160

Verlustangst zu Beginn neuer Beziehung

Schnubbilein

Schnubbilein

129
4
125
Hallo ihr Lieben,
Nachdem ich mich nach meiner Trennung im Dezember davon erholt habe und ein wenig gedatet habe, bin ich inzwischen tatsächlich verliebt.
Aaaaber, wäre alles rosig, würde ich hier natürlich nicht schreiben.
Wir kennen uns von früher, haben uns vor 6 Wochen spontan auf ein Bierchen getroffen und seit dem sind wir quasi unzertrennlich.
Wir sehen uns fast täglich, waren sogar spontan im Urlaub, unternehmen viel, haben grandiosen 6 und verstehen uns prächtig.
Ich fühle mich so wohl mit ihm und bin wirklich verknallt. Ich denke eigentlich schon, ihm geht es auch so, sonst würde er mich nicht ständig sehen wollen. Und wir treffen uns ja nicht nur für 6. Wir kochen, wandern, fahren an den Strand, gehen essen.
Was das zwischen uns ist, haben wir aber noch nicht zur Sprache gebracht. Also offiziell ein Paar sind wir nicht.
Gestern waren wir gemeinsam auf einer Party und ich war sehr betrunken. Er hat sich eine Weile mit seiner ex (seit 2 Jahren getrennt) unterhalten und da kam das fiese Gefühl.
Eifersucht und seit dem die Verlustangst vom allerfeinsten.
Seine ex möchte er nicht zurück, das hat er mir klipp und klar gesagt.
Auf mein Geständnis, dass ich eifersüchtig war meinte er, dass ich wohl schon einen Schritt weiter wäre als er.
Dass er einfach länger bräuchte, um sich richtig auf etwas einzulassen. Er würde die Zeit total genießen, könne mir aber nix versprechen und ich nur noch häääh?
Das hat mich echt überrumpelt.
Er verbringt extrem viel Zeit mit mir und meldet sich auch ständig von sich aus.
Ich kenne bereits einige seiner besten Freunde. Wenn wir zusammen sind, berührt er mich ständig, kuschelt auch gern und streichelt mich, wenn wir tv gucken. Als ich letztens ein paar Tage weg war, meinte er, dass die Wohnung so leer ohne mich sei und es komisch sei, alleine zu schlafen.

Kennt jemand dieses Phänomen?
Und wie geht ihr mit Verlustangst um?
Liebe Grüße

11.08.2019 19:45 • x 1 #1


ramse


185
2
271
Zitat:
Auf mein Geständnis, dass ich eifersüchtig war meinte er, dass ich wohl schon einen Schritt weiter wäre als er.
Dass er einfach länger bräuchte, um sich richtig auf etwas einzulassen.


Er war ehrlich und fair zu dir. Und dafür hat er meinen Respekt. Was er dir sagt finde ich für 6 Wochen noch mehr als gerechtfertigt - es ist eben eine Kennenlernphase. Ist doch dann auch viel schöner, wenn er in ein paar Monaten sagt, er fühlt sich bereit sich auf dich einzulassen und die Beziehung offiziell machen will. Dann meint er es auch ehrlich und hat sich das auch überlegt. Ihn zu etwas drängen nützt gar nichts.

Ich verstehe auch dich, dass es deine Verlustängste triggert. Schlussendlich hilft dagegen nur, sich bewusst zu machen, dass du nicht in der Hand hast wie es mit ihm kommen wird wird. Auch wenn der Sack zu ist und er sich zu einer offiziellen Beziehung bekennt, kann es auch jederzeit sein, dass er sich irgendwann mal von dir trennt. Schlussendlich bringen dir diese Gedanken aber gar nichts - schlussendlich kannst du nur schauen was im Moment da ist und wie es im Moment mit ihm läuft, was er dir so zeigt, im Moment leben und diesen genießen, wenns doch so gut läuft. Und das klingt doch bisher alles sehr schön.

11.08.2019 20:07 • x 4 #2


tina1955


253
1
286
Was denkt er denn, was ejne Beziehung ist?
Wenn er alles mit Dir gemeinsam macht ist es doch eine Beziehung oder muss man erst 1 Jahr Testphase mit allem Drum und Dran haben, um es Beziehung zu nennen?
Die Aussage, Du würdest schon einen Schritt weiter sein, ist ja wie eine Backpfeiffe. Du gibst alles von Herzen und dann so ejne Ansage?
Ich würde mich zurück ziehen.
Der Herr sollte mal überlegen, wie verletzend seine Worte auf andere wirken.

11.08.2019 20:15 • x 7 #3


williams

williams


656
734
Was denn für ein Phänomen?
Männer die geradeaus denken lassen sich nach nur sechs Wochen nicht einfach mal so komplett vereinnahmen.
Sieht doch für dich alles sehr sehr gut aus.
Wenn du jetzt noch die Gänge runter schaltest auf die Entsprechung zu eurer gemeinsamen Zeit, dann kann das gut gelingen.

11.08.2019 20:38 • x 2 #4


Schnubbilein

Schnubbilein


129
4
125
Ja, ihr habt alle recht.
Ich weiß, dass er in der Vergangenheit auch viel enttäuscht wurde in Beziehungen und deswegen alles langsam angehen möchte!
Klar, im Prinzip ist es schon wie eine Beziehung, deswegen war es auch wie ein Schlag ins Gesicht.
Auf der anderen Seite ist es natürlich auch so, dass man keinen Druck aufbauen muss, wenn ja eigentlich alles schön läuft!
Und es stimmt natürlich, dass man nie Gewissheit hat, nicht verlassen zu werden,egal zu welchem Zeitpunkt.
Ich muss echt mal gucken, wie ich das in den Griff bekomme.
Ich möchte ihn einfach behalten. Es ist so schön mit ihm.
Finde mich selber ätzend, dass ich mir dann plötzlich so Gedanken mache.
Nein, ich baue keinen Druck auf. Gestern "im Suff" habe ich halt was dazu gesagt, das tut mir auch leid. Hab ich heute auch kurz angesprochen und gesagt, dass alles entspannt ist...
Ich denke, er wäre nicht bis abends geblieben, wenn ich ihn total abgeschreckt hätte.

11.08.2019 20:45 • x 2 #5


ramse


185
2
271
Zitat von Schnubbilein:
Ja, ihr habt alle recht.
Ich weiß, dass er in der Vergangenheit auch viel enttäuscht wurde in Beziehungen und deswegen alles langsam angehen möchte!
Klar, im Prinzip ist es schon wie eine Beziehung, deswegen war es auch wie ein Schlag ins Gesicht.
Auf der anderen Seite ist es natürlich auch so, dass man keinen Druck aufbauen muss, wenn ja eigentlich alles schön läuft!
Und es stimmt natürlich, dass man nie Gewissheit hat, nicht verlassen zu werden,egal zu welchem Zeitpunkt.
Ich muss echt mal gucken, wie ich das in den Griff bekomme.
Ich möchte ihn einfach behalten. Es ist so schön mit ihm.
Finde mich selber ätzend, dass ich mir dann plötzlich so Gedanken mache.
Nein, ich baue keinen Druck auf. Gestern "im Suff" habe ich halt was dazu gesagt, das tut mir auch leid. Hab ich heute auch kurz angesprochen und gesagt, dass alles entspannt ist...
Ich denke, er wäre nicht bis abends geblieben, wenn ich ihn total abgeschreckt hätte.


Wichtig ist einfach die Gedanken nicht zum Selbstläufer werden zu lassen, sich nicht hineinzusteigern. Sie können ja mal kommen, ob du sie Ernst nimmst liegt bei dir.

11.08.2019 20:52 • x 3 #6


Angi2


1579
3
1205
Zitat von Schnubbilein:
Auf mein Geständnis, dass ich eifersüchtig war meinte er, dass ich wohl schon einen Schritt weiter wäre als er.


Ich würde auf diese Aussage hin einen Schritt zurückgehen....nämlich weggehen.
Was sieht er in dir eigentlich, wenn er keine Gefühle für dich hat....bist du für ein ein Zeitvertreib, mit dem er auch noch sein S...leben regeln kann?

Ich würde den Typen abschießen!

11.08.2019 20:59 • x 1 #7


williams

williams


656
734
Zitat von Schnubbilein:
Auf der anderen Seite ist es natürlich auch so, dass man keinen Druck aufbauen muss, wenn ja eigentlich alles schön läuft!


Richtig - und noch ein Tipp: jetzt in der Anfangsphase der Beziehung streunst du besser nicht ausgerechnet in einem Trennungsforum herum, sonst bist du schnell die Gazelle im Löwengehege...

11.08.2019 21:04 • x 6 #8


Nancy1


207
2
92
Wenn ich sowas lese habe ich schon gar kein Bock mehr auf Daten , Beziehungen oder was auch immer.
Wenn mein Neuer dann nach all dem durchgegangenen Schmerz mir dann auch noch so was sagt, ich wäre ein Schritt weiter als er , nach all der Zeit, dem S usw......NEEEE , ich bleib allein mit mir

11.08.2019 21:05 • x 1 #9


ramse


185
2
271
Zitat von williams:
sonst bist du schnell die Gazelle im Löwengehege...


Zeigt sich dann in Ratschlägen, das Ganze nach diesem einen Satz zu beenden.


Zitat von Angi2:
Was sieht er in dir eigentlich, wenn er keine Gefühle für dich hat....bist du für ein ein Zeitvertreib, mit dem er auch noch sein S...leben regeln kann?


Hat er gesagt, dass er keine Gefühle hat?

Dass sie einen Schritt weiter sei, schaut hier objektiv gesehen einfach nur richtig aus: Sie hätte vermutlich gerne, dass der Sack schon zu ist und von einer offiziellen Beziehung gesprochen wird. Dafür will er sich eben noch Zeit lassen, heißt ja nicht, dass sie ihm nicht gefällt, keine Zuneigung empfindet, er sich bei ihr nicht wohlfühlt, sich ihr gegenüber auch korrekt verhält. Sich das aber noch alles, berechtigter Weise nach 6 Wochen, noch ein wenig anschauen möchte, bevor er endgültig Farbe bekennt.

11.08.2019 21:11 • x 4 #10


williams

williams


656
734
Zitat von Nancy1:
Wenn ich sowas lese


Was meinst du denn genau?

11.08.2019 21:13 • x 1 #11


Angi2


1579
3
1205
Zitat von ramse:
Hat er gesagt, dass er keine Gefühle hat?


Als Mann magst du das so sehen....
ich sehe es etwas anders...die TE gesteht ihm praktisch ihre Liebe, indem sie zugibt eifersüchtig zu sein, er weißt Liebe ganz klar von sich....er will sich zu nichts bekennen, nur Spaß mit ihr haben und S......also würde ich gehen.

11.08.2019 21:19 • x 1 #12


Nancy1


207
2
92
Zitat von williams:

Was meinst du denn genau?


Ich würde jetzt nach all dem Schmerz nicht noch irgendeine eine Form von Zurückweisung verkraften können......daten sollte ja ablenken und den Schmerz verblassen lassen.....so wird man ja seinen Ex nur noch mehr vermissen weil der ja zumindest nett war am Anfang

11.08.2019 21:21 • x 1 #13


Gast069


Hm, du hast nur zwei Optionen:

1.) bleib ruhig und besonnen, versuche die Zeit ebenso zu genießen und warte ab, wie es sich entwickelt, was passiert und ob was passiert...steigere dich so früh noch nicht in etwas hinein, was noch keine Hand und meinen Fuß hat...6 Wochen ist immer noch die Zeit des kennenlernenes, es ist nicht mehr wie in der Jugend, bisschen schreiben, treffen, Kuss, zusammen...

2.) beende es sofort und gehe kein weiteres Risiko ein...weil wenn ich schon höre verlustangst und Eifersucht am Anfang einer Beziehung oder bzw. eben beim kennenlernen...gefährlich....ich denke die Trennung aus dem Dezember hast du noch laaaaaaaaange nicht durch...


Habe selber mal nach meiner vergangenen letzen großen Beziehung einige Frauen kennengelernt...die letzte hat bei mir alles getötet mit ihren Ängsten...ich hab mich emotional irgendwann gefangen und in die Ecke getrieben in einem Käfig gefühlt....überlege dein weiteres Vorgehen...aber vergiss dich dabei nicht.

11.08.2019 21:25 • x 2 #14


ramse


185
2
271
Zitat von Angi2:
Als Mann magst du das so sehen....
ich sehe es etwas anders...die TE gesteht ihm praktisch ihre Liebe, indem sie zugibt eifersüchtig zu sein, er weißt Liebe ganz klar von sich....er will sich zu nichts bekennen, nur Spaß mit ihr haben und S......also würde ich gehen.


Der wichtige Unterschied: Er will sich NOCH zu nichts bekennen. Und sie kennen sich seit 6 Wochen. Hätte er Lügen sollen?

Und ein Geständnis, dass sie Eifersüchtig ist, ist noch lange kein Liebesgeständniss. Es ist ein Geständnis, dass sie bereits gewisse Besitzansprüche stellt, die er eben erst in einer festen Beziehung akzeptieren würde.

Er will Spaß und S. mit ihr. Was sonst? So läuft eben eine Kennenlernphase. Und daraus kann sich mehr ergeben oder nicht. Er zeigt mit seinem Verhalten meiner Meinung nach aufjedenfall ernsthaftes Interesse an ihr.

11.08.2019 21:29 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag