281

Verliebt in einen Mann aus der USA

Alexandrina


74138
Der Typ ist auf jeden Fall creepy.

Allerdings wäre es ja nun wirklich absurd, wenn Du Ihn NICHT siehst - wenn Du schon mal da bist.
(und das würdest Du sowieso nicht durchhalten, das ist blanke Theorie) )

Keep cool und guck ihn Dir an, sonst wirst Du die Story nicht los. -

Man sollte soviel interessante Erlebnisse im Leben sammeln wie möglich.

16.01.2022 19:37 • x 1 #46


Annika82


74138
Amerikaner aus der Purity Bewegung im Bibelbelt sind so ziemlich DAS Programm für bigottes und scheinheiliges Verhalten. Sie versprechen in Großveranstaltungen Reinheit vor der Ehe, gehören Kirchen an und tragen oft Schmuck, der sie als Puristen ausweist. Immer verbreiteter sind auch die Purity Balls, auf die Väter alleine mit ihrer minderjährigen Tochter gehen, dort wie Erwachsene miteinander tanzen und dinnieren und auf denen die Töchter in einer Ceremony ihren Vätern versprechen keinen S. vor der Ehe zu haben. Das hat schon einen sehr seltsamen Touch...

In Wahrheit wird aber hinter dem Rücken der erwachsenen Kirchenmitglieder getrunken und gefeiert was das Zeug hält - besonders die Männer. Denn ihr Glaube sieht die Frauen in der Schuld, die sie zur Unzucht animierten... tiefstes Mittelalter.

Du kannst also bei alken sympathischen Talks davon ausgehen, dass dich der Typ benutzt und ausnutzt. Er geht mit seinen Dates ins Bett, denn dazu zählen oraler S. und Fummeln nun einmal und du glaubst, ihm noch etwas zeigen zu können.... Das hier ist nicht Tinder, sondern s. Talks mit einem Bibelbelt Sektenanhänger, der dich bei aller Nettigkeit bereits tief verachten wird. Dafür sei dir zu schade

19.01.2022 05:19 • x 6 #47



Verliebt in einen Mann aus der USA

x 3


annemk24

annemk24


18
3
Ich weiß nicht, ob von euch noch jemand wach ist. Aber ich dachte mir, ich halte euch mal auf dem Laufenden, da ich bereits schon in der USA bin, und wie ihr vielleicht bemerkt, bin ich auch wieder total in Gedanken, weil ich das Thema wieder anspreche... oder es zumindest nicht loslassen kann, da ich hier wieder reinschreibe...

Was ich hier nicht erwähnt habe ist, dass ich einen anderen Kumpel in der USA hatte, mit dem ich ein Jahr lang bereits Kontakt und auch noch nie in Person gesehen hatte. Aber diesen Kumpel habe ich immer nur freundschaftlich gesehen (ich nenne ihn mal beim Namen, er heißt Benton). Habe quasi mit dem einen nie so geschrieben wie mit dem anderen und beide Typen wissen auch voneinander und auch, dass ich sie beide treffen wollte. In den einen hab ich mich ja verguckt (in Hayden), in den anderen überhaupt nicht (Benton).
Jedenfalls hätte der platonische Kumpel (Benton) mit mir die Stadt Austin, Texas erkunden sollen. Er hatte uns ein Airbnb gebucht, aber vor meiner Abreise in die USA hat er mir gesagt, er hätte Covid. Also bin ich, nachdem ich für paar Tage meine Familie in San Antonio besuchen war, eben alleine nach Austin gefahren und war in dem gebuchten Airbnb. Ich musste aber nichts bezahlen, denn das hatte Benton übernommen. Benton wohnt, wie Hayden, in Dallas (Texas), und hatte mir vorgeschlagen, dass wir uns einfach in Dallas treffen, weil er da bestimmt wieder negativ sein könnte. Also war ich in Austin ungefähr 5 Tage alleine und bin dann mit dem Bus von Austin nach Dallas gereist. Am Busbahnhof in Dallas hätte mich Benton abholen sollen, aber er ist nicht aufgetaucht. Stattdessen hat er mich auf allen sozialen Netzwerken blockiert, sodass ich keine Möglichkeit hatte ihm zu schreiben. Ja, ich war schockiert und bedrückt, aber muss sagen, mich hätte es noch mehr gestört, wenn Hayden das gemacht hätte, also der religiöse Typ, über den ich hier ja die ganze Zeit geschrieben und in den ich mich ja verguckt hatte.

Ich habe direkt danach Hayden angeschrieben, bin ja in Dallas alleine und kenne hier ja sonst keinen. (Kurze Notiz am Rande nochmal: ich habe ja Verwandtschaft in San Antonio (Texas), wollte aber trotzdem andere Städte in Texas erkunden. Meine Verwandtschaft hat aber leider keinen Urlaub nehmen können, sonst wäre ich natürlich mit denen nach Austin oder Dallas gefahren)
Ich habe Hayden die Situation mit Benton erzählt, Hayden war auch schockiert aber er hat mir erzählt, dass das in Texas häufig vorkommt. Hayden hatte mir direkt ein Treffen vorgeschlagen und da ich mich ja sowieso mit ihm treffen wollte, kam das dann auch zustande. Er ist zu meiner Airbnb Unterkunft in Dallas gefahren und dort habe ich ihn das erste Mal nach über 2 Jahren Kontakt gesehen. Und oh Gott, er sieht in Person um so vieles besser aus.... das hat mir bezüglich meinen Gefühlen leider nicht viel geholfen. Wir haben viel geredet und uns anschließend geküsst. Mehr lief nicht. Wir sind danach zu einer typischen Texas Bar gefahren, weil ich mal richtiges texanisches Feeling haben wollte. Danach musste er dann auch wieder gehen, weil er mit Freunden verabredet war. Wir hatten für den nächsten Tag wieder ein Date ausgemacht, das musste er aber dann absagen, weil er an dem Tag einen Hangover hatte.
Weitere Tage vergingen und ich hatte mich in Dallas ganz gut alleine zurechtgefunden. Mit Hayden hatte ich ab und zu geschrieben, und leider kam es eines Abends wieder zu einer unnötigen Diskussion von meiner Seite. Da ich so hin und weg von unserem ersten Treffen war, bin ich doch nochmal auf das Thema Beziehung gekommen und ob er sich vorstellen könnte, seine Meinung irgendwann zu ändern. Er sagte, er sieht keinen Sinn darin für etwas Langfristiges wenn ich in Deutschland lebe. Ich wurde dann wieder etwas schnippisch... (leider ist das meine Art, wenn ich nicht das kriege, was ich gerne hätte) und habe angefangen zu sagen, dass das dann alles sowieso nichts bringt was wir machen, wenn es nicht gerade auf etwas ernstes hinausläuft und dass ich in Deutschland dann kein Kontakt mehr mit ihm möchte. Ich hatte das in dem Moment aber nur gesagt, weil ich wütend war. Gemeint hatte ich das ehrlich gesagt nicht so. Er wurde dann abweisender zu mir... Auf die Frage warum er so ist auf einmal, meinte er, dass ich Recht habe und das er das ähnlich sieht. Ich hatte ihn auch gefragt, ob es ihn stören würde, wenn ich jemand neuen kennenlernen würde, weil es mich zumindest stören würde, wenn er das tut. Aber er sagte, er hat da überhaupt nichts dagegen, denn ich kann tun und lassen was ich will. Da wurde ich noch wütender, also habe ich mir gedacht, ich such mir jemanden auf der Plattform Hinge und treffe mich halt dann mit jemand anderen, was ich dann auch getan habe. Mein Match auf Hinge war leider nicht so mein Fall gewesen, aber er war seeeeehr nett. Hatte aber dem Hinge Date erzählt, dass ich nur auf der Suche nach Freunde bin, mehr nicht. Und mein Hinge Date hatte (mir zuliebe) auch noch ne Freundin mitgenommen mit der ich mich richtig gut verstanden habe. Haben dann auch die Tage uns immer wieder getroffen, den Superbowl zusammen geschaut, etc. Wenigstens bisschen Ablenkung von Hayden gehabt.

(ich mache hier kurz einen break - ist leider bisschen viel was ich zu schreiben habe. Mache gleich noch einen Post)

16.02.2022 06:58 • #48


annemk24

annemk24


18
3
Part 2:

Ich habe Hayden vemisst und ihn nicht aus den Gedanken kriegen können. Ich fragte dann anschließend nach noch einem Date. Er war sich seeeehr unsicher. War auch aus religiösen Gründen der Meinung, dass wir nichts haben sollten, weil das ohnehin zu nichts führt. Ich hatte ihn dazu überreden können mich aber zumindest einfach so nochmal mit ihm zu treffen in einer Bar... und ihm auch gesagt, dass ich völlig damit einverstanden bin, wenn da nichts laufen würde. Also hatten wir unser 2. Date in einer Bar. Nach ein paar guten Gesprächen und gutes B. wurde uns jedoch kalt und er hatte vorgeschlagen, dass wir bei ihm bisschen was trinken könnten. Also sind wir zu ihm gefahren. Er wohnt in einer WG mit 2 anderen Kerlen, einer von denen war in dem Moment zuhause, also hatte ich den einen Mitbewohner kennenlernen können. Zusammen hatten wir bisschen Whiskey getrunken und irgend eine Amerikanische Comedyshow geschaut. Der Mitbewohner ist dann irgendwann ins Bett gegangen. Hayden und ich waren beide schon gut angetrunken. Wir haben sehr viel gelacht. Irgendwann fragte er mich, ob wir zu seinem Schlafzimmer wollen. Ich stimmte zu, und mir war auch bewusst, was da passiert und ich wollte es ja auch. In seinem Schlafzimmer haben wir uns schließlich wieder geküsst und es kam bis zum Petting. Hatte ihn auch vorher gefragt, ob das wirklich für ihn okay sei, und er meinte ja. Weiter wollte er nicht gehen. Habe das natürlich akzeptiert, aber ich fand das was wir hatten schon richtig gut. Ich durfte die Nacht über bleiben, wir hatten die ganze Zeit gekuschelt.... auch während dem Schlafen. Und genau das... ja, DAS war für mich der schönste Moment... ich hab mich sooooo ultra wohl gefühlt. Es war in dem Moment alles richtig. Ich wollte eigentlich gar nicht mehr weg....

Am nächsten Morgen musste er schon um 7 Uhr früh raus, weil er arbeiten musste. Er hat mich aber noch zu meiner Airbnb Unterkunft gefahren. Das war quasi heute (Dienstag)... Ich bin seitdem mehr denn je hin und weg von diesem Typen... hatte ihn vorhin nochmal kurz angeschrieben und gefragt ob das wirklich okay war, und er antwortete, dass das schon ok so war und ich mir keine Sorgen machen brauch.
Morgen ist leider mein letzter Tag in Dallas, bevor ich dann wieder nach San Antonio zu meiner Verwandtschaft fliege. Ich hatte ihn deswegen gefragt, ob er Lust hätte sich morgen nochmal zu treffen. Aber er sagte, dass das keine so gute Idee wäre. Es war für ihn Okay so wie es war und er ist auch froh mich kennengelernt zu haben, aber er würde nicht mehr nochmal so weit gehen wollen. Ich wollte ihn wieder überreden, dass wir uns einfach so normal treffen, aber es hat alles nichts gebracht. Das ist der Moment, der mich hier zum heulen gebracht hat und weshalb ich wieder dieses Forum raussuchte.... Ich fühle mich im Moment schlimmer als vorher, weil ich weiß, dass das Enden wird und ich es gerade jetzt nicht enden will.... Ich bin nicht bereit dazu... und ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe noch 4 Wochen in der USA, die ich eigentlich mit meiner Verwandtschaft verbringen soll, aber ich freue mich überhaupt nicht mehr darauf... Ich traue mich auch nicht mit meiner Verwandtschaft darüber zu reden, weil die das sowieso nicht verstehen werden.... Gerade bin ich nur am heulen und schaffe es nicht mich aufzuraffen... ich verstehe nicht, wieso ich so emotional reagiere, obwohl ich mit diesem Typen noch nie zusammen war. Und ich weiß leider auch nicht was ich die kommenden Tage / Wochen machen soll... oder ob ich es in Erwägung ziehen soll, wieder zurück nach Deutschland zu kehren (falls ich den Rückflug noch umbuchen kann)....

16.02.2022 06:58 • #49


Mary2017

Mary2017


268
485
@annemk24
Hey, lass dir doch von dem Typen Amerika nicht vermiesen! Genieße die Zeit in dem Land und lass dich nicht runterziehen. Und auf keinen Fall irgendeinen Flug wegen dem umbuchen… das bereust du später nur sonst.
Allein dass du ihn schon überreden musst dich mit ihm zu treffen ist doch total schwachsinnig.. fühlst du dich gut dabei jemanden zu einem Date zu zwingen der eigentlich gar nicht will?
Ich an deiner Stelle würde ihn als Urlaubsbekanntschaft abhacken und ihn überall löschen und nach vorne gucken.
Und Versuch doch dass DU für DICH deine Zeit dort genießt und nicht versuchst dir da irgendwie einen Typen zu angeln… und auch auf keine Plattformen gehen oder wie auch immer..
Du musst über den hinwegkommen, ihr habt halt einfach keine Zukunft.
Und ist er wirklich soo toll oder sagt dir das einfach nur dein Kopf weil du dir das so sehr wünscht dort jemanden zu haben?

16.02.2022 07:11 • x 1 #50


Malina84


1017
8
1343
Hallo, erstmal Kopf hoch. Ich denke aber du solltest dir diesen Typen aus dem Kopf schlagen und auch den Kontakt wirklich abbrechen. Du machst dich doch selber nur unglücklich. Ich kann ihn verstehen und er ist ja ja auch realistisch. Eine Beziehung aufbauen wenn man so weit auseinander wohnt ist wohl kaum möglich. Und wenn du trotzdem Kontakt mit ihm hast, bekommst du ihn nicht aus dem Kopf.
Ich würde versuchen den Urlaub dort zu genießen und mir da alles angucken. Versuch dich abzulenken und unterneh was mit deiner Familie dort

16.02.2022 07:16 • x 1 #51


annemk24

annemk24


18
3
@Mary2017
Das macht alles Sinn... nur ich verstehe nicht so ganz, wieso mir das so schwer fällt ihn loszulassen? Wir waren ja schließlich nie zusammen und trotzdem trifft es mich irgendwie so arg. Ich hoffe, ich werde es hinkriegen, die restlichen Wochen in Amerika zu genießen.
Ich denke schon, dass er was besonderes ist. Wenn ich in der USA jemanden gerne haben würde, dann müsste ich mich doch praktisch auch in andere Typen so vergucken können, aber irgendwie ist das nur bei ihm der Fall.

@Malina84
Das ist das Vernünftigste was ich tun sollte... ich hoffe ich kriege das hin. Danke

16.02.2022 07:51 • x 1 #52


BlueApple

BlueApple


1672
4
3716
Du musst jemanden überreden dich mit dir zu treffen.....ist es das was du willst?! Kann es sein, dass du irgendwie nicht allein sein kannst und das Gefühl brauchst, dass dich jemand braucht?

16.02.2022 07:53 • x 1 #53


Blake88


74138
Naja für einen Blow.job hat es gereicht, aber mehr bist du ihm nicht wert.

Er ist seinen Samen losgeworden und gut ist. Ich denke auch das dieser ganze Quatsch mit religiös etc... alles erfunden ist.

Wer so religiös ist trinkt nicht so viel, lässt sich keinen *beep* von dir usw.

Du solltest diesen Typen vergessen, er hat dich dankend mitgenommen weil du einfach zu haben warst und gleichzeitig hat er wahrscheinlich S. mit zwei weiteren Frauen die er jeder zeit sehen kann.

So sieht wahrscheinlich die Wahrheit aus und da er dich nicht kennt, wollte er vielleicht auch kein Risiko eingehen mit
dem S..

Nicht das du dann noch schwanger vor der Tür stehst wie so eine verrückte. Er hat eh schon kein Bock auf dich, also hat er das einzig richtige mitgenommen und zwar den blow.job von dir und ich denke das muss dir mal bewusst werden.

Alles andere ist schönreden ‍️

16.02.2022 07:59 • x 2 #54


Malina84


1017
8
1343
Wenn man sich in jemanden verguckt, da schaltet der Kopf schon mal aus und man idealisiert einen Menschen. Alles an ihm ist so toll. Das dauert eine Weile bis er aus deinem Kopf ist. Und es ist auch egal ob es jemand aus den USA, Deutschland oder sonst wo ist. Wenn man jemanden toll findet. Lass ihn in Ruhe und versuch dich auf den Urlaub zu konzentrieren. Und irgendwann wirst du im Nachhinein merken das er vielleicht doch nicht so toll war.

16.02.2022 08:18 • x 2 #55


Mary2017

Mary2017


268
485
@annemk24 na ya ich glaube dass er dir schon gefällt und dein Typ ist und nett ist.. aber in deinem Kopf warst du schon weiter. Nehme ich mal an. Dass du schon über Beziehung, zu ihm ziehen, heiraten, Kinder und allem drum und dran nachgedacht hast und dir die Illusion ausgemalt hast in deinem Kopf. Und dass er jetzt nicht so mitspielt und es anders läuft zerstört halt dermaßen deine Vorstellung dass es dich so mitnimmt.
Ist meine Vermutung…

16.02.2022 08:23 • #56


Dracarys


1854
8
4469
Du hast so ziemlich alle Register gezogen.

Küsse, Petting, erzwungene (!) Dates, zwei oder drei Appelle an seine (nicht vorhandene) Eifersucht, endlose Diskussionen, reichlich Alk. und nächtliches Kuscheln: hat alles nichts gebracht, das war auch von Anfang an klar. Er will nicht.

Der Kerl sieht gut aus, Du stehst in Flammen, ausserdem ist er hard to get und lässt sich auch mit Sechs nicht einfangen (was übrigens niemand tut, egal ob purity oder nicht)
Natürlich bist Du traurig, denn Du hast wirklich alles in die Waagschale geschmissen, je mehr man investiert, umso reicher sollt gefühlt die Ausbeute sein, ist das nicht der Fall, fällt man entsprechend tief.

Sei doch froh, Amerika ist weit weg, es ist viel schöner, wenn Du Dir einen lover suchst, der auch real greifbarer ist.
Zu der Erkenntnis wirst Du gewiss noch kommen.

16.02.2022 08:47 • x 4 #57


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11709
6
15539
Zitat von annemk24:
wieso mir das so schwer fällt ihn loszulassen?

Ach, das übliche ich bekomme ihn irgendwie rum, er muss nur sehen, dass ich total anders bin Denken hat sich bei Dir anscheinend festgesetzt.

Hör doch auf, jemanden so nachzurennen, der Dich nicht will. Das möchte doch kein Mensch, jemanden in seinem Umfeld zu haben, der einem ständig zu irgendwas überreden will. Und dann vor allem die zickige Dramaqueen ist, wenn es nicht nach ihrem Kopf geht.

Finde ich übrigens eine saugute Idee, in einem fremden Land, in einer fremden Wohnung mit einem fremden Mann die Nacht zu verbringen.

16.02.2022 11:34 • x 10 #58


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6985
1
13329
Zitat von annemk24:
Er sagte, er sieht keinen Sinn darin für etwas Langfristiges wenn ich in Deutschland lebe. Ich wurde dann wieder etwas schnippisch... (leider ist das meine Art, wenn ich nicht das kriege, was ich gerne hätte) und habe angefangen zu sagen, dass das dann alles sowieso nichts bringt was wir machen,

Er sieht die Sache schon ganz klar - und auf dem schnippischen Level erkennst sogar du die Realität. Glückwunsch. Vermutlich ist dein Problem das Ausrasten, wenn du nicht bekommst, was du willst. Und dann verliebt man sich eben in einen unerreichbaren Typ aus Amerika.

16.02.2022 11:43 • x 2 #59


Chria

Chria


195
246
Hey,

das ist echt bescheiden, wie es dir gerade geht. Das Problem ist, dass das mit euch keinen Sinn macht. Wenn er sich keine Fernbeziehung vorstellen kann und keiner von euch beiden bereit ist, seinen Wohnort zu ändern, bringt das alles einfach nichts. Zudem ist dein Hayden ja überhaupt nicht Feuer und Flamme für dich. Da bist du jetzt mal in Amerika (ist ja nicht gerade um die Ecke) und er trifft sich erstmal mit Freunden und ist am nächsten Tag verkatert und trifft dich deshalb auch nicht. So verhält sich doch niemand, der potenziell seine zukünftige Partnerin trifft. Wohl eher etwas Abwechslung...

Länderübergreifende Beziehungen können funktionieren, aber nur wenn beide das absolut wollen und da sind ganz viele Fragezeichen bei euch...

16.02.2022 11:56 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag