283

Übergewicht überrollt mich

N
Zitat von Ayaka:
seit ich mich KH arm ernähre (Keto) habe ich mein Essverhalten deutlich besser im Griff - mein Insulinspiegel ist durch diese Ernährung ...

Jupp genau die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht.
Zucker und Kohlehydrate fördern den Heißhunger leider massiv. Empfand ich schlimmer als eine Nikotinsucht. Habe dann erstmal einen Monat komplett auf Zucker verzichtet und auch heute gibt's nur wenige Ausnahmen und wenn dann direkt nach dem Hauptessen.

20.07.2023 13:54 • x 1 #121


W
Zitat von booksmart:
Hallo ihr Lieben! Auch wenn es ein Offtopic ist, möchte ich trotzdem mal mein Problem schildern, weil ich selbst gerade irgendwie nicht ausbrechen kann und es hier ja viele liebe Leute mit konstruktiven Antworten gibt. Der Titel sagt es schon. Ich bin seit ca. 7 oder 8 Jahren übergewichtig und es wird immer mehr. Es ...

Ich habe mit dem Thema lange beruflich zu tun gehabt.

Tips sind immer mit Vorsicht zu geniessen, schreibe daher meine Tips die allerdings nicht unbedingt richtig sein müssen für dich.

Vorneweg: Es gibt kein gesundes Essen. Es gibt nur ungesundes Essen. Es ist eher egal ob du zB wenig oder viel (und was für Fleisch) isst, solange es selbst zubereitet ist.
Ein erster wichtiger Schritt ist es auch verarbeitetes Essen zu verzichten. Also zum Beispiel keine Tiefkühlpizza. Keine Chips (besser selbst welche zu machen). Die Lebensmittelindustrie hat seit Jahrzehnten das Zusammenspiel von Fett, Salz, Zucker und Kohlenhydraten perfektioniert um im Hirn einen Kick auszulösen. Durch das weglassen von verarbeiteten Lebensmitteln ist viel erreicht.

Dann stellt sich die Frage ob das Kalorienspiel/Kalorienzählen überhaupt zum Erfolg führen kann?

Es gibt auch die Möglichkeit den Stoffwechsel auf andere Ideen zu bringen.

Beispiele:

Urlaub im Hochgebirge.

Duschen: Kurz abwechselnd warm/kalt duschen.

Kneipen: Eine Wanne mit Eiswürfeln für die Füße und daneben eine Wanne mit Wasser auf Körpertemperatur.

Im T-Shirt draußen sitzen und etwas frieren (regt den Stoffwechsel auch an da Wärmeproduktion viel Energie braucht).

Einen Tag in der Woche nichts zu essen und sonst soviel man will ...

20.07.2023 16:47 • x 2 #122


A


Übergewicht überrollt mich

x 3


B
Viel bewegen hast du vergessen

20.07.2023 17:00 • #123


Brennessl
es ist wirkich jeder anders, keto ist für mich zb nichts. habs probiert und meinen stoffwechsel damit völlig durcheinander gebracht, ich bin absolut der kohlehydrate-gemüse-typ.

gibt auch theorien, dass die blutgruppe damit zu tun hat.

bei meinem liebsten bekannten und mir stimmt es, er 0, jäger, also sehr fleischlastig, stichwort paleo, ich hingegen A landwirt, mehr hin zum vegetarierer/veganer. für einen gemeinsamen haushalt natürlich noch aufwändiger.

trotzdem denke ich industriezucker ist für alle schlecht.

wen es interessiert, hier eine gute doku:

21.07.2023 08:53 • #124


booksmart
Hallo ihr Lieben!

Ich wollte euch noch einmal für eure Ratschläge danken und euch ein Update geben.

Bei mir hat sich im Herbst zunächst recht wenig getan, ich war noch im Trott, hatte eine wichtige Dienstreise, die sehr viel Vorbereitung benötigte usw. Mein Hausarzt ist klammheimlich in Rente gegangen, das war auch erstmal eine Hürde.
Dann habe ich durch Zufall ein Fitnessstudio entdeckt, das genau meinen Bedürfnissen entspricht. Es liegt recht nah, ist keine Pumperbude, nicht überlaufen und auch noch recht günstig.
Dort habe ich dann angefangen zu trainieren. Mein erster Trainingsplan war noch nicht so herausfordernd, aber genau das hat mich in die Routine gebracht, weil das Training nie zu lang oder zu anstrengend war und ich drangeblieben bin. Mittlerweile bin ich ehrgeiziger und gerade meine Arme und Beine fühlen sich viel muskulöser an.
Mit dem Training kam dann auch eine erste kleine Ernährungsumstellung und bis Weihnachten waren immerhin zwei Kilo weg.
Trotzdem waren meine Blutwerte noch nicht gut, mein neuer Hausarzt hat da etwas genauer hingesehen. Es wurde außerdem eine genetisch bedingte Störung festgestellt, die mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten einhergeht und das hat dazu geführt, dass ich meine Ernährung noch stärker umgestellt habe und auch das Cardio-Training wieder mehr betreibe. Bis auf kleine Ausnahmen ab esse ich Vollkornprodukte, Haferflocken, Hülsenfrüchte, Obst, Gemüse, Fisch und Milchprodukte mit geringem Fettanteil. Am Wochenende gönne ich mir mal ein Glas Rotwein.
Inzwischen bin ich sechs Kilo leichter (BMI von 30 auf 28) und auch wenn das nur ein Zwischenstand ist, fühle ich mich sehr gut damit. Ich hätte nicht gedacht, dass man so wenige Kilos schon sieht, aber ich konnte schon wieder ein paar Kleidungsstücke hervorkramen, die mir letztes Jahr noch viel zu eng waren.

Bis zum Sommer würde ich mir noch 4kg Verlust wünschen, was wohl auch realistisch ist und bis Ende des Jahres dann vielleicht einen BMI unter 25 zu erreichen und erst einmal ins Normalgewicht zu rutschen.

Gequält habe ich mich nicht, durch die Umstellung habe ich keinen großen Hunger zwischen den Mahlzeiten mehr und fühle mich immer satt.

23.02.2024 18:19 • x 17 #125


Libellenfrau
@booksmart Danke für dein Feedback. Du hast jetzt einen tollen Anfang gefunden, echt super. Ich denke, du hast noch mehr als die 6 Kilo an Körpergewicht verloren, weil du ja auch Muskulatur aufgebaut hast durch das Training. Bei der Ernährung ist es zum einen wichtig, dass die Blutzuckerkurve möglichst flach bleibt, und, dass die Ernährung ausgewogen ist. Defizite meldet der Körper als Hungergefühl. Viel Erfolg weiterhin.

23.02.2024 18:37 • x 4 #126


A
@booksmart Großartig! Diesmal scheinst du alles genau richtig zu machen. Ohne Aktionismus! Gratuliere!

24.02.2024 09:56 • x 2 #127


Nacht8
Zitat von booksmart:
Hallo ihr Lieben! Ich wollte euch noch einmal für eure Ratschläge danken und euch ein Update geben. Bei mir hat sich im Herbst zunächst recht ...

Super das freut mich für dich..

Da bekomm ich ja wieder etwas Mut und Hoffnung das es bei mir auch klappen könnte..

24.02.2024 10:00 • x 3 #128


H
Zitat von Libellenfrau:
Defizite meldet der Körper als Hungergefühl.

Ich habe ständig (Heiß)Hunger.
Schrecklich.

24.02.2024 10:09 • x 1 #129


Läufer71
Herzlichen Glückwunsch liebe TE und weiter so! Viel Erfolg

24.02.2024 10:27 • x 1 #130


Mayla
Wow toll! Herzlichen Glückwunsch!

24.02.2024 10:34 • x 1 #131


Libellenfrau
@Hackschnabel
Zitat von Hackschnabel:
Ich habe ständig (Heiß)Hunger.
Schrecklich.

Meine persönliche Erfahrung mit dem Powerfood Haferflocken: Die langkettigen Kohlenhydrate sollen ja angeblich lange satt machen. Bei mir nicht, tja. Sämtliche Ratschläge, musste kochen, musste Apfel, musste Leinsamen, ..... halfen nicht. Dann sagte mir jemand, du kannst dich mit Kohlenhydrate vollstopfen, du wirst nicht satt, wenn dein Körper Eiweiß braucht. Jetzt füge ich einen halben Naturjoghurt hinzu: Bingo

24.02.2024 11:36 • x 2 #132


G
Das ist ein toller Erfolg, liebe @booksmart
Das Training und die Ernährungsumstellung werden bei dir so in Fleisch und Blut übergehen, dass du das Gewicht nebenher verlieren wirst und vor allem den Körper formst und deine Blutwerte verbesserst.

Mir geht's im Moment leider wie @Hackschnabel
Zitat von Hackschnabel:
Ich habe ständig (Heiß)Hunger.
Schrecklich.

Es ist wirklich schrecklich...

Und ich habe ziemliche Schwierigkeiten, ausreichend Eiweiß zu mir zu nehmen. Im Eiweißpulver sind Süßstoffe, im Harzer Käse Histamin, im Skyr zu viel Laktose. Nu mach was draus!

Zum Glück vertrage ich alles rund ums Huhn

24.02.2024 12:19 • x 1 #133


Libellenfrau
@Gemini26 Histaminikus Proteinquelle?

24.02.2024 12:35 • x 2 #134


G
Zitat von Libellenfrau:
@Gemini26 Histaminikus Proteinquelle?

Danke
Hört sich gut an!

24.02.2024 12:41 • x 1 #135


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag