44050

Trennungsschmerz Skala 0-10

nudel


255
3
380
Dennoch: Der Tag endet mit ner glatten 10! Hab sowas von heute gar nicht mehr die Kurve bekommen zu einem halbwegs stabilen Zustand.
Hab Panik vor morgen früh. Mir geht es wie Johanna. Der Morgen ist mein größter Feind. Ich hab schon wieder keine Ahnung wie ich morgen überstehen soll.

Aber: Vor 3 Wochen gab es keine Heulpausen. Ich dachte ich ersticke an meinem Heulen. Ich hab nichts mehr aus den Augen gesehen, so geschwollen waren die. Ich konnte rein gar nichts essen. Heute hatte ich ein Butterbrot. Butterbrot und 10/10 ist ja besser als kein Butterbrot und 10/10.

07.09.2019 23:29 • x 2 #46


Lebensfreude

Lebensfreude


7540
4
11150
Frage: woran merkst Du, dass Du auf 9 oder 5 oder 3 bist?
Bitte drüber nachdenken.
Und wie würdest Du fühlen, dass Du auf 2 bist? Was wäre dann anders als auf 10?

07.09.2019 23:35 • x 1 #47



Trennungsschmerz Skala 0-10

x 3


nudel


255
3
380
Zitat von Lebensfreude:
Frage: woran merkst Du, dass Du auf 9 oder 5 oder 3 bist?
Bitte drüber nachdenken.
Und wie würdest Du fühlen, dass Du auf 2 bist? Was wäre dann anders als auf 10?

Bei 10 hab ich permanent Herzrasen und Panik und Beklemmungen und möchte meinen eigenen Körper verlassen. Ich liege mit Herzrasen im Bett und finde keine Ruhe.

Bei der 8 heute am Vormittag habe ich relativ ruhig geatmet und mir einen Kaffee gemacht. Bei einer 10 fühle ich mich unfähig Dinge zu tun. Ich bin hier, zum Glück. Hier ist mein Ort, da kann ich schreiben und das krieg ich hin. Ansonsten kann ich nichts tun, wenn ich mich nach 10 fühle. Nicht den Kühlschrank öffnen, nicht ans Telefon gehen, nicht denken und nicht sein. Es lähmt mich einfach nur vollkommen. Körperlich hatte ich in den ersten Tagen außerdem Tinnitus und Gleichgewichtsstörungen. Ich hätte so niemals zur Arbeit gehen können.
Mit ner 8 kann ich locker raus. Für mich ists ein riesen Unterschied. Bei ner 10 fühle ich mich unfähig zu leben. Wie gesagt, zum ersten Mal in meinem Leben dachte ich, ich sterbe an seelischem Schmerz.
Ich wusste bis vor 23 Tagen nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Gegen den Zustand ist eine kurze 8 fast ein kleiner Urlaub. War kurz der Moment, aber er war da und ich hab kurz Licht gesehen.

Gerade ist es wieder stockdunkel aber vielleicht kommen bessere Zeiten. Mir rast das Herz gerade einfach nur. Kennt jemand diesen körperlichen Zustand? Dass es so rast, so unruhig ist und die Hände zittern?

07.09.2019 23:49 • x 2 #48


Schnubbilein

Schnubbilein


578
4
1052
@nudel das kenne ich leider zu gut! Mir graut es auch vor jedem Morgen und dieser Gelähmtheit. Herzrasen, innere Unruhe, Angst sich nie wieder normal zu fühlen.
Ich bin schon eine Weile wach und kann doch nicht aufstehen.
Muss mich richtig aufraffen! Auf jetzt!

08.09.2019 08:59 • x 2 #49


nudel


255
3
380
@Schnubbilein
Ich tu es jetzt auch. Auf geht's. Danke für deine Motivation
Auf einen 10er-Tag!

08.09.2019 09:16 • x 2 #50


Lebensfreude

Lebensfreude


7540
4
11150
ich hatte dieses Herzrasen damals 2 Wochen lang. Pures Adrenalin.
Ich war froh, als ich endlich ruhiger wurde. Und mein Blutdruck wieder normal.

08.09.2019 10:35 • x 2 #51


Ynnoc


Also bei mir ist es heute tag 2 der Trennung.
Im Moment hab ich keine Ahnung wie ich den Tag überstehen soll....
Es ist schlimmer als der Tod

08.09.2019 11:23 • x 3 #52


Plentysweet

Plentysweet


7790
12287
Zitat von Ynnoc:
Im Moment hab ich keine Ahnung wie ich den Tag überstehen soll....

Am Anfang kannst Du kaum etwas tun außer das auszuhalten, die Zeit zu verbringen .
Völlig anspruchslos durch den Tag kommen, Stunde für Stunde, nur die Zeit verbringen. Genug trinken ist wichtig. Essen ist erstmal nicht ganz so wichtig. Hast Du jmd.zum Reden im realen Leben, ne Freundin, Bekannte, jemand aus der Familie?
Ansonsten gilt Atmen, wenn die nächste Welle des Schmerzes kommt, weiteratmen. Sie ebbt wieder ab und Du spürst die Erleichterung darüber. vielleicht hast Du in dem Moment wo es abebbt etwas mehr Kraft und kannst was Kleines machen. Und immer niedrig stapeln! Nicht viel von Dir verlangen. Kleine Dinge machen und Dich dafür belohnen.
Manchen hilft Bewegung, raus gehen, Spaziergänge. Nimm genug Taschentücher mit. Und weine wenn Du musst. Irgendwann wird es besser. Aber am Anfang ist Weinen ein wichtiges Kummerventil.
Oder/ und alles aufschreiben. Briefe an den Ex schreiben, aber nie abschicken. Oder schreib hier hin. Hier hat immer jemand ein Ohr für Dich.
Ein Kraftdrücker für Dich

08.09.2019 11:45 • x 4 #53


RK050276


54
62
Bei mir ist es jetzt 12 Monate her. Sie hat damals nach 8 Jahren warm gewechselt. War der Horror, Selbstwert auf 0 und leicht depressiv geworden. Heute bin ich auf Skala 2. Ich könnte mir ein Neuanfang nicht vorstellen und manchmal schmerzt es einfach noch. Aber eher, weil ich ersetzt worden bin...!
Kann mich der Faustregel Jahre = Trauermonate anschließen. Ist so! Wird aber Stück um Stück besser...glaubt mir

08.09.2019 12:01 • x 4 #54


Schnubbilein

Schnubbilein


578
4
1052
Zitat von RK050276:
Bei mir ist es jetzt 12 Monate her. Sie hat damals nach 8 Jahren warm gewechselt. War der Horror, Selbstwert auf 0 und leicht depressiv geworden. Heute bin ich auf Skala 2. Ich könnte mir ein Neuanfang nicht vorstellen und manchmal schmerzt es einfach noch. Aber eher, weil ich ersetzt worden bin...!
Kann mich der Faustregel Jahre = Trauermonate anschließen. Ist so! Wird aber Stück um Stück besser...glaubt mir


Mit Neuanfang meinst du mit der ex oder generell eine neue Beziehung?

08.09.2019 15:21 • x 1 #55


Johanna15


Wie sieht eine 2 von 10 so ganz praktisch aus? Also wo sind noch die Knackpunkte bzw wann ist es schwer?

08.09.2019 15:23 • #56


KKKL


Bin denke ich momentan bei einer 3, nachdem ich schon von 10 auf 0 war und dann zwischenzeitlich bei einer 9.

Mit 3 zieht es ab und zu und meine Gedanken sind nicht frei- aber ich habe das endgültige akzeptiert und freue mich eher auf die Zukunft und was sie bringt, als dass ich der Vergangenheit hinterher trauere.

08.09.2019 15:26 • x 1 #57


Plentysweet

Plentysweet


7790
12287
Vielleicht ist es dazu hilfreich sich mit den Phasen des Liebeskummers zu beschäftigen. Den Stufen. Ich schau mal ob ich den link finde.
Wer damit was anfangen kann (es gibt unterschiedliche Seiten dazu):
https://www.psychotherapeutin.cc/schwer...beskummer/

Mir hat so darüber Lesen damals geholfen mich selber besser zu verstehen.

Demnach würde ich auch sagen, Akzeptanz und Anfang Neuorientierung mit einigen Rückfällen ist so Stufe 2 bis 3.

08.09.2019 15:30 • x 2 #58


nudel


255
3
380
Erstaunlicherweise hatte ich Chicken Curry mit den Kindern und bin ne solide 8,5 - 9.

08.09.2019 18:21 • x 2 #59


RK050276


54
62
Nudel...halte durch! Es wird besser! Achte auf Dich und Deinen Selbstwert! Glaub mir!

08.09.2019 18:36 • x 2 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag