12

Verliebt in Affäre - beide in einer Beziehung

Fridge

11
1
Hallo, ich bin männlich und 29 und weiß gerade überhaupt nicht mehr weiter, eigtl. weiß ich nur das ich ein Volltrottel bin aber das ist ja schon mal ein Anfang.

Ich bin seit 6 Jahren mit meiner Freundin in einer Beziehung, immer dachte ich es läuft eigentlich gut aber nun wurde ich eines besseren belehrt. Vor einem Jahr lernte ich auf einer Feier eine Frau kennen - außer mal gelegentlichem gucken haben mich andere Frauen eigtl. nie interessiert - und dann kam sie. Wir sind nach der Feier zu mir nach Hause (anfangs war noch ein Kumpel dabei, der dann jedoch früher ging) wir haben getrunken und es ist passiert. Am nächsten morgen konnte ich mich kaum im Spiegel anschauen, nach wenigen Stunden änderte sich jedoch das Gefühl in "du bist der g. Typ der Welt" ich wahr unfassbar stolz aus mich, warum auch immer. Ich habe ihr meine Nummer gegeben, gleich am nächsten Tag hat sie sich bei mir gemeldet und mir gesagt wie wahnsinnig toll es war, was anderes kann ich auch nicht sagen, es war der beste S. meines Lebens. Ich hab ihr gesagt das ich eine Freundin habe und mich nicht nochmal treffen möchte, dass es ein Ausrutscher war.

Jedoch blieb es nicht dabei und die Geschichte nahm ihren lauf, wir hatten über vier Monate eine Affäre und uns immer wieder heimlich getroffen, es war schön aber ich hab ihr direkt gesagt das daraus nicht mehr wird - wir waren uns einig.

Sie hat mir erzählt dass sie sich noch mit anderen Männern zum S. trifft und plötzlich war sie da, die Eifersucht meinerseits, es war passiert plötzlich waren Gefühle für sie da die ich eigentlich verhindern wollte, habe sie aber unterdrückt.

Nach den vier Monaten ist das ganze im Sande verlaufen, irgendwie war ich erleichtert, aber trotzdem habe ich sie mal auf Facebook gestalkt und festgestellt das sie nun einen Freund hat, dachte ich ok isses halt so.
Vor 2 Monaten hat sie sich plötzlich wieder bei mir gemeldet und mich gefragt wie es mir so geht, sie hat mir erzählt das sie nun zu ihrem Freund zieht (500 km entfernt) und sie mich vermisst - hä?

In der Zeit in der wir uns nicht gesehen haben hab ich auch oft an sie gedacht und mir ging es schlecht.
Nun meldet sie sich plötzlich wieder und will sich mit mir treffen, dummerweiße habe ich zugestimmt, es war ein wunderschöner Abend, wir haben uns unterhalten und dann geküsst (Fehler!) sie wollte dann das wir zu ihr heim gehen ich hab es jedoch abgelehnt, weil ich mir inzwischen im klaren war das ich mehr als nur S. von ihr will, die Chance jedoch vergeigt habe.

Sie hat mir dann gesagt sie möge die restliche Zeit die uns noch bleibt (bis sie wegzieht) mit mir genießen und wir können uns solange ja noch austoben. Aber ich kann das einfach nicht, eine Chance ist nunmal nicht in Sicht.
Ich kann aber auch nicht verstehen warum sie wegzieht, eine neue Arbeitsstelle beginnt, mit ihrem Freund zusammen zieht und trotzdem S. mit mir will - sie sagte sie empfindet auch mehr für mich aber ich sagte ja damals ich will keine Beziehung.

Natürlich grübel ich auch permanent über meine bestehende Beziehung, ich kann ihr überhaupt nichts vorwerfen, außer dass die Gefühle des Verliebtseins einfach nicht mehr vorhanden sind und es im Bett eigtl. überhaupt nicht mehr läuft - und genau das hat mir meine Affäre gegeben, nüchtern betrachtet aber auch nicht mehr.
Wir hatten viele tolle Jahre mit deutlich mehr Höhen als Tiefen, deshalb verstehe ich bis heute nicht wie mir das passieren konnte.

Ich bin so ratlos.

Gestern 18:07 • #1


TinTin1980

TinTin1980

827
1
864
Das ist nicht das Herz, was sich bei dir meldet, sondern das Ego. Das Ganze kam erst bei dir hoch, als dein "Alleinbesitzanspruch" ausgehebelt wurde. Beende das Ganze und auch das mit deiner Partnerschaft. Dir scheint offenbar etwas Essentielles bei beiden Frauen zu fehlen, ansonsten hättest du eine Entscheidung getroffen.

Du bist bei deiner Partnerin, weil deine Moralvorstellungen das so wollen. Du würdest ob der Affäre ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie der Grund für die Trennung ist. Alte Geschichte, 100 Mal neu aufgelegt.

Gestern 18:13 • #2


Fridge


11
1
Danke für deine Antwort.
Was meinst du mit "Alleinbesitzanspruch" also in welche Beziehung?

Ich bin mir nicht so sicher ob das nur mein Ego ist. Ich hatte in letzter Zeit Phasen bei der ich fest entschlossen war mich für meine Affäre zu trennen. Klar bei einer Affäre ist alles schön, schlechtes wird dort nicht geteilt darum malt man sich auch eine "potenzielle" Beziehung so wunderbar aus.
Wie es wirklich gewesen wäre erfährt man nunmal nie und das macht mich fertig.

Ich muss dazu sagen ich habe den Kontakt zu ihr vor einer Woche abgebrochen, ihre Nummer gelöscht und sie gebeten sich nicht mehr bei mir zu melden, das akzeptierte sie und meinte sie würde mich nie vergessen (guter Start für ihre neue Beziehung :roll: ).
Die ersten Stunden hat sich das richtig angefühlt und irgendwie war ich erleichtert, das ganze hat sich nun um 180 Grad gewendet und ich denke permanent an sie.

Kann mir jemand. erklären wie ich mich in jemanden verlieben kann, die ihren Freund bereits nach 4 Monaten betrügen würde?
Ich will kein Moralapostel sein, das steht gerade mir nicht im geringsten zu, aber nach 4 Monaten Beziehung fühlt man sich doch nicht zu anderen hingezogen, da ist doch noch alles frisch?

Gestern 18:24 • #3


Kaetzchen

Kaetzchen

5078
2
10027
Na ich würde mal sagen, Ihr passt ja auch ganz prima zusammen. Ihr könnt nämlich beide nicht alleine sein ;)

Gestern 18:28 • x 2 #4


zauber2901

224
104
Du solltest bei dir anfangen und dich erstmal hinterfragen! Was sie macht kann dir egal sein, obwohl betrüger und betrüger gesellt sich gern!

Du bist nicht ein toller Hecht sondern eine ganze arme Wurst

Gestern 18:29 • #5


TinTin1980

TinTin1980

827
1
864
Lass mal die Moral beiseite. Die ist frei definierbar für jeden. Man begehrt oft das, was man nicht haben kann. Lass die Affäre ziehen und hinterfrage deine Partnerschaft. "Nur" weil ihr 6 Jahre zusammen seid, ist das kein Indiz dafür, dass es das richtige für dich ist. Ich vertrete die These, dass in eine gesunde Partnerschaft keine dritte Person eindringen kann. Wenn ich so lese, was du schreibst, bist du nicht glücklich, sondern eher gefangen. Völlig unabhängig von deiner Affäre: was willst du, was brauchst du? Was kann dir deine jetzige Partnerin davon nicht geben? Lies dir mal mein Thema durch... Du wirst Parallelen sehen und wie das enden kann.
Vielleicht kannst du daraus etwas für dich ziehen.

Gestern 18:29 • x 2 #6


Fridge


11
1
@Kaetzchen

Stimmt, kann ich nicht, konnt ich noch nie und das ist eigentlich traurig.

@zauber2901

Stimmt auch, ne ziemlich armselige sogar.

@tintin

Da geb ich dir recht, richtig interessant wurde sie für mich als ich sie nicht mehr haben konnte, zumindest nicht für mehr als S., davor konnte ich das ausleben was in meiner Beziehung gefehlt hat, was mich widerlicherweiße in meiner Beziehung glücklicher gemacht hat, ich hatte zu diesem kurzem Zeitpunkt alles.
Deine These ist vollkommen korrekt, jahrelang hab ich sie auch so gesehen.
Was mir fehlt ist das kribbeln das ich die ersten vier Jahre in meiner Beziehung hatte, die Freude darauf Abends heimzukommen und gemeinsame Stunden zu verbringen.
Die ersten fünf Jahre haben wir getrennt gewohnt, ich habe mich auf jedes Wochenende wahnsinnig gefreut, jetzt ist alles selbstverständlich. Und ich hab das Gefühl das es auf beiden Seiten so ist, sie verneint das zwar aber ich spüre das.

Gestern 18:49 • #7


Esral

236
1
110
Aber selbst wenn was aus euch wird, sie hat mehrere Männer gleichzeitig am Start, sogar Eiben festen Freund. Würdest du wirklich gerne ihr fester Freund sein?
Sei nicht dumm und bleib wo du bist

Gestern 19:18 • x 1 #8


WhosThatGirl

WhosThatGirl

894
1751
Ich tippe auf Wahrnehmungsstörung.
Alles wird gut.

Aber im Ernst:
TinTin1980 könnte schon den richtigen Riecher haben.

Gestern 19:21 • #9


Fridge


11
1
@ Esral

Das ist genau das was ich nicht begreife.
Ich habe ihr geschrieben dass sie doch froh sein soll wenn wir uns nicht mehr sehen, so hat sie ihren Freund wenigstens "nur" mit einem Kuss betrogen, besser als in der Kiste zu landen. Die Antwort war "...dann wäre es halt so gewesen".
Rational betrachtet wird mir selbiges in ein paar Monaten wohl auch passiert....helfen tuts mir trotzdem nicht.

@ WhosThatGirl

Die Ego-Sache?
Kann was dran sein, ich war früher nie wirklich selbstbewusst, hatte nie wirklich Erfolg bei Frauen, die Gründe sind mir bekannt spielen aber eher keine Rolle.
Trotzdem habe ich eine ziemlich steile Karriere hingelegt, habe mich in vielen Dingen verändert und erlebe plötzlich eine gewisse Anerkennung.

Das einzig faire was ich nun wohl tun kann ist meine Freundin für einen Mann freizugeben den sie auch verdient hat.

So schnell wird aus einer Dummheit bitterer Ernst und beide sind weg.

Gestern 19:39 • #10


Sonnenblume1981

Sonnenblume1981

1207
2
1402
Wenn du sie nicht mehr liebst,solltest du es wirklich tun..

Gestern 19:50 • #11


Fridge


11
1
Zitat von Sonnenblume1981:
Wenn du sie nicht mehr liebst,solltest du es wirklich tun..



Das stimmt so noch nichtmal. Es ist bis auf wenige Punkte alles gut, wir machen alles gemeinsam, verbringen tolle Urlaube, machen gemeinsamen Sport. Ich weiß welche Punkte mir fehlen - die werde ich aber nicht bekommen, meine Affäre konnte das.
Seit wir zusammen wohnen wurde es irgendwie "kalt" und ich weiß auch nicht wie ich das wieder verbessern soll.

Gestern 19:57 • #12


Pinie

Hallo fridge,

Das ist alles sehr normal, was dir passiert.
An jeder Beziehung nagt der Zahn der Zeit. 4 Jahre dauert die 6u.elle Anziehungskraft der Partner- Pessimisten zufolge. Ich bin Optimistin und sage, nach 6 Jahren wird es wirklich holprig.
Von daher muss "der Fehler" keinesfalls das Zusammenwohnen sein. Das ist evtl. zeitlich zusammen gefallen.
Eine Fernbeziehung hält sich tatsächlich oft frischer, allerdings würde ich hier gleichfalls max. 6 Jahre vitales Begehren schätzen.

Klar, als du wusstest "Huch es gibt einen weiteren Mann bei ihr", da wurdest du verunsichert, eifersüchtig und begehrtest sie so richtig... Verunsicherung pusht die Gefühle, eine Portion Angst steigert Verliebtheit und Erregungskurve.

Der S. mag auch so super gewesen sei n, weil es heimlich war und blieb. Auch das schiebt die Aufregung an.

Insgesamt habe ich allerdings eher den Eindruck, der Drops zwischen deiner Freundin und dir ist im 6u.ellen Bereich gelutscht. Ich denke, mit 29 Jahren sollte es möglich sein, eine Partnerin zu finden, mit der der 6 ein Knaller ist _und_ mit der du gut zusammen passt im Allgemeinen.

Es hängt halt auch davon ab, was du dir vom Leben wünschst: Familiengründung, gemeinsamer Vermögensaufbau etc. dafür würde ich dir keine dieser beiden Frauen empfehlen.
Die Affäre will dich gerade warmhalten, bei deiner Freundin und dir ist ganz schön viel Luft raus in der Zeit.
Ist euer Interesse an 6 insgesamt relativ gleich stark?
Auch nach den 4 bis 6 Jahren kann es zumindest noch so rund laufen im Bett, dass andere weniger interessieren.

Wärest du mein kleiner Bruder würde ich sagen, Junge, geh dir ne Weile als Single die Hörner abstoßen, und dann mit Mitte 30 nochmal feste Beziehung.

Gestern 20:25 • x 1 #13


Gorch_Fock

Gorch_Fock

58
40
Moin Fridge, ich möchte Deinen Blick mal etwas erweitern. Kannst Du dir so ungefähr vorstellen wie es Deiner aktuellen Partnerin gehen wird, wenn die Nummer rauskommt? Und das wird sie über kurz oder lang egal was Du tust.
Ich hab als Mann das ganze Spiel selbst erlebt als meine Partnerin fremdgegangen ist. Und ich kann Dir sagen, das war mit die heftigste Erfahrung in meinem Leben. Und mein Verständnis für Affairen ist durch die ganze Geschichte nicht gerade gewachsen. Dieses ganze Konstrukt baut auf eine einzigen Lüge auf. Deine Affaire lügt Dich an, Du lügst Deine Partnerin an. Überlege mal für Dich, ob Du das willst. Oder ob so mit Dir umgegangen werden soll?
Es ist fast immer derS.der fehlt, nicht ausreichend ist oder andere psychische Probleme (mangelndes Ego) was dann zu Affairen führt. Und werde Dir bitte auch bewußt: Affairenfrauen und Männer kommen immer wieder. In ein paar Wochen / Monaten / Weihnachten / Neujahr wird sie sich wieder melden. Das ist so sicher wie das Armen in der Kirche. Und Du wirst wieder anspringen.
Mein Rat: Beende bitte Deine Beziehung. Weil es nicht mehr läuft zwischen Euch. Und nicht weil eine andere Frau daran ist dich abzuwerben oder in eine S6-Beziehung zu ziehen. Das kannst Du als Singel ganz ungestört machen. Aber erspar Deiner Partnerin die unglaublichen Schmerzen, die eine Affaire auslöst. Und sie ggf. für Monate / Jahre traumatisiert - das ist kein Scherz. Und gib ihr die Chance (wenn ihr noch keine Kinder habt) diese mit einem treuen Partner zu bekommen.

Gestern 20:27 • x 3 #14


Fridge


11
1
@ Pinie

Das Interesse am S. ist bei uns unterschiedlich, ich hatte immer gerne mit ihr und sie meinte zwar sie auch, aber mit wirklicher Leidenschaft hatte das in den letzten Monaten so garnichts zu tun. Die Initiative geht auch fast nie von ihr aus, oft habe ich das Gefühl sie machts halt damit Ruhe ist.
Wobei sie einmal mit Freundinnen unterwegs war und leicht angesäuselt heim kam, der S. war toll - fast wie früher und ich dachte mir warum bist du trottel eigtl. fremd gegangen es klappt ja doch noch - nur mit Alk. ist das nunmal keine Dauerlösung ;) . Das war aber ein einmaliges Erlebnis in letzter Zeit.
Das mich meine Affaire warm halten will kann ich eigtl. nicht glauben, macht mit der künftigen Entfernung auch keinen Sinn mehr.

@ Gorch_Fock

Nein, ich kann es mir nicht vorstellen, würde ich ja sagen wäre das geheuchelt. Mir ist das in der Form noch nicht angetan worden, von daher kann ich das nicht ausreichend beurteilen. Aber das dürfte so ziemlich das abscheulichste sein was man einem Menschen gefühlsmäßig antun kann.

Wieso denkst du das sie sich wieder meldet? Wenn sie vög. will kann sie das in Ihrer neuen Heimatstadt tun.

Gestern 21:43 • #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag