147

Verarscht er mich oder hat er Bindungsangst?

Bina_0815


76
2
21
Zitat von Arnika:
Und du machst etwaige Gefühle für dich jetzt daran fest, dass er dir schreibt, wie lustig oder stressig SEIN Tag war.

Nein, dass nicht. Ich habe es nur nicht verstanden. Warum tut man sowas, wenn man von dem anderen eigentlich nichts wissen / sehen / hören möchte?
Für mich gab es einfach so viele widersprüchliche Dinge.
Wie eben an dem Tag wo er mir gesagt hat, dass er nur S. möchte. Ich wollte dann gehen und habe ihm gesagt, dass ich das nicht kann. Es von meiner Seite aus auch gelogen wäre. Er wollte dann aber nicht dass ich los fahre.
Ein Tag später habe ich ihm meine Sicht der Dinge nochmal geschrieben. Dass es mir eben nicht nur um S. geht, sondern auch um die vielen kleinen Dinge. Zusammen kochen, Zeit verbringen, Unternehmungen. Er schrieb dann, dass er das alles auch gerne mit mir tut, aber nicht versprechen kann, dass er "das" so zulassen kann.
Das Treffen hatten wir ein paar Tage vorher vereinbart. Da kam von ihm noch so eine Nachricht wie, es fühlt sich wieder an wie Schmetterlinge im Bauch, ich freu mich auf dich, pack ein paar Sachen mehr ein und bleibe ein paar Tage.... Es war auch alles gut, bis ich eben das Thema angesprochen habe ob wir es nochmal versuchen wollen.

Gestern 12:42 • #106


Bina_0815


76
2
21
Zitat von leilani:
Vor allem merkt man auch wie selbstverständlich vieles ist, wenn es mal mit jemandem passt. Aber dann schreibt man im Normalfall auch nicht hier und genießt die gemeinsame schöne Zeit.

Als selbstverständlich habe ich das nicht gesehen und tatsächlich versucht jeden Moment zu genießen. Oft erschrecke ich mich darüber wie genau ich alle die Erinnerungen im Kopf habe....

Gestern 12:44 • #107



Verarscht er mich oder hat er Bindungsangst?

x 3


Arnika

Arnika


3478
4
5269
Wie kommst du denn darauf, dass es dabei um dich geht? Die meisten Menschen, und vor allem so egomanische wie dein Betthasi, reden einfach gern von sich selbst. Ich kannte mal einen, der hat nicht mal registriert, wenn sein Gegenüber aufstand, um auf die Toilette zu gehen. Er redete einfach weiter

Und weshalb schreibt er dir das Gesülze wohl? Weils funktioniert. Als er merkte, dass du auf Rückzug bist und dich ins Bett bekommen wollte. Gerne auch mehrere Tage hintereinander. Und was heißt schon, er "kann" nicht mit dir kochen, kuscheln, oder einen Film schauen etc. Es interessiert ihn halt einfach nicht wirklich. Hält sich nur ein Hintertürchen offen, falls ihm mal wirklich fad ist. Das hätte den Vorteil, du würdest dich noch mehr abstrudeln, weil du noch mehr an seiner Angel hängst. Ist doch klar wie Kloßbrühe.

Auch, wenn es dein Ego verletzt, wenn du dich mal durchringst, dir einzugestehen, dass er sich für dich herzlich wenig interessiert, sondern nur für seine Bedürfnisse und dafür sehr gut die richtigen Knöpfe bei dir drückt, siehst du klarer. Und dann findet dieses Trauerspiel auch ein Ende.

Gestern 13:08 • x 3 #108


Arnika

Arnika


3478
4
5269
Zitat von Bina_0815:
Es war auch alles gut, bis ich eben das Thema angesprochen habe ob wir es nochmal versuchen wollen.

Und nein, gar nichts war gut. Er hatte dir ein für ihn praktisches Zeitfenster zur Verfügung gestellt, will aber nicht, dass du darüber hinaus auf die Idee kommst, dich zu erdreisten, mehr einzufordern. Und du stehst auch deshalb auf ihn, eben weil er dich so in Unsicherheit und damit unter einem Stresszustand hält. Weils ja u.a ungewiss ist, wann er wieder untertaucht oder ob du einen "Fehler" machst, der das zarte Haschilein verschrecken könnte. Auch wenn du das gerne romantisieren willst, ist das ein einfacher psychologischer und evolutionärer Vorgang. An die Geisterbahn oder die Duschszene in Psycho kann man sich schließlich auch besser erinnern als ans Tauben füttern oder tiefenentspannte Fensterputzen.

Gestern 13:42 • x 4 #109


MarMer


47
1
33
Aus eigener Erfahrung, auch wenn du es nicht hören magst: Nimm die Beine in die Hand und renn.

Gestern 17:18 • x 3 #110


Carlaa


1041
5
1113
Zitat von Bina_0815:
An einem nicht vorhandenen Gefühl kann man nichts ändern, an einer Angst schon....

Und das ist genau der Punkt, den man bei dem Begriff Bindungsangst als Außenstehender nicht so gut nachvollziehen kann. Eine Angst möchte man im Normalfall überwinden. Aber Bindungsangst äußert sich auch wie eine Art Ekel vor der nähesuchenden Person.
Stell es dir eher vor als "Bindungsekel", und dann weißt du, wie motiviert das Gegenüber ist, sich auf eine Beziehung mit dir zuzubewegen ...
Hast du denn schon mal Stefanie Stahls Buch "Jein" gelesen über Bindungsangst?

Gestern 18:30 • x 3 #111


Bina_0815


76
2
21
@Carlaa ich habe von dem Buch schon gehört ja, aber es noch nicht selbst gelesen. Über das Thema Bindungsangst an sich habe ich in der letzten Zeit allerdings recht viel gelesen und ich hatte so den Eindruck als wenn da wirklich viel zusammen passt, nur verstehe ich nicht wodurch diese plötzlich zum Vorschein kommt. Vorher gab es einfach null Anzeichen dafür, egal wie viel ich darüber nachdenke.

Gestern 21:35 • #112


Carlaa


1041
5
1113
Zitat von Bina_0815:
Vorher gab es einfach null Anzeichen dafür, egal wie viel ich darüber nachdenke.

Mir kommt manches, was du erzählst, sonderbar bekannt vor aus meiner nun Jahre zurückliegenden Erfahrung mit einem Bindungsängstler (erst war ich gar nicht so interessiert, dann aber wie verzaubert nach dem ersten Kuss; habe sofort den Schlüssel zu seiner Wohnung aufgedrängt bekommen; extrem zärtliches und verliebtes Verhalten am Anfang. Er fand mich ja seit Jahren gut.
Es war sehr leidenschaftlich.
Dann, dennoch, ging's völlig unerklärlich bergab. Treffen wurden abgesagt, auf jegliche Ideen (= Erwartungen!) von mir wurde allergisch reagiert, am Ende sah ich die na.ckte Panik in seinen Augen ...
Auch ich konnte nicht ansprechen, "was das jetzt zwischen uns ist" - und es ging viele Monate, in denen ich vor allem versuchte, ihn nicht unter Druck zu setzen.
Bis ich irgendwann spontan die Reißleine zog.

Eine Art zweite Runde machte ich später auch noch mit. Er wollte mich an meinem Urlaubsort besuchen, war in der Nähe, wir schrieben darüber tagelang. Was passierte nicht? Dreimal darfst du raten.
Danach hat es mir gereicht.
Als das Beste für mich hat sich rausgestellt: kein Kontakt und Informationssperre - für seeehr lange Zeit ... Es hat sehr genagt, und am Ende wurde ich auch abgewertet. Ich war eine zu unsichere Person in seinen Augen ...

Gestern 22:45 • x 2 #113




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag