668

Unterstützung für Menschen in einer Affäre

Felica

Felica


7074
5
7492
Zitat von So-What:
Felica stellt z.B. tolle, auch aus Erfahrung vermutlich.

Oh Dankeschön

31.05.2022 03:35 • #256


FrauDrachin

FrauDrachin


2143
2
4183
Zitat von ElGatoRojo:
Wenn denn der Betrüger es nicht benennen kann, fühlt sich das durchaus danach an, als würde hier abgeblockt.

Du bringst es auf den Punkt.
Und es ist völlig legitim abzublocken. Aus welchen Gründen auch immer. In welcher Form auch immer.

31.05.2022 06:19 • #257



Unterstützung für Menschen in einer Affäre

x 3


Naivling


671
3
750
Zitat von Trust_him:
Mir wurde durch die Affäre meines Mannes sehr viel genommen. Ich litt wie ein Hund während der Affärenzeit, ohne von der Affäre zu wissen! Den ...


ich fand diesen Post von dir tatsächlich sehr interessant.
Als AF fragt man sich ja wie er nun zu Hause ist. Ist er normal wie immer, als wäre nix? Kann es tatsächlich sein, dass eine Frau sowas nicht merkt?
Meiner meinte mal, er wäre ja wie immer, würde daheim alles machen, erledigen....quasi seine Aufgaben im Alltag erfüllen, was sie brauchen erledigen........Interessanter ist natürlich das emotionale, wie du schreibst, er hat dich emotional verhungern lassen........tut mir Leid, aber mich tröstet das irgendwie....auch wenn natürlich nicht jeder Mann und jede Beziehung gleich ist und es mancherorts vielleicht nicht so ist.

Ich frage mich oft, wie man das nicht merken kann als EF. Sind die so gute Schauspieler? Oder will man es nicht merken? Ich glaube aber je länger die Affäre geht, umso normaler fühlt sich dieses Doppelleben für den Affärenführer an, umso weniger plagt ihn sein Gewissen und umso einfacher kann er umschalten.

31.05.2022 09:03 • x 3 #258


So-What


663
2142
Zitat von Felica:
Oh Dankeschön

Finde ich persönlich wirklich. Und @Maike191 würde es sehr helfen z.B., wenn sie diese für sich versuchen würde zu beantworten.

31.05.2022 09:14 • x 2 #259


Wirdschon

Wirdschon


1399
6772
Zitat von Naivling:
wie man das nicht merken kann als EF.


Merkt man , bzw.ich . hab das schon mal versucht zu erklären , es war wie ein schwarzer Schatten zwischen uns und da ich ihn ja über 20 Jahre als loyalen und ehrlichen Partner kannte, glaubte ich Antworten wie Stress in der Arbeit etc.
Da ich ja Vertrauen zu ihm hatte, gar nicht nur meine Hand sondern mich ganzkörperlich ins Feuer für ihn gelegt hätte, hab ich den Schatten bei mir gesucht. Dachte, ok Wechseljahre oder MLC oder keine Ahnung was mit mir los ist.

Schön war das nicht, diese Selbstzweifel , dieses Bauchgefühl dass was nicht stimmt trotz das er weiterhin ein zugewandter Partner war

31.05.2022 09:23 • x 4 #260


Felica

Felica


7074
5
7492
Zitat von So-What:
Finde ich persönlich wirklich. Und @Maike191 würde es sehr helfen z.B., wenn sie diese für sich versuchen würde zu beantworten.


Ich glaube auch. Unsere Geschichten liegen zwar auseinander, aber dennoch gibt es auch viel Gemeinsames, eben dieses Nicht- Verstehen der Situation und des eigenen Verhaltens.

31.05.2022 10:18 • #261


Trust_him


491
1248
Zitat von Naivling:
Ich frage mich oft, wie man das nicht merken kann als EF. Sind die so gute Schauspieler? Oder will man es nicht merken?

Ich spürte es. Ich sprach ihn sogar sehr direkt an und wurde belogen. Ich wusste auch, wer sie war.
Aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie das mitmachen würde.
Einfach weil sie echt wenig Zeit miteinander hatten.
Anfangs etwas mehr, aber je länger es dauerte, desto seltener konnten sie sich sehen.
Ich fragte auch mehrfach, ob er die Scheidung will. Die Vorstellung sich von mir zu trennen, führte bei ihm jedesmal zu Tränen.
Ich hatte einfach keine echten Beweise für eine Affäre und er echt gute Erklärungen für alles. Und - dessen war ich mir auch damals bewusst und sagte es ihm auch - ich wollte es gar nicht wissen.
Ich hoffte, dass da nichts ist und wenn da doch etwas wäre, dass er sich zurückbesinnt und es beendet.
Ich redete mit meiner besten Freundin darüber. Sie meinte, ich würde spinnen! Er doch nicht! Ihr liebt euch doch so sehr! Und ich meinte dann sowas wie: Und welche Frau würde sich auch mit so wenig schon zufrieden geben?

Und ich spürte seine Erleichterung, als er es endlich beendet hatte. Ich sprach auch das damals an ohne zu wissen, was war. Also mein Gefühl. Er meinte später, dass er da sehr schlucken musste, weil ich so recht hatte.

Ich liebe meinen Mann und habe das immer getan. Es ist nicht immer der vernachlässigte EP, der fremdgeht. Ich war jedenfalls treu, obwohl ich litt wie ein Hund.

31.05.2022 10:21 • x 1 #262


So-What


663
2142
@Naivling
Wenn es Dich tatsächlich interessiert, eine Antwort aus dem anderen Lager.

Man merkt es natürlich. Es ist ein Gefühl. Und es macht einen verrückt, weil man die Gründe nicht beschreiben kann. Weil er tatsächlich so war wie immer. Es gibt hier und da kleine Auffälligkeiten, aber die sind für sich genommen kaum erwähnenswert, nicht außergewöhnlich. Es ist das Unterbewusstsein, die sie aber speichert und hinterher fällt es wieder ein und fängt sich plötzlich an sich zusammen zu fügen.

Bei mir war es so, dass er sich aber richtig merklich verändert hat, als die AF Druck machte. Mehr Zeit forderte und auf Trennung drängte. Zumindest haben wir das dann in Gesprächen hinterher erörtert. Passte auch und machte Sinn.
Hier kamen dann vermutlich Gewissensbisse erst so richtig durch. Und die Angst, dass sie es auffliegen lässt. Das hatte auch weder was mit mir noch mit ihr zu tun. Sondern er fürchtete einfach um seinen eigenen Ar...! Sein eigenes Rumgeeier könnte ihm nun um die Ohren fliegen. Das könnte bitter werden.

Er beendete dann die Affäre, als der Druck zu groß wurde, sie ließ es auffliegen und es wurde bitter.

31.05.2022 10:48 • x 4 #263


Effie75


74116
Natürlich merkt man es durch verändertes Verhalten.
Natürlich spricht man es an.
Natürlich wird man belogen.
Nicht nur das. Sehr oft wird der Partner noch dazu benutzt zu die Zerrissenheit aufzufangen.

Ich denke auch, dass die Affäre einen völlig anderen Menschen vor sich hat wie die Ehefrau.
Da wird ja versucht Zeit zu gewinnen durch Ausreden. Das Vertrauen wird dazu benutzt ganz alleine zu entscheiden.
Meistens über Monate.

Ich glaube, dass vielen Äffarenpartner nicht bewusst ist wie manipuliert der Hauptpartner wird.
Ein Mensch, der vertraut kommt in diese Situation als unwissender Dritter.

Mir ist bis heute nicht klar, wie man als Affäre glauben kann, dass man nicht belogen wurde.

31.05.2022 11:01 • x 1 #264


Naivling


671
3
750
Zitat von Effie75:
Mir ist bis heute nicht klar, wie man als Affäre glauben kann, dass man nicht belogen wurde.


wenn der Typ bei unangenehmen Fragen unangenehme Antworten gibt, nicht das was du hören willst, dann gehst du natürlich davon aus dass er nicht lügt. Sonst könnte er es in solchen Situationen easy machen. muss sagen ich bin mit der Zeit auch immer misstrauischer geworden, manchmal glaub ich ihm gar nix, wenn er sagt er geht schlafen denk ich mir ganz was anderes und das Kopfkino geht an.

31.05.2022 11:14 • #265


Effie75


74116
Dieser Mann profitiert davon, dass die beiden Frauen sich niemals austauschen werden.
Im Gegenteil. Da wird noch ein Bild aufgebaut, was dazu dient die eigene Verantwortung nicht zu sehen.

Vielleicht mal zu erkennen, dass hier nicht reflektiert, sondern oft nur kompensiert wird.

31.05.2022 11:52 • x 1 #266


Felica

Felica


7074
5
7492
Zitat von So-What:
Man merkt es natürlich. Es ist ein Gefühl.

Ich glaube, Frauen merken das eher als Männer. Mein EM hat nie was bemerkt

31.05.2022 13:09 • x 1 #267


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6948
1
13170
Zitat von Felica:
Mein EM hat nie was bemerkt

Ich sag es mal etwas sarkastisch: Da Männern das Verhalten von Frauen öfter rätselhaft erscheint als umgekehrt, ist es denn auch bei abweichendem Verhalten bei der Affäre der Frau für viele Männer noch im normalen Toleranzbereich der Rätselhaftigkeit.

31.05.2022 13:22 • x 4 #268


alleswirdbesser

alleswirdbesser


6465
13049
Es kommt vielleicht nicht auf das Geschlecht an, sondern darauf wie gut sich ein Affärenführer verstellen kann, seine schauspielerische Leistung und Bereitschaft zu lügen, hat er ein schlechtes Gewissen, das man ihm ansehen kann (manche schaffen es nicht mehr dem Partner in die Augen zu schauen) oder denkt er die Affäre wäre die Eherettung schlechthin. Und auf der anderen Seite kommt es darauf an wie gut der 6. Sinn des Partners ausgeprägt ist, wie feinfühlig er ist (das können Männer auch), sprich Bauchgefühl. Auch wie schwach oder stark die Bindung zwischen den beiden Partnern ist, spielt sicher eine Rolle. Wenn man sich stark auseinandergelebt hat, wenig Gemeinsamkeiten, meist getrennte Freizeit und Hobbies, nur noch Eltern statt Paar, Arbeit an erster Stelle, usw. , dann fällt es natürlich weniger auf, dass der andere Part sich verändert hat, als wenn die Partnerschaft noch völlig intakt und die Liebe sehr präsent ist.

31.05.2022 13:24 • x 2 #269


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6948
1
13170
Kalenderspruch gestern = Für eine Katze bedeutet Treue nicht, immer dazubleiben, sondern immer wiederzukommen (Klara Löwenstein). Dies Betrogenen zum Nachdenken.

31.05.2022 13:39 • x 3 #270



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag