31

Ungewohnte Verlustangst

RoteBrille

Hallo,

ich bin mit meiner Freundin seit ca. 2 1/2 Monaten zusammen. Eigentlich bin ich ein sehr eifersüchtiger Mensch, vielleicht auch weil ich bisher 3 mal betrogen wurde. Eigentlich wollte ich mich auch erst nicht mehr auf eine Beziehung einlassen, und das schon seit meherern Jahren, allerdings hat es einfach klick gemacht als ich Sie kennengelernt habe.

Nun bin ich mit dieser Beziehung mehr als glücklich. Bisher waren eigentlich alles beziehungen durch zweifel und misstrauen geprägt. Mein Selbstbewusstsein war in der hinsicht praktisch nicht mehr vorhanden. Doch kommischerweiße war das bei Ihr nie der Fall. Sie war eine Woche im Urlaub und ich hatte nicht ein mal Zweifel oder Angst. Ich ermutigte Sie sogar auf ein Festival zu fahren wo ich keine Zeit hatte, ohne jemals einen Gedanken daran zu verlieren das was passieren könnten.

Das ich Ihr so vertrauen konnte, warum auch immer hat unglaublich gut getan.

Jetzt hatten wir einen eigentlich kleinen streit, der leider etwas eskaliert ist. Ich habe mich einige Tage etwas zurückgezogen und musste erst mal drüber nachdenken wie sehr ich diese Person lieben gelernt habe, wie sehr ich mich an sie gewöhnt habe und wie sehr ich Ihr vertraue. Das hat mir extrem angst gemacht. Dadurch haben wir uns an einem Abend etwas gestritten und eigentlich wollte ich Ihr etwas zeit geben. Dummerweiße hat eine extreme Verlustangst eingesetzt, sodas ich mich doch wieder nach Zwei tagen gemeldet habe, und ihr meine Gefüle erklärt habe.

Sie hat mir gesagt das etwas ist, es aber nichts schlimmes ist. Diese ungewisse aussage hat mich zerfressen und ich hatte richtig Panik Sie zu verlieren.

Jetzt hat sie mir nachdem ich noch mal gefragt habe gesagt das es ihr zu viel ist. Das ging alles so schnell, ich habe praktisch bei Ihr gewohnt. Sie hat auch schon meine Familie kennengelernt was auch sehr unüblich für mich ist.

Meine letzte Freundin kannte meine Familie gar nicht, und meine ex davor hat meine Familie nach einem Jahr kennengelernt.

Ich weiß nicht wieso bei mir alles so schnell geht, wieso ich so viel vertrauen in Ihr habe, und wie ich mich so schnell verlieben konnte. Ich weiß auch nicht wo diese Verlustangst herkommt, obwohl sie mir sagt das sie weiterhin mit mir zusammen sein will.
Ich komme nicht an diesem Gefühl vorbei, und es zerfrisst mich innerlich. Dieses gefühl kenne ich nicht und kann kaum damit umgehen.

Ich will sie nicht verlieren, aber habe angst das ich jetzt zu sehr klammer. Ich weiß das sie das nicht mag. Ist auch normalerweise nicht meine Art.

Wie verhalte ich mich am besten? Wie finde ich die richtige Balance? Wann melde ich mich, wann kann ich zu ihr?

Sie hatte auch Probleme in der Vergangenheit, wurde auch Betrogen.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Gruß
Rote Brille.

10.07.2017 08:24 • x 1 #1


Killian

Killian


2097
1547
Du willst Kontrolle, aus Deinen Ängsten heraus, nicht aus Liebe sorry. Daher auch die sehr schnelle Nähe, auch zur Familie. Das hat nen Zweck, ist ehrlich nicht echt und beschreibst sie ja auch wie ne Puppe die Deine Ängste und Wünsche erfüllt, nicht den Menschen. Ihr Freiheit geben ist doch nicht auf Deine Gnade angewiesen sondern normal. Klar ist es ihr irgendwann zuviel, man spürt das ein Mensch einem nicht gut tut und seine Motivation nicht gesund ist. Spürt sie garantiert bei Dir und will nur weg. Ist auch richtig so, löse Deine Probleme und benutze andere Menschen nicht nach Deiner Angst, die führt Dich und auch Deine Damen nur ins Verderben.

10.07.2017 08:32 • x 1 #2


Leonie85


Ohoh, das klingt sehr schlecht. Erfahrungsgemäß, wenn Frau (speziell im Zeitraum 2-4 Monate) so eine Äußerung tätigt war's das in der Regel, denn dann hat sie ihre rosa Brille abgenommen und festgestellt, dass die und jenes wohl doch nicht passen. Kurzum der Funke ist nicht vollkommen übergesprungen.

Da nicht nur Hunde Angst riechen können und das zu einem noch schnelleren Ende führt, würde ich mich gedanklich schon mal darauf einstellen um etwas lockerer zu werden und auf alle Fälle Rückzug.

Fang dein Leben so an zu leben, wie wenn es sie nicht mehr geben würde, sprich, eliminier sie Stück für Stück. Meiner Meinung die einzige Chance nochmal interessant zu werden und die Kurve zu kratzen.

10.07.2017 08:37 • x 2 #3


Killian

Killian


2097
1547
Und wie gesagt, kenne Menschen und Frauen die schnell in die Familie holen. Sicher aber nicht weil ich so lieb bin sondern weil es mich bindet, mein Verantwortungsbewusstsein und mein Pflichtgefühl triggert. Sie das tun um mir den Abflug zu erschweren wenn ich da auch noch Bindungen entwickel. Das ist garnicht nett und Manipulation, nix weiter. Und ist auch nicht gut und kein Sieg über meine Angst wenn meine Angst mal schweigt und sie oder er mal ne Stunde alleine sein kann. Deine Angst steuert Dich und Dein Verhalten und man spürt das und leider sind echte und emotionale Typen wie sie anfällig auf Leute wie Euch bzw. Dir. Du willst Sicherheit, sie auch, die Motivationen sind aber andere ok ?

10.07.2017 08:41 • #4


Urmeliii


Von Kontrolle des TEs lese ich da nichts. Kein Telefonterror beim Festival, keine extreme Eifersucht auf Freunde der Dame.

Aber die Ängste sind schon real und nun muss man halt schauen, woher die kommen.

Zwei Monate sind aber auch extrem kurz, da kann man den Partner noch gar nicht kennen.

Der TE sollte die Dame auf jeden Fall nicht mit den Ängsten zutexten, sonst leitet er das Ende selbst ein.

Erste Anzeichen sieht er schon bei der undefinierbaren Aussage der Dame. Find ich nicht gut und ist entweder schlechter Charakter auf ihrer Seite oder Reaktion auf seine Ängste.

10.07.2017 08:42 • x 2 #5


RoteBrille


Was kann ich tun um gegen meine Ängste anzukämpfen? Vor allem wie finde ich herraus ob meine Gefühle echt sind, oder wirklich nur der Angst gezollt sind? Ich will Sie auf keinen Fall verletzen.

Das Gefühl Kontrolle haben zu wollen, hatte ich ehrlich gesagt nicht. Es ist eher so das sie sich gemeldet hat wenn sie länger weg war. Ich frage mich wieso Sie mir nicht einfach gesagt hat das es Ihr zu viel wird, warum Sie bis zu diesem Punkt gewartet hat.

Sie war diejenige die gesagt hat das es Ihr schwerer fällt zu schlafen wenn ich nicht da bin. Ein mal habe ich vergessen Ihr morgens nen Kuss zu geben, da hat Sie mich auch sofort gefragt warum sie keinen Kuss mehr bekommt. Als wir unser gespräch hatten habe ich Ihr angeboten Ihr erst mal Zeit zu geben um drüber nach zu denken. Sie wollte aber nicht das ich heim Fahre, sondern das ich da bleibe.

Das verstehe ich nicht, und verunsichert mich.

Gruß
RoteBrille

10.07.2017 08:53 • #6


Killian

Killian


2097
1547
Doch doch, er hat schon über die Eifersucht geschrieben und den ganzen Rest hier, den kennen wir nicht. Wird sich auch nicht schlechter machen als er muss . Ist menschlich und verständlich. Aber im Grunde dreht es sich hier definitiv nur um seine Angst bzw. wie gut sie sich an seine Angst anpasst bzw. er selbst. Er ist nicht Er, sie wird auch nicht als sie gesehen und das ganze Theater drumherum ist reine Manipulation aus seiner Angst heraus. Die muss er loswerden, nix Anderes, sie ist er schon los, richtig. Vielleicht ne Motivation den Übeltäter zu bekämpfen wenn er sie doch so geliebt hat .

10.07.2017 08:54 • #7


Killian

Killian


2097
1547
Das Einzige was Euch verbindet ist Eure Verletzlichkeit aus früheren Verletzungen heraus. Sie wird Dich genauso analysieren wie Du sie. Wie man halt nicht gerne 2x auf ne heiße Herdplatte fässt wenn man die Folgen der Verbrennung kennt. Man wird sensibel da, Du achtest auf ihre Schreibweise, sie auf Deine Reaktionen wie den Kuss, Eure Angst triggert Euch, beobachtet Euch und wenn Jemand was Falsches tut ist Schicht im Schacht aus Angst sich wieder zu verbrennen. Mehr ist da leider nicht und Du interpretierst das Angstverhalten bei Ihr und Dir auch völlig falsch leider. Ihr verbindet Liebe mit Angst und das ist gestört, sorry.

10.07.2017 09:02 • #8


Killian

Killian


2097
1547
Ihr wollt beide Liebe und habt furchtbar Angst davor und das gleichzeitig. Ihr wisst es schmerzt wenn sie nicht wie erhofft erwidert wird. Ihr prüft und testet, feierst Deinen Sieg über die Angst wenn sie mal alleine weg kann, sie genießt aber ist dann durch den Wind durch den fehlenden Kuss. Du durch den Wind wegen ner kryptischen Aussage die Deine Angst nicht befriedigt. Sie merkt Deine Schwäche und Angst und wird ängstlich dadurch weil ihre Angst gefüttert wird ala hab ich was Falsches getan und ist er dann auch wieder weg ? Was Euch anzieht ist das ihr Euch gegenseitig triggert aber auch gleichzeitig abstosst weil Beide nicht echt und instabil. Gleich und Gleich zieht sich manchmal sehr an aber eure Empfindlichkeit ist nicht echt und beruht nur auf den Wunden, die man teilt, nicht aber auf die Liebe. Seid ja garnicht echt und wie will man so lieben ?

10.07.2017 09:12 • #9


RoteBrille


Danke für deine Ehrliche Einschätzung Kilian, was würdest du nun Empfehlen? Vielleicht ist es wie du sagst, wissen tu ich es aktuell nicht. Es klingt plausibel, auf der anderen Seite wollte ich ja auch eigentlich gar keine Bezieheung eben aufgrund der Ängste, dennoch habe ich mich auf sie Eingelassen.

Ich verstehe mich selbst nicht. Was würden Sie empfehlen?

Ich würde Ihr gerne erst mal Ihren Wohnungschlüssel geben und mich aus Ihrer Wohnung zurückziehen. Ich will Sie nicht bedrängen. Beendet will ich die Beziehung aber nicht, da ich immernoch der Meinung bin Gefühle zu haben, die nicht nur durch die Angst geschürrt sind.

Vielen Dank vorab!

Gruß
RoteBrille

10.07.2017 09:17 • x 1 #10


Killian

Killian


2097
1547
Und ob sie psychische Probleme hat, ist halt so, hast Du ja auch und meinst gestört + gestört = gesund ? Leider nicht !

10.07.2017 09:18 • #11


Killian

Killian


2097
1547
Also erstmal ist ein Du ok ! Kein Sie bitte ! Danke trotzdem !

Weiss nicht genau sorry. Ist schwer sein Ich an Ängste anzupassen. Glaub Angst ist total irrational und kennt nur die Grenzen der eigenen Fantasie. Und die hat bekanntlich keine Grenzen leider.

Theoretisch würde ich mich erstmal mit mir beschäftigen. Meine Ängste verarbeiten, sie erstmal zum Nebenschauplatz machen bei meinem inneren Krieg um sie auch erstmal rauszuhalten, mich um mich kümmern. Kann für sie ja auch nur stark sein und sie positiv leiten wenn ich es für mich selbst leisten kann.

Denke dieser plötzliche Abstand siehe Schlüsselübergabe wäre für sie wie ein Todesurteil für Eure Beziehung, wer so empfindlich ist, der nimmt das sicher nicht positiv auf. Ist ein Sterben auf Raten oder eben sofort.

Weiss nicht, würde mit ihr reden, offen und ehrlich und keinen Spielraum für dumme oder negative Gedanken lassen dabei. Angst nährt sich aus Ungewissheit leider, lass dem keinen Raum und versuche das zu steuern.

10.07.2017 09:29 • #12


Blake88

Blake88


778
1
730
Kilian man kann das auch in einem Text verfassen, es immer wieder Wahnsinn wie du anderen deine Sicht der Dinge einreden willst.

Als ob man keine Angst haben dürfte, dass ist sowieso Schwachsinn, wichtiger ist das die Angst nicht dein Leben beherrscht, dass ist bei allem so und wird immer so sein. Angst kann man überwinden, also springe über deinen Schatten und spreche dir Mut zu, denn wieso sollte sie dich jetzt verlassen? Du hast sie ja nicht unter Druck gesetzt etc... es gibt Frauen die lassen sich sehr schnell auf vieles ein aber ziehen sich dann auch wieder zurück, da heißt es cool zu bleiben und ihr die Zeit geben.

Man sollte jetzt einfach nicht in Panik verfallen, bleib locker und denk erst gar nicht dran jetzt eine voreilige Aktion durchzuziehen, halt dich zurück und sei locker. Ihr seid noch zusammen, also frag sie wann sie Zeit hat und was sie machen möchte, gib das Zepter ruhig etwas aus der Hand, damit bekommt sie ein besseres Gefühl.

10.07.2017 09:30 • x 1 #13


RoteBrille


Danke für die Antworten.

@Kilian, da hier vorher schon "du" benutzt wurde, dachte ich das wäre generell okay. Ich wollte dir damit nicht zu nahe treten.

@Blake, vielleicht wäre das das beste. Dann werde ich versuchen mich normal zu verhalten, und Abends erst mal zu mir fahren.

Ein weiteres Problem ist vielleicht das wir am Wochenende zusammen auf ein Festival gehen. Ich habe Ihr gesagt das ich nicht will das es komisch wird, und ich auch seperat fahren kann. Sie möchte aber weiterhin zusammen fahren, und auch zusammen Zelten.

Gruß
RoteBrille

10.07.2017 09:40 • x 1 #14


Killian

Killian


2097
1547
Dankeschön Blake, lieber eine Meinung als keine ! Ist gut so !

Ich zwinge keinem Menschen was auf, schon garnicht meine Meinung, ich stehe nicht mit der Pistole an Deinem Kopf hinter Dir oder ?
.
Du musst nix, willst ne Meinung, bekommst sie, ob sie gefällt oder nicht. Ich stehe dahinter und lebe gut damit. Andere Menschen vielleicht nicht aber vielleicht können sie was lernen. Ja ist manchmal krass aber weichgespültes Wischiwaschi, kann Jeder, ich nicht. Ich mag nicht, Du meine Meinung nicht, ist ok ! Aber ich zwinge Niemanden ! Hab ich nichts davon oder liegen die Damen und Herren dann mit mir im Bett oder huldigen mir ? Na danke!

10.07.2017 09:42 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag