Ex ist es ähnlich. Und trotzdem hat er (und auch du) das Leben seiner Freundin komplett verändert. Du übernimmst Verantwortung.
Trotzdem macht es mich irgendwie wütend (Kein Angriff auf dich persönlich).
Da wird fremd gegangen, kein bisschen Verantwortung innerhalb der Beziehung getragen und am Ende hat es sich einfach nicht mal annähernd gelohnt. Alle Beteiligten sind irgendwie unglücklich (inkl. Kinder). Das Einzige was deine Ex nun gemacht hat, dass sie vorwärts schaut und da läuft einem eben auch mal ein neuer Partner übern Weg.

Ich wünsche dir trotzdem alles Gute, auch wenn ich es nicht verstehe.

P.S.: Ich werde demnächst in meinem Thread bestimmt mal wieder etwas schreiben (wenn mich die Muse packt). Da kannst du mal lesen, wie sehr ich mit meiner Entscheidung gekämpft habe. Mein jetziges Leben ist nur eine Alternative ohne ihn. Ich wollte das nicht aber ich arrangier mich mittlerweile und finde es auch gut so wie es ist…

02.12.2016 12:03 • x 2 #491


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
@silaline

Danke für deinen ausführlichen Kommentar.

Ich habe mich mittlerweile selbst reflektiert und bin mir auch bewusst das ich den größten Teil der Schuld für das scheitern unserer Beziehung trage.

Leider kann ich es nicht ungeschehen machen und verstehe jetzt durchaus das es für sie kein Zurück mehr gibt.

Menschen machen Fehler, manche kann man verzeihen und andere nicht.
Damit muss und werde ich jetzt auch leben.
Durch unser Kind lässt sich der Kontakt nicht ganz vermeiden, jedoch habe ich sie losgelassen und konzentriere mich jetzt auf mein Leben incl. meiner Kinder.

Ich werde mit Sicherheit auch wieder glücklich, bloß nicht mehr mit ihr.
Das ist das leben.

02.12.2016 14:28 • #492


Random

Genial, wenn Die kleinen Pupser morgens verpennt aus dem Kinderzimmer schlürfen und sich über das Honigtoast mit Kakao hermachen.
Kammer nicht beschreiben.

So eine Trennung ist nicht nur schlecht.
Dass kann das Verhältnis des Dad zum Kind erheblich vertiefen, wenn die Mutter nicht mehr dabei ist.
Weil's halt anders ist.

02.12.2016 15:12 • x 1 #493


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
Am Freitag hatte ich einen Termin beim JA.

Jetzt kommen langsam die Probleme was ich auch nicht anders erwartet hatte.
Schließlich muss ich jetzt den Umgang mit 2 Kindern koordinieren was nicht einfach ist.

Von der Mutter des 1. Kindes wollte ich nur wissen an welchen WE´s 2017 ich die Große bekommen kann, sprich gerade oder ungerade Wochen.
Natürlich will sich meine Exex da nicht festlegen und ich sollte mich gefälligst nach ihr richten.
Ich habe ihr erklärt das der Umgang mit meiner Großen durch die Trennung genauer geregelt werden muss damit sich die beiden Geschwister auch sehen können.
Wie immer, kein Verständnis und nicht ihr Problem.
Ich war die ganzen Jahre da recht flexibel da ich ja die kleine jede Woche gesehen habe und dadurch haben sich die beiden auch immer gesehen egal an welchem WE die Große bei mir war.

Was soll ich jetzt tun?
Muss man sich wirklich einfach den Willen beugen.

05.12.2016 13:07 • #494


Kummerkasten007

4996
2
5596
Ich denke, es sollten alle an einen Tisch, um die Termine zu koordinieren. Erkläre dem JA genau Deine Problematik, ich denke, ein Gespräch mit allen Beteiligten ist das beste.

05.12.2016 13:12 • #495




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag