419

Trennung weil Sie mir nicht verzeihen kann

kaaaaa72

kaaaaa72

1824
3
1734
Das JA kennt die Problematik und sie haben mir auch geraten eine Email an Sie zu senden damit sie sich eindeutig festlegt.
Lt. JA "steht" mir die Große alle 2 Wochen übers WE zu.
Das war bisher so und ist auch in Ordnung, jedoch muss ich für meine Organisation wissen ob es die geraden oder ungeraden WE´s sind damit ich das mit der anderen Ex auch abstimmen kann.
Denke ich da falsch oder möchte ich zuviel.

05.12.2016 13:34 • #496


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.

1791
2
2438
Nö, denkste nicht. Aber Deine Exex, sie hat eindeutig ein größeres Problem.
Da ist wohl noch ne Menge Eifersucht im Spiel.

Es steht Dir eine klare Aussage zu. Absprechen der Termine. Selbst die Ferien müsst ihr ja regeln.
Hatte da früher auch einen Haufen zu regeln, Kinder aus drei Familien unter einen Hut zu bringen. Ist aber machbar mit etwas gutem Willen.

Sie kann doch sogar die Vorgabe machen.....besser kann man ihr doch nicht entgegen kommen.
*Kopf schüttel*

05.12.2016 14:47 • #497


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
@Krönchen_richten

ich verstehe sie leider auch nicht.
Jetzt werde ich einfach diese Woche abwarten und dann muss ich das leider festlegen.
Die letzten Jahre hatte es meist gut funktioniert. Erst seitdem ich wieder Single bin gibt es Zirkus.

Ich werde keinen Krieg beginnen aber wenn man mich dazu zwingt tue ich alles um zu "gewinnen".

Meine beiden Kinder Liebe ich über alles und werde es nicht zulassen das ihnen der Vater weitestgehend genommen wird.

05.12.2016 16:19 • #498


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
Irgendwann musste das Thema ja mal angesprochen werden.

Ich fragte meine ex ob sie sich perspektisch das Wechselmodell vorstellen könnte.
Die Antwort war das sie das eigentlich nicht möchte. Im Gegenzug bot sie mir an das ich die kleine jedes Wochenende haben könnte.
Ist für mich auch in Ordnung und darauf freue ich mich.

Habe ich meine Kinder dann habe ich alles was ich brauche.

Hoffentlich hält sie sich ab Januar auch daran.
Ich werde berichten..

06.12.2016 06:28 • x 1 #499


LonelyXmas

LonelyXmas

2827
3829
Mach weiter so. Es wird sich einspielen. Deine Ex Ex zickt ein bisschen, wenn sie genauer darüber nachdenkt, wird ihr klar werden, dass Du planen musst und eine Aussage von ihr kommen sollte.

06.12.2016 07:01 • x 1 #500


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
@LonelyXmas

Wenn meine Ex mitspielt das ich die Kleine jede Woche habe ist es mir dann egal wann die Große kommt.
Dann bin ich Wochenendvollpapa.. und bin sowieso immer da.
Ich würde mich freuen und könnte sehr viel Zeit mit meinen Kindern verbringen.

06.12.2016 09:52 • #501


machtlos

678
2
1096
Zitat von kaaaaa72:
Mit einem Kind war das schon gelegentlich problematisch aber mit zwei Kindern wird es hoffentlich nicht katastrophal.
Man muss quasi Termine zwischen 3 Familien händeln.
Da werde ich mich noch oft in Verzicht üben müssen wenn ich nicht streiten möchte.
Das möchte ich auch keinesfalls da es auch zu nichts führt und nur die Kinder darunter leiden.


Auch ich hole seit einem Jahr zwei Kinder bei zwei verschiedenen Müttern ab. Das ist schwierig, aber nicht katastrophal. Meine Tochter wird bald 12 und mein Sohn ist drei.

Als meine Frau und ich noch zusammen waren war es natürlich einfacher auch mal alleine was mit der Großen zu machen. Das ist jetzt schwierig, aber händelbar, da der kleine Mann hin und wieder bei meiner Mutter schläft, damit ich bewusst Zeit für meine Tochter habe.

Ich habe grundsätzlich die Kinder alle 14 Tage. An diesen Wochenenden verzichte ich dann halt. Außerdem habe ich meinen Sohn an ein bis zwei Nächten während der Woche bei mir und an den "Mama-Wochenenden" wie es passt. Da sind wir alle sehr flexibel.

Ich würde am fest vereinbarten Wochenende meine Kinder nie bei der Mutter lassen, weil ein Freund zu Besuch kommen möchte. Da haben meine Kinder absolut oberste Priorität. Klar muss man auch mal ein Wochenende für sich und ohne Kids haben. Die hattest Du in der Vergangenheit doch zu Genüge.
Zukünftig gehört doch auch jedes zweite Wochenende fest Dir.

Solange sich der regelmäßige vierzehntägige Umgang bei Dir noch nicht etabliert hat, rate ich Dir, Deine Wochenenden mit den Kindern nicht wegen irgendwelchen privaten Sachen abzusagen. Beweise Deinen Kindern und ihren Müttern, dass Du verlässlich bist.

Deine Kinder werden es Dir danken!

Beste Grüße,
Jens

07.12.2016 12:01 • x 1 #502


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
@machtlos

ich bin mal direkt, bei meiner großen kann ich es nicht ändern das ich sie bloß alle 14 Tage am WE habe.
Bei der kleinen sieht die Sache besser aus.
Es ist zeitlich und organisatorisch kein Problem sogar ein Wechselmodell anzustreben was ja zweifellos das beste für die kleine wäre.

Momentan möchte Sie das nicht (warum auch immer), jedoch bot sie mir an das ich die kleine jedes WE haben kann.
Natürlich nehme ich ihr Angebot an und dadurch gibt es keine privaten Termine mehr die ohne Kinder ablaufen.

Das mit dem einen Termin war halt so und ist nicht mehr zu ändern. In Zukunft kann das nicht mehr passieren.

07.12.2016 12:39 • #503


Random

Kaaaa,
Jedes Wochenende?
Mensch, leg dich da bloß nicht fest.
Weißt du was in sechs Monaten ist?

Wenn du das nicht ablieferst, wird es das Hauptargument gegen einen Wechsel Modell sein.

Back doch erst mal kleinere Brötchen.

07.12.2016 13:04 • x 1 #504


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
@Random

was in 6 Monaten ist weiß ich nicht aber wenn man ein Kind hat und in der Partnerschaft lebt hat man sein Kind auch immer und das hat mich auch nie gestört.
Der Typ der von einer Disco oder Party zur nächsten rennt bin ich schon lange nicht mehr.
Nach der Trennung habe ich das auch bloß aus langer weile getan, ist aber nicht´s mehr was mich erfüllt.
Ich sehe da wirklich keine Probleme.
Alle 2 Wochen ein WE ist mir echt zu wenig, vorallem wenn ich die Chance habe sie jedes zu sehen.

Wenn ich ehrlich bin dann sind für mich nur die WE´s richtig schön wenn sie da sind.
Voriges WE hatte ich sie ja nicht und war froh das endlich Montag war.

Klingt vielleicht blöd aber mit den Kindern macht das WE einfach mehr Spass.
Meinen Hobby´s kann ich unter der Woche nachgehen.

07.12.2016 13:41 • x 3 #505


LonelyXmas

LonelyXmas

2827
3829
Du machst es so, wie Du es für richtig hältst. Dann fühlt es sich gut an.

07.12.2016 16:10 • x 5 #506


luchadora

5385
1
5855
du machst alles richtig, wenn es fuer dich und deine toechter gut ist...

es gibt noch mehr vaeter und mit denen kannst du dann am wochenende gemeinsam mit den kindern was unternehmen...

geniesse es, weil schneller als du denkst, sind deine toechter gross sind und dann nicht mehr den papa am wochenende "betreuen" wollen...

07.12.2016 17:00 • x 1 #507


machtlos

678
2
1096
Zitat von kaaaaa72:
@machtlos

Momentan möchte Sie das nicht (warum auch immer), jedoch bot sie mir an das ich die kleine jedes WE haben kann.
Natürlich nehme ich ihr Angebot an und dadurch gibt es keine privaten Termine mehr die ohne Kinder ablaufen.

Das mit dem einen Termin war halt so und ist nicht mehr zu ändern. In Zukunft kann das nicht mehr passieren.


Hallo,

ich wollte Dir in keinster Weise ein schlechtes Gewissen einreden. Ich finde es toll, dass Du Deine Kinder jetzt auch regelmäßig über Nacht bei Dir hast.
Ich an Deiner Stelle würde nicht die grundsätzliche Regelung treffen, dass Du die kleine Tochter jedes Wochenende komplett bei Dir hast. Auch ein getrennt lebender Vater hat hin und wieder ein Recht auf ein freies Wochenende und sollte auch mal Zeit haben, wegzugehen.

Wie erwähnt, habe ich meine beiden grundsätzlich jedes zweite Wochenende und ansonsten so wie es passt. An den freien Wochenenden ist mein Sohn meistens aber auch mindestens eine Nacht bei mir. Hier ist aber der Unterschied, dass meine Frau mich an ihren Wochenenden fragen muss, ob ich ihn nehme und ich kann da dann frei entscheiden.

Somit habe ich noch ein klein wenig Wochenendflexibilität (das kommende WE habe ich übrigens frei ).

Ich wünsche allen Beteiligten ein frohe Weihnachtszeit.

Gruß und Kuss,
Jens (jeder sollte einen Jens haben)

07.12.2016 17:09 • #508


kaaaaa72

kaaaaa72


1824
3
1734
Ich sage immer ein Kind braucht beide Eltern und ich werde tun was nötig ist das sie das auch bekommt.

Es ist unser beider Kind und ich möchte mein Kind mit erziehen, ob es der Mutter nun gefällt oder nicht.
Ich hoffe ja sehr das sie die Vorteile für sich selbst noch erkennt und unser Verhältnis weiterhin so gut bleibt wie es ist.

Bei meiner großen habe ich schon viel verpasst weil die Umstände für ein öfteres sehen einfach nicht gegeben waren.
Hier sieht die Sache bedeutend besser aus und deswegen werde ich mich auch nicht "kampflos" auf ein , du kannst sie alle 14 tage am We sehen, einlassen.
In letzter Zeit habe ich mich viel mit diesem Thema beschäftigt und da ist heutzutage schon einiges möglich das man als Vater auch die Chance hat sich in das leben des Kindes mit einzubringen, wenn es denn unbedingt sein muss auch gegen den Willen der Mutter.

Keiner möchte Streit aber das Kind braucht uns beide.

07.12.2016 17:10 • x 1 #509


Random

Jo Alles gut Kaaaa,
Stimmt, was die netten Leute hier sagen ja auch. Wenn es für Dich passt...Alagut dann.
Vielleich war ich wegen der Stimmung vor 15 Seiten nur etwas skeptisch.

07.12.2016 22:15 • x 1 #510




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag