111

Verliebt in verheirateten Mann

Buttercup1984

8
1
4
Hallo ihr Lieben,
ich bin 36 Jahre alt und habe mich vor einem Jahr nach 13 gemeinsamen Jahren von meinem Mann getrennt. Die Entscheidung ist mir sehr sehr schwer gefallen und es war ein sehr langer und schmerzhafter Prozess. Es war aber die richtige Entscheidung!
Jetzt habe ich vor einem halben Jahr einen Mann im Internet kennengelernt. Er ist 45, Australier (lebt auch in Australien) und - wie der Titel schon sagt - verheiratet. Ich wusste von Anfang an, dass er verheiratet ist und ich selbst war zu diesem Zeitpunkt auch überhaupt nicht an irgendetwas interessiert (weil die Trennung von meinem Mann mir immer noch in den Knochen gesteckt hat). Wir hatten aber sofort einen super Draht zueinander. Er ist intelligent, charmant, lustig und unglaublich lieb und fürsorglich. Anfangs haben wir nur ab und zu miteinander geschrieben, später dann öfter und seit vier Monaten täglich. Wann immer wir die Möglichkeit haben, telefonieren wir auch miteinander (nicht ganz einfach bei 9 Stunden Zeitdifferenz), mindestens einmal in der Woche, manchmal auch zwei- bis dreimal. Wir haben uns angefreundet und irgendwann habe ich ihm auch von den Problemen in meiner Ehe erzählt, die letztlich zu meiner Trennung geführt haben. Es ging mir wirklich nicht gut damit, ich hab mich wie eine Versager in gefühlt und mein Selbstbewusstsein war am Boden. Er hat mir wahnsinnig geholfen, hat sich unglaublich viel Zeit für mich genommen, mir zugehört, mich aufgebaut und war immer für mich da. Wie gesagt, er ist sehr sehr lieb und fürsorglich. Irgendwann wurden unsere Gespräche dann intimer. Er hat mir gesagt, wie schön und anziehend er mich findet (wir haben natürlich auch Fotos) ausgetauscht), wir fingen an miteinander zu flirten und irgendwann wurde dann auch mehr daraus (S. und später sogar TS). Für mich war das absolutes Neuland (er sagt, für ihn auch), und eigentlich hätte ich mir sowas nie vorstellen können, aber ich fühle mich so wohl mit ihm. Und natürlich kam es, wie es kommen musste - ich habe mich in ihn verliebt!
Ich bin total durcheinander. Ich weiß, dass er verheiratet ist, aber ich weiß nicht, wie es um seine Ehe steht und ich weiß auch nicht, was er für mich empfindet. Er spricht ganz selten von seiner Frau. Wenn ich ihn abends frage, was er gemacht hat und wie sein Tag war, spricht er immer nur von sich, nicht von seiner Frau. Wenn er aber Mal von ihr spricht, dann immer sehr respektvoll, allerdings sagt er nicht, was er für sie empfindet. Er sagt aber auch nicht, was er für mich empfindet, zumindest hat er noch nie "Ich liebe dich" gesagt. Abgesehen von diesen drei Worten, die (noch?) nicht zwischen uns gefallen sind, schreiben wir aber miteinander als wären wir ein sehr verliebtes Paar. Er sagt mir, dass ich ein unglaublich toller Mensch und eine absolute Traumfrau bin, dass ich schön bin und intelligent und stark und warmherzig usw. Ich sage ihm dasselbe (und empfinde es auch so). Er ist der tollste Mann, den ich je kennen gelernt habe!
Ich bin total verwirrt! Ich bin absolut verrückt nach diesem Mann, will ihm aber nicht sagen, dass ich in ihn verliebt bin (obwohl er das vermutlich längst weiß). Ich habe aber Angst, dass es etwas zwischen uns ändern würde, wenn ich es ihm sagen würde. Aber ich würde so gerne wissen, was er für mich empfindet. Der virtuelle S. macht nur einen kleinen Teil unserer "Beziehung" (ich nenne es jetzt einfach Mal so, weil ich nicht weiß, wie ich definieren soll, was das zwischen uns ist) aus. Wäre es nur das, würde ich denken, ich wäre einfach nur eine kleine Ablenkung oder ein harmloses Abenteuer für ihn. Aber es ist viel viel mehr als das. Wir erzählen uns von unseren Sorgen und Problemen, von unseren Hoffnungen und Träumen, wir lachen und weinen zusammen - es ist alles wirklich unglaublich intensiv und sehr sehr schön. Und wie gesagt, er ist immer für mich da. Er fragt mich jeden Tag wie es mir geht und wie mein Tag war und das ist nicht nur eine Höflichkeitsfloskel - er interessiert sich wirklich dafür! Wenn ich diese Fragen Mal übergehe und nicht darauf antworte, dann hakt er nach. Und er hat auch ein unglaublich feines Gespür für meine Stimmungen.
Was ist das?! Es ist mehr als eine Affäre, mehr als eine Freundschaft, aber weniger als eine Beziehung (wie auch, wenn er verheiratet ist!). Aber wie glücklich kann er in seiner Ehe sein, wenn er so viel Zeit damit verbringt, mit mir zu schreiben und zu reden?
Ich weiß nicht, was ich tun soll. Soll ich ihm meine Gefühle gestehen? Ihn fragen, was er für mich empfindet? Was das zwischen uns ist?
Ich bin wirklich total durcheinander!

05.04.2021 00:51 • x 1 #1


Bubu38


221
231
Hallo, ja, ich würde es machen. Was kannst du verlieren? Liebe Grüße

05.04.2021 01:10 • #2



Verliebt in verheirateten Mann

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7553
3
16273
Zitat von Buttercup1984:
Ihn fragen, was er für mich empfindet?

Klar, frag ihn. Bestenfalls antwortet er "Ich bin auch in Dich verliebt und meine Frau respektiere ich zwar, ansonsten ist sie mir aber egal"

Und dann? Ihr seid immer noch am jeweils anderen Ende der Welt!

Wie hast Du ihn denn genau "übers Internet" kennengelernt? Warst Du auf einer Seite, auf der Australier "Brieffreunde aus aller Welt" gesucht haben? Hattest Du eine Auswanderung nach Australien geplant und bist auf ein entsprechendes Forum gestoßen? Eint Euch das Interesse an Digeridoos und Aborigines? Wie trifft man ansonsten via Web nen Australier?

Sag jetzt bitte nicht, er hat Dich auf Facebook angeschrieben!

Ansonsten: Spar für nen Australienurlaub nach Corona. Vielleicht musst Du auch nur nach Nigeria.

05.04.2021 01:28 • x 9 #3


Buttercup1984


8
1
4
Ich gebe online Deutschunterricht. So habe ich ihn kennengelernt.

05.04.2021 01:38 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7553
3
16273
Zitat von Buttercup1984:
Ich gebe online Deutschunterricht. So habe ich ihn kennengelernt.

Erzähl doch mal ein wenig mehr. Warum wollte Dein Australier Deutsch lernen?

Ist verifiziert, dass er Australier ist? Falls ja - schön.

Habt Ihr auch schon mal videotelefoniert? Hast Du ihn jemals gesehen? Falls ja - ist doch schon mal was!

Es bleibt das klitzekleine Problem, dass er am anderen Ende der Welt wohnt. Wie stellst Du Dir da eine Lösung vor?

05.04.2021 02:01 • x 2 #5


tina1955


4020
7647
Wenn ihr so einen guten Draht zueinander habt und so viele Gemeinsamkeiten entdeckt habt, kam denn schon mal die Frage nach einem Treffen?
Er würde bestimmt sehr gern zu Dir kommen, frage ihn einfach.
Garantiert braucht er dann Geld von Dir für ein Flugticket.

Du fragst, was es ist, was euch verbindet?

Kostenloser TS.

05.04.2021 02:15 • x 2 #6


Buttercup1984


8
1
4
Zitat von VictoriaSiempre:
wohnt


Ja, er ist Australier. Wir reden die meiste Zeit auf Englisch miteinander und ich war selbst eine Zeitlang in Australien und kenne den Akzent.
Ich hätte auch kein Problem damit, dort zu leben, die Distanz alleine wäre also nicht das Problem.
Und ja, wir hatten auch schon Videochats.
Er lernt Deutsch, weil er deutsche Wurzeln hat und von der Sprache fasziniert ist.

05.04.2021 03:04 • #7


Buttercup1984


8
1
4
Zitat von Elfe11:
Life

Ja, das weiß ich! Und wie gesagt, ginge es ihm nur um den S., würde ich gar nicht erst denken, dass da mehr ist. Aber ich denke, ich habe ausführlich beschrieben, dass es weit darüber hinaus geht.
Und was meinen Alltag anbelangt: Ich bin ausgefüllt, erfolgreich in meinem Job und habe viele Freunde und soziale Kontakte, bin also kein verzweifeltes Mauerblümchen. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich anmaßend, so ein Urteil zu fällen anhand dessen, was ich geschildert habe.

05.04.2021 03:08 • #8


tina1955


4020
7647
Zitat von Buttercup1984:
Ja, er ist Australier. Wir reden die meiste Zeit auf Englisch miteinander und ich war selbst eine Zeitlang in Australien und kenne den Akzent. Ich ...


Dann mache ihm doch den Vorschlag, teile ihm mit, dass Du ihn gerne persönlich kennenlernen würdest und nenne ihm ein Datum in naher Zukunft.

Du wirst sehen, er hat 1000 Ausreden am Telefon und würde jedes Treffen ablehnen.

Aber S. per Telefon kommt jederzeit mit Dir infrage, das kostet ihn ja mit Dir auch nichts, im Gegensatz zu gewissen Hotlines.

Du wolltest wissen, was Du tun sollst?
Gestehe ihm Deine Liebe, setze Dich in den nächsten Flieger.
Dann bekommst Du Deine Antwort direkt von ihm.
Argumente der Foris willst Du doch gar nicht wirklich lesen

05.04.2021 03:10 • x 4 #9


Buttercup1984


8
1
4
Oh wow, so viel Gehässigkeit hätte ich in so einem Forum ehrlich gesagt nicht erwartet.
Nein, es ist NICHT bloß S. und er will auch nicht mein Geld (abgesehen davon, dass er weitaus mehr verdient als ich).
Wie auch immer - Danke trotzdem für eure Antworten.

05.04.2021 03:45 • #10


_Tara_

_Tara_


7175
8
10094
Zitat von Buttercup1984:
Ich weiß nicht, was ich tun soll. Soll ich ihm meine Gefühle gestehen? Ihn fragen, was er für mich empfindet?


Ja, tu das! Wenn er auch verliebt ist, wird er danach Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Dich live zu treffen! Wenn er nach Deinem Geständnis aber "anders" wird, plötzlich weniger Zeit hat etc., dann weißt Du Bescheid...

Die Antworten hier fallen so aus, weil es im Forum schon viele Geschichten dieser Art (virtuelle "Beziehungen", die sich allesamt als Seifenblase, Luftschloss, Fake entpuppten) zu lesen gab. Die Erfahrung sagt daher, dass da außer schöner Worte und ganz viel Projektion vermutlich nichts dahinter ist.

Und auch das AMIGA-Prinzip (AberMeinerIstGanzAnders) ist bekannt.

Man möchte Dich hier einfach nur warnen. Stell 'mal eine Weile komplett den TS ein und schau, wie er sich dann verhält. Pass auf Dich auf!

05.04.2021 04:54 • x 8 #11


Alexandra1975


93
103
Zitat von Buttercup1984:
Ja, das weiß ich! Und wie gesagt, ginge es ihm nur um den S., würde ich gar nicht erst denken, dass da mehr ist. ...

Belasse es, als das was es ist:
ein netter Telefonkontakt
Sonst wirst Du denk ich eine Enttäuschung erleben!
Liebe Grüße

05.04.2021 07:36 • x 5 #12


Felica

Felica


5207
3
4825
Zitat von Buttercup1984:
Oh wow, so viel Gehässigkeit hätte ich in so einem Forum ehrlich gesagt nicht erwartet. Nein, es ist NICHT bloß S. und er will auch nicht mein Geld (abgesehen davon, dass er weitaus mehr verdient als ich). Wie auch immer - Danke trotzdem für eure Antworten.



Dann finde heraus, was er will. Frag ihn! Ganz einfach.

LG

05.04.2021 08:09 • x 1 #13


nimmermehr

nimmermehr


1810
3
4846
Ich habe dasselbe hinter mir, 3 Jahre mit einem verheirateten Mann in der Ferne geschrieben, aus Sympathie wurde Freundschaft, aus Freundschaft Anziehung, Gefühle.... Er war genau wie Deiner, über seine Frau sprach er immer respektvoll, wertschätzend, aber meist kam sie in unserem Universum gar nicht vor.

Ich hatte auch eine heftige Ehetrennung hinter mir bzw. vollzog ich diese während wir schon schrieben, aber noch nichts zwischen uns war. Im Nachhinein denke ich, dieser Mann hat mir überhaupt den Mut, die Kraft und das Selbstbewusstsein zurück gegeben, das ich brauchte, um die Trennung zu vollziehen und auch durchzuziehen.

Er beendete Ende letzten Jahres unseren dreijährigen Kontakt, weil er nicht mehr mit dem emotionalen Zwiespalt umgehen konnte. Eine Trennung von seiner Frau war für ihn nie ein Thema gewesen, er gab unserer "Beziehung" aufgrund der Distanz und Unsicherheit, ob nicht alles am Ende doch nur eine Illusion ist und man sich gegenseitig nicht idealisiert, weil man sich ja nicht richtig kennt, keine Chance und beendete es, um sich wieder auf seine Ehe zu fokussieren.

Mir tat und tut das immer noch sehr weh, aber ich denk es ist trotzdem richtig so. Er war meine Stütze in einer Zeit, in der ich keinen anderen Lichtblick hatte als ihn, er gab mir die nötige Kraft in einer Zeit, in der ich stark sein musste. Aber ich denke auch, es hat seinen Grund, warum es ein vergebener Mann in unerreichbarer Ferne war, der das in mir auslöste, und nicht ein netter Single um die Ecke: Ich war und bin überhaupt noch gar nicht bereit für eine neue echte Beziehung mit allem drum und dran. Dieser idealisierte unerreichbare "Hosentaschenfreund" war genau soviel Mann, wie ich in meinem Leben Platz hatte, nicht mehr, nicht weniger. Er tat mir gut, pimpte mein Ego, versüßte mir den Tag. Ich vergleiche es inzwischen wie die Teenieschwärmereien für einen Star. Auch das sind Projektionen für das, was man später, wenn man reif ist, wirklich mal will.

Ich denke, bei dir ist es ähnlich. Es wird seinen Grund haben, warum er dir ins Leben plumpste zu einer Zeit, als es dir mies ging. Und es wird unbewusst auch seinen Grund haben, warum ein vergebener Mann am anderen Ende der Welt das in dir auslöst. Selbstschutz.

Ob seine Ehe schlecht ist, wage ich zu bezweifeln. Wäre sie es, dann würde er dir das sagen. Sie wird einfach alltäglich geworden sein, du bist ein Kick. Aber gerade dass er nicht drüber mit dir redet, auch nicht über Gefühle obwohl Ihr TS habt und alles, zeigt auch, dass er seine Ehe dafür nicht riskieren und das mit Dir nicht vorantreiben will.

Du kannst jetzt nur zwei Dinge tun: Es weiter locker laufen lassen und genießen. Oder anfangen über Gefühle zu reden. Letzteres hat bei uns letztlich die Komplikationen ins Spiel gebracht, die zum Ende führten. Aber auch das ist vielleicht irgendwann dann auch mal Zeit, um im realen Leben auch ohne diese Stütze wieder klarzukommen. Letztlich ist und bleibt es Illusion und Projektion.

Aber das Ganze macht leider auch süchtig und ein Ende kommt einem Entzug gleich. Wenn dir ein Mensch jahrelang von morgens bis abends im Kopf ist und du den Tag damit verbringst, an ihn zu denken und auf seine Nachrichten und Anrufe zu warten, und dir jeder Kontakt einen Kick gibt, dann dauert es, bis man das ersetzen kann durch etwas oder jemand anders. Daher überlege Dir gut, was Du willst und ob du bereit bist, das ggf. zu verlieren, wenn du es jetzt seiner Lockerheit und Unverbindlichkeit beraubst. Denn Verbindlichkeit hat er mit seiner Frau schon und kann sie dir wahrscheinlich nicht bieten.

05.04.2021 08:40 • x 13 #14


Buttercup1984


8
1
4
[QUOTE="nimmermehr"]
Vielen lieben Dank für deine nette Antwort!
Ja, es stimmt. Er tut mir wirklich unglaublich gut! Die letzten Jahre meiner Ehe waren geprägt von Respektlosigkeit und Missachtung. Ich hatte das Gefühl, dass mein Mann mich überhaupt nicht mehr wahrnimmt. Das war sehr verletzend und mein Selbstbewusstsein hat sehr darunter gelitten.
Dann kam dieser Mann und hat mir das Gefühl gegeben, etwas Besonderes zu sein.
Es gibt so zwei Stimmen in mir: Die eine, die sagt, es ist unrealistisch und die wirst niemals mit ihm zusammen sein. Und dann die andere, die sagt: Es ist wunderschön und wir haben eine große innere Verbundenheit. Ich habe noch nie einen Mann getroffen, der sich so für mich interessiert und um mich sorgt. Ich habe z. B. nach der Trennung sehr viel Gewicht verloren (obwohl ich vorher schon schlank war). Er fragt mich jeden Tag, was ich gegessen habe, schickt mir Fotos von leckerem Essen oder sendet mir Rezepte für magenschonende Ernährung, weil er sich Sorgen macht (das nur als ein Beispiel von vielen).
Und ich kann wirklich über alles mit ihm reden.
Ich versuche, für mich herauszufinden, ob es eine Chance für uns gibt oder ob ich mich in etwas verrannt habe - nicht leicht, wenn man mittendrin steckt.
Deshalb freut es mich, dass du mir geschrieben hast, weil du meine Situation kennst und meine Gefühle nachempfinden kannst.
Danke für deine Antwort!

05.04.2021 11:46 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag