959

Um die Beziehung kämpfen, Status Quo nach einer Affäre

Balu85
Zitat von BernhardQXY:
Die endgültige Erkenntnis dass der andere sich gegen mich entschieden hat obwohl ich es mit allem was ich habe das zu verhindern versucht habe, ist eine Keule.


Es ist weniger das, eher bin ich wütend oder sowas das ich jetzt den ganzen Problemen hier allein da stehe und ihr einziges Opfer die kleine Wohnung ist.
Ich finde es in Punkto Karma höchst unbefriedigend wie das hier abläuft....

06.03.2023 07:08 • x 1 #196


B
@Balu85
Hmm. Der Verlassende hat einen gewissen Vorsprung. Aber er hat genauso Probleme, die eine Trennung so mit sich bringt.
Und Karma ist sehr ausdauernd und vor allem auch eine Frage der eigenen Einstellung. Gib dir Zeit.

06.03.2023 07:36 • #197


A


Um die Beziehung kämpfen, Status Quo nach einer Affäre

x 3


Balu85
wisst ihr was....keine Ahnung warum, aber irgendwie geht es mir gerade gut.
Trotz absage über badoo, aber die war freundlich und ehrlich und empfand mein Anschreiben auch als solches.

Hallenheizung läuft, die Anlage beschallt mich mit Danzig und ich hab meine letzte Kippe geraucht, nix mehr da jetzt geht es ni anders als ohne.

Ich glaube, ne ich weiß irgendwann klopft das Karma an die Tür und sagt:
nimm dir nen Kaffee, lehn dich zurück, entspann die müde Seele und genieße die Show. Heute kommt alles wieder ins Gleichgewicht.

Gruß Balu

06.03.2023 11:19 • x 2 #198


B
Zitat von Balu85:
Ich glaube, ne ich weiß irgendwann klopft das Karma an die Tür und sagt:
nimm dir nen Kaffee, lehn dich zurück, entspann die müde Seele und genieße die Show. Heute kommt alles wieder ins Gleichgewicht.

Ganz sicher. Der Trick besteht darin, das klopfen nicht zu überhören.

06.03.2023 11:21 • #199


Balu85
Naja....noch hab ich gute Ohren. Aber ich meinte das im doppelten Sinne, zum einen das es für mich bergauf geht und zum anderen wenn meine Exfrau erkennt wen, was und wofür sie es aufgegeben hat. Ich will ihr nichts böses, aber ich glaube diesen Moment der Genugtuung habe ich verdient...einfach weil ich bin wie ich bin.

Und weil es gerade so gut läuft gab ich doch tatsächlich meinen Kegelsenker wiedergefunden. Da kann ich evtl. die Garderobe heute an die Wand bringen.

06.03.2023 11:49 • x 1 #200


B
Zitat von Balu85:
zum einen das es für mich bergauf geht und zum anderen wenn meine Exfrau erkennt wen, was und wofür sie es aufgegeben hat

Ja. Das hängt von dir ab. Teil 2: Nein, darauf hast du erstens keinen Anspruch und zweitens ist es unwichtig.
Drittens es reicht, dass du selber weißt, dass die den Sechser im Lotto weggeworfen hat.

06.03.2023 11:53 • #201


Balu85
Zitat von BernhardQXY:
Drittens es reicht, dass du selber weißt, dass die den Sechser im Lotto weggeworfen hat.

hmm....so formuliert klingt das schon irgendwie arrogant. Bin ich ja eigentlich nicht...egal.
Und weggeworfen finde ich übertrieben, sie hat mich versehentlich fallen gelassen und keine Lust gehabt sich zu bücken und aufzuheben

Wie geht's mir denn jetzt so...hmm, ich schwanke zwischen gut und allein zu Hause ist kacke.
War am Donnerstag bei ihr um unsere Maus abzugeben und hab noch im Kinderzimmer ein paar Bilder sowie die Deckenleuchte angebracht und den Herd angeschlossen damit sie auch endlich mal wieder was vernünftiges kochen kann.
Ihr Arbeitskollege hätte das wohl auch gekonnt, meinte aber das dass vielleicht besser ein Elektriker macht (bin ja sowas in der Art).
Dann bin ich der Einladung zum gemeinsamen Abendessen nachgekommen.
Gestern zu heute war meine Kleine bei mir, wieder DVD-Popcorn Abend. Gab auch keinen nennenswerten ich will zu Mama Momente. Nur mal kurz nach dem Film, aber da war sie müde.
Ihre Mama hat sie heute vormittag abgeholt und dabei ist mir was komisches aufgefallen...also an mir.
Irgendwie sehe ich sie anders, sie sieht natürlich noch genau so aus...aber ich fühle ist anders.
Wie soll ich es sagen.....irgendwie so als wäre der Wunsch nach ihr, das vermissen der Ehefrau nicht mehr da.
Ich freu mich wenn sie da ist, einfach um sich mal zu unterhalten....aber mir fehlt irgendwie einfach die freundschaftliche Komponente unserer vergangen Beziehung. Klingt für euch sicher bescheuert, aber für mich war sie ja nicht nur die EINE die ich liebte (Vergangenheit....wichtig!) sondern auch meine beste Freundin.

Ansonsten bin ich irgendwie im stress...der Verkauf von dem Autozeug nervt, Schichtarbeit und Zeit mit meiner Tochter machen es irgendwie gerade sehr schwer mir auch mal Zeit für mich zu nehmen. Bissl was aus der DIY Ecke hab ich noch gemacht, aber alles noch nicht so wie ich mir das vorstelle. Ich bin ja eher ein Ungeduldiger Mensch, einer der loslegt und es dann auch fertig haben möchte. Aber dieses wieder Tagelang nix machen können, weil etwas fehlt oder es halbtags kein Sinn hat wegen Arbeit....das bringt mich auf die Palme.

Das Thema Rauchen....naja....reden wir nicht drüber, klappt nicht so gut wie gedacht. Deutlich weniger zwar als vorher, aber nach aufhören sieht es gerade nicht so aus.

Gruß Balu

11.03.2023 14:10 • x 2 #202


Balu85
Igge wieder...kurze Aussage zum aktuellen Stand.
Eigentlich lässt es sich zusammenfassen mit Mir geht's gut/sehr gut....bin guter Dinge und grübel jetzt nur was ich am WE mit meiner Kleinen unternehme. Das Wetter ist ja wieder mal richtig kacke hier...wollte eigentlich mit ihr irgendwie raus.
Aber da findet sich schon was.

31.03.2023 18:32 • x 6 #203


darkenrahl
Zitat von Balu85:
Igge wieder...kurze Aussage zum aktuellen Stand. Eigentlich lässt es sich zusammenfassen mit Mir geht's gut/sehr gut....bin guter Dinge und grübel jetzt nur was ich am WE mit meiner Kleinen unternehme. Das Wetter ist ja wieder mal richtig kacke hier...wollte eigentlich mit ihr irgendwie raus. Aber da ...

Halo Balu, wie geht es bei dir, alles im Griff
Magst du uns weiter mal ein update geben, ich würde mich freuen.
darki

17.04.2023 12:50 • x 1 #204


Balu85
Hallo,
entschuldigt das ich erst jetzt antworte, aber auf'm Handy ist es etwas anstrengend zu schreiben.
Ja wie geht es mir....ich sage es mal so....durchwachsen. Wenn meine Kleine da ist und ich dann zur Ruhe komme ist es oftmals etwas schwierig. Gerade weil sie halt manchmal Dinge sagt die mir einfach nahe gehen und man sich dann schon fragt ob es das alles wert war.
Es sind noch so ein paar Sachen hochgekommen die sich rückwirkend wie ein heftiger Tritt anfühlen.
Also zum einen komme ich mit meiner Exfrau ganz gut aus. Kein Streit oder sowas.
Sie ist inzwischen mit ihren Arbeitskollegen richtig zusammen....war natürlich nicht wirklich eine Überraschung.
Der Umstand das es bei ihr alles läuft, genießt die kindfreie Zeit mit Next , die gemeinsamen Probleme jetzt meine Probleme geworden , neue hinzugekommen sind (Scheidung) macht es nicht einfacher.
Neben der persönlichen Perspektivlosigkeit kommt natürlich noch ein finanzielles Problem hinzu. Da geht es uns beiden nicht sonderlich gut.
Und die Info das ihrerseits schon seit vielen Jahren gewissen Bedenken im Raum standen (vor Hochzeit und unserer Tochter) saß....das ich das weiß ergab sich eher zufällig. Was mich allerdings in meiner Auffassung von einer Beziehung und dem Punkt das ich niemals wieder der Kümmerer/sicher Hafen oder sowas sein will deutlich bestärkt, macht mich aber auch sehr sehr vorsichtig.
Naja...eigentlich ist es wie bei allen anderen Geschichten auch. Der verlassende Teil hatte schon ein Sprungbrett und dem geht es soweit gut, neues Leben neue Liebe usw. Für die Kinder ist es immer sch., egal wie gut man es regelt es ist und bleibt sch. und für den anderen Teil läuft erstmal nichts so wirklich.

Das Zeitmanagement ist für mich im Moment ein riesen Problem. Auf der einen Seite will ich meine Tochter natürlich so oft sehen wie es geht, auf der anderen Seite hab ich auch Aufgaben und Verpflichtungen denen ich nachkommen muss, Schichtarbeit macht es da nicht einfacher. Zeit für mich, gerade freie Zeit wo man mal an sich denken und sich ins Leben stürzen kann gibt es eigentlich so gut wie garnicht.
Worüber ich aber sehr froh bin, das meine Nachbarn mir viel helfen. Mal auf'n Bierch'n zum quatschen oder sowas geht eigentlich fast immer. 2 von denen haben ja was ähnliches hinter sich. Und man hilft sich gegenseitig bei dem kleineren Dingen. Das passt schon alles.

Ansonsten muss ich sagen ist meine Stimmung etwas bivalent, zum einen die Erkenntnis das schon lange die Luft raus war und das ich ja auch nicht mehr glücklich war. Des weiteren waren es zwei sehr anstrengende Jahre, weil ich eigentlich nie zur Ruhe kam, sondern immer das Gefühl hatte für uns beide kämpfen zu müssen und ständig die Angst im Nacken saß das sich wieder was geändert hat und es vorbei ist. Also da ist eher etwas von mir abgefallen....denn die Sorge muss ich ja nicht mehr haben.
Auf der anderen Seite tut es mir halt dennoch irgendwie leid, weil ich denke das wir es irgendwie wert gewesen wären und es auch im Rahmen des Möglichen gewesen wäre wenn sie denn gewollt hätte. Das es kein Zurück mehr gibt ist klar, habe ich ihr auch so gesagt als sie fragte ob ich denn denke das es ein Fehler war.(bei ihr weiß ich es nicht, sie sagte ja immer wieder das sie es nicht ausschließt) Aber ich kann das nicht mehr, ich kann nicht den Rest meines Lebens immer diesen Druck spüren und immer den Gedanken im Hinterkopf haben das ein freundlicher Arbeitskollege reicht. Das halt ich nicht durch. Daran bin ich eigentlich so gut wie kaputt gegangen. Da bleibe ich lieber allein als mir das nochmal anzutun.

Gruß Balu

20.04.2023 15:14 • x 3 #205


J
@Balu85 Hallo Balu, ich hab jetzt deinen ganzen Thread durch und es macht mich noch trauriger als deine Kurzfassung gestern. Ich bewundere dich wirklich sehr.
Irgendwann wäre ich gespannt auf deine Ansicht zu meiner Situation.

19.05.2023 20:36 • #206


Balu85
@jopp
da gibt es nichts zu bewundern...irgendwie hatte ich da ja auch keine andere Wahl, Flucht nach Vorn sozusagen...allerdings hatte ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht. Ich wusste ja was mich erwartet wenn es den Bach runter geht.

22.05.2023 14:05 • #207


A
Zitat von Balu85:
da gibt es nichts zu bewundern...irgendwie hatte ich da ja auch keine andere Wahl, Flucht nach Vorn sozusagen...allerdings hatte ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht. Ich wusste ja was mich erwartet wenn es den Bach runter geht.

Es kann eigentlich nur besser werden.

Ich glaube nicht an Karma, aber an Gesetzmäßigkeiten und Veränderung. Deine Ex hat und wird sich nicht verändern, da sie keinen Verlust spürt bzw. sich derzeitig nicht bewusst mit sich selbst auseinander setzt.

Du tust das (gezwungenermaßen). In ein paar Jahren sehen die Verhältnisse wahrscheinlich wieder ganz anders aus.

22.05.2023 14:13 • #208


Balu85
Zitat von Alduin:
Es kann eigentlich nur besser werden.

Abwarten, ich erkenne inzwischen andere Seiten an meiner Exfrau....und bin ehrlich etwas enttäuscht (mal wieder) aber scheinbar ist es ein üblicher Werdegang. Sie nennt es ihre Meinung sagen/kontra geben ... für mich ist es Egoismus mit der Begründung Für's Kind. Aber egal...ich denke mal das sich das noch einpendeln wird....und wenn nicht. Naja, irgendwie geht es immer weiter.

22.05.2023 14:43 • #209


A
Zitat von Balu85:
Abwarten, ich erkenne inzwischen andere Seiten an meiner Exfrau....und bin ehrlich etwas enttäuscht (mal wieder) aber scheinbar ist es ein üblicher Werdegang. Sie nennt es ihre Meinung sagen/kontra geben ... für mich ist es Egoismus mit der Begründung Für's Kind. Aber egal...ich denke mal das sich das noch einpendeln wird....und wenn nicht. Naja, irgendwie geht es immer weiter.

Besser wirds, wenn sie dir endgültig am Po-Loch vorbei geht
Ich habe deinen Thread nur sporadisch verfolgt, aber nach dem was ich gelesen habe: Es kann nur besser werden.
Die Frau hat es nicht mal verdient, dass du an sie denkst....

22.05.2023 18:13 • #210


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag