35098

Trennungsschmerz Skala 0-10

Keule


1202
5
1074
5/10 denke ich.
Nicht gut geschlafen und diese blöden Träume im Halbschlaf. Von ihr geträumt..das zieht runter und beeinflusst.

Wird wieder.

14.10.2020 06:11 • x 2 #16381


Sonne_n_schein


35
52
10/10 ich weiß nicht wie das Leben weitergehen soll... so ist das kein Leben.

14.10.2020 10:56 • #16382



Trennungsschmerz Skala 0-10

x 3


Minumpel

Minumpel


537
4
887
Lange hat sich alles bei 0 gehalten. Momentan steigt aber ein ganz komischer Hass in mir auf, den ich nicht beeinflussen kann. Nach wie vor muss ich mit meiner Ex zusammenarbeiten und sie ist noch immer mit dem Kollegen zusammen und hält diese Beziehung geheim. Letztendlich hat sie die Jahre mit mir weggeschmissen und macht keinerlei Anstalten, dass unser Verhältnis zumindest auf einer vernünftig kollegialen Ebene Bestand hat. Irgendwie passt sowas nicht in mein Weltbild. Wie man Menschen einfach so entsorgen kann ist mir rätselhaft. Dumm ist es nur, dass eine solche Erfahrung sich total auf das zukünftige auswirkt. Da kann man nur sagen, danke für nichts.....

14.10.2020 13:49 • x 4 #16383


Empblue

Empblue


76
1
55
Arbeite auch zusammen mit ihr. Reden das nötigste. Halten Abstand. Schwer so. Beide sind das Risiko eingegangen. Beide haben gesagt falls es mal zu Ende geht. Das man zusammen nicht mehr arbeiten kann. Mal sehen wer von beiden das noch so aus hält. Wenn ich sie so an sehe, wirkt sie fröhlich. Ich eher wie ein Wrack. Und ich werde die Segel der Arbeit in naher Zukunft abbrechen wie es aussieht.

14.10.2020 14:05 • x 1 #16384


Minumpel

Minumpel


537
4
887
@Empblue ich kann Dir nur raten durchzuhalten. Versuche ungerührt mit der Situation umzugehen. Schwer ist es so oder so. Aber gib die Macht nicht an sie ab. Mir fällt es tatsächlich nach nun fast 7 Monaten nicht mehr schwer, die beiden zusammen zu sehen. Ich möchte auch nichts mehr von ihr, da sie nicht mehr die Person ist, in die ich mich mal verliebt habe. Ich hätte mir aber ein zumindest vernünftiges Verhältnis gewünscht aber da kommt von ihr nichts und somit muss man halt damit umgehen.

14.10.2020 14:33 • #16385


Daniel2681

Daniel2681


94
1
71
Zitat von Empblue:
Arbeite auch zusammen mit ihr. Reden das nötigste. Halten Abstand. Schwer so. Beide sind das Risiko eingegangen. Beide haben gesagt falls es mal zu Ende geht. Das man zusammen nicht mehr arbeiten kann. Mal sehen wer von beiden das noch so aus hält. Wenn ich sie so an sehe, wirkt sie fröhlich. Ich eher wie ein Wrack. Und ich werde die Segel der Arbeit in naher Zukunft abbrechen wie es aussieht.


Bin auch gut dabei, nur mit ihr das nötigste auf der Arbeit zu bereden. Heute zumindest noch nichts von ihr gehört... Gott sei Dank. Aber anrufen wird Sie nachher noch, weil Sie eher frei macht und mir dann einen schönen Feierabend wünscht und mir sagt, dass ich Sie ja heute nicht mit nach Hause nehmen brauche... Immer das Gleiche Spiel.

Ich stehe das aber durch. Ich bin 20 Jahre hier beschäftigt und ansonsten passt alles & werde dafür meinen Job nicht wechseln...

14.10.2020 14:46 • x 1 #16386


Johanna15


1080
2120
Zitat von Empblue:
Arbeite auch zusammen mit ihr


Ich arbeite auch noch mit meinem Forumsgrund zusammen und er heiratet demnächst eine andere Kollegin.

Wichtig ist gerade am Anfang keine gemeinsamen Dienste oder Schichten zu machen. Versuch auch nicht zu interpretieren, wie sie gerade aussieht... das ist subjektiv und man kann sich auch stabil und gut gelaunt geben.

Bei euch ist ja noch einiges offen, wenn ich mich erinnere.

Für alle, die vielleicht sonst noch zusammen arbeiten und verlassen wurden: mich tangiert er überhaupt nicht mehr und über einen normalen Umgang muß ich auch nicht nachdenken bzw. mich dazu zwingen, es passiert einfach.
Es hört auf, weh zu tun. Die Zeit regelt einiges. Und wie hab ich diesen Spruch in der Akutphase gehasst.

14.10.2020 15:11 • x 6 #16387


Empblue

Empblue


76
1
55
Johanna. Ja haben uns gestern Morgen gesehen. Normal unterhalten. Im günstigen Zeitpunkt gefragt ob man heute oder Donnerstag ein Spaziergang machen kann und uns aussprechen. Sagte ja. Sie meldet sich wann genau. Sie wollte ein Tag davon mit ihrer Schwester und Neffen schwimmen fahren.
Bisher noch nichts gehört. Denke dann ist sie heute schwimmen. Und meldet sich gegen Abend oder morgen Mittag für das Gespräch Donnerstag also morgen.
(Hoffe ich zumindest ) :/

Ich würde ihr jetzt gern schreiben ob sie schwimmen ist und wir morgen uns sehen dann. Aber das ist der Kopf wieder. Herz sagt lass es und warte.

14.10.2020 15:58 • #16388


sunsetrise

sunsetrise


42
1
32
7-8

14.10.2020 16:10 • #16389


Minumpel

Minumpel


537
4
887
Zitat von Johanna15:
Es hört auf, weh zu tun. Die Zeit regelt einiges. Und wie hab ich diesen Spruch in der Akutphase gehasst.

Das kann ich nur bestätigen, auch wenn ich in der Anfangsphase nie daran geglaubt hätte.
Gerade bei der Arbeit ist es auch wichtig, dass alles fair bleibt. Aber scheinbar schafft das nicht jeder. Aber wie heißt es so schön, den wahren Charakter eines Menschen lernt man erst dann kennen, wenn er entweder eine Führungsposition erhält oder wenn man sich trennt....

14.10.2020 16:22 • x 2 #16390


KopfVSHerz


66
2
67
Es ist tatsächlich so. Je mehr Zeit vergeht, desto öfter sind mir bestimmte Verhaltensweisen, sowohl ihrer- aber auch meinerseits, wie Schuppen von den Augen gefallen. Der Abstand macht es möglich und ich könnte mir im Nachhinein wirklich zum Teil in den Allerwertesten beißen, weil ich mich total in der Beziehung verloren hatte und es nicht gecheckt habe, was ich da bereit war mitzuspielen. Es bringt absolut nichts darüber nachzudenken, "was wäre wenn Spielchen" im Kopf durchzugehen. Da kann man letztendlich nur daraus lernen und in Zukunft besser machen. Bei mir ist die Trennung jetzt etwas mehr als 5 Monate her und ich hätte vor 2 Monaten selbst nicht gedacht, dass es besser wird mit der Zeit. Auch, wenn sie mir immer noch jeden Tag durch den Kopf geistert. Die Intensität lässt nach, wenn die Trennung akzeptiert wird.

14.10.2020 16:54 • x 3 #16391


Snipes

Snipes


41
42
10/10 und gefühlt stetig steigend.

14.10.2020 17:35 • x 1 #16392


Empblue

Empblue


76
1
55
Ablenkung Freunde. Dinge buchen oder organisieren worauf man sich freut. Ich habe mir heute Abend erstmal ein tattoo Termin gemacht.
1 Woche schon gehts los. Da freu ich mich drauf. Und mit meinem besten Kumpel gehts nach Norderney 3 Tage Ende November. Versuchen raus zu kommen.
Weiter viel reden. Mit Familie und Freunden. Und für mich hab ich heraus gefunden abends auf der Couch trash Filme zu schauen, wo man schmunzeln muss. Heute 5/10 schmerz Skala

14.10.2020 18:54 • #16393


Tom73

Tom73


2
Erstmal Hallo,

bin recht neu hier ...

schließe mich meinem Vorredner an....10/10.....nach oben offen....

14.10.2020 18:56 • #16394


Tom73

Tom73


2
Oh...da war noch einer dazwischen.....

14.10.2020 18:57 • #16395



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag