4

Unterstützung bei Trennung und Liebeskummer

Forenleitung

Forenleitung

2316
100
2488
Liebe Mitglieder,

häufig werden in bestehenden Themen Fragen gestellt, die dann leider niemand beantwortet. Eröffne deswegen immer ein eigenes Thema. All diese vielen Themen mit kurzen und wenigen Antworten findet Ihr nun hier. Beim Lesen dieser vielen Beiträge wirst Du schnell spüren, dass Du nicht alleine bist.

Mach mit im Forum. Schreibe Dir Deinen Kummer von der Seele. Es hilft ungemein.

Ein eigenes Thema kannst Du unkompliziert hier eröffnen:

posting.php?mode=reply&f=

Unterstützung und Hilfe bei Deiner Trennung.

Lese Dir die Artikel hinter den folgenden Links durch:

Hilfe/loslassen.html

Hilfe/liebeskummer-ueberwinden.html

Hilfe/tipps-gegen-liebeskummer.html

Hilfe/ex-wirklich-zurueck.html

liebeskummer-hilfe-was-hilft-wirklich-t4419.html

von-worten-taten-und-der-vergaenglichkeit-t4414.html

Danach wird es Dir schon etwas besser gehen. Versprochen

25.11.2011 17:38 • x 1 #1


lost 85


ich bin noch am Anfang,Tag 2 um genau zu sagen...das Problem bei uns...wir haben vor 6 Monaten geheiratet und haben ein Einjähriges Kind. Es gab Kleinigkeiten!und von einem tag auf den anderen.... Ja nun stehe ich hier vor vollendete Tatsachen, verlassen und mit meinem Sohn der mich jeden morgen an seinen Vater erinnert es ist so schwer, denn einerseits würdest du am liebsten zusammenbrechen und kannst es nicht !ich wünschte ich wäre schon so abgekühlt wie er es vorgestern war....so kalt und abgeklärt...und für mich war bis zu dem Tag alles schön...

trug schluss, man denkt man kennt diesen Menschen und dann ein Seitenhieb in der Magengrube....

und mit kind kann man sich nicht so leichtablenken und einfach rausgehen, denn der braucht einen ja auch sehr....

LG

20.02.2012 10:24 • x 2 #2


Nikomina


Mein Freund hat mich Mitte Februar verlassen. Ich war am Boden zerstört. Begründung war: Mein emotionales Hin und Her sei nicht zum aushalten. Ich wollte ein paar Wochen Ruhe vor Ihm. ich hatte einen neuen Job, und irgendwie war mir diese ständige Nähe ganz schön zuviel. Ja also, habe ich mir ca. 2-3 Wochen genommen, und dann ging er mit mir Schwäne füttern.
Um zufällig bekanntzugeben, das wir eben nicht mehr zusammen sind.
Ich bin dann erstmal zwei Wochen in sämtliche Kneipen Münchens abgetaucht. Danach wurde ich dann wieder relativ klar im Kopf und todtraurig. SMS ohne Ende, Anrufe (ich bin so gut über dich hinweggekommen weisst du, deswegen trink ich auch B. und rufe dich danach an, um zu sagen wie gut ich über dich hinweggekommen bin), ich habe Briefe geschrieben, bin Treppen runtergefallen, all meinen Freunden auf die Nerven gegangen, habe ein Vermögen an Hugendubel und seine Psychologie Abteilung verloren, und war nun in der wunderbaren stundenlang aufs Handy starren und weinen Phase. Bis mein Chef mir erklärt hat, dass er schätzen würde wenn ich mich mal wieder auf meine Kernkompetenz besinne. Nämlich: Meine Arbeit zu machen, ohne zu weinen.
Funktioniert kaum. Ich starre aus dem Fenster.
Ach ihr wollt ja wissen was hilft, wenn der Mann sagt: Ich möchte keine Beziehung mehr mit dir.
Nun, zunächst mal, heisst es das auch. Er möchte keine Beziehung mehr mit mir.
Dann kommt diese: Ich muss ihn zurückgewinnen Phase, dicht gefolgt von- wir sehen uns freundschaftlich wieder und dann wird er sich erneut verlieben, danach kommt dieses - oh mein gott ich belaste seit wochen mein umfeld damit-, dann fangt ihr an zu joggen, zuckt immer noch bei jeder sms zusammen, und hofft immer: Er kommt zurück.
Ja.
So ist das.
Aber ich glaube langsam, trotz schlauer Ideen, wie Handynummern löschen, Kontaktsperre einhalten, uws. dieser Mann kommt nicht mehr zurück.
Im Moment höre ich ziemlich viel Musik, weine in aller Ruhe, und lass auch mal das ganze Ablenken sein, ich bin jetzt traurig. Aber ich weis nicht, wie es weg geht. Ich hoffe es wird jeden Tag besser. ich denke nur, ich bin letztendlich nicht wirklich davon überzeugt dass ein Mensch wegen dem ich so gelitten habe, irgendwann wieder in mein Leben darf.
Es ist schrecklich.
ich bin seit 2 Monaten so traurig. Das ist doch nicht normal?!
Wie ist es bei euch?Ich glaub manchmal ich dreh durch. Vor allem, er hat es nicht verdient. Er war ja nichtmal stark genug um mit mir Probleme durchzustehen, er hat sich beim leisesten Anflug von: Oh sie ist ja nicht immer ein Sonnenschein sondern auch mal traurig, aus dem Staub gemacht. Eigentlich soillte ich langsam mal wütend werden"!
HILFE :/

19.03.2012 21:05 • x 2 #3


Vertrauenswunsc.


189
5
22
Zitat:
sind wir doch mal ehrlich. Wir müssen uns an den kleinen Dinge erfreuen, die uns das Leben bietet. Ein Lächeln von irgendjemanden, da weiß man, dass man wahrgenommen wird. Ein aufmunterndes Wort, da weiß man, man ist etwas Wert. Ein Blick in den Spiegel, da weiß man, worauf man sich verlassen kann.
Ein freundliches Wort, da weiß man, man ist liebenswert.


Lieber rotfuchs, da magst du Recht haben- nur nehme zumindest ich diese Dinge in der Akutphase der Trennung nicht wahr. Meine Antennen sind nach innen gerichtet. Auf den Verflossenen, der irgendwo in meinem Kopf herumgeistert.

07.04.2012 20:54 • #4


Neveralone


6
1
1
Und was macht man, wenn wirklich nichts hilft, wenn irgendetwas einfach nicht loslassen will?.... Wenn man, obwohl der Verstand sagt, "stop", das Herz nicht unter Kontrolle bekommt?.....

15.04.2012 09:56 • #5


rotfuchs


7
5
Zitat von Vertrauenswunsch:
Zitat:
sind wir doch mal ehrlich. Wir müssen uns an den kleinen Dinge erfreuen, die uns das Leben bietet. Ein Lächeln von irgendjemanden, da weiß man, dass man wahrgenommen wird. Ein aufmunterndes Wort, da weiß man, man ist etwas Wert. Ein Blick in den Spiegel, da weiß man, worauf man sich verlassen kann.
Ein freundliches Wort, da weiß man, man ist liebenswert.


Lieber rotfuchs, da magst du Recht haben- nur nehme zumindest ich diese Dinge in der Akutphase der Trennung nicht wahr. Meine Antennen sind nach innen gerichtet. Auf den Verflossenen, der irgendwo in meinem Kopf herumgeistert.


Hi Vertrauenswunsch,
gib dir Zeit. Es wird leichter und erzwingen kann man nichts. Vielleicht reiche schon unsere Worte aus, um deine Antennen wieder nach Außen zu richten.
Du bist auf dem besten Weg, du schreibst hier deine Sorgen nieder.

17.04.2012 22:00 • #6


bk28


Trennung 2. Tag

Appettitlosigkeit und kein Schlaf finden...zwinge mich raus zu gehen (fühl mich wie ein Zombie), heute Sport gemacht und gestern Freunde getroffen. Zwischendurch flashbacks...und ich bin plötzlich ganz wo anders....heute Mittag mit nem Freund Spaghetti gegessen...danach war mir etwas übel. Heim gekommen, Mama angerufen. Danach wieder heulen, da sitzen und nicht weiter wissen. Auf youtube paar Videos angeguckt wie man Liebeskummer los wird. Bisschen geschmunzelt....Glashaus Musik gehört.. wieder geheult...frag mich, was er wohl macht. Geht's ihm auch so schlecht - wahrscheinlich nicht - ach egal, schei.. Ich weiss, dass es bald wieder Berg auf geht...kann das nicht schneller gehen...den Schmerz zulassen - ja ich weiss. Aber ich wäre gern schon in er nächsten Phase. Ab und zu kommt schon Wut auf....vor allem zu (bitte nicht lachen) Sabrina Setlur: Du liebst mich nicht..der Beat tut gut. Da wird man wütend, das hilft echt...hat gestern schon geholfen. Heute Abend ins Kino....[/b]

20.06.2012 15:27 • #7


Perla

Perla


184
7
33
Zitat:
aber eigentlich hilft gegen liebeskummer nur eine neue liebe.selbst schon am eigenen leib erlebt.


und willst du so schnell eine neu liebe herzaubern?

24.06.2012 23:00 • #8


piccola


57
2
9
Zitat von piccola:

* Freunde: …mein bester gleichgeschlechtlich Freund, mit dem ich wunderbar über Männer lästern kann…


„Mann, der Männer liebt“-Freund? Wurde das jetzt automatisch „übersetzt“? Darf man das Wort „sch…ul“ wohl nicht schreiben, wenn es doch zutrifft? Ist ja lustig…

04.09.2012 00:31 • #9


Rochus


Tja, ich bin vor 3 Wochen verlassen wurden. Ich habe die ersten beiden Wochen bei ihr rumgenervt, Besserung gelobt und mich aufgedrängt. Klar würde ich sie sofort zurücknehmen, aber warum eigentlich frage ich mich langsam. Die Beziehung war gei und intensiv, ich habe graviernde Fehler gemacht, sage mir inzwischen aber, sie doch auch.
Wie jetzt weiter, schmutzige Wäsche waschen qualifiziert einen im Nachhinein nur als schlechten Verlierer! Ich kümmere mich im Moment viel um mich selbst, treibe sehr viel Sport, räume meine Wohnung um, rede viel mit Menschen die das alles verstehen. Ich hoffe selbstverständlich weiter auf eine Rückkehr ihrerseits, das ist auch gut so, da hole ich mir auch oft die Kraft weiter zu machen. Letztendlich sage ich mir immer wieder, lieber geliebt und verloren zu haben, als nie geliebt zu haben.

18.02.2013 12:32 • x 2 #10


Lilie88


316
3
37
Rochus, mir geht es sowas von genau so wie dir! Bei mir ist es morgen auf den Tag 3 Wochen her... die ersten 2 1/2 Wochen NUR genervt, gebettelt, Besserung gelobt, Fehler eingesehen, ihn als das opfer dar gestellt, mich als alleinigen schuldigen. Abwechselnd dann auch mal wieder IHN beschimpft, gemein gewesen... ganz schlimm...
bin jetzt seit 3 tagen in der KS... es geht mir genau wie dir... ich hoffe immer noch dass er mich dadurch vermisst und mich zurück will... auch wenn es vielleicht nie passieren wird, momentan gibt es mir einfach kraft, weiter zu machen und niht total in ein loch zu fallen...
dein letzter satz ist toll... gibt mir grade unglaublich viel!

wünsche dir ganz viel kraft!

27.02.2013 20:01 • #11


Majo


meine ex hat sich in 4 jahren 2x von mir getrennt.
und vor 4 wochen halt auf die gleiche kalte schei. art,wie beim ersten mal.
ich frage mich,was einem dazu bewegt trotzdem diese person zu vermissen?
ist es die angst,dass ich keine mehr finde,die ich so liebe? oder mein selbstbewusstsein? ich weiss es nicht,jedenfalls dachte ich immer,sie ist es für immer.
und ich hasse es,dass sie sich jetzt n lustiges leben macht,bald wieder in den urlaub fliegt ( so hat sie das nach der ersten trennung auch getan ) und ihr leben genießt und ich mal wieder am boden bin.

01.03.2013 20:37 • #12


Sash


Ich stecke irgendwie noch zwischen Phase 1 und 2. Übelst hin und her gerissen.... mit dem Tip Nummern usw. zu löschen kann ich nicht wirklich was anfangen... wir haben eine gemeinsame Tochter und muss erreichbar sein wenn was ist... oder umgekehrt wenn die Kleine bei mir ist. Die Trennung ist nun vier Monate her aber immer noch Akut... Dinge die ich mache um mir was gutes zu tun lassen sich immer noch nur halbherzig durchführen....

02.03.2013 00:53 • #13


Susie Q.


Zitat:
Das war die Zeit, antwortete das Wissen.
Die Zeit?!?!?!, fragte die Liebe,
aber warum hat die Zeit mich gerettet?
Das Wissen lächelte weise und antwortete ihr:
Weil nur die Zeit verstehen kann, wie wichtig Liebe im Leben ist…


danke rochus!

es hilft nichts wirklich, will keinem die illusion nehmen,
mann muss sich mit sich selber und all den Gefühlen befassen,
bewusst traurig sein, wütend oder froh....was immer es bei jedem einzelnen ist

ich bin mit der Liebe bewußt, die immer im herzen sein wird,
und die zeit ist meine beste freundin,
es wird besser.....babyschritte

23.03.2013 18:33 • #14


Saschax


Hallo Leute,

ich war mit meiner Ex-Freundin vor 3 Jahren zusammengekommen und haben bis dato viel erlebt und durchgemacht. Letztes Jahr hatte ich im August-September Schluss gemacht, bzw. ihr gesagt ich brauche 1-2 Woche Pause zum Nachdenken. Sie hat um mich gekämpft und gewonnen. Dann kam Donnerstag den 21.3 (1 Woche vorm 3. Jahrestag) und ich habe sie gefragt ob ich bei ihr schlafen darf. Sie antworte daraufhin mit nein und sagte es kann so mit uns nicht mehr weitergehen. Am nächsten Tag fragte sich mich tatsächlich ob ich aufs Kind aufpassen kann (nicht mein Kind) damit sie auf ein Geburtstag gehen kann und selbstverständlich durfte ich dann bei ihr schlafen. Ich habe natürlich nein gesagt und gefragt ob sie mich verarschen will. Habe ihr bis 18 Uhr zeitgegeben drüber nachzudenken ob wir nicht gemeinsam dem Abend verbringen wollten. Sie hatte nein gesagt und meinte ich sollte mit den Jungs weggehen (was geplant war, wäre aber nicht mitgegangen wenn ich zu ihr durfte). Gesagt, getan. Dann kam der Samstag. Wir haben viel geschrieben und sie hatte mir gesagt, sie weiß nicht ob sie mich noch liebe und das sie nen Typ kennen gelernt hatte mit dem sie sich gut versteht. Ich bin direkt zu ihr gegangen weil ich diesen Satz aus ihrem Mund hören wollte. Wir haben geredet etc. doch für sie war Schluss mit uns beiden, sie sagte, sie habe mit diesem Typ rumgeknuscht und versteht sich zu gut mit ihm und will mich deshalb nicht verletzen. Ich fragte sie, ob sie mit ihm geschlafen hat und sagte daraufhin nein, und das der Kuss einfach so war. Am nächsten Tag haben wir wieder viel geschrieben und ich war auch bei ihr, haben (ausschließlich ich) nur geheult. Ich war Montags bei nem Kumpel und habe mit ihm drüber geredet und Dienstag sind wir gemeinsam zu meiner Ex gegangen, ich habe mich hauptsächlich nicht viel gesagt da mein Kumpel es alleine versuchen wollte es zu retten. Er fragte sie, ob sie mit ihm schon im Bett war, sie kuckte mich kurz an, lachte und sagte ja. Ich fühlte mich wie der letzte Dreck, war sprachlos. Dann war ich nochmal so 2-3 mal bei ihr und hatte sie letzte Woche überall blockiert, hatte nur noch ihre Handynummer und habe wie ihr schon denkt oft Sms geschrieben. Mir gings aber bis vorgestern besser durch die "Kontaktsperre". War vorgestern bei ihr mit nem Kumpel und sind weggefahren, sie hatte sich mit ihrem neuen dann blicken lassen, ich habe sie einfach ignoriert kein Wort geredet. War gestern (Sonntag) wieder bei ihr und haben geredet. Sie hatte mir noch gebeichtet, in der Zeit als ich die 1-2 Woche Pause haben wollte, mit nem anderen geschlafen zu haben. Das habe ich schon oft geahnt aber sie hatte mir immer wieder gesagt das sie das nicht gemacht hatte. Wir haben die Blockierung aufgehoben und ich merkte, dass ich dadurch wieder extrem leide und so habe ich sie vor ca. 2 Stunden überall Blockiert+Handynummer gelöscht. Ich weiß das ich ihr viel am Herzen liege und deswegen würde ich sie gerne auch "betrügen" weil es ihr einfach unendlich schmerzen würde, allerdings habe ich Angst das wir danach "quit" sind und wir wieder zusammenkommen und ich das selbe nochmal ertragen muss. Deswegen, an jeden den es ein bisschen besser geht nacht paar Tage, kommt nicht auf die dumme Idee wie ich, und bringe euch wieder in Kontakt, das geht einfach nach hinten los.

Was mir bisher geholfen hat:
-(Kontaktsperre, ich ziehe jetzt die komplette durch)
-mit freunden weggehen
-dem Kopf selbst NEIN sagen

01.04.2013 23:42 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag